Vergesellschaftung Jungtier zu Alttier

Diskutiere Vergesellschaftung Jungtier zu Alttier im Kaninchen Haltung Forum im Bereich Kaninchen Forum; Hallo, habe mal eine Frage: ich habe 2 ca. 5 Jahre alte Kaninchen (Zippe und kastr. Bock). Jetzt habe firstich noch zwei Jungtiere (auch Zippe...
M

Muckelmann

Registriert seit
21.09.2009
Beiträge
33
Reaktionen
0
Hallo,

habe mal eine Frage: ich habe 2 ca. 5 Jahre alte Kaninchen (Zippe und kastr. Bock). Jetzt habe
ich noch zwei Jungtiere (auch Zippe u. Bock)
dazubekommen. Die zwei sind jetzt 10 Wochen alt. Ab wann sollte
ich die 4 zusammensetzten ? Habe mal gehört, das Jungtiere noch recht
weiche Haut haben, und sich mögl. Angriffen nicht so gut zur Wehr setzten können. Hat da jemand Erfahrung ? Die 4 würden ein komplett neues Gehege beziehen.

Liebe Kaninchengrüße

Muckelmann
 
27.05.2010
#1
A

Anzeige

Guest

Hast du schon mal hier im Ratgeber geschaut? Dort findest du sicherlich Hilfe und einige Tipps zu deinem Problem.
McLeodsDaughters

McLeodsDaughters

Registriert seit
09.01.2007
Beiträge
18.609
Reaktionen
23
Ist der kleien Bock auch kastriert?

Vergesellschaften kannst du sie wenn die kleinen 16 Wochen alt sind, bis dahin sollten sie keinen Sichtkontakt haben und wenn möglich auch in Unterschiedlichen Zimmern sein. Nicht auch mal nur kurz zusammen lassen.

Wie groß wäre das neue Gehege? drinnen o. draußen?
 
M

Muckelmann

Registriert seit
21.09.2009
Beiträge
33
Reaktionen
0
Hi,
der Kleine ist noch nicht kastriert, habe kommende Woche einen Termin beim Tierarzt um mit ihm über eine Frühkastration zu sprechen. Das neue Gehege ist draußen, hat so ca. 10 qm.
 
Piraja

Piraja

Registriert seit
23.10.2009
Beiträge
3.782
Reaktionen
0
So weit ich weiß genügen 10qm für vier Kaninchen bei Außenhaltung nicht.

Jedes Kaninchen hat einen Platzbedarf von mind. 3qm, sprich 12qm. ;)
 
Fantaa

Fantaa

Registriert seit
30.01.2010
Beiträge
3.721
Reaktionen
0
Ich glaube ab dem 3. Kaninchen zählt man 2m² pro Kaninchen das wären dann 11m² insgesamt. Da es 10m² sidn sehe ich das nicht so dramatisch ;)
 
Fantaa

Fantaa

Registriert seit
30.01.2010
Beiträge
3.721
Reaktionen
0
Ich meine das hat ein User vor ein paar Wochen im Forum geschrieben müsste das eben raussuchen :eusa_think:
---
EDIT (automatische Beitragszusammenführung):

So ich habs :)
Für zwei Tiere rechnet man 3m² pro Kopf. Ab dem dritten Tier rechnet man 2m² weil die Grundfläche zum warmlaufen schon großgenug ist ;)
 
Zuletzt bearbeitet:
D

Daniela92

Registriert seit
19.01.2010
Beiträge
335
Reaktionen
0
@ Fanta, genauso so ist es, das ist die Mindesmaße, mehr ist aber immer besser ;-)

LG
Daniela
 
Wibi

Wibi

Registriert seit
20.10.2007
Beiträge
6.663
Reaktionen
0
Huhu!

Also ich finde die Größe absolut in Ordnung, ja meine vier Wackelnasen haben sogar nur 8m². Wozu soll man sich an 3m² festkrallen? 10m² reichen jawohl dicke um sich aus dem Weg zu gehen, sich zu beschäftigen und sich warmzulaufen. Oder stecken eure Kaninchen jeweils ihre 3m² mit Zaun ab?


Muckelmann, in deinem Fall würde ich unbedingt noch bis zur 16. Woche warten um Verletzungen zu vermeiden. Sie sind in dieser Zeit ja glücklicherweise nicht alleine :)

Liebe Grüße
Wiebke
 
M

Muckelmann

Registriert seit
21.09.2009
Beiträge
33
Reaktionen
0
Hallo Wibke,
vielen Dank für Deine Antwort. Endlich mal jemand der auch meint das nicht jedes Tier 3 qm braucht. Ganz ehrlich: wer hat so viel Platz ?
Ich denke meinen Langohren geht es gut, außerdem bekommen sie
ja auch noch Auslauf im Garten. Ich glaube wenn wirklich jeder immer alle
Richtlinien zur artgerechten Tierhaltung einhalten würde, gäbe es kaum noch Haustiere.

