Tierschutz - Nein Danke !

Diskutiere Tierschutz - Nein Danke ! im Schweinestall Forum im Bereich Meerschweinchen Forum; Gewollt povokant gewählt. Denn so denken leider viele und wieso? Ich komme aus dem Tierschutz, aus dem Auslandstierschutz und im Zuge der Arbeit...
Sohi

Sohi

Beiträge
262
Punkte Reaktionen
0
Gewollt povokant gewählt. Denn so denken leider viele und wieso? Ich komme aus dem Tierschutz, aus dem Auslandstierschutz und im Zuge der Arbeit mit demselbigen, habe ich es oft erlebt, dass viele sich abwenden und genau das sagen.... Tierschutz - Nein Danke!
DAs hier ist ein tolles Forum und ich liebe den Tierschutzgedanken, der darin schwebt. Deswegen gefällt es mir auch so gut bei Euch und nur deswegen habe ich dieses Thema eröffnet. Ich habe in unserem Forum der Spanien-Hunde es immer wieder erlebt, dass willige Forenneuzugänge mit Wissen und Parolen hinaus gejagt wurden. Das ist kontraproduktiv und verschreckt nur viele, denn diese haben ja wieder 'Freunde und die wieder werden sich nie im Leben bei so einem Tierschutzforum anmelden. Was ich schade finde, weil es so viel zu lernen gibt und jetzt schlage ich die Brücke zu unseren Meerschweinchen.

Ich denke, dass Menschen die Tiere haben und sich insoweit Gedanken machen, dass sie neue Wissensinhalte suchen und das in Form des Internets - Foren, sich da anmelden und mitlesen, schon den gute Wille haben und den ersten Schritt in die richtige Richtung gehen.
Hier eine Frage zu stellen, bedarf schon großen Mut, insbesondere vielleicht einige nicht über so ein fundiertes Fachwissen verfügen. Wenn ich mich nun hier traue zu fragen, knallen mir oftmals direkt die Rückfragen um den Kopf und was machen die meisten, dieses Forum verlassen und es so weiter handhaben wie bisher. Das sollte aber doch nicht der Sinn der Sache sein oder? Ihr bzw wir wollen doch aufklären und das im Sinne des Tieres und der Menschen. Denn nur wenn beide zufrieden sind, ist eine artgerechte Haltung möglich. Aber das dickgeschriebene Tierschutzgesetz bei jeder Gelegenheit anzuwenden, verschreckt nur viele, die wirklich lernen wollen und sich erst auf den Weg zu einer artgerechten Haltung befinden. Der Weg kann aber kein Du musst, du musst, du musst sein, das haben wir alle im Alltag viel zu oft, das wir nur immer müssen sollen, der Weg kann nur das Verstehen und selber erleben sein, dass (wie in unserem FAll) es den Schweinchen gut geht und sie es uns zeigen.


Nicht alles lässt sich in den Alltag einfügen und nicht alles was als artgerecht gilt ist auch artgerecht. Wie bei allem übertreiben gerade die Tierschützer etwas in dieser Hinsicht. Da schliesse ich mich mit ein, auch wenn ich über Meerschweinchen mit Sicherheit nicht alles weiß, so weiß ich doch über den Tierschutz mehr als so einige hier. Wenn sich der Gedanke in den Menschen verfestigen soll, dann kann das nur gehen, dass er auch zu leben ist. Und nur wenn es den Menschen dabei gut geht, wenn es Ihnen Spass macht mit ihrem Tier und für ihr Tier zu leben, dann ist erst Tierschutz möglich.
Jeder der sich hier im Forum anmeldet und nur etwas über Meerschweinchen herausfinden will, kann letzendlich wirklich überzeugter Tierschützer werden. Da muss man sensibel auf die Menschen zugehen und das Wissen vermitteln und erst dann wieder neues Wissen vermitteln, wenn das late verdaut ist. Niemand sollte hier das Gefühl haben, dass er ein schlechter Mensch ist, nur weil er 4 Meerschweinchen auf engeren Raum hält, als dass es unser Tierschutzwille sehen möchte. Alleine das er hier mitliest und mitmacht, wird ihm den Spass daran zeigen, wie schön es ist eine artgerechte Haltung zu führen.


Wie gesagt, provokant, dass weiß ich, aber ich musste mal dazu meine Meinung sagen und schliesslich ist dafür ja ein Forum gedacht.......:D:DMeinungsaustausch.:D:D
 
S

Simpat

Beiträge
11.110
Punkte Reaktionen
311
Ich weiß genau was du meinst, natürlich soll der Tierschutz und vorallem eine artgerechte Haltung im Vordergrund stehen, aber nicht wie mit der Axt im Walde.

