kann jemand helfen...? suchen schildkröte

Diskutiere kann jemand helfen...? suchen schildkröte im Landschildkröten Forum im Bereich Schildkröten Forum; hallo ihr lieben! es geht um meinen sohn er ist 4 jahre alt und aus günden von allergien können wir uns weder diere mit fell noch mit federn...
J

jejo

Registriert seit
22.05.2010
Beiträge
6
Reaktionen
0
hallo ihr lieben!

es geht um meinen sohn er ist 4 jahre alt und aus günden von allergien können wir uns weder diere mit fell noch mit federn halten, nun ist es aber so das er gern ein haustier
hätte, verständlich.
er kam auf fische muss ich aber erlich sagen ich mag sie garnicht und so fällt es aus.
dann ist mir eingefallen das wirbellwind schon immer begeistert von der schildkröte von freunden ist und da dachte ich das wir uns eine schildkröte halten könnten viell. nix zum kuschelln dennoch sehr interessant.
nun meine frage ich habe gehört das landschildkröten nicht gerade bilig sind stimmt das denn? und bekommt man denn irgendwo eine die nicht mehr ganz klein is also schon groß?
oder viell.kennt ihr jemand der seine aus diversen gründen abgeben muss?!
ich bekome zwar alles in einem zooladen bei mir in der nähe aber keine schildkröte :-(
es were schön wenn mir bzw meinem wirbellwind jemand helfen könnte.
dafür schonmal vielen dank.
 
22.05.2010
#1
A

Anzeige

Guest

Hast du schon einen Blick in den Fester Panzer- Weiches Herz von Thorsten geworfen? Er hat jahrelange Erfahrung im Umgang mit euopäischen Schildkröten und viele Ratschläge und Hinweise aus der Praxis zusammengefasst. Besonderen Fokus legt er auf die naturnahe Haltung. Er erläutert die Gestaltung von Freigehegen und stellt geeignete bzw. weniger geeignete Futterpflanzen vor. Weitere Themen sind: optimale Ernährung, Pflege von Schlüpflingen und Jungtieren, Winterstarre, Tiergesundheit, erfolgreiche Vermehrung, Artenschutz, aber auch Irrtümern in der Schildkrötenhaltung. Vielleicht hilft dir das ja weiter?
M

Melkor

Registriert seit
30.07.2007
Beiträge
275
Reaktionen
0
Hallo,

Schildkröten sind nicht gerade die Tiere, die man einem vierjährigen Kind anvertrauen sollte. Wie du schon selber geschrieben hast, sind es keine Kuscheltiere. Zudem sind es Tiere, die unter besonderem Schutz stehen. Sie stehen im washingtoner Artenschutzabkommen und zählen zu den besonders geschützten Tieren und vom Aussterben bedroht.

Beispiel: "Anfängerschildkröte" - griechische Landschildkröte. Sie wird bei guter Haltung gerne mal 100 Jahre alt. Dafür benötigt sie ein Freilandgehege mit beheiztem Schutzhaus (Frühbeet/Gewächshaus). Im Winter hält sie eine Winteruhe. Das heißt, euer Kind kann die Schildkröte in ihrem Gehege beobachten und im Winter sieht euer Kind sie gar nicht. Schnell wird das Tier zur Last und die Eltern müssen sie pflegen, und das bis an euer Lebensende.

Die Haltung einer Griechischen Landschildkröte heißt auch Parasiten wie Würmer, Salmonellen usw. Euer Kind muss sich bei jeder Berühung hinterher die Hände waschen. Kotproben müssen von den Tieren regelmäßig gemacht werden und das Tier ggf. auf Parasiten behandelt werden. Fotodokumentationen müssen angefertigt werden.