Ich werde noch bir zur 16. Woche warten, auch wenns schwerfällt.

Liebe Langohren-Grüße

Andrea
 
Piraja

Piraja

Registriert seit
23.10.2009
Beiträge
3.782
Reaktionen
0
Huhu!
Also ich finde die Größe absolut in Ordnung, ja meine vier Wackelnasen haben sogar nur 8m². Wozu soll man sich an 3m² festkrallen?
Das finde ich absolut zu wenig.
Irgendwo muss es doch ein angegebenes Mindestmaß geben?
Wozu sich daran festkrallen?
Damit es eine Vorrichtung gibt, wie Kaninchen artgerecht gehalten
werden sollten.;)
Diese Mindestmaße gibt es nicht um sonst.
Es ist wirklich schlecht, sich einfach zu denken, dass es sowie so nichts bringt und man sich nicht zu sehr darauf einschießen sollte.
Die Kaninchen halten nicht an den 3qm fest, sicherlich freuen diese sich aber
um so mehr, wenn ihr lieber Halter ihnen wenigstens so viel Platz
zur Verfügung stellt.

Ich kann auch sagen, dass ein Hamster in einem handelsüblichen Käfig
durchaus leben kann - meiner Meinung nach absolut der falsche Weg. ;)
@Muckelmann:Und wenn man nicht genug Platz hat, holt man sich eben ein Kaninchen
weniger.^^ :D Wenn ich so viele Kaninchen haben wollte hätte ich jedenfalls auch den
Platz dazu, wenn nicht, würde ich mir keine anschaffen. ;)
 
Fantaa

Fantaa

Registriert seit
30.01.2010
Beiträge
3.721
Reaktionen
0
Ich finds auch nichh schlimm wenn man nach 2 Tieren pro Tier 2m² rechnet denn es hoppeln ja auch nicht alle Tiere auf einmal und brauchen soviel Platz.
Man sagt ja das sie die 3m² im Winter zum warmhoppeln brauchen (obwohl sie das eigentlich nicht tun..) im Sommer brauchen sie also nur 2m² oder wie? Ist ja auch schwachsinnig ;)
Das beste ist ehnoch der Freilauf im Garten!
 
Wibi

Wibi

Registriert seit
20.10.2007
Beiträge
6.663
Reaktionen
0
Eben Fanta... Wenn zwei Tiere mit 6m² zurechtkommen, wieso kommen meine vier dann nicht mit 8m² zurecht? Ich sehe da keine Logik hinter.
Und ich halte mich sehr wohl für einen lieben Halter obwohl meine Tiere nur 8m² haben. Die haben viel Platz und sind wegen zwei läppischen 2m² nicht unglücklich. Mal davon abgesehen, müssten zwei Tiere die auf 6m² leben ja todunglücklich werden, wenn plötzlich noch ein Tier dazukommt. Da rollen die Nickels dann gleich ihr Maßband aus um nachzumessen, ob das Gehege denn immer noch reicht, wo doch jetzt ein neues Tier da ist, oder wie?
Also entschuldigt, aber das hat nun wirklich keine Logik.

Und ja, ich bin sehr für Mindestmaße, aber irgendwann muss man auch mal selber nachdenken, was am sinnvollsten ist. Und oben genanntes ist absoluter Schwachsinn, wenn man wirklich praktisch denkt und nicht nur theoretisch. ;)

Nehmt es mir nicht übel, wenn ich etwas gereizt klinge, aber ich mag einfach kein versteiftes Denken, aufgrunddessen dann auch noch die Falschen angegriffen werden.
 
Amber

Amber

Moderator
Registriert seit
09.10.2007
Beiträge
6.885
Reaktionen
45
Entschuldigt bitte, aber da stimm ich Piraja vollkommend zu!
8qm ist wirklich wenig für 4 Tiere und das hat meiner Meinung nach auch nichts mit Logik zu tun.
Außerdem weiss jeder selbst wie viel er sich zumutet und ein Halter der ein 6qm großes Gehege mit 2 Tieren hat wird sich etwa kein weiteres Tier dazu holen oder er baut an.

Fantaa: wie kommst du eigentlich darauf, dass die Tiere sich im Winter nicht viel bewegen? Jedes Tier ist anders und da kann man es nicht einfach verallgemeinern!



