Welpen mit der flasche aufziehen? Brauch mal bitte ein paar ratschläge

Diskutiere Welpen mit der flasche aufziehen? Brauch mal bitte ein paar ratschläge im Hunde Gesundheit Forum im Bereich Hunde Forum; Hallo ihr Lieben. Der Shih Tzu meiner Tante hat Welpen bekommen, geplant war das nicht aber nun ist es passiert. Meine Tante hat die Hündin bevor...
Status
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
D

Die Liesel

Registriert seit
13.01.2009
Beiträge
244
Reaktionen
0
Hallo ihr Lieben.

Der Shih Tzu meiner Tante hat Welpen bekommen, geplant war das nicht aber nun ist es passiert. Meine Tante hat die Hündin bevor sie gewurfen hat zu einer bekannten gebracht, die Berner
züchtet. Die Mutti scheint nicht genug milch zu haben und somit füttern sie anscheinent zu. Jetzt hab ich das nur mal so nebenbei mit bekommen das sie warscheinlich mit der situation übervordert ist alle zwei stunden zu füttern oder so, muss ich nachher noch mal genau nachfragen, hab das ja nicht ganz mitbekommen.

Meine Mutter meinte nur zur not kann sie die welpen auch herbringen und ich soll mich dann drum kümmern und füttern. Hab da kein problem mit aber was meint ihr dazu? Auf was muss alles geachtet werden?

Wenn was unklar ist dann fragt einfach nach. Bin über jede antwort dankbar.

lg, Liesel
 
25.05.2010
#1
A

Anzeige

Guest

D

Die Liesel

Registriert seit
13.01.2009
Beiträge
244
Reaktionen
0
Die sind am 20.5 geboren, also 5 tage erst. Ach so ich vergas einer der 5 welpen ist schon gestorben und die Mutti hatte auch schon fieber, an dem abend sind sich noch schnell zum Tierarzt gefahren und sie hat wohl irgendwas, ich denk mal antibiotika, gespritzt bekommen. Aber das ist doch auch nicht gut oder?
 
M

Mr.Marci

Registriert seit
25.05.2010
Beiträge
9
Reaktionen
0
Puuuuuuuuuuh
das weiß ich selber nicht so genau:uups:
Das mit dem einem Welpen tut mir leid.
 
D

Die Liesel

Registriert seit
13.01.2009
Beiträge
244
Reaktionen
0
Ja ist schon echt schade, mal sehen ob es die anderen schaffen. Ich selber würde meine Hündin erst garnicht decken lassen, da kann so viel schief laufen.
 
Nienor

Nienor

Registriert seit
04.11.2008
Beiträge
37.457
Reaktionen
101
Huhu,

wurde denn festgestellt, warum die Mutterhuendin den Fieberschub hatte und wenig Milch hat ?
In wie fern kennst du dich mit der Welpenaufzucht aus ?
Kannst du nicht einfach zu der Zuechterin und sie am Tag unterstuetzen und eventuell mal die ein oder andere Nachtschicht uebernehmen ?
Ich denke, die Zuechterin hat weit mehr Erfahrung, was die Welpenaufzucht angeht und ist damit der richtige Ort, um die Welpen bis zu Abgabe grosszuziehen, da sie weiss, wie sie sie richtig sozialisieren muss (sofern sie ein serioese Zuechterin ist, aber davon gehe ich mal aus)
 
D

Die Liesel

Registriert seit
13.01.2009
Beiträge
244
Reaktionen
0
Hy
Also sie wollen heute ja noch mal zum Ta fahren, weiß auch noch nicht mehr. Ich bin ja auch der meinung das sie lieber dort bleiben sollen weil sie mehr erfahrung hat, ich selber hab noch keine erfahrung mit der aufzucht darum fragte ich hier ja nach.

Die züchterin wohnt doch schon etwas weiter weg von mir, wenn es ein katzensprung wäre würde ich das auch sovort machen, also sie unterstützen. Es war ja nur so das es ihr jetzt die tage auch nicht so gut ging und darum war oder ist sie etwas übervordert.

lg, liesel
 
Dogma

Dogma

Foren-Engel
Registriert seit
18.05.2010
Beiträge
5.024
Reaktionen
0
Die Züchterin züchtet Berner Sennen und ist mit der Aufzucht von nunmehr noch vier Shih Tzus überfordert? Muss ja ne gute Zucht sein...