Wir sollten uns immer wieder klar machen, dass auch alle User, die sich inzwischen gut auskennen mit Meerschweinchen, nicht mit diesem Erkenntnisstand ihre Haltung begonnen haben.

Es bedarf wirklich noch viel Aufklärung, weil man in sogenannten Fachgeschäften oftmals falsch beraten wird, würde mal sagen so zu 70-80 %, daher kommen dann die meisten viel zu kleinen Käfige und eine falsche Vergesellschaftung. Auch gibt es viel veraltete längst überholte Literatur, also selbst wenn einer sich vorher informiert, kann er durchaus trotzdem total falsch beraten worden sein.

Wenn jemand jetzt den Weg ins Forum hier findet, seine Tiere aber im viel zu kleinen Käfig hat oder einzeln oder mit Kaninchen zusammen, bekommt er hier so geballt zu hören, was er alles falsch gemacht hat, dass das oft auch total abschreckend wirkt.

Man müsste noch besser auf die Leute zugehen, sie erstmal willkommen heißen, dann vorsichtig Schritt für Schritt aufklären und Verbesserungsvorschläge bringen, aber halt nicht gleich als Tierquäler bezeichnen, nur weil er dem Verkäufer geglaubt hat, dass der Käfig ausreichend ist.

Leider gibt es auch viele beratungsresistente Leute, bei dem Argument ich halte meine Tiere schon seit Jahren so und sie leben ja noch, könnte ich jedesmal kotzen.

Ich denke der Hauptgedanke im Sinne des Tierschutzes sollte wirklich die Aufklärung und Wissensvermittlung sein. Wir sollten unseren Erfahrungsschatz weitervermitteln und mit den anderen teilen, aber ihn nicht mit Gewalt an den Mann bringen, Gewalt ist nie ein guter Weg.

Wer Hilfe sucht und diese auch annimmt, dem wird geholfen, wer nichts dazulernen will, kann wieder gehen.
 
Anna-Lena

Anna-Lena

Beiträge
1.112
Punkte Reaktionen
0
Ach ja Sohi, du sprichst mir aus dem Herzen;)
Manchmal finde ich den Tonfall der hier oftmals an den tag gelegt wird auch sehr schroff, bei Menschen die noch in den Kinderschuhen in Sachen Tierhaltung stecken, kann das abschreckend wirken, was ich schade finde, denn der Wille sich zu informieren, wird doch durch die regiestrieung hier bei uns und dem Herumstöbern in den Themen deutlich.
Doch denke ich, das man (Insbesondere bei unseren jüngeren Useren) nicht erwarten kann und darf, das sie, ihr Tierhaltung von heute auf morgen um 180 grad drehen. Und dann einem 14 oder 15 jährigen Mädchen zu sagen, dass das geliebte Haustier leidet und man es abgeben muss wenn es nicht gleich morgen einen Partner dazu bekommt oder einen riesigen Auslauf ist für mich etwas herzlos.
Warum kann man die Person nicht langsam an eine artgerechte Haltung heranführen?
Ich weiß eigentlich heißt es Unwissenheit schützt vor Strafe nicht, aber in unserem Fall schon, denn überall wo man hingeht hört man verschiedene Meinungen. Ich selbst habe mir mal den Spaß gemacht und bin in ein meiner Meinung nach sehr seriösen Zoohandel gegangen, wo das Personal mich super über die Tiere aufgeklärt hat und auch die Mindestmaße für Kaninchen, Meerschein und Hamster im Kopf hatte.
Dann der Gegenversuch, da war ich in einem Tierhheim in der Nähe und wollte (Nicht zum Test ich war wirklich intressiert an den Tieren) mir zwie Mäuse holen. Als ich da ankam fing das elend schon mal damit an, das die Frau die mich empfing mir gleich sagte, dass sie von Kleintieren keine Ahnung habe und von Mäusen sowieso nicht, mit dem makaberen Scherz, die gibts bei mir nur zum Mittag für meine Schlange:(
Dann wollte sie mir zwei unkastrierte Böcke andrehen die sich aber auch in ihrem Transportkäfig (20X20) nicht verstanden und die eine der beiden Mäuse sehr mitgenommen aus sah. Als ich fragte ob die beiden denn nicht lieber getrennt gehören sagte mir die Frau nur, dass sie keine Käfige mehr hätten und das ja auch natürliche Selektion sei!
Also wir machen den Usern hier die sich wirklich um ihre Tiere bemühen und sich informieren wollen einen Vorwurf, dabei wissen wir alle nichts über die Hintergründe!
Vielleicht sollte man sich zuerst mal selber informieren bevor man Andere anpöbelt, weil man meint SIE hätten sich nicht informiert
 
