[Rennmäuse] Was soll ich nur machen? :(

Diskutiere [Rennmäuse] Was soll ich nur machen? :( im Rennmäuse Gesundheit Forum im Bereich Rennmäuse Forum; guten morgen erst einmal! ich weiß, dass hier keine ärzte sind, aber ich hoffe trotzdem, dass mir jemand in irgendeiner art und weise helfen kann...
Status
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
S

Specks

Registriert seit
14.01.2009
Beiträge
12
Reaktionen
0
guten morgen erst einmal! ich weiß, dass hier keine ärzte sind, aber ich hoffe trotzdem, dass mir jemand in irgendeiner art und weise helfen kann :(
meine 2 wüstenrennmäuse sind beide männlich, etwas über 3 jahre alt und eine macht mir große sorgen :( und bevor gleich jemand schreibt, ich solle mit den beiden zum ta gehen: ich kann erst am nachmittag, weil ich grad kein fahrdienst hab und ich ohne auto nicht hinkomme. wobei ich mir auch nicht sicher bin, ob ich zum tierarzt soll. meine maus ist ja mit seinen über 3 jahren nicht mehr der jüngste und ich weiß nicht, ob ich ihm damit einen gefallen tue :(
so, jetzt zu meiner maus:
ich weiß leider nicht, wie lange meine maus sich so schon verhält, da ich ein paar tage nicht zuhause war und meine mama die pflege in der zeit übernommen hat. als ich nach
hause gekommen bin, hab ich gesehen, dass die 2 in ihrem nest liegen und schlafen. ist ja nichts ungewöhnliches. hab ich also erstmal etwas aufgeräumt. irgendwann kam dann meine mama und hat gefragt, ob mit meiner maus alles ok ist. ich hab gefragt, wieso die schlafen doch beide. sie meinte dann, dass mein graues mäuschen irgendwie komisch ist. ich bin dann zum terra hin und die 2 schliefen immer noch. ich hab sie dann geweckt und die graue auf die hand genommen. als erstes ist mir aufgefallen, dass sie schneller atmet und schlapp war sie auch. dann fiel mir auf, dass sie beim atmen klickgeräusche macht. nicht regelmäßig, aber hin und wieder. ich hab sie dann erstmal wieder zurück ins terra gesetzt. und wollte sie weiter beobachten. sie war weniger agil als sonst, hat nicht getrunken und zum fressen ging sie auch nicht. hab dann etwas obst geholt und ihr etwas angeboten. gefressen hat sie zwar, aber nicht so "viel" wie sonst. als ich mit einem leckerchen kam, hat sie mit kraft gezogen, wie sie es immer macht. bin trotzdem der meinung, dass sie sehr schlapp ist. ich hab sie dann erstmal in ruhe gelassen und beobachtet. die meiste zeit über liegt sie. entweder im nest teilweise mit der anderen maus oder alleine außerhalb vom nest. sie liegt eigentlich nur noch und getrunken hat sie wohl bis jetzt noch gar nichts. hab sie vorhin versucht zu berühren und sie war etwas kälter als die andere maus. sie lässt sich auch streicheln, was sonst eigentlich nicht möglich ist, weil sie halt wegläuft. die andere maus ist total aktiv am buddeln. ich hab jetzt eine kleine lampe hingestellt, die der maus wärme spenden soll. auch da weiß ich leider nicht, ob das so in ordnung geht. wenn ich nicht an den flanken erkennen würde, dass sie atmet, würde ich fast denken, dass sie tot ist.
ich weiß jetzt gar nicht, was ich machen soll. ist es eine atemwegserkrankung oder ist es vielleicht das herz, aufgrund des alters :( soll ich meiner maus den stress mit dem tierarzt antun oder soll ich sie in ruhe lassen und ihr essen und trinken weiter anbieten und nachher nicht zum ta fahren? bin total verunsichert :( ich will nicht, dass sie leiden muss und hab einfach kein gutes gefühl. im moment liegt sie unter der lampe, aber ich weiß nicht, ob sie weggehen würd, wenn ihr die wärme nicht gut tun würde. wie schon gesagt, wirkt sie auf mich sehr schlapp und ich hab angst, dass sie austrocknet, weil sie halt nichts trinken mag :(
bitte helft mir :( ich bin verzweifelt :(
 
03.06.2010
#1
A

Anzeige

Guest

Schau mal hier: [Rennmäuse] Was soll ich nur machen? :( . Dort wird jeder fündig!
Sina

Sina

Registriert seit
17.09.2008
Beiträge
11.117
Reaktionen
0
Hallo Specks,

Du solltest auf jeden Fall nachher zum TA fahren. 3 Jahre sind für eine Rennmaus noch nicht soooo alt, die können auch mal 5 werden. Und wenn eine Maus krank ist, hat sie das Recht auf ärztliche Behandlung.
 
