[Farbmäuse] Probleme mit neuer Maus

Diskutiere [Farbmäuse] Probleme mit neuer Maus im Farbmäuse Vergesellschaftung Forum im Bereich Farbmäuse Forum; Hallo zusammen, meine drei Mäusedamen haben vor ein paar Tagen eine neue Mitbewohnerin bekommen, allerdings gibt es ein paar Probleme mit der...
Status
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
S

Soda

Guest
Hallo zusammen,
meine drei Mäusedamen haben vor ein paar Tagen eine neue Mitbewohnerin bekommen, allerdings gibt es ein paar Probleme mit der Vergesellschaftung.
Das neue Weibchen ist noch recht jung und auch noch ein ganzes Stück kleiner als
die anderen drei. Ich habe bis jetzt erst mal versucht, die vier in der Badewanne zusammenzusetzen und mit zweien verträgt sie sich auch ohne Probleme. Die dritte ältere (Tonic, anscheinend die Anführerin der Truppe) ist aber ständig hinter der kleineren her und zwickt sie, bis diese anfängt, laut rumzuquieken und hört dann aber auch nicht auf.
Kann mir vielleicht jemand einen Rat geben, was ich weiter unternehmen soll?
Wenn sie zusammen sind, hat sie nur Stress und .ansonsten sitzt sie alleine rum :-(
Ich wollte morgen mal versuchen, wenigstens eine der beiden anderen zu ihr in den Käfig zu setzen, damit sie nicht die ganze Zeit alleine ist.
Viele Grüße,
Soda
 
17.05.2010
#1
A

Anzeige

Guest

Ich kann dir empfehlen, mal einen Blick in den Ratgeber von Alexandra zu werfen. Vielleicht hilft dir das ja weiter.
Vanja

Vanja

Registriert seit
07.09.2009
Beiträge
386
Reaktionen
0
hmm das ist allersings nicht so schön.
es ist aber eben warscheinlich dass, wie du schon sagst, Tonic die anführerin ist.
dann ist ihr verhalten aber noch im ramen der normalität, dh wenn sie die kleine nicht blutig beißt ist das reines dominanzverhalten und keine "böse" maus ;)
hast du sie denn jetzt wieder getrennt?
ich würde sie einfach mal längere zeit in der badewanne lassen, normal reicht ja eine stunde, dann lass sie einfach länger drin.
wenn die kleine zu sehr gepiesakt wird kannst du mit einem stück pappe oä dazwischengehen, aber jagereien und zwicken sind noch normal.
schau dir die kleine genau an, wenn sie wunden davon trägt, wär mir das risiko zu groß. dann bilde leiber 2 gruppen als dass schlimmeres passiert.

jede maus ist nunmal anders, meine erste VG verlief ohne einen einzigen quieker oder biss. meine jetzige mit 2 kastraten und einem männchen war zeitweise auch recht ruppig. die kastraten sahen etwas struppig aus, vor allem im nacken wo der kleine Colonel Hannibal sie wohl gepackt hatte.

aber solange kein blut fließt und keiner über längere zeit von allen ausgegrenzt wird, heist es einfach geduld haben und das ganze überwachen bis sie sich ohne gequieke über den weg laufen oder bestenfalls in der badewanne kuscheln.
erst dann in die TB setzen.

vlg
 
ida22

ida22

Registriert seit
04.08.2009
Beiträge
4.212
Reaktionen
0
Hallo,

wenn ich das richtig verstanden habe, hast Du die Meute nun getrennt sitzen.

Ich würde auch einen neuen Versuch in der Wanne starten. Am besten, wenn sie sowieso am Schlafen sind - müde hat man weniger Lust zu streiten ;). Ich habe die Erfahrung gemacht, daß sie sich dann recht flott zusammenkuscheln. Zur Not mußt Du sie einfach länger in der Wanne lassen. Aber bitte drauf achten, daß es im Bad warm ist, nicht daß sie sich erkälten.

Solange die Zwickereien nicht so schlimm sind ist das noch im Rahmen. Wenn es allerdings heftiger wird (Blut fließt) solltest Du dazwischengehen.

Wenn Du Glück hast und die Damen sich doch noch zusammenraffen, würde ich sie danach wirklich sehr klein setzen und ohne jegliches Streitinventar. Also in die Transportbox mit Streu und Wasser, Futter großzügig auf dem Streu verteilen (kein Napf).

Und mit viel Geduld und vorgehen ....

Viel Glück!!

