Ratte "Lia" hält Kopf schief...

Diskutiere Ratte "Lia" hält Kopf schief... im Ratten Gesundheit Forum im Bereich Ratten Forum; hallo ihr lieben... seit einiger zeit mache ich mir extreme sorgen um mein rattenmädel "LIA" ... seit einer "kabbelei" mit ihrer schwester "Sue"...
Status
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
M

MissSunshine

Registriert seit
22.02.2010
Beiträge
31
Reaktionen
0
hallo ihr lieben...
seit einiger zeit mache ich mir extreme sorgen um mein rattenmädel "LIA" ...
seit einer "kabbelei" mit ihrer schwester "Sue" hält sie den kopf schief...
ab und zu wieder gerade und dann schief...

sie und sue kabbeln sich beinahe jeden tag+jede nacht...
sue ist die ranghöhere und lia
piepst die ganze zeit laut umher...
wenn ich dazwischengeh,um lia etwas zu "schonen", versteckt sich sue hinterm häuschen und kurz nachdem nachts das licht aus is - gehts wieder los... tagsüber sind die 2 beinahe unzertrennlich... :(

derzeit leben die 2 im übergangskäfig (breite: 1,20m - höhe: 2m - tiefe: 1m),da der eigentliche käfig umgebaut wird ...

sue schubst lia auch teilweise von der strickleiter oder von einer art treppe,die ich vom boden in die 1. etage gemacht habe...

beim TA war ich auch schon,sie meinte,es wäre alles ok...
ich solle mir keine sorgen machend,ass wird schon :(

aber im gegenteil zum TA seh ich,wie lia jeden tag hilflos den "attacken" von sue "ausgeliefert" ist...

was kann ich eurer meinung nach tun,damit sue lia etwas in ruhe lässt und was meint ihr,was dass mit ihrer kopfschiefhaltung ist???

vielen dank im voraus für eure tipps..
gruß tina
 
21.05.2010
#1
A

Anzeige

Guest

Ich kann dir empfehlen, mal einen Blick in den Ratgeber von Anja zu werfen. Vielleicht hilft dir das ja weiter.
xsofiixx

xsofiixx

Registriert seit
07.09.2009
Beiträge
4.700
Reaktionen
1
warst du wegen dem Kopf-schiefhalten auch beim Tierarzt ?
Falls nich solltest du da dringend hin, meine ratte is daran gestorben, aber fall jetz nich in panik, meine Ratte war ziemlich alt.

Wie alt ist lia ?
Kanns sein das sie das macht, seit dem sie im Übergangskäfig ist?
Waren sie den vorher schonmal in nem "Normalen" Käfig?
Wann ist der Große Käfig fertig?

Also das Kopfschiefhalten kann ne Ohrenetzündung, oder ein gehirntumor oder auch ein schlaganfall sein.

LG Sophia.
 
Clarissa

Clarissa

Registriert seit
21.05.2008
Beiträge
4.342
Reaktionen
0
Off-Topic
xsofixx keine Ratte stirbt an einem schiefem Kopf ;)


Geh mit Lia zu einem Rattenkundigem Tierarzt , ihr muß dringend geholfen
werden .
Es kann sein das sie eine Mittelohrentzündung hat oder ein Abzess oder oder
oder. Abgeklärt muss es auf ale Fälle werden.
 
Nienor

Nienor

Registriert seit
04.11.2008
Beiträge
37.549
Reaktionen
147
Was vllt noch wichtig waere : wie lang leben die zwei schon zusammen und waren sie immer nur zu zweit ? Waere es moeglich, weitere Ratten dazuzuintegrieren ? In Zweigruppen haengt nicht selten der Haussegen schief, da die Tiere eher eine Zwangsgemeinschaft bilden und gegensetzliche Interessen so aufeinanderstossen koennen, dass es Krach gibt ..