S

Specks

Registriert seit
14.01.2009
Beiträge
12
Reaktionen
0
ich will meiner maus das recht auch nicht nehmen! so war das nicht gemeint :( ich seh halt nur wie schwach sie grad ist und weiß nicht, ob ich mit ihr mit dem stress einen gefallen tue :( aber das kann mir wohl keiner sagen und die entscheidung abnehmen auch nicht. trotzdem danke für deine meinung!
 
Sina

Sina

Registriert seit
17.09.2008
Beiträge
11.117
Reaktionen
0
Na ja, wenn sie ärztliche Behandlung bekommt, hat sie aber die Chance, wieder auf die Beine zu kommen. Mit einer Antibiotikabehandlung (wenn es ein Atemwegsinfekt ist) hat die Maus echt gute Chancen. Wenn der TA keine Möglichkeit mehr sieht, kann er sie zumindest in Würde gehen lassen.
 
Evi

Evi

Registriert seit
16.11.2008
Beiträge
607
Reaktionen
0
Hi,

es kann alles Mögliche als Ursache in Frage kommen, mit 3 Jahren...naja. Es kann auch das Herzchen sein. Allerdings ist es in den meisten Fällen eine Lungenentzündung oder ein Infekt.

Richtig ist, daß du eine Wärmequelle hast, Rotlicht wäre da noch besser, aber eine Wärmelampe hilft da auch schon. Laß das Mäuschen bitte schlafen, bis du zum TA gehst. Sie braucht die Ruhe. Leg ihr etwas Feuchtfutter hin.

Der TA wird sie untersuchen und dir sagen, was es sein könnte. Sollte sie sehr ausgetrocknet sein, läßt sich Ringerlösung unter die Haut spritzen...

Ich wünsch deiner Maus viel Kraft, dir natürlich auch

Gruß Evi
 
S

Specks

Registriert seit
14.01.2009
Beiträge
12
Reaktionen
0
ich hab auch noch neben dem "liegeplatz", wo die lampe hinscheint eine brücke, da ist dann der weg nicht so weit, falls sie genug von der wärme hat, kann mein mäuschen 2,3 schritte machen und sie ist "geschützt". eben hat sie sich etwas bewegt. war kurz unter der brücke, ist aber wieder rausgekommen. vielleicht tut ihr die wärme etwas gut. rotlicht lampe hab ich leider keine da. die andere maus liegt jetzt im nest, schläft und lässt somit auch die andere maus in ruhe. feuchtfutter hab ich schon versucht. sie dreht sich allerdings weg. also lass ich´s einfach liegen und sie kann selber entscheiden. werd sie weiterhin beobachten und nachher zum ta fahren.
danke für eure antworten!
---
EDIT (automatische Beitragszusammenführung):

so, waren beim tierarzt. die ärztin geht erst einmal von einer erkältung aus, haben ab mitbekommen, montag gehts noch mal zur kontrolle in der hoffnung, dass es dann wieder besser geht. ich find, er sieht wirklich nicht gut aus, aber mal sehen, wie es montag dann ist.
 
Zuletzt bearbeitet:
DarkAngel25

DarkAngel25

Registriert seit
01.06.2010
Beiträge
13
Reaktionen
0
Hallo Specks,

als erstes wünsche ich deiner Maus viel Kraft und gute Besserung.

Ich hab da mal ne Frage: kannst du am Körper sehen (also stark sehen), wenn sie atmet? Das hatte meine nämlich und da hieß es Lungenentzündung.