Bingolo

Bingolo

Beiträge
3.766
Punkte Reaktionen
4
hi
genauso sehe ich das auch....es gibt schon viele Diskusionen darüber, das einige User mit der "Brechstange" auf neuUser losgehen. Und die sind dann verschreckt und bleiben weg. So kann sich nichts ändern. Aber es ist schon besser geworden.
Wenn wir uns gegenseitig immer mal wieder zur "Höflichkeit" ermahnen, sollte das doch klappen.

Als ich noch keine Forumerfahrung hatte, war ich auch ziemlich verschreckt, muß ich zugeben. (war nicht dieses Forum) und ich habe nie wieder etwas gefragt....nur noch still mitgelesen. (was ja auch schon hilft, aber spezielle Sachen sind besser zu erfahren, wenn man fragen kann.) Wenn man aber gleich "angemacht" wird, lässt man es halt und alles bleibt, wie es ist....
das ist doch nicht der Sinn der Sache....denn wir wollen ja, das es unseren und anderen Tieren gut geht.

Das es schwer ist, immer ruhig zu bleiben, bei immer den gleichen Fragen....und immer den gleichen Fehlern, kann ich inzwischen selbst nachvollziehen. :uups: Aber es hilft ja dem Tier nicht, wenn wir auf neuUser "einschlagen" und sie vertreiben.

Man muß den Menschen einfach vermitteln, das Ihre Tiere viel spannender, interessanter, lebendiger, gesünder und glücklicher sind, bei artgerechter Haltung.
Man muß da sensibel sein und individuell beraten.....jeder Mensch "springt auf andere Argumente an"
 
Karamellogramm

Karamellogramm

Beiträge
2.854
Punkte Reaktionen
0
Ich muss sagen, selbst habe ich hier noch nie negative Erfahrungen gemacht. Aber ich versuche allgemein, mich in Foren immer erstmal "einzulesen", bevor ich gleich mit Fragen lospresche. Aber verlangen sollte man das nicht, dazu ist es ja eben ein Forum, außerdem sind viele User noch sehr jung.

Mich stört aber schon ab und zu der Ton des ein oder anderen. Ich meine, wem ist denn mit Ein-Satz-Beiträgen à la "Das ist nicht artgerecht." geholfen, ohne jegliches Aufzeigen von Alternativen? Manchmal frage ich mich, warum manch erfahrener User dann überhaupt in ein Forum geht, wenn er von oftmals gleichen Fragen so schnell genervt ist. In manchen Foren wird man sogar verwarnt, wenn man keine Anrede und Grußformel benutzt, da sollte ein kleiner Abschnitt für einen Hilfesuchenden doch drin sein...
 
S

Simpat

Beiträge
11.110
Punkte Reaktionen
311
Ich muss sagen, selbst habe ich hier noch nie negative Erfahrungen gemacht. Aber ich versuche allgemein, mich in Foren immer erstmal "einzulesen", bevor ich gleich mit Fragen lospresche. Aber verlangen sollte man das nicht, dazu ist es ja eben ein Forum, außerdem sind viele User noch sehr jung.

Mich stört aber schon ab und zu der Ton des ein oder anderen. Ich meine, wem ist denn mit Ein-Satz-Beiträgen à la "Das ist nicht artgerecht." geholfen, ohne jegliches Aufzeigen von Alternativen? Manchmal frage ich mich, warum manch erfahrener User dann überhaupt in ein Forum geht, wenn er von oftmals gleichen Fragen so schnell genervt ist. In manchen Foren wird man sogar verwarnt, wenn man keine Anrede und Grußformel benutzt, da sollte ein kleiner Abschnitt für einen Hilfesuchenden doch drin sein...

Wir sollten froh sein, um jeden erfahrenen Meerschweinhalter, der hier den Leuten probiert weiterzuhelfen und sein Wissen mit den anderen teilt und ich habe schon Verständnis, dass man auch mal genervt ist, nachdem man die gleiche Frage zum 50.Mal beantwortet hat, man kann auch mal einen schlechten Tag haben, man sollte deswegen seine Anwesenheit hier keinesfalls in Frage stellen. Was mir hier am besten gefällt, ist dass man hier immer sehr schnelle und meist auch sehr fundierte Antworten auf seine Fragen bekommt.
 