An einem Schiefkopf stirbt tatsaechlich keine Ratte, schliesslich ist das nur ein Symtom von vielen "Krankheiten", angefangen von Traumata nach Unfaellen, Mittelohrentzuendung ueber Schlaganfall und Hirntumor. Letzteres kann schon dazu fuehren, dass man das Tier ziehen lassen muss, aber dann wegen dem Tumor bzw zu schlechtem Allgemeinzustand, wenn das Tier nur noch leiden wuerde, nicht wegen dem Schiefkopf an sich ;)
Mich taete interessieren, ob der TA nur das Verhalten als normal eingestuft hat oder auch den Schiefkopf, wenn letzteres, waere sofort ein anderer mit Rattenerfahrung aufzusuchen.
 
M

MissSunshine

Registriert seit
22.02.2010
Beiträge
31
Reaktionen
0
@sophia:
ja,ich war wegen dem kopf-schiefhalten beim TA ...
sie ist bei uns hier eig. die einzige spezialistin für kleintiere...
lia + sue sind beide gleichalt - etwa 6 oder 7 monate...
beide waren schon im normalen käfig (breite: 2,5m - höhe: 3,5m - tiefe: 1,5m) drin...
dieser musste etwas umgebaut werden,da noch einige kleinere fehler waren ~ deswegen mussten sie beide zwangsläufig in den übergangskäfig umziehen...
der große käfig ist jetzt am wochenende spätestens an pfingstmontag fertig...

@nienor:
die beiden sind schwestern und waren/sind seit der geburt zusammen..
ich hatte einige male versucht,noch die 2 ratten meines bruders mit in die gruppe zu integrieren,deswegen der große käfig... doch dies ging schief,da sie sich untereinander nicht verstanden haben... :(

wie macht sich ein schlaganfall bei ratten bemerkbar und durch was könnte so ein traumata aufgelöst werden??? kann es sein,dass es durch das "schubsen" von sue von der leiter ausgelöst werdne kann??? sie ist zwar weich gefallen,aber seit da an verhält sie sich so...

*EDIT*
mit dem "schiefkopf" kommt lia meines erachtens eig. gut klar... das einzige,was sie denk ich mal stört,ist die andauernde "attacke" von sue...
sue und lia haben täglich auslauf - nur eben in der nacht,da sind sie im käfig,da es zu gefährlich wäre,sie nachts durchs zimmer rennen zu lassen...

gruß tina
 
Clarissa

Clarissa

Registriert seit
21.05.2008
Beiträge
4.342
Reaktionen
0
Kurze Frage einwerf :

Wie hast du versucht zu integrieren ?
 
M

Meike1987

Registriert seit
11.04.2010
Beiträge
823
Reaktionen
0
Hi!
Meine Ratte hatte auch einen Schiefkopf, verursacht durch eine Mittelohrentzündung in ihrer Jugend.
Sie hat im Alter von 30 Monaten einen Schlaganfall erlitten, woraufhin ich sie hab Einschläfern lassen.
Symptome Schlaganfall: halbseitige Lähmung oder Lähmungserscheinungen. Taumelnde Bewegegungen und umfallen meistens zur einer Seite (die Gelähmte).Ob ein Schiefkopf dabei auch auftaucht,kann ich nicht beurteilen, da meine Ratte den ja schon hatte. Desorientierung und leichte Aggressivität (Ratte weiß ja nicht was los ist und versucht sich zu verteidigen). Meine Ratte hatte noch ihr absolutes Lieblingsleckerli verweigert, woraufhin ich dann beschlossen habe sie Einschläfern zu lassen.
Wenn Deine Ratte sonst munter ist, frisst, klettert und "nur" diesen Schiefkopf hat, kannst Du eigentlich einen Schlaganfall ausschließen.
Hast Du die Möglichkeit sie vielleicht nur nachts zu trennen?Sind mehr als ein Schlafhäuschen im Käfig? Manche Ratten schlafen lieber getrennt.
LG
 
Nienor

Nienor

Registriert seit
04.11.2008
Beiträge
37.549
Reaktionen
147
Ein Traumata kann auch durch einen unguenstigen Sturz ausgeloest werden, aber auch da geht es der Ratte meist schlechter. Meine Ratte hat sich da auch nur im Kreis gedreht und taumelte ziemlich. Nach einem Check beim TA gab es ein 2 Tage anhaltendes starkes Schmerzmittel um am Tag darauf war der Kopf wieder grad.
Wenn es langanhalten ist, wuerde ich eher auf Mittelohrentzuendung tippen - vor allem auch wegen dem Altern, Hirntumore sind da noch relativ unwahrscheinlich - was nicht heisst, es ist unmoeglich.