Adulte (geschlechtreife) griechische Landschildkröten gibt es für 100 Euro (männlich) oft schon beim Züchter oder in Auffangstationen. Dort werden Schildkröten häufig günstig in gute Hände abgegeben. Aber letztendlich ist es egal ob ihr ein Jungtier, oder bereits alte Tiere kauft. Ein Freigehege mit beheiztem Schutzhaus brauchen beide Varianten. Auch die Winterruhe wird ab dem ersten Winter durchgeführt.

Auch wenn mich jetzt die Bartagamenbesitzer lünchen werden. Habt ihr euch schonmal darüber Gedanken gemacht? Ich habe mir sagen lassen, dass diese Wüstenbewohner handzahm werden. Zudem werden sie bei weitem nicht so alt wie Landschildkröten und euer Kind kann sich im fortgeschrittenem Alter selber entscheiden, ob er ein solches Tier (weiter) halten möchte...

Viel Erfolg bei euen weiteren Inforationen sammeln und freundliche Grüße, Ralf (melkor)
 
J

jejo

Registriert seit
22.05.2010
Beiträge
6
Reaktionen
0
hallo und danke
über das verhalten und den aufwand einer schildkröte bim ich mir bewusst das es auch viel aufwand ist.
das mit dem winterschlaf ist dann nun mal so damit muss er leben.
was du sagtest was man alles machen muss mit kot proben ect höre ich das erste mal ich kenne viele leute die eine schildkröte haben aber von denen macht soetwas keiner?!
mit der bartagame is wieder so ne sache ich trau den tieren mal so garnicht und schon garni das die lieb sind (wurde schon gebissen sehr sehr schmerzhaft, zum glück war sie noch klein glaub die werden auch groß oder?)
und die schildkröten die ich kenne sind alle draußen ohne extra wärmequelle.
sind es vieleicht andere als die die du meinst?
lg
 
S

SusanneC

Registriert seit
07.09.2009
Beiträge
12.331
Reaktionen
0
Naja, ich kenne auch leute, die ein einzelnes kaninchen in so einem holzställchen im garten haben, wobei meine hamster größere unterkünfe haben - aber nur weil andere leute ihre tiere schlecht halten ist das trotzdem weder richtig, noch empfehlenswert.

http://www.amazon.de/Fester-Panzer-naturnahen-Europ%C3%A4ischer-Landschildkr%C3%B6ten/dp/3981121228/ref=sr_1_1?ie=UTF8&s=books&qid=1274546666&sr=8-1

hier ist ein gutes buch, wie wäre es, sich erst mal gründlichindas thema schildkrötenhaltung einzulesen, bevor ihr ein tier besorgt, dass mit hoher Wahrscheinlichkeit noch euer Sohn an die nächste generation weiter vererben kann - bei guter Haltung.
 
Nona

Nona

Registriert seit
23.05.2008
Beiträge
486
Reaktionen
0
Hallo,

habt ihr schonmal über Wasserschildkröten nachgedacht? Will euch Landschildkröten nicht ausreden, halte schließlich selber welche, nur erscheinen WS mir als gute Alternative. Es gibt Arten wie bspw. Kinosternon cruentataum, die halten keine Winterstarre, da hätte er auch im Winter etwas von. Auch kann ich mir vorstellen, dass er mehr Freude daran hat, mit einer Schaufel im Kompost nach Regenwürmern zu buddeln und diese anschließend zu verfüttern, als mit einer pflanzenkundigen Person im Wald Wildkräuter zu suchen. Meine Wasserschildkröten fressen zudem auch fast alle aus der Hand (mit Pinzette). Das erfordert zwar am Anfang Gedult und Training, und "menschenbezogen" oder Kuscheltiere werden sie deswegen auch nicht, aber ich denke, dass das für ihn trotzdem etwas interessanter sein kann :eusa_think:

Vll. ist das ja eine Option für euch...

