...mal eine rechtliche Frage...

Diskutiere ...mal eine rechtliche Frage... im Hundehütte Forum im Bereich Hunde Forum; Ich hab mal eine Frage ,die mich eigentlich nicht direkt betrifft.Ich war heute mit meinem Arto in der Hundeschule.Wir waren heute nur eine kleine...
Status
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
H

Hundefreundin1

Registriert seit
15.07.2009
Beiträge
389
Reaktionen
0
Ich hab mal eine Frage ,die mich eigentlich nicht direkt betrifft.Ich war heute mit meinem Arto in der Hundeschule.Wir waren heute nur eine kleine Gruppe,in der heute
das erste Mal ein neuer Hund zugestoßen ist.Durch einen dummen Zwischenfall wurde die Hundetrainerin von diesem neuen Hund verletzt.Sie hatte nun eine Bissverletzung am Handballen und direkt in der Nähe der Pulsschlagader,sodaß die Stunde beendet werden mußte und sich die Trainerin behandeln lassen mußte.Nun ist meine Frage:Kann sowas Konsequenzen für den Hund oder die Hundehalterin haben.Ich kenn mich damit nicht aus ,da ich sowas GsD noch nicht erlebt habe.Würde mich nur einfach mal interessieren!Kennt sich da jemand von euch aus?

L.G.
Martina:?
 
16.05.2010
#1
A

Anzeige

Guest

Hast du schon mal einen Blick in das Praxishandbuch für Hunde geworfen? Dort steht alles Wichtige zur Auswahl, Grundausstattung, Ernährung und Pflege sowie zur Erziehung und Beschäftigung drin. Vielleicht hilft dir das ja weiter!?
Pewee

Pewee

Registriert seit
21.10.2009
Beiträge
28.757
Reaktionen
3
Mhh gute Frage. Aus welchen Gründen ist der Hund denn in der Hundeschule? War das einfaches Training oder schon Aggressionstraining?
War es absichtlich oder hat er böderweise ne "gute" Stelle erwischt?
 
H

Hundefreundin1

Registriert seit
15.07.2009
Beiträge
389
Reaktionen
0
Also zum Hund wurde nur gesagt,das er 3 1/2 jahre sei ,eigentlich ein ganz "Netter".Beiläufig wurde dann nur erwähnt,daß er an der Leine anderen Hunden gegenüber nicht immer freundlich reagiert.Es ist also eigentlich kein Agressionstraining,sondern wir sind eine Gruppe,wo die Hunde 2-3 jahre sind und sogenannte Quereinsteiger,also Hunde ,die nicht von Wepen an trainiert wurden, sondern vor allen Tierschutzhunde.Ohne Leine lief auch alles gut,was auffiel ,das der Hund im Kontakt mit den anderen Hundis sehr unsicher wirkte.Ernahm nur kurz Kontakt auf mit sehr aufgestellten Nackenhaaren und lief dann recht aufgeregt über den Platz.Ja und dann haben wir recht schnell Übungen gemacht,die eigentlich häufig vorkommen und für die anderen auch normal waren ;Hundebegegnungen an der Leine.Und mit diesen Übungen war der Hund ganz offensichtlich überfordert.Und was dann recht schräg lief meiner Ansicht nach.Als der Hund an der Leine knurrend und Zähnefletschend reagierte ,wollte die Hundetrainerin mit dem Schnauzgriff auf ihn einwirken,was in der Situation sicher falsch war und was eben dann dazu führte ,daß der Hund sie erwischt hat.Eigentlich habe ich die Trainerin bislang immer sehr ruhig und souverän erlebt.Sie sagte dann auch gleich,daß es ihr Fehler war.Schon dumm gelaufen.Der Hundehalterin war es natürlich auch sehr unangenehm,da der Hund auch vorher nie auffällig war.

L.G.
Martina:?
 
Momo_Cottoncandy

Momo_Cottoncandy

Registriert seit
13.09.2009
Beiträge
1.484
Reaktionen
0
Entschuldigung für diesen bissigen Kommentar... Aber das hat sie von ihrem tollen Schnauzgriff *grins* Ich denke, sollte es zu einer Anzeige kommen, würde es rechtliche Konsequenzen nach sich ziehen, ja. Aber welcher Hundetrainer zeigt denn sowas an?
 