Wenn sich die Zücherin nicht bereit erklärt, die Welpen durchzufüttern, dann müssen sie dort natürlich weg. Schade, dass das Muttertier überhaupt zum Werfen dorthin abgeschoben wurde und nicht bei deiner Tante und somit in ihrer gewohnten Umgebung bleiben durfte. Wieso nimmt deine Tante sie denn nicht wenigstens jetzt wieder bei sich zuhause auf? Ist schon schade, dass Tiere so schnell lästig werden, wenns mal nicht alles so rund läuft.
 
D

Die Liesel

Registriert seit
13.01.2009
Beiträge
244
Reaktionen
0
Also solch eine antwort find ich schon echt wieder voll nett, man fragt um hilfe und bekommt nur dumme antworten.

Erst mal, mein Onkel ist am anfang des jahres gestorben und meine Tante fürt einen laden, somit hat sie ja kaum zeit für ihre Hunde, würde mein Onkel noch leben hätte er das wieder übernommen weil er zuhause war. Oder soll man deiner meinung nach gleich Beruf und Tiere aufgeben??? Das das jetzt passiert ist konnte man schlecht vorraus sehen

Die Bekannte die züchtet hat ja keine gebärmaschinen und züchtet nicht ständig, momentan hat sie ja auch keinen wurf, also erst mal nachfragen bevor man loskeift. Und von wegen der spruch " Muss ja ne tolle Zucht sein" ist echt frech, sich eine meinung zu bilden und die Person nicht kennen, hammer dann denk ich mir mal mein teil was du für eine Person bist. Ich habe geschrieben das sie sich selber grade nicht fühlt und nicht weil sie die Welpen jetzt da hat sondern gesundheitlich.

Also @ Dogma auf solche antworten kann ich verzichten.
 
Dogma

Dogma

Foren-Engel
Registriert seit
18.05.2010
Beiträge
5.024
Reaktionen
0
Tja Liesel, zum Thema "verzichten" sind wir dann schon zu zweit, denn ich mag keine Menschen, die sich selbst widersprechen und mir deswegen auch noch Vorwürfe machen wollen.

Solltest du dich an deine eigenen Aussagen nicht mehr erinnern, kann ich dich gerne mal zitieren:

Aus deinem ersten post:

Jetzt hab ich das nur mal so nebenbei mit bekommen das sie warscheinlich mit der situation übervordert ist alle zwei stunden zu füttern oder so...
und jetzt heißt es plötzlich:
Ich habe geschrieben das sie sich selber grade nicht fühlt und nicht weil sie die Welpen jetzt da hat sondern gesundheitlich.
Sorry, aber ich lese da zwei völlig unterschiedliche Aussagen. Und da du selbst in deinem Post von Überforderung gesprochen hast, habe ich mich auf deine Aussage bezogen. Zudem finde ich eine Überforderung noch kurioser, gerade weil sie derzeit keine eigenen Welpen hat, um die sie sich dann auch noch kümmern müsste.

Keine Bange, ich will hier niemandem was, aber ich mags einfach nicht, wenn man sich bei Gegenwind gleich in Widersprüche verstrickt, nur um seine Haut zu retten.

Im Übrigen hab ich dagegen aber so viel Stirn, um mich für die Anschuldigungen bezüglich deiner Tante zu entschuldigen. Obwohl ich nicht verstehen kann, dass eine Hündin mal einfach so "aus Versehen" trächtig wird und man diesen Vorfall auch (sogar nachträglich) hätte verhindern können, kann ich mich dennoch dafür entschuldigen, dass ich etwas Negatives geschrieben habe bezüglich der Unterbringung des Hundes zum Werfen. Diese Aussage nehme ich zurück.

Ich wünsche Mutter und Welpen alles Gute.
 
D

Die Liesel

Registriert seit
13.01.2009
Beiträge
244
Reaktionen
0
Tja Dogma zitieren brauchst du mich nicht, ich hab das thema auch noch in ein anderes forum gestelt, wo man freundlicher ist und ja sorry da hab ich dann wohl etwas durcheinander gebracht, denn in dem anderen forum wo man freundlicher ist fragen die leute erst mal anständig nach, bevor man irgendwas behauptet.

Ich hab ja auch geschrieben das ich nicht alles mitbekommen hab und noch mal nachfragen werde, aber das hast du anscheinend nicht gelesen.