LG Nona
 
J

jejo

Registriert seit
22.05.2010
Beiträge
6
Reaktionen
0
hallo und danke
ich werde mir mal gedanken machen denn recht habt ihr auch es is ein haustier was uns alle überlebt, aber welche große wahl haben wir denn wenn er weder fell noch federn umsich haben darf_? also zum kuscheln gibt es da wohl ma nix.
es is ja auch noch zeit um das richtige zu finden (fals wir überhaupt etwas finden).
wasserschildkröten hm is wie mit den fischen ich glaube eher nicht mein fall.aber mal sehen.
lg
 
jason1612

jason1612

Registriert seit
31.10.2009
Beiträge
696
Reaktionen
0
Hallo

Da Landschildkröten keine Kuscheltiere sind verlieren Kinder meist sehr schnell das Interesse daran.
Das konnte ich bei unserer Tochter (10 Jahre alt) auch feststellen. Am Anfang war alles toll aber als ich ihr erzählt hab das sie mit den Tieren nicht spielen oder kuscheln kann wurde die Landschildkröte immer mehr zur Belastung für sie als das sie Freude brachte.
Ich muss aber dazu sagen das mein Interesse auch sehr groß an den Tieren war denn nur für meine Tochter hätte ich die Tiere nicht gekauft.
Darum glaube ich das dein Kleiner an einer Landschildkröte nicht lange Freude haben wird.
Falls ihr euch doch dafür Entscheiden solltet Informiert euch vorher gut über die Art die ihr halten wollt.

Freundliche Grüße
 
M

Melkor

Registriert seit
30.07.2007
Beiträge
275
Reaktionen
0
Hallo jejo,

es gibt ein Onlinemagazin, dass sich ausschließlich mit Schildkröten und deren Haltung beschäftigt. In Ausgabe 3 gab es mal einen Erfahrungsbericht von verschiedenen erfahrenen Schildkrötenhaltern, wie sie ihre Schildkrötenhaltung im Zusammenhang mit ihren Kindern gesehen haben, bzw. wie sie während ihrer >Kindheit zur Schildkröte gekommen sind, oder aber auch nicht. In den vielen Fällen war es aber so, dass die Eltern die Schildkröten schon hatten, bevor sie zu ihren Kinder kamen, oder aber die Kinder nicht der Grund waren, dass eine Schildkröte gehalten wurde. Vielleicht hilft dir dieser Bericht weiter und kann dich bei deiner Entscheidung unterstützen.

Der Link zu der besagten Ausgabe: http://www.testudo-welt.de/testudo_magazin3.pdf

(Der Artikel mit den Kindern beginnt auf Seite 39)

Es ist schön, dass ihr euch für die Schildkrötenhaltung interessiert. Versucht nur vielleicht das Hobby auf euch Erwachsenen zuzuschneiden. Nur wenn ihr bereit seid dieses Hobby auszuüben, dann macht es einen Sinn. Man kann (und sollte) das Kind daran teil haben lassen. Die eigentliche Haltung muss aber vom Erwachsenen ausgehen, da das Kind gar nicht abschätzen kann, was richtig ist und was falsch (schon garnicht, wenn das Kind erst vier Jahre alt ist).

Schönen Sonntag noch und freundliche Grüße, Ralf

Ps.: Dieses Onlinemagazin über Schildkröten ist kostenlos erhältlich und erscheint ca. alle 3 Monate neu. Es ist für jeden der Schildkröten hält, oder sich nur dafür interessiert eine unverzichtbare Informationsquelle. Unter "Einzelhefte" kann man jede der bisher acht Ausgaben herunter laden und immer wieder an seinem Computer darin stöbern...