Pewee

Pewee

Registriert seit
21.10.2009
Beiträge
28.757
Reaktionen
3
Könnte sein, dass der Hund einen Wesenstest machen muss, wenn die Hundetrainerin drauf besteht. Aber da sie ja selber eingesehen hat, dass es ihr Fehler war, wirds wohl nicht dazukommen.
Schnauzgriff ist halt wirklich nicht der Knaller. Selbst als Halter würde ich meine Hunde NIEMALS im Kopfbereich anfassen, wenn sie so angespannt sind. Er weiß nicht, wer ihn da anfasst, es kann passieren, dass er mich beißt.
Die Hundetrainerin kann da noch so souverän sein, der Schnauzengriff ist veraltet, bringt gar nix, er machts höchstens schlimmer, wie du siehst. Wäre schade, wenn aufgrund solcher "Fehler", Hunde unschuldigerweise Probleme bekommen.
Aber aggressiv würde ich den Hund auch nicht nennen.
 
Soffi

Soffi

Registriert seit
10.03.2010
Beiträge
392
Reaktionen
0
Huhu
Damit kenne ich mich auch nicht aus, aber bei uns in der Hundeschule dürfen die neuen Hunde nicht von der Leine gemacht werden. Und anfassen tun nur die Halter ihren Hund.
Auch wird der Abstand zu den Hunden etwas größer gelassen als bei denen die schon länger da sind.
Aber den Schnautzgriff hat man bei uns noch nicht angewand. Nur die Disc ist schon mal geflogen, weil sich ein Hund nicht benommen hat, eher schon aggresiv wurde.
 
Para

Para

Registriert seit
22.06.2009
Beiträge
14.951
Reaktionen
0
Bei uns dürfen nur versicherte Hund in die HuSchu. Für die Kosten wird daher wohl die Versicherung aufkommen.
Ein anderer Aspekt ist aber:
Wenn die Trainerin zum Arzt gegangen ist wird dieser Vorfall auf jeden Fall dem Ordnungsamt gemeldet. (Bissverletzungen durch Hunde sind m.W. nach meldepflichtig.) Da kann der Arzt gar nicht anders.
Ich weiß aber nicht genau, ob direkt ein Wesentest bzw. Maulkorbzwang ausgesprochen wird oder ob der Vorfall erst näher angesehen wird.
 
Engelchen09

Engelchen09

Registriert seit
02.02.2009
Beiträge
1.401
Reaktionen
0
also meine cousine ist auch hundetrainerin im sv-verein. und die wurde schon so einige male von einem hund erwischt.

es gab allerdings nie ein nachspiel, solange der hund sie im affekt erwischt hat und nicht reell angegriffen hat. sie ist in einem sv-verein für schutzhunde, und ein aufgeputschter hund reagiert wohl mal so.

wirklich ernsthaft verletzt war sie nie, aber so schnappwunden hatte sie schon einige. ich denke, die trainerin in dem fall weiß ja, dass der schnauzgriff falsch war und weiß daher auch, dass sie die verteidigungshaltung des hundes selbst zu verschulden hat.
 
H

Hundefreundin1

Registriert seit
15.07.2009
Beiträge
389
Reaktionen
0
Danke für eure Antworten.Bei uns in der Hundeschule dürfen auch nur versicherte Hunde teilnehmen.Und:da alle Hunde schon eine Vorgeschichte haben,fängt jeder neue Hund mit einigen Stunden Einzeltraining an,da sich die Trainerin zuerst ein Bild von jedem neuen Hund machen will.Dazu bringt sie aber auch ihren eigenen Hund um zu sehen,wie der Hund reagiert und was er schon kann oder auch nicht.Während der Spielphasen darf man auch andere Hunde streicheln,was auch kein Problem bislang war.Was natürlich nicht erlaubt ist ,ist fremden Hunden mit Leckerlis zu füttern,was ich auch gut und eigentlich selbstverständlich finde.