Ich glaube bei Meike war es ein sehr heftiger Schlaganfall, den gibt es auch mit weniger Symptomen, sollte trotzdem diagnostiziert und behandelt werden.

Kleintierspezialist heisst nicht, dass sie sich auf Kleinsaeuger oder Nager spezialisiert haben. Kleintiere sind im Allgemeine unsere Haustiere, allen voran Hund und Katze.
Wenn der TA den Schiefkopf als normal ansieht, wuerde ich schon seine Erfahrungen mit Ratten anzweifeln. Frueh behandelt bei einer Mittelohrentzuendung kann der sogar wieder weggehen, zu spaet behandelt bleibt er nicht selten .. Zudem sollten andere Ursachen ausgeschlossen werden ..
 
M

MissSunshine

Registriert seit
22.02.2010
Beiträge
31
Reaktionen
0
@clarissa:
2x - diese sind fehlgeschlagen,dann haben wir (mein bruder+ich) es gelassen...
da es keinen sinn bringen würde,die tiere weiter zu "stressen" ...

@meike:
sie frisst normal, klettert munter herum und hat eben "nur" diese schiefe kopfhaltung...
im käfig sind 2 häuschen - da die beiden abends eher getrennt schlafen...
lia liegt meistens jedoch unter der treppe auf der untersten ebene und sue auf dem häuschendach...
mhm,diese mittelohrentzündung muss behandelt werden,oder?? ...
ich werde mal am montag zu einem anderen TA gehen,und seine meinung einholen...
achja,ja,ich habe die möglichkeit,sie nachts zu trennen... zwar nicht aus mit aus dem käfig nehmen,aber eine ebene einschieben,die sie beide abends trennt...
habe dies vorhin gemacht,mal sehen,wie die beiden das "annehmen" ...

könnte dieser sturz,der zu einem traumata führt - auch der von mir beschriebene sein??
sie wurde von sue von einer leiter "geschubst" und ist aber weich gefallen...
könnte dies sein und vorallem,muss da auch etwas vom TA aus mit medikamenten getan werden?? ...

gruß tina
 
Nienor

Nienor

Registriert seit
04.11.2008
Beiträge
37.549
Reaktionen
147
Huhu,

es bedarf schon einiges an Aufprallkraeften um solche ein Trauma zu bekommen .. Und wenn sie weich gefallen ist, waere das eher unwahrscheinlich. Die Ratte haette sich danach auch extrem auffaellig verhalten (Sunny hat sich damals erst nicht bewegt, dann gezuckt, viel Sekret verloren und Kreise gedreht - glaub mir, das haettest du bemerkt) und der Schiefkopf waere dann ploetzlich da gewesen, aber du sagst ja, du warst schon mal deswegen beim Arzt. Das waere ungefaehr so wie eine Gehirnerschuetterung beim Mensch, da gehoert schon einiges dazu.
Wie lang hat sie das denn schon ?
Ja, ein Mittelohrentzuendung muss behandelt werden, das tut dem Tier ja auch weh. ich weiss nicht, ob du mal eine Entzuendung im Ohr hattest ?

Die Frage war nicht wie oft du es versucht hast, die Ratten aneinander zu gewoehnen, sondern wie ;) Beschreibt doch mal, wie die Treffen verliefen ;) Und wie ihr an das ganze ran gegangen seid. Vllt habt ihr auch nur einen kleinen Fehler gemacht und beim naechsten Versuch klappt es hervorragend.
Trennen ist natuerlich immer suboptimal. Wenn es wirklich nicht mehr geht, waere ein Trennung auf Zeit und Neu-Inte eher das Mittel der Wahl, aber da es nicht an einer falschen Inte bei Geschwistern liegen kann, wuerde ich eher probieren, die anderen nochmal dazuzuintegrieren. Viele Rudel werden ploetzlich ruhiger sobald es sich um mehr als nur zwei Tiere handelt, das habe ich auch schon erlebt und war mehr als ueberrascht. Sobald meine Jungs zu den zwei Zicken gezogen waren, war es harmonisch ..
 