LG Ida
 
seven

seven

Registriert seit
24.12.2006
Beiträge
33.860
Reaktionen
7
Ich würde das mit der Badewanne lassen ;) Da waren sie ja nun schon mal und haben sich schon mal in Augenschein genommen. Ich finde die Badewanne für 4 Mäuschen einfach zu groß - da verlaufen die sich ja drin ;)
Ich würde es im Gegenteil mit einer kleinen Transportbox probieren... da trauen sie sich meist nicht, die anderen zu ärgern, weil sie ja nicht mal eben schnell weglaufen können.
Allerdings würde ich das erstmal eine Weile nur unter strikter Beobachtung zu machen, falls die dominante Maus doch aggressiv wird.

Erstmal nur eine Maus zu der anderen zu setzen, würde ich nicht riskieren, das bringt die gesamte Rudelstruktur durcheinander und ist nur Stress für alle Beteiligten...

LG, seven
 
O

Optimus_Prime68

Guest
Über welche Mäuseart sprechen wir hier überhaupt?
Wie das vorgehen ist hängt ja auch von der Art ab. Sind es Farbmäuse, Mongolen, Vielzitzen oder Stachies?
 
S

Soda

Guest
Hi,
erst mal vielen Dank für die schnellen Antworten.
Es handelt sich bei allen vier um Farbmäuse.
Wir probieren es mal mit der Transportbox. Sollten wir dafür lieber erst ein paar Tage warten, bis sie sich wieder beruhigt haben, oder können wir es heute Abend schon versuchen?
LG Soda
 
seven

seven

Registriert seit
24.12.2006
Beiträge
33.860
Reaktionen
7
Über welche Mäuseart sprechen wir hier überhaupt?
Wie das vorgehen ist hängt ja auch von der Art ab. Sind es Farbmäuse, Mongolen, Vielzitzen oder Stachies?
Optimus, ich gehe meist reflexartig davon aus, dass es Farbmäuse sind :eusa_doh: Aber in diesem Fall steht´s auch im Profil ;)

Zum richtigen Zeitpunkt für die VG... Puuuhhh....
Find´ ich schwierig zu sagen... Einerseits könnte man sagen: So schnell wie möglich, solange sie sich möglicherweise noch an die anderen erinnern... außerdem: Jeder Tag Einzelhaft ist für die Maus natürlich ein unglücklicher Tag....
Andererseits: In ein paar Tagen ein Neuanfang, wenn sich die Gemüter wieder beruhigt haben, könnte auch Vorteile haben.

Hmpf...
Ich glaube, ich würde es mit einer sofortigen erneuten VG probieren...
Aber vielleicht nicht erst abends, wenn Du bald ins Bett gehst und kein Auge mehr drauf hast....
Wenn Du´s mittags machen würdest, hätten die Mäuse den "Nachteil", dass sie aus ihrer Tagruhe geweckt bzw. gestört würden - aber eben auch den "Vorteil", dass sie eigentlich müde sind und möglicherweise gar keinen Bock auf Streit haben, sondern lieber weiter dösen - und in der Zeit des gemeinsamen Dösens evtl. schon anfangen, einen gemeinsamen Gruppengeruch anzubahnen...
Und wenn sie dann abends wach und munter werden, finden sie´s vielleicht gar nicht mehr so schlimm ;)

Ich find´s immer recht schwer, da einen richtigen Rat zu geben - manches muss man auch einfach nach Gefühl machen und seine eigenen Mäuse einschätzen...
Bei den einen kann gut klappen, was bei den anderen genau nach hinten losgeht...

LG; seven
 
ida22

ida22

Registriert seit
04.08.2009
Beiträge
4.212
Reaktionen
0
Off-Topic
Ich denke auch immer instinktiv an Farbis; vielleicht gewöhne ich mir nochmal an, nachzufragen ;)


Der richtige Zeitpunkt; ja das ist so eine Sache ... :D

Ich fange immer an, wenn die Mannschaft schläft. Ist zwar gemein und eigentlich vermeide ich es tunlichst, die Tagruhe meiner Mäuse zu stören. Aber im Falle einer VG finde ich es sinnvoll, weil ich einfach die Erfahrung gemacht habe, daß die Meute, wenn sie müde ist mehr Lust auf Kuscheln als auf Streit hat ;). Bis sie richtig wach und aktiv sind, haben sie das erste Kennenlernen hinter sich und schon ein wenig Gruppenduft ...

Zweiter Vorteil ist ganz klar, daß man sie besser kontrollieren kann, sofern man selbst eher tagaktiv ist und sich nicht die halbe Nacht um die Ohren schlagen möchte.

Wie Seven schon sagte, ein wenig Gefühl für die Mäuse und dann klappt das schon...