Zu der Lampe, ich will jetzt keine Werbung machen, aber ich habe mir damals eine für gerade mal 10 Euro bei dem Laden, für den Alice Cooper Werbung macht, geholt und meine hat es geliebt. Sie hat die Wärmflasche vorher z. B. gar nicht angenommen. Und die Wärme ist auch angenehmer als von einer normalen Lampe. Das merkst man selbst schon, wenn man die Hand drunter hält.

LG
 
S

Specks

Registriert seit
14.01.2009
Beiträge
12
Reaktionen
0
also, sie atmet auf jeden fall stärker als die andere maus.
sie wurd auch abgehorcht. links war wohl was zu hören, aber rechts nicht und sie meinte, dass sie da komisch findet. den bauch hat sie auch noch abgetastet und lt ihrer ausage fühlt er sich auch nicht so gut an. dazu meinte sie, dass es wohl verdauungsprobleme sein können. im aller schlimmsten fall ein tumor. meine maus ist ja nun auch nicht mehr die jüngste. mit der lampe weiß ich auch nicht so recht. will auch nicht, dass es zu heiß wird. also wegen dem abstand mein ich. trinken tut sie rein gar nichts. habs eben noch mal mit ner weintraube versucht, paar mal abgebissen hat sie, aber längst nicht so wie sonst. hab das gefühl sie will, aber irgendwie stimmt halt was nicht. vielleicht hat sie auch probleme mit dem schlucken. will ihr auch nichts aufzwängen. wenn ich ihr einen sonnenblumenkern reich, reißt sie mir den förmlich aus der hand. also wie immer eigentlich. die meiste zeit über liegt sie halt. richtet sich nicht auf die hinterpfoten auf. nicht mal beim fressen. bzw sie versucht es, aber frisst dann auf 4 pfoten. die andere liegt im nest und pennt. sie fand es beim tierarzt gar nicht schön und hat auch gebissen^^ meine kranke maus liegt nicht im nest, sondern unter der lampe, wenn auch nicht ganz drunter. meine mama meinte vorhin, dass sie das mit der lampe gefährlich findet. sie meint, nicht dass da was anfängt zu brennen. es würd komisch riechen. find ich gar nicht. es riecht weder, noch brennt hier irgendwas. außerdem bin ich die ganze zeit am gucken. naja, meine mama findet das eh bekloppt, dass ich zum ta bin wegen einer maus.

p.s.: für wen macht der denn werbung?
 
DarkAngel25

DarkAngel25

Registriert seit
01.06.2010
Beiträge
13
Reaktionen
0
ach, das man mit mäusen zum TA geht oder um sie trauert, können viele menschen nicht verstehen. Hab letztens noch einen Freund gefragt, wie er es finden würde, wenn man ihn mit ner lungenentzündung einfach dahinvegetieren ließe. Aber das sei ja natürlich was anderes.. einige sind halt unbelehrbar, andere hatten vielleicht einfach noch keine tiere, an denen sie so gehangen haben.

Alice Cooper macht für Saturn Werbung, weiß nur nicht, ob die noch läuft. Hab in letzter Zeit so wenig geschaut.

Zur Lampe nochmal, ich hab meine nicht direkt rangestellt, sondern an die Wand festgemacht, an der meine Mäuschen stehen. Dann kann man die ja - wie einen normalen Strahler - in eine Richtung lenken. Das hab ich halt in eine bestimmte Ecke gelenkt. Ach ja, der Abstand zum Streu - somit zur Maus - beträgt ca. 80 - 100 cm. Der TA hat es mir auch nochmal bestätigt gehabt, dass das Rotlicht echt gut ist. Halt nicht zu lange. Auch meine gesunden Mäuschen genießen hin und wieder ein Wärmebad.

Alles was du sonst so beschreibst, ähnelt dem sehr, was ich die letzten Tage erlebt habe. Meine Lucy (die gesunde) lag auch nur noch im Nest - war ihr wohl zu langweilig. Und Speedy war kaum noch im Nestchen. Sie lag häufig nur noch auf dem Streu, war auch sehr zutraulich. Ich hatte aber Glück, dass sie (bis auf ihren letzten Tag) gefressen und getrunken hat und auch das AB ihr wohl gut geschmeckt haben muss. Ich hoffe nur, dass es bei dir ein besseres Ende nimmt und wünsche dir viel viel Glück und wie schon gesagt, deiner Maus viel Kraft!
 