M

MissSunshine

Registriert seit
22.02.2010
Beiträge
31
Reaktionen
0
...

Huhu,

es bedarf schon einiges an Aufprallkraeften um solche ein Trauma zu bekommen .. Und wenn sie weich gefallen ist, waere das eher unwahrscheinlich. Die Ratte haette sich danach auch extrem auffaellig verhalten (Sunny hat sich damals erst nicht bewegt, dann gezuckt, viel Sekret verloren und Kreise gedreht - glaub mir, das haettest du bemerkt) und der Schiefkopf waere dann ploetzlich da gewesen, aber du sagst ja, du warst schon mal deswegen beim Arzt. Das waere ungefaehr so wie eine Gehirnerschuetterung beim Mensch, da gehoert schon einiges dazu.
Wie lang hat sie das denn schon ?
Ja, ein Mittelohrentzuendung muss behandelt werden, das tut dem Tier ja auch weh. ich weiss nicht, ob du mal eine Entzuendung im Ohr hattest ?

Die Frage war nicht wie oft du es versucht hast, die Ratten aneinander zu gewoehnen, sondern wie ;) Beschreibt doch mal, wie die Treffen verliefen ;) Und wie ihr an das ganze ran gegangen seid. Vllt habt ihr auch nur einen kleinen Fehler gemacht und beim naechsten Versuch klappt es hervorragend.
Trennen ist natuerlich immer suboptimal. Wenn es wirklich nicht mehr geht, waere ein Trennung auf Zeit und Neu-Inte eher das Mittel der Wahl, aber da es nicht an einer falschen Inte bei Geschwistern liegen kann, wuerde ich eher probieren, die anderen nochmal dazuzuintegrieren. Viele Rudel werden ploetzlich ruhiger sobald es sich um mehr als nur zwei Tiere handelt, das habe ich auch schon erlebt und war mehr als ueberrascht. Sobald meine Jungs zu den zwei Zicken gezogen waren, war es harmonisch ..
lia hat diesen "schiefkopf" seit etwa 3 wochen...
vor 2 1/2 wochen war ich mit ihr beim TA...
als ich gefragt hab,was soetwas hervorrufen kann,meinte sie,es gibt viele dinge,die solch einen schiefkopf hervorrufen können... sie gab lia eine spritze mit antibiothikum und meinte,ich solle nocheinmal hinkommen,wenn sich das absolut nicht bessert...
2 tage nach der antibiothikumspritze war der kopf auch wieder gerade ~ dann jedoch etwa 4 tage nach der spritze wieder ein "schiefkopf" :( ...

eine mittelohrentzündung?? ^^ - ich habe jährlich etwa 2-3 stück,seit ich 10 jahre alt bin ^^ (jetz bin ich 20) .. ich weiß,wie sehr soetwas weh tut... deswegen bin ich ja auch zum TA :)

wie wir sie versucht haben zu vergesellschaften??
wir haben uns da an den "Kleiner Vergesellschaftungsleitfaden" hier im forum gehalten...

wir haben erst die häuschen und hängematten untereinander ausgetauscht - mehrere male,damit sich die ratten aus dem 1. rudel udn die aus dem 2. rudel an den geruchd er jeweils anderen gewöhnen...

dann sind mein bruder mit seinen 2 rattenmädels und ich mit meinen 2 rattenmädels ins badezimmer gegangen - haben dort die badewanne mit handtüchtern und solchen anti-rutsch-matten ausgelegt,damit die 4 nicht auf dem kalten badewannenboden umherrennen müssen...

haben unsere jeweils 2 ratten aufn arm genommen und sie gleichzeitig in die badewanne gesetzt...
mein bruder und ich haben uns danebengesetzt und schonmal siherheitshalber 2 lederhandschuhe bereit gelegt,falls wir eingreifen müssen...

