Kreuzbandriss - Montag (17.05.2010) OP

Diskutiere Kreuzbandriss - Montag (17.05.2010) OP im Hunde Gesundheit Forum im Bereich Hunde Forum; Hallooooo, war ewig nicht mehr hier, hab aber jetzt mal wieder ein Anliegen. Bei meinem Hundi (Rüde, Spitzmischling, 9 Jahre, ca. 20 cm hoch und...
Status
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
DarkAngel81

DarkAngel81

Registriert seit
06.01.2007
Beiträge
99
Reaktionen
0
Hallooooo,
war ewig nicht mehr hier, hab aber jetzt mal wieder ein Anliegen. Bei meinem Hundi (Rüde, Spitzmischling, 9 Jahre, ca. 20 cm hoch und 14kg schwer) wurde gestern ein Kreuzbandriss im hinteren rechten Bein festgestellt. Hab schon seit ca. einer Woche gemerkt, dass er, wenn er gelegen hat und dann aufstehen wollte immer etwas "gelahmt" hat. Er ist halt nicht aufgesprungen wie sonst, sondern das ganze ging etwas langsamer. Auch beim springen aufs Bett hatte er Probleme. Habe immer gehört, wie seine Marken am Halsband ans Bett geschlagen sind, dachte aber, dass er nur zu früh abgesprungen sei.
Als wir dann vorgestern draussen waren und er ohne Leine gelaufen ist, kam er aufeinma angehumpelt. Dachte er hätte sich "nur" vertreten, aber im Laufe des Nachmittags hab ich ihn mir dann doch noch geschnappt und bin zum Tierarzt gegangen. Sicher ist sicher. Sie hat ihn abgetastet und ihm dann eine Spritze mit Schmerzmittel gegeben. Ich sollte dann nächsten Tag (also gestern) wiederkommen. Das haben wir
gemacht und nach nochmaligem abtasten sagte sie, dass sie uns gerne zu ihrer Kollegin schicken würde, damit da evtl. mal geröntgt wird.
Haben dann glücklicherweise direkt einen Termin bekommen und sind dann von unserer TÄ aus direkt zu der anderen gefahren. Nach kurzer Warterei, wurden wir reingerufen und schon da sagte sie, dass das nicht gut aussehen würde, weil er nur noch auf 3 Beinen läuft. Sie hat ihn dann abgetastet, versch Tests ("Sitztest" und "Schubladentest") gemacht und meinte dann, dass das Kreuzband komplett durch sei. Sie hat mir dann gesagt, dass das Kreuzband nicht mehr alleine zusammenwachsen wird und sie mir unbedingt davon abrät es jetzt einfach so zu lassen. Wäre für mich sowieso nicht in frage gekommen. Will schließlich, dass es ihm schnell wieder gut geht und er wieder ohne Probleme und vorallem ohne Schmerzen laufen kann!! Sie sagte mir dann, was die OP kosten wird. Nämlich bei seinem Gewicht ca. 750 Euro wenn das hintere Band auch noch geschädigt wäre. Und ca. 640 wenn "nur" das vordere kaputt sei. Als ich den Betrag gehört hab hätte ich mich innerlich erstmal selber schlagen können. Hab immer gesagt, dass eine OP Versicherung nicht notwendig sei, weil ihm bestimmt nichts passieren würde. Falsch gedacht. Jetzt haben wir den Salat, aber hinterher ist man immer schlauer. Ist jetzt auch nicht mehr zu ändern.
Habe dann direkt mit meiner Mutter gesprochen wie wir das mit dem Geld regeln und es war Gott sei Dank auch schnell eine Lösung gefunden. Habe dann heute direkt bei der Tierärztin angerufen und einen Termin gemacht. Nächsten Montag 9 Uhr soll ich ihn hinbringen. Er bekommt dann zunächst eine Beruhigungsspritze. Danach soll ich nochmals 20 Min mit ihm im Wartezimmer warten und dann kann ich noch bei ihm bleiben, wenn er in Narkose gelegt wird. Nachmittags kann ich ihn dann wieder abholen.

Die Tierärztin sagte mir gestern auch noch, das die Chance das auch das Kreuzband beim anderen Bein reisst bei ca. 50-70% liegen würde.

Der Grund wieso ich das hier rein schreibe ist: Wer von euch hat schon Erfahrungen mit Kreuzbandriss beim Hund gemacht? Wie ist die OP verlaufen? Wielange hat es gedauert bis euer Hund wieder halbwegs der Alte war?