1

11Reverie

Beiträge
177
Punkte Reaktionen
0
Hey,

ich kann alles vorhergesagte unterschreiben ;) Aber ich persönlich finde den Ton hier sehr nett! In einem anderen großen Meerschweinchenforum bin ich wegen des Tons nur stiller Mitleser und wenn ich dann mal eine Frage stelle (meistens in Bezug auf die Gesundheit) bekomme ich keine oder kaum Antworten. Das ist noch schlechter als eine harsche Antwort und bestätigt mich darin weiterhin dazu dort nur zu lesen. Hier habe ich qualifizierte und freundliche Antworten auf meine Fragen erhalten. Das ist super!
 
S

SusanneC

Beiträge
15.432
Punkte Reaktionen
0
Hallo!

Also ich finde Du hast duchaus recht, manchmal wären weniger Antworten echt mehr. Aber wir sind hier manchmal ja doch schockiert, was manche Leute so an haltung haben... allerdings sehe ich immer zu, meine Antworten auch zu begründen.

Und ich gebe mir echt Mühe...

Übrigens, Sohi, meine Meinung zu Dir habe ich mittlerweile echt revidiert. Du scheinst wirklich Ahnung zu haben und Dir auch gedanken zu machen, aber der erste Beitrag kam eben gar nicht gut rüber.

was mir schon oft aufgefallen ist: in kleineren foren bekommt man meistens mehr und qualifiziertere Antworten als in sehr großen. in kleinen Foren kennt man sich und hilft sich auch, in größeren schiebt man es gerne weiter von wegen "soll doch wer anders antworten, ich hab keinen bock". und wir sind hier ja eine relativ kleine "Meerschweinchengemeinde".

Und bei vielen, die sich schon von ein paar Kritikpunkten total verjagen lassen fürchte ich: auch mit Samthandschuhen und gaaanz vorsichtiger kritik würde sich wenig ändern, weil da die Leute eben finden die käfige werden für meerschweinchen verkauft,d er zooFACHhandel hatte keine Bedenken, also bleibt es so, und außerdem kostet das ja GELD!

bei denen, denen erst mal ein wenig die Sprache verschlagen ist setzt sich dagegen oft was anderes in Gang - das gehirn. Sie überlegen, ob sie es nicht doch anders, besser machen könnten. und viele kommen wieder, wenn sie wirklich was geändert haben. und darum gehts ja eigentlich, oder?
 
Karamellogramm

Karamellogramm

Beiträge
2.854
Punkte Reaktionen
0
Wir sollten froh sein, um jeden erfahrenen Meerschweinhalter, der hier den Leuten probiert weiterzuhelfen und sein Wissen mit den anderen teilt und ich habe schon Verständnis, dass man auch mal genervt ist, nachdem man die gleiche Frage zum 50.Mal beantwortet hat, man kann auch mal einen schlechten Tag haben, man sollte deswegen seine Anwesenheit hier keinesfalls in Frage stellen. Was mir hier am besten gefällt, ist dass man hier immer sehr schnelle und meist auch sehr fundierte Antworten auf seine Fragen bekommt.
Ich stelle auch nicht die Anwesenheit von Leuten in Frage, die "mal einen schlechten Tag haben". Ich stelle überhaupt niemandes Anwesenheit in Frage. ;) Es geht um die Sorte, die lediglich einen Satz schreibt mit diesem "Das weiß man doch. Tierquäler."-Unterton. Im Übrigen bin ich nicht oft im Meeriforum, spreche ganz allgemein von so einer Art und Weise. Man lässt die Leute mit ihrem schlechten Gewissen und zehn Fragezeichen im Kopf im Regen stehen - zumindest empfände ich es so. ABER das ist hier ja zum Glück nur ein verschwindend kleiner Teil.
 
D

DeMontcour

Beiträge
5
Punkte Reaktionen
8
Pardon, Madame,

aber wir haben lange und hart für ein Tierschutgesetz gekämpft (Sie nicht!!!!), und mir missfällt dieser Ausdruck ‚dickgeschriebene(s) Tierschutzgesetz‘ sehr!
Ich bin seit 40.Jahren Tierschützerin und hatte immer Hunde aus der Rettung. Ich bin dankbar dafür, dass es Gesetze gibt, sonst müssten wir NOCH MEHR gequälte und traumatisierte Hunde, Pferde, Esel, Katzen retten!