lia hat sich auf anhieb mit den 2 von meinem bruder verstanden - doch sue ist andauernd auf die beiden losgegangen...
in den 5 minuten,die wir sie zusammengelassen haben - ist sue immer abwechselnd auf die gegangen,wo lia zu der zeit war...
ich glaube,sue ist leicht eifersüchtig :D

naja,beim nächsten mal haben wir ersteinmal nur die 3,die sich verstanden haben zusammengesetzt und später sue dazu... da ging das ganze von vorne los... sie ist immerwieder auf die beiden von meinem bruder "losgegangen" ...

das 2.treffen ging dann 10minuten... wie ich schon geschrieben habe,die 3 (die 2 meines bruders und lia) haben sich super verstanden - auf anhieb aneinander gekuschelt etc. ... sue is halt immerwieder auf die beiden meines bruders los - bis wir sie wieder getrennt haben...

haben wir bei der vergesellschaftung etwas falsch gemacht???

gruß tin
 
Nienor

Nienor

Registriert seit
04.11.2008
Beiträge
37.549
Reaktionen
147
Huhu,

da der Schiefkopf nach der AB-Behandlung wegging, klingt das sehr nach Mittelohrentzuendung oder zumindest einer Entzuendung im Kopfbereicht.
Eigentlich haette die AB-Behandlung laenger durchgefuehrt werden muessen. Am besten waere es, nochmal von vorn beginnen und taeglich AB zu geben bzw regelmaessig spritzen zu lassen. Es gibt auch Depot-ABs, die halten laenger als einen Tag, man muss schauen, wie gut die Ratte das AB oral nimmt und dann entscheiden, ob spritzen oder oral besser ist.
Das einzige Problem, dass ich sehe, ist, dass es jetzt seid 2 Wochen unbehandelt wieder so ist. Es ist moeglich, dass der Schiefkopf bleibt. Waere nicht schoen, aber Ratten sind ziemlich anpassungsfaehig, sodass sie gut damit klar kommen.

Warum habt ihr denn die Treffen so lang gemacht ? Die ersten Treffen sollten ohne jegliche Rangeleien enden. Und wenn es nur Sekunden sind. 5 Minuten sind bei deinen zu lang.
Wie sah denn das "Draufgehen" aus ? Hat sie die anderen verletzt ?

Ich wuerde dir raten, geh nochmal mit Lia zum Arzt, sag ihm, dass das AB angeschlagen hatte und lass sie erneut behandeln. Wenn die Behandlung abgeschlossen ist - AB durchgaengig ueber gewissem Zeitraum gegeben, eventuell ist der Schiefkopf auch weg, waere natuerlich ideal, warte noch eine Woche und geh die Inte nochmals ganz langsam an. Erste Treffen nur Sekunden. Und immer positiv enden. Und dann langsam die Zeit steigern. Gut ist es auch, Joghurt oder aehnliches am Anfang nach dem Treffen (das ja nur Sekunden dauert) und spaeter beim Treffen anzubieten - sie lernen : wenn wir die anderen Ratten treffen, gibt es was leckeres.
Spaeter duerfen sie gesittet die Rangordnung ausmachen. Anscheinend ist deine Sue eine kleine Alpha. Wenn die anderen 2 eher unterwuerfig sind, ist das spaeter recht schnell gegessen - aber nicht bei den ersten Treffen, das ist wichtig. Sie muessen sich erst akzeptieren lernen, eh sie zu einem Rudel werden koennen und dazu gehoert die Rangordnung. Wie gesagt, kuerzere Treffen zu Anfang, euer Fehler war nur, dass ihr sie zu lang zusammengelassen habt - das ist kein Weltuntergang ;)
 
M

MissSunshine

Registriert seit
22.02.2010
Beiträge
31
Reaktionen
0
ah okay...
vielen vielen dank für den tipp mit dem kurzen treffen..
wir dachten,dass 5 minuten recht kurz is...
also dann alle 4 nur einige sekunden zusammenlassen und belohnen?? ...

ja,zu TA werde ich auf jedenfall am dienstag gehen mit ihr..
das AB hatte ja wunderbar angeschlagen...

