Vogelmiere - Wer hat Erfahrung mit dem selberziehen?

Diskutiere Vogelmiere - Wer hat Erfahrung mit dem selberziehen? im Allgemeines Vogelforum Forum im Bereich Vogel Forum; Hallo, da ja im August meine Mövchen hier einziehen werden, wollte ich mal Fragen wie ihr das so mit der Vogelmiere macht! Raus und selbersuchen...
Status
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
Wolfsmädchen

Wolfsmädchen

Registriert seit
01.12.2009
Beiträge
1.318
Reaktionen
0
Hallo, da ja im August meine Mövchen hier einziehen werden, wollte ich mal Fragen wie ihr das so mit der Vogelmiere macht!

Raus und selbersuchen
traue ich mir nicht zu, am ende pflück ich denen noch was giftiges! :shock:
Hat einer von euch selbst Vogelmiere gezogen? Wenn ja:

- Wie lange müssen die Pflänzchen wachsen bis sie Gepflückt werden?
- Was kann man alles verfüttern? Alles bis auf die Wurzel?
- kann man sie problemlos im Zimmer wachsen lassen? (Blumentopf zb.)
&.. - Wie oft muss sie gegossen werden?

Ich wäre euch sehr dankbar wenn ihr mir die Fragen beantworten könnt! :)

LG
 
20.05.2010
#1
A

Anzeige

Guest

Hast du schon mal hier im Vogelführer geschaut? Vielleicht hilft dir das ja bei deinem Problem?!
cacatua

cacatua

Registriert seit
14.03.2010
Beiträge
19
Reaktionen
0
Wolfsmädchen

Wolfsmädchen

Registriert seit
01.12.2009
Beiträge
1.318
Reaktionen
0
Hay! Danke für die schnelle Antwort :)

Wenn du magst kannst du mir dann ja mal erzählen wies klappt! Wir könnten uns gegenseitig austauschen. Da ich ja auch bald mit dem ziehen anfangen muss, da die Mövchen ja schon anfang August kommen.

Aber... naja. Ich hoffe meine Eltern kümmern sich um die Pflänzchen wenn ich 10 Tage im Urlaub bin ^^'
Und danach bin ich mit meinen Eltern in der Nordsee, ich denke da nehm ich die einfach mit..

Im übrigen hast du wunderschöne Kakadu's! :D
LG
 
Mariama

Mariama

Moderator
Registriert seit
05.11.2008
Beiträge
3.862
Reaktionen
0
Hallo, ;)

da ich auch Angst hatte, die Vogelmiere aus dem Garten zu nehmen (es gibt wohl eine ganz ähnliche Pflanze, die giftig ist), habe ich mir im Winter Vogelmieresamen bestellt.

Nach langem Suchen fand ich ungedüngte Blumenerde und setzte die Samen ein. Leider funktionierte das nicht wirklich. Nach ca. 10 Tagen kamen ganz dünne, helle Stengelchen, die sich nicht weiterentwickeln wollten.

Dann fiel mir ein, dass ich noch diese kleinen Keimbehälter aus dem Zooladen habe und füllte die Samen dort hinein nachdem ich sie einen Tag lang in Wasser eingeweicht hatte. Nach ca. einer Woche kam das ersten zarte Grün, und ein paar Tage später waren die Pflänzchen fünf cm hoch.

Meine Wellis stürzten sich ganz begeistert darauf und hatten innerhalb von 10 Minuten alles weggefuttert. :mrgreen:
 
Wolfsmädchen

Wolfsmädchen

Registriert seit
01.12.2009
Beiträge
1.318
Reaktionen
0
Hallo Mariama :)

Also das ist bei meinen Pflanzen auch immer so i-wie! Immer kommen zuerst 2cm hohe stängelchen, und dann entwickeln die sich nicht mehr weiter! :shock:

Was ist eig. genau ein Keimbehälter? Bekommt man den in jedem Zooladen? Wenn ja dann schau ich mal vorbei..

Und im übrigen: Lohnt sich der ganze aufwand, wenn die Pflanze sowieso nach n paar Minuten völlig weg ist?

Ich würde dann eh mehrere Töpfe anpflanzen damit der Verlust dann nicht "zu" arg ist und die kleinen nicht wieder so lange warten müssten bis die nächste portion kommt.

LG
 
Mariama

Mariama

Moderator
Registriert seit
05.11.2008
Beiträge
3.862
Reaktionen
0
Und im übrigen: Lohnt sich der ganze aufwand, wenn die Pflanze sowieso nach n paar Minuten völlig weg ist?
Meine Vögel würden diese Frage mit einem ganz klaren "ja" beantworten. :mrgreen:

Die Keimbox sieht so aus



und nennt sich Vogelwiese, wenn ich mich richtig erinnere. Die müsste es in jedem gut sortierten Zooladen geben.

Ich fürchte, das schlechte Gedeihen der Pflänzchen liegt an der ungedüngten Blumenerde. Allerdings mag ich den Wellis nicht so gerne mit Kunstdünger ernährte Pflanzen geben. Vielleicht bin ich in der Hinsicht zu pingelig. :eusa_think:
 
Wolfsmädchen

Wolfsmädchen

Registriert seit
01.12.2009
Beiträge
1.318
Reaktionen
0
Hallo Mariama, danke für das Bild. Ich werds mir einprägen und am Montag gleich mal schauen wo's des zum Kaufen gibt! :D

& Ich finde du hast schon recht wegen dem Dünger! Ich würde das auch nicht wollen. Meinermeinung nach bist du nicht Pingelig sondern achtest eben auf die Gesundheit deiner Geier :)

Und da streut man einfach die Samenkörner rein und gießt ab und zu Wasser rein?

