Haltung von Futtermäusen

Diskutiere Haltung von Futtermäusen im Farbmäuse Haltung Forum im Bereich Farbmäuse Forum; Hi, ich brauche dringend ein paar antworten, vllt könnt ihr mir da weiter helfen! Eine Freundin von mir hatte sich eine Futtermaus aus der...
Status
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
Bella01

Bella01

Registriert seit
07.08.2008
Beiträge
291
Reaktionen
0
Hi,
ich brauche dringend ein paar antworten, vllt könnt ihr mir da weiter helfen!
Eine Freundin von mir hatte sich eine Futtermaus aus der Zoohandlung aus mitleid gkauft. Diese war schwanger
und hat junge bekommen.
Ich habe mich dazu entschieden ihr zwei jungtiere abzunehmen und habe sie bereits schon bei mir.
Ich weiß jeoch nicht, ob sie dasselbe fressen dürfen wie Farbmäuse.
Außerdem habe ich beobachtet, dass die Mäuse nur an dem Futter lecken und nur wenig wirklich essen, deshalb frage ich mich auch, ob diese nicht auch zu früh getrennt wurden. Sie wurden mit 21 Tagen von der Mutter getrennt. Ich mache mir deshalb sorgen, ob sie wirklich schon alleine nahrung zu sich nehmen können.
Ich hoffe ihr könnt mir dabei helfen!
 
11.05.2010
#1
A

Anzeige

Guest

Schau mal hier: Haltung von Futtermäusen . Dort wird jeder fündig!
Escaflown

Escaflown

Registriert seit
16.12.2008
Beiträge
8.030
Reaktionen
0
Normal nicht vor dem 26Tag trennen.

Sind es Männchen oder Weibchen?

Zudem sind Futtermäuse ebenso Mäuse wie Farbmäuse auch. Haltung also gleich. ;)
 
Bella01

Bella01

Registriert seit
07.08.2008
Beiträge
291
Reaktionen
0
es sind männchen
 
maspie

maspie

Registriert seit
05.10.2009
Beiträge
2.816
Reaktionen
0
Da ist es wichtig das sie kastriert werden, sonst beissen sie sich ganz doll wenn sie älter sind.
 
Bella01

Bella01

Registriert seit
07.08.2008
Beiträge
291
Reaktionen
0
ohoh das wusste ich nicht. Ich dachte wenn die aus einem Wurf kommen, wäre das nicht so schlimm. Vielen dank das du mir das gesagt hast.
 
fräuleingrün

fräuleingrün

Registriert seit
17.12.2008
Beiträge
7.685
Reaktionen
0
Was gibts du denn als Futter?
 
Bella01

Bella01

Registriert seit
07.08.2008
Beiträge
291
Reaktionen
0
Ich habe das Futter selbst gemischt aus Mäusefutter, Vogelfutter, Kräutermischung und Trockengemüse! Habe aber auch ein wenig der gewohnten Nahrung der Mäuse mitbekommen
 
fräuleingrün

fräuleingrün

Registriert seit
17.12.2008
Beiträge
7.685
Reaktionen
0
Hui, du hast dich informiert, hm? :)
Hast du mal geschaut, ob sie wirklich wenig essen oder ob das nur so aussieht? Es kann auch sein, dass du das nicht siehst, weil sie ja nachtaktiv sind und gerade Körner schälen sie, sodass das schonmal so aussehen kann als ob sie nur dran lecken würden...
 
Bella01

Bella01

Registriert seit
07.08.2008
Beiträge
291
Reaktionen
0
Ja, ich hab das Futter für meine Nager bisher immer gemischt (hamster, Kanninchen). Ich habe den Mäusen vorhin Käse angeboten und habe beobachtet, dass sie daran nur lecken und dann liegen lassen
 
fräuleingrün

fräuleingrün

Registriert seit
17.12.2008
Beiträge
7.685
Reaktionen
0
Es kann auch gut sein, dass sie Käse einfach nicht so mögen.
Hast du es mal mit Sonnenblumenkernen probiert? Das sind Leckerlies, denen kaum eine Maus widerstehen kann... ;)
 