LG Ida
 
S

Soda

Guest
Hi,
wir haben die vier gestern Mittag auf engem Raum zusammengesetzt und ihnen nur ein Haeuschen gegeben. Am Anfang gab es noch ziemlich viel Gezicke und Gefiepe, aber bis auf zwei oder drei kleinere Rangeleien letzte Nacht scheinen sie sich mittlerweile gut zu verstehen und kuscheln auch die meiste Zeit ueber miteinander. Wir geben ihnen jetzt mal langsam immer mehr Platz und hoffen, dass es dann auch so bleibt. :clap:
Vielen Dank nochmal fuer die vielen Antworten und schoene Gruesse,
Soda
 
Vanja

Vanja

Registriert seit
07.09.2009
Beiträge
386
Reaktionen
0
schön dass es so gut klappt.
aber das häuschen lass lieber raus, weil das zu streit führen kann.
lieber einen großen heu-klopapier-berg zum kuscheln.
das inventar kommt erst zum schluss nach und nach rein.

wünsche noch viel erfolg :D
 
ida22

ida22

Registriert seit
04.08.2009
Beiträge
4.212
Reaktionen
0
Hallo,

schön, daß der Neustart besser läuft. Ich würde aber auch das Haus rausnehmen. Es sieht zwar karg und lieblos aus, wenn die Kleinen da so ohne alles hocken, aber es ist wichtig, damit sie sich zusammenraufen.

Wichtig ist auch, daß Du wirklich langsam vorgehst. Ich tue immer nur eine Sache am Tag; also entweder mehr Platz oder ein neues Inventarstück. Und auch nur, wenn sie Ruhe halten.

Wenn die Biester das Gehege wechseln immer das alte Stinkstreu mitnehmen.

Weiterhin viel Glück!

LG Ida
 
Status
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
Thema:

[Farbmäuse] Probleme mit neuer Maus

[Farbmäuse] Probleme mit neuer Maus - Ähnliche Themen

  • Ältere Farbmaus vergesellschaften

    Ältere Farbmaus vergesellschaften: Hallo, heute musste leider eine meiner Farbmäuse (1 Jahr und 7 Monate alt), weiblich, aufgrund eines sehr großen Tumors eingeschläfert werden. Die...
  • Farbmaus und Vielzitzenmaus

    Farbmaus und Vielzitzenmaus: Hallo, Vor kurzem musste ich zwei meiner Mäuse einschläfern lassen da beide unter Tumor leideten. Jetzt habe ich nur noch eine Maus die aber schon...
  • Brauche dringend Hilfe bei meiner Vergesellschaftung!

    Brauche dringend Hilfe bei meiner Vergesellschaftung!: Hallo! Tut mir leid dass es jetzt so eilig geschrieben ist. Ich habe vor ca. einer Stunde meine alten Farbmaussenioren auf neutralem Boden...
  • Normale Farbmäuse mit Showmäusen vergesellschaften?

    Normale Farbmäuse mit Showmäusen vergesellschaften?: Hallo ! (Ja, schon wieder ich ;) ) Im WWW bin ich leider auf nichts hilfreiches gestoßen daher stelle ich meine Frage nun hier: Ich habe nun zwei...
  • Probleme mit 2 farbmäusen..Bitte dringend um Hilfe..

    Probleme mit 2 farbmäusen..Bitte dringend um Hilfe..: Hallo ich hatte 2 farbmäuse luna und perle doch eine musste eingeschläfert werden deswegen musste ich mir eine neue holen.. also habe ich mir am...
  • Probleme mit 2 farbmäusen..Bitte dringend um Hilfe.. - Ähnliche Themen

  • Ältere Farbmaus vergesellschaften

    Ältere Farbmaus vergesellschaften: Hallo, heute musste leider eine meiner Farbmäuse (1 Jahr und 7 Monate alt), weiblich, aufgrund eines sehr großen Tumors eingeschläfert werden. Die...
  • Farbmaus und Vielzitzenmaus

    Farbmaus und Vielzitzenmaus: Hallo, Vor kurzem musste ich zwei meiner Mäuse einschläfern lassen da beide unter Tumor leideten. Jetzt habe ich nur noch eine Maus die aber schon...
  • Brauche dringend Hilfe bei meiner Vergesellschaftung!

    Brauche dringend Hilfe bei meiner Vergesellschaftung!: Hallo! Tut mir leid dass es jetzt so eilig geschrieben ist. Ich habe vor ca. einer Stunde meine alten Farbmaussenioren auf neutralem Boden...
  • Normale Farbmäuse mit Showmäusen vergesellschaften?

    Normale Farbmäuse mit Showmäusen vergesellschaften?: Hallo ! (Ja, schon wieder ich ;) ) Im WWW bin ich leider auf nichts hilfreiches gestoßen daher stelle ich meine Frage nun hier: Ich habe nun zwei...
  • Probleme mit 2 farbmäusen..Bitte dringend um Hilfe..

    Probleme mit 2 farbmäusen..Bitte dringend um Hilfe..: Hallo ich hatte 2 farbmäuse luna und perle doch eine musste eingeschläfert werden deswegen musste ich mir eine neue holen.. also habe ich mir am...