Tumore vs. Goldakupunktur *heul*

Diskutiere Tumore vs. Goldakupunktur *heul* im Hunde Gesundheit Forum im Bereich Hunde Forum; Hallo alle miteinander, ich muß mich mal ausheulen... Ich hatte heute den Termin für die Goldakupunktur bei meiner Terrier-Hündin Sally. Ihre...
Status
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
M

Miezekatz

Registriert seit
20.04.2010
Beiträge
18
Reaktionen
0
Hallo alle miteinander,

ich muß mich mal ausheulen...
Ich hatte heute den Termin für die Goldakupunktur bei meiner Terrier-Hündin Sally. Ihre Patella-Lux. war seit einigen Jahren rechts hinten sehr selten, seit ca. 1 1/2 Monaten aber hinten rechts so oft und lang, daß wir sie gründlich untersuchen ließen und eben die GA in Betracht zogen.
Jetzt sollte sie heute gründlich geröngt und dann behandelt werden,
als die TÄ die Tumore in der Gesäugeleiste entdeckte.
Das ist eine klare Kontraindikation und nun werden wir Anfang Juni den Abschnitt der Milchleiste entfernen lassen, der dieTumoren hat. Ich hab´ mir das Heulen nicht verkneifen können.

Ich bin jetzt föllig aus dem Konzept, mach´ mir Sorgen und tausend Gedanken.
Ich hab´ hier und im Netz alles über GI gelesen was ich finden konnte, und jetzt? Wird Sally auch ohne GI irgendwann wieder anständig laufen können? Reicht Physiotherapie? Und soll ich die Mammatumoren betreffend gleich die Gebärmutter mit rausnehmen lassen? Denn sind diese bösartig, dann wäre das der nächste Weg um einer Gebärmutterentzündung vorzubeugen. Aber kommen dann nicht neue Mammatumore an anderer Stelle? Ich kenne jedenfalls keine Hündin die nur einmal welche hatte und dann wars gut.
Ach Leute :( ... ich bin echt ra(s)tlos. Was wird nur aus meinem Sally-Mädchen? Sie soll doch frei und glücklich rennen können. Sie kennt die Leine nicht mal wirklich, weil sie immer frei läuft. Und jetzt? Muss sie vielleicht immer akurat gehen, damit ihre Patella nicht ständig rausspringt? Aber "eiern" also Schonhaltung einnehmen tut sie ja sowieso.

Ich könnt´ echt heulen, es sieht so auswegslos aus.
 
12.05.2010
#1
A

Anzeige

Guest

Hast du schon mal im Unser Hund - fit und gesund nachgelesen? Velleicht hilft dir das ja weiter?
S

schnuckel

Registriert seit
04.10.2008
Beiträge
2.562
Reaktionen
0
ich kene mich leiter nicht damit aus aber es tut mir ser ser leit für euch!

lg
 
M

Miezekatz

Registriert seit
20.04.2010
Beiträge
18
Reaktionen
0
Ich nochmal

@Schnuckel: Danke für Deine Anteilnahme :023:

Ich hab´ mich mittlerweile schon etwas beruhigt.
Frag´ mich halt immernoch was ich für Sallys Gangapparat tun kann und ob ich die Gebärmutter gleich bei der Mammatumor-OP mit entfernen lassen soll, weil Sally auch schon ´n paar Mal Scheinschwanger war und gar nicht mehr so dolle läufig wird. Das zeigt ja zumindest, daß ihre Hormone auch nicht ganz rund laufen.

Naja, ich werd´ die Gunst der Stunde nutzen, daß mein Baby endlich mal schläft und jetzt hier nochmal ´n bisschen recherchieren.

Wenn irgendwer ´ne hilfreiche Info für mich hat würde ich mich echt freuen.
Bis dahin,
 
S

schnuckel

Registriert seit
04.10.2008
Beiträge
2.562
Reaktionen
0
rede doch mal mit dem atzt wegen der gebärmuter entfernung was er dazu meint.

lg
 
S

schäfi06

Registriert seit
08.01.2009
Beiträge
56
Reaktionen
0
Hallo,
wie alt ist denn deine Hündin?
Bei Gesäugetumore,wird eigentlich die ganze Gesäugeleiste entfernt,um neubildung von Tumoren zu vermeiden.Es ist also eine schwere OP die man nur bei einen nicht zu alten und gesunden Hund machen sollte.
Meine Hündin vor Bea,hatte auch Gesäugetumore.Sie war 11 Jahre als das festgestellt wurde.Ich habe ihr diese schwere OP nicht mehr zugemutet.Ich hatte sie noch 1Jahr und 3 Monate.Mußte sie dann einschläfern lassen,der Tumor hat in die Lunge gestreut.
 