Und ich hab auch geschrieben wenn was unklar ist einfach mal nachfragen aber du scheinst ja lieber gleich auf konfrontation zu gehen. Soll ich dir vielleicht noch die lebensgeschichte der Züchterin erzählen damit du nicht wieder was behauptes, von wegen muss ja ne tolle zucht sein?

Und von wegen du verstehst nicht wie das ausversehen passieren konnte das sie gedeckt wurde. Würd mal gerne wissen wie du dein leben auf die reihe bekommen würdest wenn dein Mann von heut auf morgen einfach mal so stirbt und du völlig alleine da stehst, mit Geschäft und Tieren, Beerdigung und kaum echte Freunde.

Erst mal anständig nach fragen, was ist daran so schlimm???
 
Nienor

Nienor

Registriert seit
04.11.2008
Beiträge
37.457
Reaktionen
101
Bitte Leute, atmet nochmal tief durch.
Unterstellende Vermutungen und Anfeindungen bringen einen doch nicht weiter.

Wie geht es den Welpen ? Wie wird weiter vorgegangen ?
Wurde herausgefunden, warum die Mutterhuendin den Fieberschub hatte und wenig Milch hat ? Oder hat sich das mittlerweile gelegt und alles ist in Ordnung ?

Ich finde es spricht sogar von Verantwortungsbewusstsein, dass die Huendin die Welpen bei einem Zuechter aufzieht, die Ahnung von der Geburt und Aufzucht hat. Man kann bei der Aufzucht so viel falsch machen, da ist den Tieren in fachmaennischen Haenden mehr geholfen. Dass die Zuechterin jetzt ueberfordert ist (warum auch immer), ist natuerlich schlecht. Da sollte man ihr zumindest bis die Welpen selbststaendig Nahrung aufnehmen bei der Flaschenfuetterung helfen. Wenn du zu weit weg wohnst, geht das natuerlich nicht, es sei denn, es ist moeglich, auch bei ihr zu uebernachten und ihr zu helfen. Ein Umzug waere zudem ein zu grosser Stress fuer die junge Familie.
 
D

Die Liesel

Registriert seit
13.01.2009
Beiträge
244
Reaktionen
0
Ich hatte das schon öfters in diesem Forum das man gleich so angekeift wird, geht ja nicht nur mir so, was sehr schade ist ich fands eigentlich immer ganz gut aber, aber na ja.

Der Hündin ging es ja nach der spritze, also am Abend wieder gut, erst haben sie gedacht das da vielleicht noch ein Welpe drin ist aber war nicht so, warscheinlich hatte sie auch nur heimweh, denn als meine Tante dann abens zu ihr gefahren ist und mit ihr gesprochen hat ging es ihr auch viel besser.

Kümmern tut sie sich ja auch um ihre Babys, sie hat halt nur zu wenig Milch und darum wird zugefüttert. Was gestern beim TA rausgekommen ist weiß ich noch nicht.

Die Züchterin ist in dem sinne übervordert weil sie sich zur zeit selber nicht fühlt und ich meine mit 60 kann das ja auch mal passieren. Ach und wie auch schon geschrieben, sie hat ja keine gebärmaschienen bei sich zu hause, sie hat selber einen Rüden und drei Hündinnen und dadurch ja maximal drei Würfe im jahr, wenn überhaupt. Nur die erfahrung ist ja wenigstens da.

Ich wollt ja auch nur ein paar tipps, falls es überhaupt so weit gekommen wäre das sie die Hunde zu uns gebracht hätten.

lg, Liesel
 
Joleen

Joleen

Registriert seit
03.01.2010
Beiträge
305
Reaktionen
0
Hallo Liesel,

hier wird man öfters angekeift. Das stimmt. Es zeugt von Unreife des Keifers. Vergiß es.
Wsrum wendest du dich nicht an ein Züchterforum für Shi Tzu-Züchter?
Hier bekommst du Antworten von Leute die noch weniger Ahnung haben als du und das mit einer großen Klappe pubertär überspielen versuchen.

Es gibt hier auch sehr nette Leute die echt Ahnung haben und gern helfen.
Leider drängen sich aber meißt irgendwelche unerzogenen Kinder vor um sich ihren Frust abzuarbeiten, indem sie andere ankeifen.