S

Specks

Registriert seit
14.01.2009
Beiträge
12
Reaktionen
0
vorhin hab ich es noch mal mit gurke probiert, hat sie ein paar mal reingebissen, aber nicht oft :( jetzt liegt sie im sandbad. eben ist sie etwas rumgelaufen. wie lange hat es bei deiner maus gedauert, bis sie gegangen ist?
ich hab kein gutes gefühl irgendwie :( jetzt hat sie sich verkrochen unter der brücke. hoffentlich leidet sie nicht stark :( die tierärztin meinte, ich soll sie etwas betüdeln. aber betüdeln? sie buddelt ja nicht mal mit meiner anderen maus zusammen, da ist sie sicher zufriedener, wenn ich sie möglichst wenig betüdel. also, wenn ich krank bin und es mir schlecht geht, will ich keinen, der mich ständig aus meinem bett zerrt und irgendwas mit mir machen will und mir damit aufn geist geht.
 
cocos

cocos

Registriert seit
24.02.2010
Beiträge
1.314
Reaktionen
0
ich bin auch der meinung lass sie lieber in ruhe futter und wasser am besten dahin stellen wo sie liegt
 
S

Specks

Registriert seit
14.01.2009
Beiträge
12
Reaktionen
0
guten morgen, ich muss euch noch mal um hilfe bitten.
ich hab gestern zur nacht die lampe weggenommen. hab beobachtet wie meine maus fast ausschließlich nur im sandbad gesessen hat. später dann ist sie in das nest gegangen und meine andere gesunde maus hat sich dann daneben gekuschelt. allein bei dem anblick sind mir schon die tränen runtergelaufen :( ich selber hab schlecht geschlafen. kann eigentlich nur froh sein, dass ich grad selber krank geschrieben bin und in dieser zeit zuhause sein kann. jedes mal, wenn ich aufwach, hab ich angst, dass meine maus tot ist. jetzt wo die beiden so nebeneinander liegen, kann ich sagen, dass die kranke maus mindestens doppelt so schnell atmet (derzeit beim schlafen) als die gesunde.
so, nun aber zu meiner frage:
ich hab vom ta dieses antibiotika mitbekommen, dass ich 1x täglich verabreichen soll. die ta hat gesagt, ich soll es oral mit der spritze verabreichen. sprich: maus rausholen, festhalten und ihr den stress dabei antun :( ich weiß aber, dass ich meiner armen maus damit keinen gefallen tue und möchte das (wenn irgendwie möglich) gerne vermeiden! aber leider weiß ich nicht wie! hat jemand vielleicht eine idee? hab mir die ganze zeit schon gedanken gemacht, aber mir fällt nichts ein :( ich kann es nicht irgendwo untermischen. wie schon gesagt bei obst beißt sie ein paar mal rein, aber auch nur mit glück. sonnenblumenkerne frisst sie und so luftleere leckerchens, aber die auch nur ganz klein zerbröselt. meine letzte idee ist event. quark oder joghurt? nur heben milchprodukte die wirkung nicht vom antibiotika auf:?: davon abgesehen, weiß ich auch nicht, ob meine maus eins der beiden frisst in ihrem zustand. im moment scheint sie zu schlafen und ich werd sie jetzt nicht deswegen wecken, um ein paar "experimente" zu machen, deswegen hoffe ich, dass vielleicht hier eine/r eine idee hat :(
das antibiotika heißt übrigens ibaflin. falls das noch irgendwie wichtig ist. vielleicht schmeckt es ja auch gut und ich brauch meiner maus nur die spritze hinhalten und sie nimmt es dann von alleine...reines wunschdenken natürlich :(
 
Sina

Sina

Registriert seit
17.09.2008
Beiträge
11.117
Reaktionen
0
So hart das jetzt klingt: Wenn Du willst, dass die Maus gesund wird, dann schnapp sie Dir und flöße ihr das Antibiotikum ein. Es gibt Mäuse, die es mit Leckerchen nehmen, ja. Aber ich denke, darauf zu warten, ist hier doch etwas illusorisch, da die Maus ja eh nichts isst.
Halte Dich bitte an die richtige Dosierung, innerhalb von drei Tagen solltest Du eine Besserung feststellen können.
 