Und noch eine Frage die mir hier noch auf den Nägeln brennt: Es dauert ja noch einige Tage bis zum OP-Tag. Ich soll ihn so gut es geht ruhig halten, aber das ist gar nicht so einfach. Natürlich läuft er zwischendurch rum. Kann ja nicht 24 Stunden auf einem Fleck liegen. Habe aber etwas Angst, dass jetzt auch noch das Kreuzband beim anderen Bein reisst, weil er dieses ja jetzt viel stärker belastet als das bereits kaputte. Soll ich ihm wirklich ALLES verbieten? Oder sind ganz kleine Wege zum Pipi machen und ein wenig die "Beine vertreten" draussen erlaubt? Wie kann ich ihn ansonsten beschäftigen, damit ihm nicht ganz so langweilig ist? Habt ihr da vielleicht Ratschläge oder Ideen?

Danke im voraus
 
12.05.2010
#1
A

Anzeige

Guest

Hast du schon mal im Ratgeber nachgelesen? Velleicht hilft dir das ja weiter?
Yvi179

Yvi179

Registriert seit
15.11.2009
Beiträge
6.189
Reaktionen
0
Also mit Kreuzbandrisse hab ich bei Hunden nicht viel Ahnung(nur bei Menschen*gg*), aber was das ruhig halten betrifft würde ich ihn nur zum Geschäfte machen nach draußen lassen und striktes an der Leine führen! Das die Wahrscheinlichkeit des Risses beim anderen Kreuzband liegt, liegt denk ich daran das er es mehr belasten muß wegen der Schonhaltung!
Ich denke er muß nach der Op sicher 6 - 8 Wochen ruhig gehalten werden und dann langsam wieder daran gewöhnt werden! Ich weiß noch bei mir half schwimmen sehr gut, weiß ja nicht wie deiner so auf Wasser steht! Sonst würde ich gucken das du hinterher einen Pysioteraphie machst!
Ich drücke euch die Daumen das das andere Kreuzband heil bleibt und das die Op gut läuft!

Lg Yvi
 
Nienor

Nienor

Registriert seit
04.11.2008
Beiträge
37.490
Reaktionen
110
Huhu,

die Daumen sind gedrueckt fuer die OP und vor allem, fuer das zweite Kreuzband.
Du kannst deinen Herrem jetzt vermehrt Kopfarbeit zuhause anbieten, da muss er sich ja nicht so viel bewegen. Ein wenig Becherspiel oder wenn ihr habt Intelligenzspielzeug. Zusaetzlich vllt Leckerchen schoen fest einpacken - hauptsache er braucht lang, um da ran zu kommen und muss ein wenig ueberlegen. Kopfarbeit macht auch muede ..

Habt ihr euch schon ueber die OP-Nachsorge und Physiotherapie informiert ?
 
DarkAngel81

DarkAngel81

Registriert seit
06.01.2007
Beiträge
99
Reaktionen
0
Danke für eure Antworten.

Nee, hab mich noch nicht weiter informiert. Spreche das nach der OP mit meiner, ich sag mal, Haupttierärztin durch.
 
S

schnuckel

Registriert seit
04.10.2008
Beiträge
2.562
Reaktionen
0
das haben wir schon hinter uns kreutzbant op und miniskus kaput vor etwa2 jare

lg
 
Lutz

Lutz

Registriert seit
24.04.2010
Beiträge
211
Reaktionen
0
Ich bin kein TA, kenne Kreuzband aber vom Menschen (bei Profisportlern) her. Von denen weiß ich: Unbedingt wenig Belastung, ruhig halten. Allein schon, um (wie oben erwähnt) nicht mehr Belastung auf die anderen Beinchen zu geben. Nicht springen lassen, Decken und so weiter auf den Boden. Eventuell sogar Gitter oder sonstwas vor die Couch/Bett, damit der Clown erst gar nicht auf die Idee kommt, irgendwo hochspringen zu wollen. Und kümmer dich jetzt schon um die Nachsorge.
Weißt du denn schon, wie behandelt wird? Wird das Band geklebt, genäht, getackert? Das beeinflußt, wie du nachher Physio machen mußt, und wie lange es dauert. Gibts eventuell bei euch in der Nähe so große! Freßnapf-Märkte? Bei uns ist einer z.B., bei dem auch ein Tier-Physiotherapeut angegliedert ist. Kostet zwar, aber in der Zeit gehst du ja eh nicht "auf die Meile" und sparst schonmal dieses Geld. ;) Viel Glück für die OP.
 
DarkAngel81

DarkAngel81

Registriert seit
06.01.2007
Beiträge
99
Reaktionen
0
Erfahre denk ich mal am Montag um was für genau eine OP es sich handelt. Wusste nichtmal, dass es versch. Methoden gibt. Sie sagte, dass sie es aufschneiden, dann as alte entfernen und ein Ersatz eingesetzt wird und gleichzeitig noch etwas um das ganze noch stabiler zu machen. Um was genau es sich handelt, weiss ich noch nicht.
 