Bella01

Bella01

Registriert seit
07.08.2008
Beiträge
291
Reaktionen
0
muss ich mal ausprobieren danke
---
EDIT (automatische Beitragszusammenführung):

also, ich hab das grad mal angeboten, aber das nehmen die auch nicht an
 
Zuletzt bearbeitet:
H

Henni

Registriert seit
16.07.2008
Beiträge
9.088
Reaktionen
0
Hm, also mit 21 Tagen von der Mutter zu trennen ist schon heftig für die Kleinen. Vor allem wenn sie dann keine andere erwachsene Maus haben, von der sie lernen können. Biete ihnen mal Haferflocken mit Wasser vermanscht an, das lieben hier alle und ist schön weich. Ansonsten vielleicht mal den Kleinsaaten-Anteil im Futter erhöhen, das ist einfacher zu fressen für die kleinen Mausis.
Wenn sie etwas nicht gleich nehmen, nicht wundern, oft brauchen sie ein bisschen, bis sie sich probieren trauen.
Da sie kastriert werden müssen, sollten sie so bald wie möglich auf das erforderliche Mindestgewicht von 30g kommen. Biete ihnen auch Eiweißfutter an, am besten Mehlwürmer, das sind kleine Dickmacher.
 
Bella01

Bella01

Registriert seit
07.08.2008
Beiträge
291
Reaktionen
0
Ich habe ein Terrarium 100x50x50, das auch gut belüftet ist. Das terrarium wurde auch schon für einen Hamster von meiner Cousine verwendet. Das mit den Haferflocken werde ich mal ausprobieren und auch gleich morgen früh beim Tierarzt anrufen um mich da noch mal wegen dem kastrieren zu informieren.
 
Bella01

Bella01

Registriert seit
07.08.2008
Beiträge
291
Reaktionen
0
Ich wollte mich noch mal bei euch bedanken. Ihr habt mir wirklich weiter geholfen. Die Mäuschen lieben die Haferflocken in Wasser und beim Tierarzt war ich inzwischen auch. Der sagte mir, dass sie sich nicht unbedingt beißen müssen. Das müsste man beobachten, da Mäuse ja familientiere sind und diese aus einem Wurf kommen und ihren Geruch kennen. Jedoch soll dies nur selten vorkommen, dass sie sich nicht beißen. Der TA sagte ich solle dies mal beobachten wenn die Mäuse geschlechtsreif sind und dann entscheiden.
 
ida22

ida22

Registriert seit
04.08.2009
Beiträge
4.212
Reaktionen
0
Hallo,

schön, daß es den Mäusis besser geht und sie nun fressen.

Laß Dir aber vom TA bitte nichts erzählen; viele TA kennen sich mit Mäusen nicht sonderlich gut aus ... ist leider so.

Mäusemänner können auf Dauer nicht zuammengehalten werden; das ist einfach so. Sie werden sich über kurz oder lang anfangen zu streiten und zwar so heftig, daß es zu schweren Bissverletzungen und sogar zum Tod kommen kann. Auch wenn es Brüder sind.

Es kann Dir passieren, daß sie sich ein halbes Jahr nichts tun und dann von jetzt auf gleich wirklich heftige Kämpfe ausfechten. Bitte laß es nicht darauf ankommen! Es gibt hier einen Thread, in dem Du Dir Fotos von Mäusen ansehen kannst, die sich gebissen haben - das braucht kein Mensch.

Am besten läßt Du die beiden mit 30 g kastrieren und vergesellschaftest sie nach der Ausstinkezeit mit ein paar Mädels - dann bist Du auf der sicheren Seite.

LG Ida
 
Bella01

Bella01

Registriert seit
07.08.2008
Beiträge
291
Reaktionen
0
ok vielen dank, dann mach ich das so. Ich wollte sie sowieso kastrieren lassen auch wenn sie sich nicht beißen sollten, da ich gehört habe dass böckchen einen sehr starken Geruch haben und kastraten weniger.
 
ida22

ida22

Registriert seit
04.08.2009
Beiträge
4.212
Reaktionen
0
Naja, einen "starken Geruch" ist noch sehr höflich ausgedrückt ... :mrgreen:

Mäusemänner stinken gen Himmel!