DarkAngel25

DarkAngel25

Registriert seit
01.06.2010
Beiträge
13
Reaktionen
0
sry, dass ich gestern nicht mehr geschrieben habe.

Hoffe, deiner Maus gehts mittlerweise besser!!

Zu deiner Frage, zum TA war ich montags, gleich nachdem es mir Sonntag abends zu bunt wurde mit ihr. Merkwürdig war sie Sonntag den ganzen Tag schon, aber man konnte das komische Atmen nicht sehen. Aber auch, weil sie sich immer versteckt hat und das war nichts ungewöhnliches.. Sie war immer sehr bequem und nicht so am flitzen wie die Jüngeren.

Ihr ging es dann Montag + Dienstag relativ schlecht/gut. Auf jeden Fall macht sie nicht den Eindruck als wenn sie stirbt, hat gefressen, getrunken, sogar hin und wieder geklettert (aufs Häuschen). Mittwoch über Tag hat sie wohl nur geschlafen (im Nest), als ich von der Arbeit kam (gegen 17:30 Uhr) war sie dort auch noch. Sie kam erst gegen 18:30 Uhr raus und da hatte ich sie ja auf dem Schoß genommen. Gestorben ist sie um 23:30 Uhr! Mein Freund sagte, sie hätte sich vorher ca. 2 Minuten lang auf dem Rücken liegend - wie soll ich sagen - verkrampft (??). Bevor ich dann auch bei ihr war, war's schon zu spät.
Also insgesamt ging alles recht schnell und auch wenn ich sie tierisch vermisse, bin ich froh, dass sie nicht mehr leiden muss.
Ihr gehts hinter der RBB bestimmt sehr gut und sie spielt mit all unseren anderen Tieren dort!

Trotzdem wünsche ich dir natürlich weiterhin, dass deine Maus wieder gesund wird!!!!! Auch wenn sie schon alt ist - warum nicht noch älter werden?!!!

Ganz liebe Grüße
 
S

Specks

Registriert seit
14.01.2009
Beiträge
12
Reaktionen
0
danke, für die schnelle antwort. hab gar nicht so schnell damit gerechnet. ja, dann werd ich sie wohl rausnehmen müssen :( noch schläft sie im nest. sie atmet jedenfalls. die andere maus ist schon wach. ich wart jetzt eigentlich nur darauf, dass mein mäuschen aus dem nest kommt.

ich frag mich jetzt aber, wenn mein mäuschen vielleicht doch keine "erkältung" hat, sondern eine lungenentzündung bzw eine aspirationspneumonie und ich ihr das ab oral spritze, dann ist ja die gefahr, dass sie sich verschluckt ziemlich hoch:eusa_think: ich will sie nicht auf dem gewissen haben :( werd sie, wenn sie aufgewacht ist, erstmal auf die hand nehmen und vorsichtig probieren.
bei meinen anderen 2 mäusen ging es wohl ziemlich schnell, als sie gestorben sind. ich war zwar nie dabei. ich hab bei beiden ins terra geguckt und da lagen sie dann tot. natürlich weiß ich nicht, woran sie gestorben sind, aber ich bin froh, dass keine angefressen oder sogar aufgefresen wurde. war zwar auch sehr traurig damals, aber ich find das im moment mit meiner maus noch etwas schlimmer, weil ich dabei bin und nicht weiß, wie lange sie noch leiden muss. das find ich persönlich am schlimmsten. nicht, dass sie vielleicht stirbt, wenn das mit dem ab nichts wird. eigentlich wünscht sich ja jeder einen schnellen tod und dass man nicht allzu sehr leidet, egal ob bei mensch oder tier.

@DarkAngel25: das tut mir leid mit deiner maus, aber ich kann verstehen, dass du froh bist, dass sie nicht mehr leiden musst. kann das gut nachempfinden :(

bin aber froh, dass es dieses forum gibt. hier sind wenigsten leute, die das verstehen können. meine eltern sind wohl nicht allzu traurig, wenn die maus stirbt. dann ist es nicht mehr so laut und ich hab dann nur noch eine maus.
 