LG
 
Michse89

Michse89

Registriert seit
14.01.2009
Beiträge
2.460
Reaktionen
16
Wir haben sie damals auch selber angepflanzt, viel kann ich dir also leider nicht sagen.

ABER.... wenn du es dann in den Garten pflanzen willst, du wirst das Zeug nicht mehr los XD
Wir hatten soviel und überall, es wurde regelrecht zu Plage
 
Wolfsmädchen

Wolfsmädchen

Registriert seit
01.12.2009
Beiträge
1.318
Reaktionen
0
Ich glaub das Problem wird nicht auftreten.. Wir haben keinen Garten ;)
Aber es stimmt schon.. ich hab gehört das es sich eben wirklich ausbreitet wie Unkraut und ganze Felder bedecken kann xD

Ich würde es nur in den Garten Pflanzen (wenn wir einen hätten) wenn es i-wie so n spezielles Beet wäre, das aus ner riesigen 'Schale' besteht sozusagen. damit es sich nicht weiter ausbreiten kann xD
 
Mariama

Mariama

Moderator
Registriert seit
05.11.2008
Beiträge
3.862
Reaktionen
0
Wo kann man sie denn kaufen?
 
Michse89

Michse89

Registriert seit
14.01.2009
Beiträge
2.460
Reaktionen
16
Ach herje XD
Ich hab grade mal gegoogelt... ich hab Vogelmiere mit Hirse verwechselt XD

Dann nehm ich alles zurück, Sorry :eusa_doh:
 
Amber

Amber

Registriert seit
09.10.2007
Beiträge
5.142
Reaktionen
11
meine Schwester sät Vogelmiere auch immer selbst an.
Sie hat die Saaten in einem normalen Blumentopf mit Vogelerde gestreut und einfach Wasser drauf gegossen, jedoch nie so viel das die Erde klatsch nass war.
Bei ihr hat es dann auch ziemlich lange gedauert bis etwas kam und als etwas kam waren sie nur ganz dünn und blass.
Mittlerweile haben sich die Plänzchen sehr gut gemacht, sind schön grün und prächtig. Man muss sie einfach nur in der Sonne lassen und feucht halten.;)
Sie holt die Saaten immer von Fressnapf, dort gibt es sie in so kleinen Tütchen.



Liebe Grüße
Amber
 
cacatua

cacatua

Registriert seit
14.03.2010
Beiträge
19
Reaktionen
0
Oh ha, das scheint ja wohl nicht ganz so einfach zu sein Vogelmiere selber zu ziehen. wo bekommt ihr eigentlich die vogelerde her?
Normale Erde will ich auch nicht nehmen. Für meine Katjangbohnen brauch ich nämlich keine Erde. Die Pflänzchen entwickeln sich im Wasser und sind meistens nach 5 Tagen soweit.

LG cacatua
 
Patze

Patze

Registriert seit
10.12.2008
Beiträge
245
Reaktionen
0
Ich hab meine auch selber gezogen, Flaches Schälchen, dünnerfreie Erde, Samen drauf und gegossen. Irgendwann nach eienr Woche kamen die ersten Keime, nach zwei war es schon ein kleiner Teppich und nun wuchert das Ding über und meine Vögel nutzen es einfach nur als Sitzplatz :eusa_doh:Scheint schön weichzu sein, ich weiß es nicht. Hauptsache es ist platt gesessen.
 
Status
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
Thema:

Vogelmiere - Wer hat Erfahrung mit dem selberziehen?

Vogelmiere - Wer hat Erfahrung mit dem selberziehen? - Ähnliche Themen

  • Wer kennt diese Vogelart?

    Wer kennt diese Vogelart?: hallo, vielleicht kennt jemand jemand diesese Vogelart. Sie wurden mir letztes Jahr privat als Nympensitiche angeboten. Ich halte sie für eine...
  • Wer clickert noch?

    Wer clickert noch?: Hallo :), wollte mal fragen ob noch jemand hier clickert? Habe es vor ca. 3 Tagen mal angefangen und hatte auch schon die entsprechenden...
  • Nymphensittiche Agaporniden - Wer ist für Anfänger besser geeignet?

    Nymphensittiche Agaporniden - Wer ist für Anfänger besser geeignet?: Hallo! :confused: Ich habe keine Ahnung!!!!! Welche Tiere sind für Anfänger besser geeignet?? Ich bin noch 12 also daher brauch ich viel Ruhe für...
  • Nymphensittiche Agaporniden - Wer ist für Anfänger besser geeignet? - Ähnliche Themen

  • Wer kennt diese Vogelart?

    Wer kennt diese Vogelart?: hallo, vielleicht kennt jemand jemand diesese Vogelart. Sie wurden mir letztes Jahr privat als Nympensitiche angeboten. Ich halte sie für eine...
  • Wer clickert noch?

    Wer clickert noch?: Hallo :), wollte mal fragen ob noch jemand hier clickert? Habe es vor ca. 3 Tagen mal angefangen und hatte auch schon die entsprechenden...
  • Nymphensittiche Agaporniden - Wer ist für Anfänger besser geeignet?

    Nymphensittiche Agaporniden - Wer ist für Anfänger besser geeignet?: Hallo! :confused: Ich habe keine Ahnung!!!!! Welche Tiere sind für Anfänger besser geeignet?? Ich bin noch 12 also daher brauch ich viel Ruhe für...