M

Miezekatz

Registriert seit
20.04.2010
Beiträge
18
Reaktionen
0
@Schnuckel: Hab´ ich schon. Die TÄ meinte, daß wir beides operieren könnten, was halt schon ein ordentlich großer Eingriff wäre. Oder sie entfernt erst die Mammatumoren, schickt die dann ein und wenn sie bösartig sind, dann müßte auch recht zügig die Gebärmutter raus.

Mein ganzes Gefühl sagt mir, daß die bösartig sind, deshalb überlege ich ob ich ihr nur eine OP antuen soll - sind ja auch Narkose-, Wundheilungs- und Einschränkungsprobleme für Sally mit verbunden.
Aber ich will die Gebärmutter halt auch nicht "leichtfertig" entfernen lassen.

Naja, und wegen der Patellalux. hab´ ich im Hundeforum was über Nährstoffe/Nahrungsergänzung für diese Problematik gefunden, was ich vorrangig wahrscheinlich erstmal ausprobieren werde. Ich muß nur noch rausfinden wie das als Präparat heißt.
Uff! Ich schlag mir im Mom. echt meine wenigen Schlafstunden mit Recherchen um die Ohren... aber langsam sortiert sich wenigstens das anfägliche Chaos in meinem Kopf.
 
Yvi179

Yvi179

Registriert seit
15.11.2009
Beiträge
6.189
Reaktionen
0
Also wenn die Tumore bösartig sind warum werden sie nicht sofort entfernt:shock:?? Ich kenn das so das sie meist spätestens am nächsten Tag raus kommen! Aber ich würde sie gleich mit Kastieren lassen, aber besprich es bitte nochmal!
Und bei einer Patela Lux GI?? Da werden sie eingesetzt?? Wieso wird es nicht anständig operiert?? Weil eine Patela da fliegt ja dauernd die Kniescheibe raus! Grund dafür ist ein Kaputtes Band, und das wird meist wie so Operiert das die Kniescheibe da sitzt wo sie hingehört! Das versteh ich nicht ganz!
Warst in einer Tk oder beim TA??
Ich würde den Doc nochmal fragen wieso er das nicht anständig operieren will, weil die GI haben nur sowas wie ein schmerzstillende Wirkung wenn ich mich nicht irre! Die Knieschiebe wird trotzdem weiter rausspringen!
Hab nochmal einen Link zu GI

http://www.tierdoc-witt.de/goldakupunktur.htm

Lg Yvi
 
M

Miezekatz

Registriert seit
20.04.2010
Beiträge
18
Reaktionen
0
Oh da ist ja noch was gekommen :)

@schäfi06: Meine Hündin ist mindestens 8 J. Da wir sie in Andalusien auf einem Feld gefunden haben, wissen wir´s nicht genau. Sie könnte halt auch schon 9, 10 oder 11 Jahre alt sein.
Die TÄ meinte, daß bei bösartigen Tumoren die Bildung neuer wohl stark durch die weiblichen Hormone provoziert wird. Ergo: Entfernt man die Gebärmutter (ich weiß nicht genau ob dann auch mit Eierstöcken, wäre ja aber hormonmäßig wohl sinnig :eusa_think: ), dann senkt man das Risiko nochmal. Wie stark, das weiß ich nicht genau. Aber jetzt hab´ ich noch ´ne Frage mehr für die TÄ ;)
Beide Leisten komplett entfernen lassen würde ich nicht... das wär´ mir glaub´ ich echt zu krass... das sind ja zwei riiiiieeeeeesige, laaaaaaaange Narben und somit auch Wundherde... nee, dann lieber neue wieder neu entfernen lassen wenn denn welche kommen sollten. Die jetzt haben ja Gott sei Dank noch nicht in die Lunge gestreut.

LG,
---
EDIT (automatische Beitragszusammenführung):
@Ivy: Nee, ob die Tumoren bösartig sind, wissen wir nicht, das ´vermute ich einfach.
Warum würdest Du sie gleich mit kastrieren lassen? Also ich möcht´s einfach nur wissen um Infos zu sammeln, mit der TÄ reden muß und will ich sowieso.

Und sie hätte keine GI sondern ´ne GA (Goldakupunktur) bekommen. Diese auch nur, wenn der Röntgenbefund (der ja gerade gemacht werden sollte als die TÄ die Tumoren entdeckt hat) bestätigt hätte, daß die Patellalux von einer Fehlstellung der Beine kommt. Das hatte auch mit ihrer Wirbelsäule und einem Trauma wegen ihres abgehackten Schwanzes zu tun. Aber dazu kommt es jetzt ja eh nicht, weil die Tumoren eine klare Kontraindikation für GA sind.
Wenn die Ernärungsvariante plus anderer "sanfter" Maßnahmen nichts bringt, dann lasse ich die "Knochenbaustellen" nach der Tumor-OP als nächstes genau diagnostizieren.

