Hund und Katze zusammenführen

Diskutiere Hund und Katze zusammenführen im Hunde Haltung Forum im Bereich Hunde Forum; Hallo! Wir haben eine 5 jahre alte Hündin firstund möchten eine junge Hauskatze dazunehmen. Hat jemand Erfahrung mit so einer zusammenführung...
Status
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
H

Heike28

Registriert seit
17.05.2010
Beiträge
4
Reaktionen
0
Hallo!
Wir haben eine 5 jahre alte Hündin
und möchten eine junge Hauskatze dazunehmen.
Hat jemand Erfahrung mit so einer zusammenführung? Weiß nicht wie die hündin reagiert!
LG Heike28
 
17.05.2010
#1
A

Anzeige

Guest

Schau mal hier: Hund und Katze zusammenführen . Dort wird jeder fündig!
blackcat

blackcat

Registriert seit
20.02.2007
Beiträge
9.717
Reaktionen
4
Hallo Heike, herzlich Willkommen im Forum erstmal!

Dann würde ich direkt zwei Katzen empfehlen, wenn möglich zwei die sich schon kennen. Katzen brauchen den Kontakt zu Artgenossen und den kann weder ein Mensch noch ein Hund ersetzen. ;)
Für die Vergesellschaftung ist es sicher auch kein Nachteil, wenn die Katzen einander haben und sich ein wenig Rückhalt geben können.

Aber zum eigentlichen Thema: Welchen Hund hast du denn?

Es ist extrem wichtig, dass jedes aggressive Verhalten des Hundes sofort unterbunden wird - und auch unterbunden werden kann.
Will heißen, bei der ersten Begegnung sollte der Hund auf jeden Fall an die Leine und die Katzen NICHT auf den Arm genommen werden. Bellen, knurren etc. sofort unterbinden.
Da die Katzen natürlich keine Bestrafung darstellen sollten aber nach Möglichkeit auch gaaanz fleißig loben, wenn er brav ist. Halte ein paar Leckerchen bereit, auch ein wenig als Ablenkung, dann sind die Katzen vielleicht gar nicht erst so interessant. Nur darauf achten, dass du eben nicht falsches Verhalten "belohnst".

Wie reagiert denn der Hund beim Spazierengehen auf Katzen?

LG
by blackcat
 
H

Heike28

Registriert seit
17.05.2010
Beiträge
4
Reaktionen
0
Ronja ist ein Dobermann-Labradormix. wenn ne katze in unserem garten ist bellt sie und stellt die nackenhaare auf. und beim spazieren gehen auch, sie zieht sofort hin und stellt die haare auf. jetzt weiß ich nicht ob das dann in der familie auch so ist. und vorallem bei einer babykatze
lg heike28
 
xLiisa-x3

xLiisa-x3

Registriert seit
09.05.2010
Beiträge
1.039
Reaktionen
0
Aber man kann das Verhalten vom Hund gegenüber Katzen nicht am Gassi gehen feststellen. Zumindest ist das bei uns so.
Mein Hund würde beim Gassi gehen gerne mal paar Katzen jagen.
Aber wenn wir daheim sind ist die Katze dann sein ein und alles. :)
 
hadschihalef

hadschihalef

Registriert seit
30.04.2009
Beiträge
2.609
Reaktionen
0
Jackie war bereits 9 Jahre alt, als Tapsi bei uns einzog (erwachsen).
Bis dahin hatte Jackie gerne Katzen gejagt, irgendwann aber gelernt, dass diese besser bewaffnet sind und Abstand gehalten. Wenn die Katze weg lief gab's nochmal seltene Jagdszenen.
Nach und nach haben wir Tapsi (zugelaufen) öfter ins Haus gelassen, irgendwann für beide gemeinsam den Flur geöffnet. Es gab ruhige Szenen im Wechsel mit Drohgebärden, wobei Tapsi die Hosen an hatte (das zeigte sich spätestens, als sie Junge bekam, in dieser Zeit hat sie Jackie nach Strich und Faden verkloppt, wenn diese auch nur mit Abstand an der Wurfkiste vorbei kam).
Inzwischen sind noch zwei Streunermädels bei uns und ich muss mich wundern, wie Jackie auf ihre alten Tage diesen Zuwachs inzwischen duldet. Sie können entspannt aneinander vorbei gehen, lediglich Zora faucht noch des Öfteren.
Ich denke, man muss nicht sehr viel dazutun, in den meisten Fällen dürfte die Katze die Überlegene sein.
Mein Rat: - ruhige Situation - Freiraum geben - direkte Konfrontationen meiden

Ich für meinen Teil hätte Jackie beim Erstkontakt nicht angeleint, weil sie sich dann stärker fühlt und stänkert.
Außerdem hätte sie bei einem Angriff Tapsis sehr schlechte Karten gehabt.
Gemeinsam füttern würde ich auch erst, wenn sie sich aneinander gewöhnt haben, bei uns klappt das inzwischen sehr gut und die Katzen machen auch "sitz" für ihr Leckerchen...gg*
 
H

Heike28

Registriert seit
17.05.2010
Beiträge
4
Reaktionen
0
Tapsi war aber schon eine ältere Katze oder?