Tayet

Tayet

Registriert seit
22.05.2008
Beiträge
4.544
Reaktionen
0
mit welche Technik wird denn die OP durchgeführt?? Ich würde vorher fragen ob TTA/TPLO oder was anderes gemacht wird.
 
DarkAngel81

DarkAngel81

Registriert seit
06.01.2007
Beiträge
99
Reaktionen
0
MORGEN ist es soweit :086: hoffe, dass alles gut geht :090:
 
Mila107

Mila107

Registriert seit
01.02.2010
Beiträge
301
Reaktionen
0
viel glück :roll:
wann wird er denn operiert?
wünsch dir ALLLES gute
 
DarkAngel81

DarkAngel81

Registriert seit
06.01.2007
Beiträge
99
Reaktionen
0
dankeschön!! müssen morgen früh um 9 uhr da sein
 
Mila107

Mila107

Registriert seit
01.02.2010
Beiträge
301
Reaktionen
0
ohh
ich wünsche dir das es schnellvorbei geht
 
Para

Para

Registriert seit
22.06.2009
Beiträge
14.953
Reaktionen
0
Auch von uns alles Gute und viel Glück. Halte uns auf dem Laufenden.
 
DarkAngel81

DarkAngel81

Registriert seit
06.01.2007
Beiträge
99
Reaktionen
0
Hab ihn heute morgen um 9 hingebracht, dann wird er in Narkose gelegt und gerade habe ich einen Anruf bekommen, dass er die Op gut überstanden hat, schon langsam wieder wach wird und ich ihn um 17:30 abholen kann.

Das Kniegelenk wurd wieder stabilisiert, aber der Miniskus war auch geschädigt.
 
S

schnuckel

Registriert seit
04.10.2008
Beiträge
2.562
Reaktionen
0
das war bei uns auch mit dem miniskus!

ich wünsche euch schnele heilung und gute beserung!

lg
 
DarkAngel81

DarkAngel81

Registriert seit
06.01.2007
Beiträge
99
Reaktionen
0
konnte ihn vorhin abholen und er ist noch immer etwas "benebelt". die Tä hat mir so eine halskrause mitgegeben, die ich ihm dann "anziehen" soll. in der praxis hat er sich die schon einmal runtergerissen. hab ihn jetzt hier momentan ohne halskrause liegen, weil er bisher keine anstalten gemacht hat irgendwie am verband rumzulecken oder rumzuknabbern. weiss nicht, was ich machen soll. soll ich ihm die halskrause heute nacht zur sicherheit anziehen? bin mir ziemlich sicher, dass er tierisch theater machen wird. oder soll ich sie ablassen und hoffen, dass er weiterhin tief und fest schläft wie jetzt gerade??
 
caramia

caramia

Registriert seit
23.03.2009
Beiträge
2.370
Reaktionen
0
Wie war die Nacht??
 
DarkAngel81

DarkAngel81

Registriert seit
06.01.2007
Beiträge
99
Reaktionen
0
Es geht so. Hab mir vorsichtshalber alle 2 Stunden den Wecker gestellt um zu gucken, ob alles ok ist. Hab ihm die Halskrause bevor ich schlafen gegangen bin angezogen. Das lies er auch ohne Probleme mit sich machen, weil er ja eh noch von der Narkose "benebelt" war. Hab dann Licht ausgemacht und schon nach wenigen Sekunden fing er an durch die Gegend zu rennen und überall vor zu hauen, damit das "dumme Ding" abgeht. Hab ihn dann wieder hingelegt, aber schon nach ein paar Sekunden lief er wieder durchs Zimmer und schlug überall gegen. Hab ihm dann die Halskrause abgemacht, ihn wieder auf die Decke gelegt, ein kleines Licht angelassen, ihn dann eine Weile beobachtet und als er dann geschlafen hat, hab ich auch etwas die Augen zugemacht. Lange ging das jedoch nicht gut, weil er dann wieder anfing unruhig zu werden. Hab mich dann angezogen und bin mit ihm rausgegangen, damit er pinkeln kann. Hat er dann auch gemacht und danach hat er 1,5 Std durchgeschlafen. Gegen 5:30 wurd er dann wieder unruhig, fing an zu hecheln und "wimmerte" manchmal. Wusste dann erst nicht was ich machen sollte, hab dann aber beschlossen ihm schonmal seine Tabletten zu geben. Er bekommt einmal am Tag eine ganz "Rimadyl 50mg" und dann noch 2 mal täglich eine 3/4 Tablette Antibiotikum. Denk mal er hatte Schmerzen und war deswegen so unruhig. Ca. 30 min nachdem er die Tabletten bekommen hatte war er ruhig und hat dann bis 10Uhr geschlafen.