L.G.
martina:?
 
Momo_Cottoncandy

Momo_Cottoncandy

Registriert seit
13.09.2009
Beiträge
1.484
Reaktionen
0
Also haben die Hunde schon eine Vorgeschichte... Öhm ja. Ich glaube nicht, dass die Trainerin weiß, dass der Schnauzgriff falsch war, sonst hätte sie das nun nicht gemacht und interpretiert den Angriff vllt. auch falsch.
 
H

Hundefreundin1

Registriert seit
15.07.2009
Beiträge
389
Reaktionen
0
Also direkt nach dem Vorfall hat sie schon direkt gesagt ,daß sie falsch reagiert hat und es Ihre "Schuld"war.Was ich nicht verstanden hab;sie wußte ,daß dieser Hund Probleme an der Leine hat,da hätte sie denke ich nicht gleich in der ersten Stunde mit solchen Übungen beginnen müssen,zumal man deutlich sehen konnte auch ohne Leine ,daß der Hund sehr un sicher im Umgang mit anderen Hunden reagiert.Diese "Leinenagression "kommt ja nun häufig vor und auch mein Arto reagiert anders mit Leine(wenn auch nicht in diesem Ausmass).Und Hunde mit "Vorgeschichte"bedeutet ja nicht unbedingt,das die Vorgeschichte negativ sein muß,sondern einfach unbekannt.Im Falle von meinem Arto weiß man ,er hat vorher einen Teil seines Lebens auf der Strasse verbracht und ein teil in einem großen griechischen Tierheim.

L.G.
Martina:?
 
Pewee

Pewee

Registriert seit
21.10.2009
Beiträge
28.757
Reaktionen
3
Naja auch einem Hundetrainer kann es passieren, dass er mal einen Hund falsch einschätzt. Solange das jetzt keine großen Ausmaße für den Hund/Halterin und für die Trainerin hat, würde ich das jetzt nicht allzu schlimm einstufen.
Ich hoffe nur, die Trainerin ist demnächst vorsichtiger und vergisst vor allem diesen blödsinnigen Schauzgriff.
 
suno

suno

Registriert seit
16.10.2008
Beiträge
5.033
Reaktionen
2
Hy,
naj also ich würde soch einen Vorfall durch aus unter Berufsrisiko einstufen. Vor allem wenn sie auf "Schnauzgriffe" und ähnliches zurückgreift.

Das Hundebisse gemeldet werden müssen vom Arzt ist mir neu. Ich wurde vor 2 Wochen aus versehen gebissen (Stock und Arm waren wohl schwer zu unterscheiden....) - und musste genäht werden - da war Nichts von melden die Rede. Und wenn hätte ich gesagt ich würde weder Hund noch Besitzer kennen.....
 
Pewee

Pewee

Registriert seit
21.10.2009
Beiträge
28.757
Reaktionen
3
Naja aber Schnauzgriffe sind doch nicht verboten oder? Den vermeintlichen Alphawurf machen ja auch noch viele Hundeschulen, obwohl der auch absolut veraltet ist.
Ein Berufsrisiko ist doch erst dann da, wenn die Halter merken, dass das schwachsinn ist und nicht mehr hingehen.
 
Yvi179

Yvi179

Registriert seit
15.11.2009
Beiträge
6.189
Reaktionen
0
Off-Topic
Sorry das ich so sagen muß, aber ich erwarte das eine Ausgebildetete Hundetrainerin die Körpersprache des Hundes kennt und weiß wann man lieber abstand nehmen sollte! Es kann immer zu solchen Kurzschlußreagtionen kommen und das hätte sie wissen müssen!
Das würde ich ja nicht mal bei meinem machen!

Ob es rechtliche Schritte geben kann ist eine gute Frage! Normalerweise soll man ja nicht einfach an einen fremdem Hund ran gehen! Leider kann ich bei google nichts finden, aber will sie den die Halter anzeigen?? Als gebissen worde, sagte man mir nur, es bleibt mir überlassen ob ich Anzeige erstatte oder nicht! Kommt also auf die Hundetrainerin an! Und normal würde ich sagen ist es Berufsrisiko:)!