*EDIT*
ja,sue scheint n kleines alphaweibchen zu sein ^^
zumind. will sie immer ganz oben in der rangordnung stehen ^^

danke nochmals für die tipps :))
gruß,
tina
 
xsofiixx

xsofiixx

Registriert seit
07.09.2009
Beiträge
4.700
Reaktionen
1
Offtopic:

xsofixx keine Ratte stirbt an einem schiefem Kopf ;)
Nein, natürlich nicht. Aber ich meine nur, das es ein Anzeichen für Etwas sein kann, an dem die Ratte sterben kann, zb. Hirntumor. Ich weiß leider nicht woran Brutus gestorben ist, bei ihm war es wohl ein Schlaganfgall. Er hatte totalen linksdrall, und konnte schon bald überhaupt nicht mehr stehen, ohne umzukippen.

 
Status
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
Thema:

Ratte "Lia" hält Kopf schief...

Ratte "Lia" hält Kopf schief... - Ähnliche Themen

  • Ratte einschläfern?

    Ratte einschläfern?: Hey also ich habe schon vor einem Monat gemerkt, dass meine Ratte (18/19 Monate) Mundgeruch hat. Ich habe dann im Internet geschaut und gelesen...
  • Pocken an Schwanz und Ohren

    Pocken an Schwanz und Ohren: Hallo Leute, Ich hoffe das jemand vielleicht schonmal etwas ähnliches an seinen Fellnasen entdeckt hat, weiß was es ist und Ideen hat was man da...
  • Gilfe meine Ratte humpelt schon zum zweiten Mal!

    Gilfe meine Ratte humpelt schon zum zweiten Mal!: Also das erste mal war an Weihnachten wo eine meiner Ratten am rechtem Vorderbein gehumpelt hat und ihr Bein sehr angeschwollen war. Dann sind wir...
  • Meine Ratte stirbt!

    Meine Ratte stirbt!: Hallo alle zusammen, Ich bin völlig am verzweifeln. Mein Ratten Bock, 1,5 Jahre, bekommt seit 2 Wochen immer weniger Luft und atmet aufällig...
  • Ratte kommt nicht aus Häuschen raus und hat Niesanfälle

    Ratte kommt nicht aus Häuschen raus und hat Niesanfälle: Hallo erstmal. Ich hab mir vor 3 Wochen ungefähr 3 Ratten-Junge aus einem Tiergeschäft geholt (ich weiss, dass man es nicht tun sollte) und eine...
  • Ähnliche Themen
  • Ratte einschläfern?

    Ratte einschläfern?: Hey also ich habe schon vor einem Monat gemerkt, dass meine Ratte (18/19 Monate) Mundgeruch hat. Ich habe dann im Internet geschaut und gelesen...
  • Pocken an Schwanz und Ohren

    Pocken an Schwanz und Ohren: Hallo Leute, Ich hoffe das jemand vielleicht schonmal etwas ähnliches an seinen Fellnasen entdeckt hat, weiß was es ist und Ideen hat was man da...
  • Gilfe meine Ratte humpelt schon zum zweiten Mal!

    Gilfe meine Ratte humpelt schon zum zweiten Mal!: Also das erste mal war an Weihnachten wo eine meiner Ratten am rechtem Vorderbein gehumpelt hat und ihr Bein sehr angeschwollen war. Dann sind wir...
  • Meine Ratte stirbt!

    Meine Ratte stirbt!: Hallo alle zusammen, Ich bin völlig am verzweifeln. Mein Ratten Bock, 1,5 Jahre, bekommt seit 2 Wochen immer weniger Luft und atmet aufällig...
  • Ratte kommt nicht aus Häuschen raus und hat Niesanfälle

    Ratte kommt nicht aus Häuschen raus und hat Niesanfälle: Hallo erstmal. Ich hab mir vor 3 Wochen ungefähr 3 Ratten-Junge aus einem Tiergeschäft geholt (ich weiss, dass man es nicht tun sollte) und eine...