Hab im Moment noch das Glück, dass er nicht am Verband rumfrisst oder versucht ihn abzumachen. Deswegen lass ich die Halskrause momentan auch noch weg. Aber ich denk mal wenn der Verband in 12 Tagen ab ist, komm ich nicht drumrum ihm das Ding doch noch anzuziehen. Hoffe er gewöhnt sich dann irgendwie dran.

Morgen haben wir Termin bei der TÄ um den Verband zu wechseln. Hoffe der Tag und die nächste Nacht verlaufen ruhig. Er steht auf jeden Fall schon mehr auf als gestern, als er noch von der Narkose benommen war. Aber zuviel aufstehen ist ja auch nicht gut :-/ Aber den ganzen Tag liegen kann er auch nicht. Weiss nicht was richtig ist und was nicht. Kann ihn ja nicht jedesmal "anmeckern", wenn er aufstehen will.
 
S

schnuckel

Registriert seit
04.10.2008
Beiträge
2.562
Reaktionen
0
so wie sich das ganse an hört ferleuft das gans gut bei euch bei uns wars die höle nach der op meine war eine woche nach der op noch nicht gans bei sich hat nur gebrochen nichtz gefresen lag da wie tot und kam erst nach einer woche wider langsam auf die beine das war gans schlim.

lg und gute beserung!
 
DarkAngel81

DarkAngel81

Registriert seit
06.01.2007
Beiträge
99
Reaktionen
0
Ohje, das hört sich ja nicht gut an, schnuckel. Er ist eigentlich "topfit". Trinkt und frisst ganz normal. Und wenn ich mich zu ihm auf den Boden setze will er spielen bzw knuddeln :)
 
Status
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
Thema:

Kreuzbandriss - Montag (17.05.2010) OP

Kreuzbandriss - Montag (17.05.2010) OP - Ähnliche Themen

  • Zweiter Kreuzbandriss - wie weitere vorbeugen?

    Zweiter Kreuzbandriss - wie weitere vorbeugen?: Hallo ihr Lieben Es ist schon ewig her, dass ich im Tierforum um Rat gesucht habe :o Unser Fox Terrier Mix Milo, ca 6 Jahre alt (als Jungtier...
  • Schädigung am Kreuzband

    Schädigung am Kreuzband: Hallo zusammen, am 22. Dezember 2016 fing mein Hund ohne ersichtlichen Grund auf einmal an auf drei Beinen zu laufen. Mein Tierarzt stellte die...
  • Kreuzbandriss in beiden Knien

    Kreuzbandriss in beiden Knien: Hallo liebe Tierfreunde. Es bricht mir das Herz über meinen Hund zu schreiben, denn es sieht nicht gut aus. Haben gestern die Röntgenaufnahmen von...
  • alter Hund - keine OP mehr - was nun ?

    alter Hund - keine OP mehr - was nun ?: Vor ein paar Tagen wollte unser alter Jockel (15 Jahre) mit einem anderen Hund toben. Plötzlich aufgejault, Hinterlauf hochgezogen und auf 3...
  • Kreuzbandriss TPLO

    Kreuzbandriss TPLO: Hallo, meine Hündin Kysha (Hollandse Herder, 9 Jahre, 24Kg) hatte vor 2 Wochen eine Operation wegen einen Kreuzbandriss. Sie wurde nach der TPLO...
  • Kreuzbandriss TPLO - Ähnliche Themen

  • Zweiter Kreuzbandriss - wie weitere vorbeugen?

    Zweiter Kreuzbandriss - wie weitere vorbeugen?: Hallo ihr Lieben Es ist schon ewig her, dass ich im Tierforum um Rat gesucht habe :o Unser Fox Terrier Mix Milo, ca 6 Jahre alt (als Jungtier...
  • Schädigung am Kreuzband

    Schädigung am Kreuzband: Hallo zusammen, am 22. Dezember 2016 fing mein Hund ohne ersichtlichen Grund auf einmal an auf drei Beinen zu laufen. Mein Tierarzt stellte die...
  • Kreuzbandriss in beiden Knien

    Kreuzbandriss in beiden Knien: Hallo liebe Tierfreunde. Es bricht mir das Herz über meinen Hund zu schreiben, denn es sieht nicht gut aus. Haben gestern die Röntgenaufnahmen von...
  • alter Hund - keine OP mehr - was nun ?

    alter Hund - keine OP mehr - was nun ?: Vor ein paar Tagen wollte unser alter Jockel (15 Jahre) mit einem anderen Hund toben. Plötzlich aufgejault, Hinterlauf hochgezogen und auf 3...
  • Kreuzbandriss TPLO

    Kreuzbandriss TPLO: Hallo, meine Hündin Kysha (Hollandse Herder, 9 Jahre, 24Kg) hatte vor 2 Wochen eine Operation wegen einen Kreuzbandriss. Sie wurde nach der TPLO...