Lg Yvi
 
Pewee

Pewee

Registriert seit
21.10.2009
Beiträge
28.757
Reaktionen
3
Sie hat wohl selber eingesehen, dass es ihr Fehler war, ich denke, damit hat es sich erledigt.

Ach und sorry Suno, bin im Moment leicht verpeilt und habe deinen Beitrag falsch interpretiert, also vergiss meinen :mrgreen:
 
H

Hundefreundin1

Registriert seit
15.07.2009
Beiträge
389
Reaktionen
0
Ich denke nicht ,daß die Hundetrainerin irgendwas unternehmen will gegen die Hundehalterin,aber manchmal verselbstständigt sich ja sowas,dachte ich .Dachte auch ,wenn sie sich behandeln läßt,das dann irgendwelche Fragen kommen von seiten des behandelnden Arztes.Hoffe allerdings nicht ,daß es so ist.

L.G.
martina;)
 
Status
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
Thema:

...mal eine rechtliche Frage...

...mal eine rechtliche Frage... - Ähnliche Themen

  • Ich muss jetzt mal meinem Ärger Luft machen

    Ich muss jetzt mal meinem Ärger Luft machen: Ich arbeite ja zur Zeit in Frankfurt in der Baustellenbewachung, direkt neben der Baustelle ist ein kleiner Park in dem ungefähr...
  • Einfach mal Dampf ablassen...

    Einfach mal Dampf ablassen...: Huhu, ich muss einfach mal dampf ablassen. Also ich suche ja momentan eine Wohnung, finde aber seit einem halben Jahr keine. Nun habe ich aber...
  • Bräuchte mal euren Rat bzgl. Alleine bleiben oder Weggeben

    Bräuchte mal euren Rat bzgl. Alleine bleiben oder Weggeben: So, ich wusste absolut nicht, wohin damit , oder wie ich das doofe Thema nennen soll :roll: Mein Problem ist folgendes : ich muss von der Uni aus...
  • Brauch mal eure Hilfe !!

    Brauch mal eure Hilfe !!: Hallo zusammen . Ich brauch mal eure Hilfe bzw. euren Rat. Ich hab mich für eine kleine Chi-Mix Hündin "beworben" die noch in Spanien ist vom...
  • Kreisch...muss mich einfach mal ausko...!

    Kreisch...muss mich einfach mal ausko...!: Hallo ihr Lieben, ich muss mich jetzt einfach mal abreagieren.:evil: Ich hatte heute Nacht mit meiner Arbeitskolegin eine Auseinandersetzung...
  • Ähnliche Themen
  • Ich muss jetzt mal meinem Ärger Luft machen

    Ich muss jetzt mal meinem Ärger Luft machen: Ich arbeite ja zur Zeit in Frankfurt in der Baustellenbewachung, direkt neben der Baustelle ist ein kleiner Park in dem ungefähr...
  • Einfach mal Dampf ablassen...

    Einfach mal Dampf ablassen...: Huhu, ich muss einfach mal dampf ablassen. Also ich suche ja momentan eine Wohnung, finde aber seit einem halben Jahr keine. Nun habe ich aber...
  • Bräuchte mal euren Rat bzgl. Alleine bleiben oder Weggeben

    Bräuchte mal euren Rat bzgl. Alleine bleiben oder Weggeben: So, ich wusste absolut nicht, wohin damit , oder wie ich das doofe Thema nennen soll :roll: Mein Problem ist folgendes : ich muss von der Uni aus...
  • Brauch mal eure Hilfe !!

    Brauch mal eure Hilfe !!: Hallo zusammen . Ich brauch mal eure Hilfe bzw. euren Rat. Ich hab mich für eine kleine Chi-Mix Hündin "beworben" die noch in Spanien ist vom...
  • Kreisch...muss mich einfach mal ausko...!

    Kreisch...muss mich einfach mal ausko...!: Hallo ihr Lieben, ich muss mich jetzt einfach mal abreagieren.:evil: Ich hatte heute Nacht mit meiner Arbeitskolegin eine Auseinandersetzung...