Wenn sie kastriert sind, riechen sie nicht mehr oder weniger wie die Mädels. Wirst Du nach der Kastra noch Mäuse dazuholen? *neugierig bin*

LG Ida
 
Bella01

Bella01

Registriert seit
07.08.2008
Beiträge
291
Reaktionen
0
Ich hab bisher noch nie tiere vergesellschaften müssen. Ich hab keine ahnung wie das geht und ob ich das hinkriege aber ich hätte gerne noch zwei mädels. Aber vor allem weiß ich nicht wohin mit den mädels wenn die vergesellschaftung nicht funktioniert, weil ich hätte dann nur vorübergehend einen zweiten Käfig
 
S

SusanneC

Registriert seit
07.09.2009
Beiträge
15.432
Reaktionen
0
Mäusevergesellschaftung ist gar nicht so schwierig, man braucht nur was kleines wo man sie einige tage einsperren kann und ein wenig Geduld. Dass sie einige Tage nicht gerade harmonisch sind gehört dazu, aber das ist ganz schnell überstanden. und: warum sollten sich kastrierte böcke nciht nen Ast freuen über Damengesellschaft?

ich finde, Du machst das sehr gut!
 
Status
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
Thema:

Haltung von Futtermäusen

Haltung von Futtermäusen - Ähnliche Themen

  • Haltung von Böckchen?

    Haltung von Böckchen?: Hallöchen, ich hätte da mal eine Frage. Ich habe aus dem Tierheim ein trächtiges Weibchen bekommen. Nun weiß ich natürlich noch nicht was dabei...
  • Farbmäuse Terrarium/Aquarium-Haltung?

    Farbmäuse Terrarium/Aquarium-Haltung?: Hallo liebe Community, ich habe noch von meinem Moppi (Zwerghamster) das alte Gehege, welches noch bei meiner Mutter daheim rumsteht. Da sie...
  • Vergesellschaftung

    Vergesellschaftung: Hallo, ich habe mir gestern ,zu meinem bestehenden weiblichen rudel, einen Kastraten gekauft. (ich hatte mich vorher in das thema...
  • Farbmäuse und Kaninchen? Kann man sie im gleichen Zimmer halten?

    Farbmäuse und Kaninchen? Kann man sie im gleichen Zimmer halten?: Hallöchen ihr lieben! :D Ich habe bereits zwei wundervolle Kaninchen, war aber im Herzen schon immer eine Mäusemami! *-* Jetzt würde ich gerne...
  • Haltung von Farbmäusen

    Haltung von Farbmäusen: Mal ne Frage aus Interesse: Würde sich so ein Auslauf für Farbmäuse als Dauergehege eignen? Man könnte ja einfach ne Holzplatte drunter machen und...
  • Ähnliche Themen
  • Haltung von Böckchen?

    Haltung von Böckchen?: Hallöchen, ich hätte da mal eine Frage. Ich habe aus dem Tierheim ein trächtiges Weibchen bekommen. Nun weiß ich natürlich noch nicht was dabei...
  • Farbmäuse Terrarium/Aquarium-Haltung?

    Farbmäuse Terrarium/Aquarium-Haltung?: Hallo liebe Community, ich habe noch von meinem Moppi (Zwerghamster) das alte Gehege, welches noch bei meiner Mutter daheim rumsteht. Da sie...
  • Vergesellschaftung

    Vergesellschaftung: Hallo, ich habe mir gestern ,zu meinem bestehenden weiblichen rudel, einen Kastraten gekauft. (ich hatte mich vorher in das thema...
  • Farbmäuse und Kaninchen? Kann man sie im gleichen Zimmer halten?

    Farbmäuse und Kaninchen? Kann man sie im gleichen Zimmer halten?: Hallöchen ihr lieben! :D Ich habe bereits zwei wundervolle Kaninchen, war aber im Herzen schon immer eine Mäusemami! *-* Jetzt würde ich gerne...
  • Haltung von Farbmäusen

    Haltung von Farbmäusen: Mal ne Frage aus Interesse: Würde sich so ein Auslauf für Farbmäuse als Dauergehege eignen? Man könnte ja einfach ne Holzplatte drunter machen und...