Liebe Grüße
Amber
 
Selii__

Selii__

Registriert seit
25.06.2009
Beiträge
2.775
Reaktionen
0
Ich hab auch 4 Kaninchen in einem 8qm gehege.
Ich darf nicht anbauen, aber tagsüber dürfen sie jetzt im halben Garten hoppeln.
Das sind mehr als 20qm.
Und ich finde es auch traurig das ich sie dan abend wieder ins Gehege tun muss, aber ich muss erst noch versuchen meine Eltern zu überreden. Und die sind nunmal nicht leicht zu überreden. Ich habe mir ja auch schon überlegt(so schwer es für mich ist) Filou abzugeben, weil er auch anfängt kuschel und kessie zu jagen(und auch wegen dem Platz). Aber meine Mutter ist fast durchgetreht.....es ist ja ihr liebling -.-
 
Fantaa

Fantaa

Registriert seit
30.01.2010
Beiträge
3.721
Reaktionen
0
Nein Amber da verstehst du mich falsch. Es wird immer behauptet in Aussenhaltung muss man anders als bei Innenhaltung pro Kaninchen 3m² anbieten weil sie sich im Winter warmhoppeln was sie aber gar nicht tun. Im Sommer könnte man sie dann also wie in Innenhaltung in ein 2m² pro Nin großes Gehege stecken weil sie sich nicht warmhoppeln müssen oder was für ne Diebrain-Logik ist das wieder? :eusa_doh:
 
Fleckihund

Fleckihund

Registriert seit
14.04.2009
Beiträge
6.277
Reaktionen
7
Leute, Leute... *seufz*

Ich stimme trotzdem Wibi und Fantaa zu... ich werde Paul und Leila bald vergesellschaften und da haben sie nur 3 qm. Im Innengehege. Nach der erfolgreichen Vergesellschaftung werden sie täglich Auslauf bekommen. Das ist nicht soo dramatisch, finde ich. Also soo übertreiben muss man nun auch nicht, 8 qm für 4 Kaninchen im Außenhaltung finde ich auch eigentlich ausreichend, wenn man sich die Größe schonmal gesehen hat...
 
Piraja

Piraja

Registriert seit
23.10.2009
Beiträge
3.782
Reaktionen
0
Eben Fanta... Wenn zwei Tiere mit 6m² zurechtkommen, wieso kommen meine vier dann nicht mit 8m² zurecht? Ich sehe da keine Logik hinter.
Ich sehe in dem was du schreibst keinerlei Logik.:eusa_doh:
Auch wenn man nach dem 2. Kaninchen pro Kaninchen nur noch
2qm rechnen sollte, weil es dann so artgerecht wäre,
wäre dein Gehege um ganze 2qm zu klein.
Und meiner Meinung machen gerade 2qm bei solch einem Gehege viel
aus. :eusa_think:;)

Und ich halte mich sehr wohl für einen lieben Halter obwohl meine Tiere nur 8m² haben.
Ich wollte dir nicht unterstellen, dass du keine gute und liebe Halterin bist,
wenn du das damit meinst. ;)

Die haben viel Platz und sind wegen zwei läppischen 2m² nicht unglücklich. Mal davon abgesehen, müssten zwei Tiere die auf 6m² leben ja todunglücklich werden, wenn plötzlich noch ein Tier dazukommt.
Das ist eine egoistische Denkweise, meine Meinung.
Mindestmaße sind vorgegebene Maße, die man möglichst nicht unter-
schreiten sollte, da Tiere eben genau dies mindestens an
Platz benötigen. Und ich finde, dass die Mindestmaße bei so
ziemlich allen Tieren sehr spärlich und klein angesetzt sind.
Da sollte man meiner Meinung nach nicht, nur weil das eigene
Ego keine Logik darin sieht, darunter gehen.;)

Ein Hamster ist auch unglücklich, wenn du ihm nur 70x40x40cm³ zur
Verfügung stellst, weil dieser dort seinen Bewegungsdrang nicht
ausleben kann. So ist das meiner Meinung nach mit Kaninchen
auch. die Mindestmaße gibt es ja nicht umsonst.
Dann kann direkt jeder wieder das machen, was er möchte. ;):eusa_think:

Nehmt es mir nicht übel, wenn ich etwas gereizt klinge, aber ich mag einfach kein versteiftes Denken, aufgrunddessen dann auch noch die Falschen angegriffen werden.
Ich habe dich sicherlich nicht angegriffen.
Ich finde nicht, dass mein Beitrag unfreundlich sowie unsachlich
formuliert war, wenn ja, dann tut es mir Leid. :uups:
Desweiteren möchte ich nicht Halt davor machen,
meine Meinung zu sagen (wofür soll denn dieses Tierforum sein),
nur weil ein Moderator mir gegen übersteht. ;)
 