Hier der Link : http://www.testudo-welt.de/
 
C

Cuora

Registriert seit
14.01.2010
Beiträge
106
Reaktionen
0
Ich habe mir vor 20 Jahren auch die ersten Schildkrötenbücher geholt (Internet war noch nicht), weil mein Sohn eine wollte. Nachdem ich mir einen Überblick verschafft hatte, habe ich die Tiere schließlich für mich angeschafft, denn für Kinder sind die einfach zu langweilig. Unabhängig davon, dass ich diese Tiere total faszenierend finde, macht auch die Planung und das ständige Bemühen um weitere Verbesserung der Haltung einen Großteil des Hobbys aus. Ich bin stets auf der Suche nach irgendwelchen Dingen, die meinen Kröten das Leben noch angenehmer machen. Das ist schon aus finanziellen Gründen Kindern kaum möglich. Und wenn die Kleinen dann in 10 oder 15 Jahren ausziehen - und die werden nicht gleich ein Haus mit Garten haben - dann bleiben die Tierchen eh bei dir. Also solltest du überlegen, ob du für den Rest deines Lebens Schildkröten halten willst !? Schließlich werden die bei guter Pflege uralt.

Ich habe es aber nie bereut und irgendwann ist das Hobby zur Manie geworden.

Gruß
Michael
 
J

jejo

Registriert seit
22.05.2010
Beiträge
6
Reaktionen
0
hallo und vielen dank
ich verstehe euch sehr gut und ihr habt auch recht aber wenn es darum ginge würden kinder garkeine haustiere haben denn kümmern und kostenübernehmen können sie bei keinen tier komplett es sind immer die eltern die sich kümmern und das finde ich völlig ok denn soviel verantortung sollte mann keinem kind genben.(dass schaffen sie nicht mal mit 10. denn taschengeld is im enddefeckt auch den eltern ihrs)
es ging auch mehr darum welche change für welches tier wir hätten.bei den allergien.
wenn es für euch besser klingt sage ich jetzt mal für MEIN haustier :D
ich hoffe es lingt nicht böse wie ich geschrieben habe soll es jedenfalls nicht sein

lg jejo
 
S

SusanneC

Registriert seit
07.09.2009
Beiträge
12.331
Reaktionen
0
Wie wäre es denn mit anderen tieren im garten? meerschweinchen und Kaninchen kannman gut draußen halten, und sie sind doch eher abwechslungsreicher vond er beobachtung her. Und draußen sind allergien auch weniger das Problem, solange nciht ausgerechnet dein sohn mistet.

Aber ihr könnt euch ja auch einfach noch zeit lassen damit - und auch allergien und Krankheiten ändern sich mit der zeit. Vor 15 jahren sah es bei mir auch nciht so aus, als könnte ich mal nen hlaben zoohalten, und schon gar nciht mit kleintierstreu und Heu hantieren. Aber es geht wunderbar und hat allle allergien sehr viel besser werden lassen.
 
J

jejo

Registriert seit
22.05.2010
Beiträge
6
Reaktionen
0
also einen hund können wir uns leider aus platzgründen nicht anschaffen und im haus dürfen von seiten des vermieters keine katzen und hunde.
mit kanienchen und mehrschweinchen is es so das er auch wenn sie im garten sind (nachbar) er allergisch reagiert wenn er zunahe rann geht und ein tier immer nur in 5 m entfernung zu sehen macht auch keinen spaß.
naja was solls werden weiter suchen und überlegen müssen.
 
E

Emblazoned

Guest
Hi,
aber Schildkröten kannst du artgerecht nur schwerlich in der Wohnung halten. Wenn du schon sagst dass du keinen Platz für Hund/Katze hast dann auch leider nicht für ne Schildkröte.

Übrigens - ich kann mir kaum vorstellen dass das Kind auf alle Tiere allergisch reagiert.
Das ist eigentlich individuell unterschiedlich (bezüglich des Tiers und auch der Person). So kann zB jemand, der ne Allergie hat gegen Meerschweinchen völlig frei von einer Allergie gegen Hunde sein oder jemand, der auf Katzen und Pferde reagiert, frei von ner Allergie gegen Kaninchen usw usw. Selbst in der Allergie gegen eine einzelne Tierart (zB Hund) gibts noch die Möglichkeit, dass allergisch auf den einen, nicht aber auf den anderen Hund reagiert wird.

Was für ein Allergietest wurde denn gemacht?