Vielleicht ist es mit einer Babykatze noch einfacher, weil ronja sieht, dass sie die stärkere ist.
"Welpenschutz" für katzen gibts wahrscheinlich nicht oder?!?
Ich hab schon mal gehört, das die Hündin das junge katzenbaby als sein eigenes junges quasi angesehen hat.
Ich hoffe halt nur das sie das kätzchen nicht beisst! das ist so meine horrorvorstellung!!
 
xLiisa-x3

xLiisa-x3

Registriert seit
09.05.2010
Beiträge
1.039
Reaktionen
0
Also ob es jetz einen Welpenschutz bei Katzen gibt weiss ich nicht, wobei mein Hund als wir unsere Katze bekommen haben (Da von der Katze die Mtter überfahren wurde haben wir sie dann mit 6 wochen mit der flasche großgezogen) sehr sehr vorsichtig mig ihr umgegangen ist.
Bei dem thema wegen der leine schliess ich mich handschihalef an da sich der hund wie oben genannt dann stärker fühlt.
Auch wenn eine Katze manchmal kleiner ist, heisst das nicht das sie sich nicht wehren kann -> im gegenteil ;)
 
hadschihalef

hadschihalef

Registriert seit
30.04.2009
Beiträge
2.609
Reaktionen
0
Tapsi war schon erwachsen, als sie zu uns kam.....geschätzte 1 1/2 Jahre, selbstbewusst und wie beschrieben kämpferisch, so dass sie von Jackie nichts zu befürchten hatte.

Die beiden Streuner waren ein paar Monate alt, als sie bei uns eingezogen sind...Baby ausgeglichen und duldsam im Umgang mit Jackie, Zora faucht noch jedes Mal und rannte bis vor Kurzem blöderweise noch immer weg, das hat sich nun gelegt.
 
H

Heike28

Registriert seit
17.05.2010
Beiträge
4
Reaktionen
0
Danke für Eure Ratschläge!
lg
 
Status
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
Thema:

Hund und Katze zusammenführen

Hund und Katze zusammenführen - Ähnliche Themen

  • Einzelhaltung Hund und Katze

    Einzelhaltung Hund und Katze: Hallo. Ich frage mich schon länger, warum Einzelhaltung bei FREIGÄNGERkatzen so kritisiert wird und bei Hunden völlig okay ist, manche Hunde...
  • Das ewige Leid mit Hund/Katze und Vermieter

    Das ewige Leid mit Hund/Katze und Vermieter: Hallo liebe Community, ich habe jetzt schon öfters gelesen, dass Hunde - und Katzenhaltung nicht mehr generell verboten werden darf. Es muss...
  • Schwierige Katzen an Hund gewöhnen?

    Schwierige Katzen an Hund gewöhnen?: Hey :) Nachdem ich neulich erst einen Thread erstellt hatte, in dem ich unsere allgemeine Situation beschrieben und gefragt habe, ob ein Hund zu...
  • Hund und Katzen?

    Hund und Katzen?: Hallo, ich kämpfe gerade mit meinem inneren Gewissen..... Wir (LG und ich) haben ja 3 Pferde und zuhause 4 Kaninchen (die haben ein extra...
  • Hund mit Teilzeit-Katzen nicht möglich?

    Hund mit Teilzeit-Katzen nicht möglich?: Hallo zusammen, heute war ich mal wieder im Tierheim um nach einem passenden Hund für mich zu schauen. Die Tierpflegerin meinte aber, dass es sehr...
  • Ähnliche Themen
  • Einzelhaltung Hund und Katze

    Einzelhaltung Hund und Katze: Hallo. Ich frage mich schon länger, warum Einzelhaltung bei FREIGÄNGERkatzen so kritisiert wird und bei Hunden völlig okay ist, manche Hunde...
  • Das ewige Leid mit Hund/Katze und Vermieter

    Das ewige Leid mit Hund/Katze und Vermieter: Hallo liebe Community, ich habe jetzt schon öfters gelesen, dass Hunde - und Katzenhaltung nicht mehr generell verboten werden darf. Es muss...
  • Schwierige Katzen an Hund gewöhnen?

    Schwierige Katzen an Hund gewöhnen?: Hey :) Nachdem ich neulich erst einen Thread erstellt hatte, in dem ich unsere allgemeine Situation beschrieben und gefragt habe, ob ein Hund zu...
  • Hund und Katzen?

    Hund und Katzen?: Hallo, ich kämpfe gerade mit meinem inneren Gewissen..... Wir (LG und ich) haben ja 3 Pferde und zuhause 4 Kaninchen (die haben ein extra...
  • Hund mit Teilzeit-Katzen nicht möglich?

    Hund mit Teilzeit-Katzen nicht möglich?: Hallo zusammen, heute war ich mal wieder im Tierheim um nach einem passenden Hund für mich zu schauen. Die Tierpflegerin meinte aber, dass es sehr...