Aber machen wir es doch so, wie Madame es vorschlägt: jeder wie er will und es für richtig hält, und wenn er auch hoch so wenig Ahnung hat; in Frankreich ist das ja gang und gäbe - und unsere Tierheime (und Tötungsstationen!) sind überfüllt!

Madame, Sie rufen quasi dazu auf, sich nur an das Tierschutzgesetz zu halten, wenn man es (selbst) auch für richtig hält - das ist nicht provokativ; das ist kontraproduktiv Und vollkommen inakzeptabel!

Sie gehen doch auch nicht in den Supermarché und klauen etwas, weil sie das Gesetz gegen Diebstahl übertrieben finden. Oder doch?

Mon Dieu..!
 
Cerridwen

Cerridwen

Moderator
Beiträge
5.861
Punkte Reaktionen
348
Hallo @DeMontcour , die TE, die du mit deinem Beitrag ansprichst, war zuletzt 2011, also vor mehr als 11 Jahren, online. Die Wahrscheinlichkeit, dass sie deinen Beitrag liest und beantwortet, sind denkbar gering. Bitte achte künftig auf die Aktualität der Themen, auf die du antwortest. Vielen Dank!
 
A

A-Fritz

Beiträge
1.593
Punkte Reaktionen
132
Hallo,
ich denke , manche Themen verlieren so leicht nicht an Aktualität und sollten auch ruhig regelmäßig erörtert werden ,
wenn es Menschen gibt welche es interessant finden.

Die Frage , ob manche Tierschutzgesetze wirklich notwendig sind , oder auch über das Ziel hinaus gehen , beschäftigt mich auch manchmal .
Bei Tieren wie Meerschweinchen frage ich mich z.B. , warum es Gesetze gibt , welche uns den Verzehr solche Tiere verbieten wollen ,
obwohl die Domestikation dieser Tiere wohl nur zu diesem Zwecke erfolgt ist und darum in Südamerika 7000 Jahre lang die menschliche Ernährung bereichern konnte ?
 
Nienor

Nienor

Beiträge
38.037
Punkte Reaktionen
350
Welches Gesetz verbietet denn explizit den Eigenkonsum von Heimtieren?
Es gibt Gesetze, die das Töten reglementieren oder das Anpreisen / den Verkauf solchen Fleisches verbieten.
Ob man es mit seinen moralischen Vorstellungen vereinbaren kann, ist eine ganz andere Frage. Aber das geht bei Omnivoren eher in Richtung Speziesismus.
 
SoylentGreen

SoylentGreen

Beiträge
2.943
Punkte Reaktionen
17
Es gibt kein Gesetz, dass dir verbietet dein Meerschwein zu essen. Du musst es lediglich von einem Sachkundigen fachgerecht schlachten lassen.
Ein Verzehrsverbot gibt es, soweit ich weiß, nur für Hunde, Katzen und Affen.

Allerdings wüsste ich nicht, warum ich Meerschweinfleisch auf meine Speisekarte setzen sollte. Die vorhandene Auswahl an Fleisch ist für mich völlig ausreichend.


Ich finde es super, dass Tierschutz in Deutschland für die meisten Menschen einen hohen Stellenwert hat.
 
Thema:

Tierschutz - Nein Danke !

Tierschutz - Nein Danke ! - Ähnliche Themen

Tierschutz Katzen brauche eure Hilfe: Hallo liebe Tier Gemeinde, ich bin dezent am verzweifeln. Ich habe 3 Katzen aus einem Tierschutz adoptiert vor fast 2 Jahren. Mit Schutzvertrag u...
Habe zwei Wasserschildkröten notfallmäßig aufgenommen! Benötige Infos...: Hallo, ich habe zwei Wasserschildkröten notfallmäßig aufgenommen um sie in artgerechte Haltung zu vermitteln, sie sind gesund laut Tierarzt...
Tierschutzhund löst sich nur in Box: Ihr Lieben, ich hätte gern eure Meinung zum Thema Tierschutz Hund löst sich nur in seiner Box / möchte nur in seiner Box bleiben. Wir haben...
Mini American shepherd als Ernsthund für 14 jährige? Bin ich zu naiv?: Hallo, ich stehe vor einer schwierigen Entscheidung und würde mich freuen ein paar erfahrene Meinungen hierzu zu hören. Zu mir: ich bin 14 und...
Suche nach der richtigen Papageien- oder Sittichart: Hallo liebes Vogelforum und Hallo an alle Vogelhalter mit Erfahrung! Ich würde sehr, sehr gerne hier ein paar Ratschläge und Erfahrungsberichte...
Oben