Ach Danke Leute!!! Durch eure Fragen und Vorschläge bekomme ich ein immer klareres Bild, was in welcher Reihenfolge zu tun ist.
Ich war so vor den Kopf geschlagen durch die Tumor-Diagnose, daß ich erstmal gar nicht mehr denken konnte... ich wollt nur noch heulen. Aber jetzt ist´s schon viel besser, Danke!
 
Zuletzt bearbeitet:
Yvi179

Yvi179

Registriert seit
15.11.2009
Beiträge
6.189
Reaktionen
0
Ich würde siegleichmit kastieren lassen fals da gerade was dabei ist in der Gebährmutter zu entstehen! Aber es ist schön mal gut das die Lunge offenbar noch frei ist von weiteren Tumoren! Such dir bitte für die Op einen guten TA! Der Hund von meiner freundin ist gestorben weil er offensichtlich nicht richtig alle gefäße geschlossen hat:(!
Wir drücken euch auf alle fälle die Daumen!
Lg Yvi
 
M

Miezekatz

Registriert seit
20.04.2010
Beiträge
18
Reaktionen
0
@Ivy: Danke für die Antwort und das Daumendrücken!
Ja, ich hab´ auf jeden Fall eine gute TÄ.
Mir ist vor 20 Jahren mein geliebter Schäfer-Collie-Mix auch durch Pfusch elendig an einer Kastration verendet. DAS passiert mir NIE wieder. Ich stelle viele, und vielleicht auch unbequeme Fragen, aber die TÄ antwortet immer ausführlich und geduldig, so dass ich dann auch recherchieren kann oder einfach die Zusammenhänge verstehen kann.
Das mit den evtl. Veränderungen an/in der Gebärmutter waren auch meine Überlegungen. Naja, und die der TÄ ;)

Gute Nacht...:silence:
 
Status
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
Thema:

Tumore vs. Goldakupunktur *heul*

Tumore vs. Goldakupunktur *heul* - Ähnliche Themen

  • Alter Dackel mit großem Tumor unterhalb des Anus

    Alter Dackel mit großem Tumor unterhalb des Anus: Mein 17 Jahre alter Dackel "Benny" der mein einziger Lebenskamerad ist , hat einen riesigen Tumor unterhalb des Anus , an dem unser Tierarzt...
  • OP bei 15 jährige Hündin?

    OP bei 15 jährige Hündin?: Hallo liebe Hunde-Erfahrene, unsere Hündin Amy, eine mittelgroße Mischlingshündin (30kg) , ist mittlerweile 15 1/2 Jahre alt. Sie ist altersgemäß...
  • Mein Hund hat einen Tumor :(

    Mein Hund hat einen Tumor :(: Hallo ihr Lieben, Bei meiner Hündin (10) wurde ein Tumor festgestellt, entweder einer an der Milz oder Leber, das wird sich heute beim erneuten...
  • Warze? Tumor? 🤔 Bitte nur Warze 😐😨

    Warze? Tumor? 🤔 Bitte nur Warze 😐😨: Hallo ihr Lieben, Ich habe bei Josi oberhalb des rechten Auges einen kleinen Knubbel entdeckt. Wie ein dicker Pickel oder eine Warze...
  • Große Sorge um labbi

    Große Sorge um labbi: Hallo ihr lieben, heute ist kein schöner Tag! Ich muss iss mir einfach was von der Seele schreiben. Meine maus ( 11-jährige Labradorhündin)...
  • Große Sorge um labbi - Ähnliche Themen

  • Alter Dackel mit großem Tumor unterhalb des Anus

    Alter Dackel mit großem Tumor unterhalb des Anus: Mein 17 Jahre alter Dackel "Benny" der mein einziger Lebenskamerad ist , hat einen riesigen Tumor unterhalb des Anus , an dem unser Tierarzt...
  • OP bei 15 jährige Hündin?

    OP bei 15 jährige Hündin?: Hallo liebe Hunde-Erfahrene, unsere Hündin Amy, eine mittelgroße Mischlingshündin (30kg) , ist mittlerweile 15 1/2 Jahre alt. Sie ist altersgemäß...
  • Mein Hund hat einen Tumor :(

    Mein Hund hat einen Tumor :(: Hallo ihr Lieben, Bei meiner Hündin (10) wurde ein Tumor festgestellt, entweder einer an der Milz oder Leber, das wird sich heute beim erneuten...
  • Warze? Tumor? 🤔 Bitte nur Warze 😐😨

    Warze? Tumor? 🤔 Bitte nur Warze 😐😨: Hallo ihr Lieben, Ich habe bei Josi oberhalb des rechten Auges einen kleinen Knubbel entdeckt. Wie ein dicker Pickel oder eine Warze...
  • Große Sorge um labbi

    Große Sorge um labbi: Hallo ihr lieben, heute ist kein schöner Tag! Ich muss iss mir einfach was von der Seele schreiben. Meine maus ( 11-jährige Labradorhündin)...