LG
 
M

Melkor

Registriert seit
30.07.2007
Beiträge
275
Reaktionen
0
Hallo,

deine Schildkröten kannst du auch nur aus der Entfernung beobachten. Und ganz ehrlich, das ist für ein Kind auf Dauer sicherlich nicht so aufregend.

Was sagt euer Vermiter zu einem Garten, der in ein Schildkrötengehege umgewandelt wird 8das hat nicht mehr viel mit englischen rasen zu tun)?

Hier sind alle Schildkrötenverrückt und niemand wünscht sie mehr, dass die Schildkrötrengemeinschaft ein neues Mitglied begrüßen darf, als ich. Aber jeder ein einen Fabel für ein bestimmte Tierart hat, wird dir das selbe schreiben wie wir. Kein Tier ist alleine für Kinder geeignet, da hast du recht.

Was sagt den dein Sohn dazu? Er ist vier Jahre jung. Wenn man ihm vernünftig beibringt, dass es im Moment kein Tier gibt, wird er das so schlucken müssen. Wenn er dann etwas älter ist, vielleicht imunisiert ist, kann er später vielleicht einen Fellträger zu seinem Lieblingstier machen.

Ich kenne genügend Kinder, die im Kleinkindalter allergisch auf Hunde und Katzen reagiert haben, und heute einen Malteser oder ähnliches halten können. Ich hätte im Kindesalter auch gerne eine Schildkröte gehabt, meine Eltern sind hart geblieben. Heute als Erwachsener weiß ich, dass meine Eltern damals richtig entschieden haben. Die Erwachsenen entscheiden, ob es ein Tier gibt oder nicht. Und in eurer momentanen gesundheitlichen Situation würde ich von jeglicher Tierhaltung absehen. Eine Allergie als Notnagellösung für eine Schildkröte vorweg zu schicken ist nicht im Sinne der Tiere.

Wie gesagt, ich verstehe jeden, der dem Schildkrötenvirus erlegen ist. Dann aber bitte in den Foren nicht den vierjährigen Sohn vorschieben - dessen Allergie darf niemals ein Grund für eine Schildkrötenhaltung sein!!!

Euer "Wirbelwind" wird auch verkraften, wenn die Eltern mal "nein" sagen. Informiert euch in Büchern und im Internet intensiv weiter und entscheidet dann, ob es sinnvoll ist.

Freundliche Grüße, Ralf

Ps.: Letztendlich kann euch diese Entscheidung sowieso niemand abnehmen...

Pps.: Heute ist übrigens Weltschildkrötentag - kein Witz !!! ;)
 
J

jejo

Registriert seit
22.05.2010
Beiträge
6
Reaktionen
0
hallo
ja so habe ich jetzt auch entschieden es wird erstmal gewartet und reichlich überlegt denn ich denke es were schade wenn wir uns etwas anschaffen nur weil wir gern ein tier hätten.

lg die schildis laufen uns ja auch nicht weg :)
 
Cookie-Monster

Cookie-Monster

Registriert seit
29.05.2010
Beiträge
218
Reaktionen
0
Hallo.
Schildkröten sind keine Spielzeuge für Kinder.
Sie sind, um ehrlich zusagen überhaupt nicht für Kinder geeignet.
Liebe Grüße.
 
Thema:

kann jemand helfen...? suchen schildkröte

kann jemand helfen...? suchen schildkröte - Ähnliche Themen

  • Weiß jemand einen Züchter?

    Weiß jemand einen Züchter?: Hallo, ich interessiere mich schon lange für Köhlerschildkröten, doch irgendwie finde ich keinen guten Züchter! Wisst ihr vielleicht einen...
  • Weiß jemand einen Züchter? - Ähnliche Themen

  • Weiß jemand einen Züchter?

    Weiß jemand einen Züchter?: Hallo, ich interessiere mich schon lange für Köhlerschildkröten, doch irgendwie finde ich keinen guten Züchter! Wisst ihr vielleicht einen...