Fantaa

Fantaa

Registriert seit
30.01.2010
Beiträge
3.721
Reaktionen
0
Naja ob nun 2m² pro Ninchen oder 3m² wir könnten lange weiterstreiten weil jeder eine andere Ansicht vertritt. Deshalb denke ich wir sollten einfach wieder zum Thema kommen okay? ;)
 
Piraja

Piraja

Registriert seit
23.10.2009
Beiträge
3.782
Reaktionen
0
Ja, es tut mir Leid.
Ich denke auch, dass das irgendwo Meinungssache bleibt.
Trotzdem finde ich es unsachlich, mich einfach als unlogisch darzustellen,
vielleicht weil ich einfach ein unnützes 16 jähriges Mädchen bin. ;)

Es tut mir Leid, wenn ich in den vorherigen Beiträgen barsch war, Wibi.
Ich wollte das nicht, wirklich :(
 
Thema:

Vergesellschaftung Jungtier zu Alttier

Vergesellschaftung Jungtier zu Alttier - Ähnliche Themen

  • Kaninchen (unkastriert) mit Kaninchen (12 Wochen) vergesellschaften

    Kaninchen (unkastriert) mit Kaninchen (12 Wochen) vergesellschaften: Ich habe ein Kaninchen (6) aus schlechter Haltung übernommen. Leider ist es unkastriert und hat etliche Baustellen. Nun ist es aber so, dass ich...
  • 2 Kaninchen weibchen im Außengehege vergesellschaften?

    2 Kaninchen weibchen im Außengehege vergesellschaften?: Ich hatte vor jetzt nach langer Zeit meine Kaninchen weibchen (Beide 4,5 Jahre alt) die wegen einer gefährlichen Krankheit getrennt wurden neu zu...
  • Kann ich meinen 7 Jährigen Rammler kastrieren und vergesellschaften ?

    Kann ich meinen 7 Jährigen Rammler kastrieren und vergesellschaften ?: Hey, ich habe eine 7 jährigen Rammler, Schlappi, der bis jetzt alleine gelebt hat (bevor jetzt irgendwelche Kommentare dazu kommen lest euch bitte...
  • Ab welchem Alter kann man Kaninchen vergesellschaften?

    Ab welchem Alter kann man Kaninchen vergesellschaften?: Hallo, ich brauche mal eure Hilfe. Ich habe zwei Kaninchen bisher gehabt. Lucky (weiblich, 2,5 Jahre, Löwenkopfmix) und Snoopy (männlich...
  • vergesellschaftung von mutter mit jungtieren

    vergesellschaftung von mutter mit jungtieren: hallo, ich habe zur zeit ein muttertier mit 6 jungen und einen kastrierten rammler. die beiden großen tiere leben zur zeit noch getrennt, da der...
  • vergesellschaftung von mutter mit jungtieren - Ähnliche Themen

  • Kaninchen (unkastriert) mit Kaninchen (12 Wochen) vergesellschaften

    Kaninchen (unkastriert) mit Kaninchen (12 Wochen) vergesellschaften: Ich habe ein Kaninchen (6) aus schlechter Haltung übernommen. Leider ist es unkastriert und hat etliche Baustellen. Nun ist es aber so, dass ich...
  • 2 Kaninchen weibchen im Außengehege vergesellschaften?

    2 Kaninchen weibchen im Außengehege vergesellschaften?: Ich hatte vor jetzt nach langer Zeit meine Kaninchen weibchen (Beide 4,5 Jahre alt) die wegen einer gefährlichen Krankheit getrennt wurden neu zu...
  • Kann ich meinen 7 Jährigen Rammler kastrieren und vergesellschaften ?

    Kann ich meinen 7 Jährigen Rammler kastrieren und vergesellschaften ?: Hey, ich habe eine 7 jährigen Rammler, Schlappi, der bis jetzt alleine gelebt hat (bevor jetzt irgendwelche Kommentare dazu kommen lest euch bitte...
  • Ab welchem Alter kann man Kaninchen vergesellschaften?

    Ab welchem Alter kann man Kaninchen vergesellschaften?: Hallo, ich brauche mal eure Hilfe. Ich habe zwei Kaninchen bisher gehabt. Lucky (weiblich, 2,5 Jahre, Löwenkopfmix) und Snoopy (männlich...
  • vergesellschaftung von mutter mit jungtieren

    vergesellschaftung von mutter mit jungtieren: hallo, ich habe zur zeit ein muttertier mit 6 jungen und einen kastrierten rammler. die beiden großen tiere leben zur zeit noch getrennt, da der...