Überhaupt soltest du dir erstmal überlegen, was genau du wissen mußt, um der Hündi nhelfen zu können.
Zum Beispiel was der Tierarzt sagt, warum sie zuwenig Milch hat, etc.
Es gibt auch bestimmt in der Bücherei oder im www gute Infos über Welpenaufzucht.

Wie gesagt, hier findest du viele nette kompetente Leute.
Leider kommen die nicht immer zu Wort, weil die Keifer sie übertönen.

Schade!

LG

Joleen
 
D

Die Liesel

Registriert seit
13.01.2009
Beiträge
244
Reaktionen
0
Ja genau das mein ich ja auch, ist schon echt schade. Hab ja auch schon viele nette leute kennen gelernt die mir mit anderen themen weiter helfen konnten, aber nerven tut es doch sehr wenn man hilfe möchte oder ein paar tipps und man wird zu genörgelt, da hast du total recht.

Na meine Tante ist noch im laden und ich werd erst heute abend bescheid kriegen wenn sie bei den Welpen ist wie es nun aussieht und was der Ta gesagt hat.

Werd mich dann mal um schauen nach nem anderen forum für Shih Tzus, das ich noch nicht aud die idee gekommen bin.

Danke erst mal für deine nette antwort.

Lg, Liesel
 
Status
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
Thema:

Welpen mit der flasche aufziehen? Brauch mal bitte ein paar ratschläge

Welpen mit der flasche aufziehen? Brauch mal bitte ein paar ratschläge - Ähnliche Themen

  • Welpe zittert beim Einatmen im Schlaf

    Welpe zittert beim Einatmen im Schlaf: Hallo ihr Lieben! Vito (Beabull, 6 Monate alt) wurde letzte Woche geimpft. Nach drei Tagen entdeckten wir plötzlich eine kleine Beule an der...
  • Tiere krabbeln im Fell

    Tiere krabbeln im Fell: Hallo, In dem Fell unseres 9 Wochen jungen Labrador Retriever Welpen sind uns heute kleine Krabbeltiere aufgefallen. Im Video sehr sichtbar...
  • Geschwür/Exzem/irgendwas auf Unterlippe vom Welpen

    Geschwür/Exzem/irgendwas auf Unterlippe vom Welpen: Hallo zusammen.. vorab, ja wir gehen sowieso zum Tierarzt wegen der Impfung - aber ich wollte mich vorher schon informieren was das sein könnte...
  • Welpe Operation

    Welpe Operation: Hallo! Wir waren heute mit meinem Kleinen zum Ersten mal selber beim Tierarzt und er ist so gut wie gesund. Er ist 10 Wochen alt. Das einzige...
  • Mein Welpe hat Parvovirose !!

    Mein Welpe hat Parvovirose !!: Hallo wir haben am 2. Juni 2018 einen kleinen Chihuahua Mix Welpen gekauft. Die Maus ist jetzt 12 Wochen alt. Gleich zwei Tage danach Hat die...
  • Mein Welpe hat Parvovirose !! - Ähnliche Themen

  • Welpe zittert beim Einatmen im Schlaf

    Welpe zittert beim Einatmen im Schlaf: Hallo ihr Lieben! Vito (Beabull, 6 Monate alt) wurde letzte Woche geimpft. Nach drei Tagen entdeckten wir plötzlich eine kleine Beule an der...
  • Tiere krabbeln im Fell

    Tiere krabbeln im Fell: Hallo, In dem Fell unseres 9 Wochen jungen Labrador Retriever Welpen sind uns heute kleine Krabbeltiere aufgefallen. Im Video sehr sichtbar...
  • Geschwür/Exzem/irgendwas auf Unterlippe vom Welpen

    Geschwür/Exzem/irgendwas auf Unterlippe vom Welpen: Hallo zusammen.. vorab, ja wir gehen sowieso zum Tierarzt wegen der Impfung - aber ich wollte mich vorher schon informieren was das sein könnte...
  • Welpe Operation

    Welpe Operation: Hallo! Wir waren heute mit meinem Kleinen zum Ersten mal selber beim Tierarzt und er ist so gut wie gesund. Er ist 10 Wochen alt. Das einzige...
  • Mein Welpe hat Parvovirose !!

    Mein Welpe hat Parvovirose !!: Hallo wir haben am 2. Juni 2018 einen kleinen Chihuahua Mix Welpen gekauft. Die Maus ist jetzt 12 Wochen alt. Gleich zwei Tage danach Hat die...