Nackenstachler Terrariengrösse?

  • Autor des Themas Echsen_Roger
  • Erstellungsdatum
E

Echsen_Roger

26.05.2010
6
Hallo zusammen,

ich bin neu in diesem Forum und hätte da auch
schon eine Frage.

Ich überlege mir ein Paar Nackenstachler(blaue Morphe) zuzulegen und bin mir bei der Terrariengrösse unsicher, da ich im WWW verschiedenste Angaben gefunden habe.

Das Terra wäre 60x40x80 cm genügt das?

Freundliche Grüsse
Roger
 
26.05.2010
#1
A

Anzeige

Guest

Ich kann dir empfehlen, mal einen Blick in den Ratgeber von Gunther zu werfen. Vielleicht hilft dir das ja weiter.
Patricia

Patricia

13.04.2008
1.181
Hallöchen,

welche Art Nackenstachler?
Soweit ich weiß beträgt das Mindestmaß für Acanthosaura capra 100x50x100, eher in Richtung 100x60x120. Bedenke, dass du einen Wasser- und Landteil bieten solltest, am besten noch mit Wasserlauf oder Rieselfläche. Bei deinen Maßen dürfte es so gut wie unmöglich sein, ein passendes Klima für ein Tier dieser Größe zu schaffen.

LG
 
E

Echsen_Roger

26.05.2010
6
Hab da ein Angebot im Internet gesehen daher die Frage..
Ich werde dieses heute abend noch mal hier ins Forum laden..

zu der Art steht leider auch nichts genaueres..

Aber vielen Dank für deine Antwort.
 
Ivy-maire1

Ivy-maire1

04.09.2009
3.859
roger, ich weiß nicht ob es in der schweiz auch terraristik-börsen gibt...

aber in Ö habe ich da meine erste ÖNZ von den williamsi gesehen. vorher immer nur WF.
 
E

Echsen_Roger

26.05.2010
6
Also..

es sind 1.1 [SIZE=+1]Acanthosaura lepidogaster



da sollte das Terra reichen oder?
[/SIZE]
 
Patricia

Patricia

13.04.2008
1.181
Hallo,

nein, auch für diese Art nicht. Wie gesagt liegt es bei Acanthosaura weniger an der Art selbst, sondern vielmehr an der Problematik, den passenden Lebensraum zu schaffen. Als Beispiel: Die Tiere halten sich hauptsächlich unter Pflanzen auf, gehen weniger unter die Beleuchtung. Nun brauchst du aber Beleuchtung, damit die Pflanzen wuchern, das heißt du brauchst vorneweg einmal 120 oder 130cm an Höhe, um überhaupt den Lebensraum bieten zu können, den die Tiere brauchen.

Auch die Grundfläche ist viel zu klein, wie erwähnt werden Wasser- und Landteil, am besten noch mit Riesenfläche benötigt und dann brauchst du noch verschiedene Vorzugsbereiche für das Tier. Auch wenn Acanthosaura selbst eher ruhigere Tiere sein mögen, wird eine Menge Platz in erster Linie benötigt, um die gebrauchten Bereiche zu erschaffen. Alles andere wäre nicht annähernd in Ordnung.

Ich würde dir empfehlen, dir ein wenig Literatur über die Art allgemein und den Lebensrsaum anzuschaffen und dich dort einmal einzulesen. Eine gute Literaturliste findest du z.B. hier. Bei Arten wie dieser kommst du anders wirklich gar nicht weiter. Wenn du den Lebensraum verstehst, dann kannst du darüber nachdenken, dir ein großes Paludarium anzuschaffen, wenn dir diese Art gefällt. Wenn du gerade nur möglichst eine Art suchst, die du in diesem kleinen Terrarium halten kannst, bist du bei den Agamen grundweg falsch und solltest dich eher mal in Richtung kleine Geckoarten umsehen, davon dürfte die ein oder andere Art geeigneter sein. Wobei man ja so schön sagt: Erst für das Tier entscheiden, das einem gefällt und dann für die entsprechende Haltung sorgen.

Liebe Grüße
Patricia
 
E

Echsen_Roger

26.05.2010
6
Okai.

Das ganze hat sich sowieso erledigt.

Wollte die kleinen dann doch nicht abgeben und soo..

Habe jetzt den etwas kleineren P.laticauda ein zuhause geschenkt.

Vielen Dank für deine Antworten

Freundlichhe Grüsse
 

Neueste Beiträge

Ähnliche Themen