Sina

Sina

Registriert seit
17.09.2008
Beiträge
11.117
Reaktionen
0
Hey Specks,

ich verstehe Deine Bedenken wirklich sehr gut. Aber die Maus braucht das Mittel. Ich habe schon so oft gelesen, dass die Gefahr besteht, dass die Maus sich verschluckt, ich habe aber noch nie jemanden gehört, der gesagt hat: "Hier, mir ist das wirklich passiert."
Wir haben den Nackengriff und das Ins-Mäulchen-Spritzen als einzige wirklich wirksame Methode erlebt, das Medikament in die Maus zu bekommen. Klar, Chloromycetin Palmitat schlabbern viele Mäuse einem vom Finger, aber bei einer Maus, die die Nahrungsaufnahme verweigert, halte ich das für sehr unrealistisch, zumal ich das AB gar nicht kenne.

Sollte die Maus abmagern, würde ich sie noch mal zum TA schleppen und ihr Amynin oder so etwas spritzen lassen. Die arme Socke braucht ja Energie.

Drücke Euch die Daumen.
 
S

Specks

Registriert seit
14.01.2009
Beiträge
12
Reaktionen
0
sie ist eben in meiner hand gestorben....sie hat gekrampft und dann war´s vorbei. die andere maus läuft die ganze zeit im terra rum und sucht nach ihr :( und ich bin die ganze zeit nur am heulen. kann mich kaum beruhigen. nicht mal, wenn ich mir sag, dass es ihr jetzt besser geht, da wo sie jetzt ist. ich fühl mich schuldig :( ich glaub, ich werd den letzten augenblick nie vergessen, wie sie das letzte mal gezuckt hat
 
Sina

Sina

Registriert seit
17.09.2008
Beiträge
11.117
Reaktionen
0
Och menno, das tut mir total Leid. Fühl Dich gedrückt. :(
Die andere Maus wird sich jetzt sehr einsam fühlen. Und so weh alles tut: Du solltest schauen, dass Du schnell neue Gesellschaft für sie findest.
 
Evi

Evi

Registriert seit
16.11.2008
Beiträge
607
Reaktionen
0
Ich wollte gerade noch meinen schlauen Senf dazu geben, aber die Maus ist ja nun erlöst. Tut mir leid um dein Mäuschen. Kopf hoch!

Vergessen wirst du den Anblick so schnell sicher nicht, das ist nun mal so, wenn man dabei ist. Schuldig brauchst du dich nicht fühlen, du warst beim TA und hast alles für das Tierchen getan.

Kümmere dich um die andere Maus, er hat ja seinen Partner verloren und wird suchen...

Ich drück dich!

Gruß Evi
 
DarkAngel25

DarkAngel25

Registriert seit
01.06.2010
Beiträge
13
Reaktionen
0
Oh Specks, ich habs leider erst jetzt gelesen.

Es tut mir soo leid für dich. Fühl dich ganz doll gedrückt von mir. Ich kann dich sehr gut verstehen. Ich hab das Bild mit meiner Speedy auch täglich mehrmals vor Augen.

Vielleicht ein kleiner Trost: die beiden spielen bestimmt ganz vergnügt zusammen auf der anderen Seite der RBB!!
 
Status
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
Thema:

[Rennmäuse] Was soll ich nur machen? :(

[Rennmäuse] Was soll ich nur machen? :( - Ähnliche Themen

  • Wann ist der richtige Zeitpunkt zum einschläfern

    Wann ist der richtige Zeitpunkt zum einschläfern: Hallo Ihr Alle, Ich habe mich neu angemeldet, da ich dringend einen Rat brauche. Ich habe 3 Rennmäuse, die ich erst seit Januar diesen Jahres...
  • Würmer, was nun? Aspiculuris tetraptera

    Würmer, was nun? Aspiculuris tetraptera: Hallo liebe Foris, Immer ist etwas anderes.. Eigentlich sollte mein Mäuserich Milo einen neuen Kumpel bekommen und neu vergesellschaftet werden...
  • Rennmaus braucht Hilfe!

    Rennmaus braucht Hilfe!: Guten tag, meine Rennmaus ist nun 2 1/2 Jahre alt und ihr Name ist trüffel. Nagut also, immer wenn sie isst stehen ihre augen so hervor und sehen...
  • Rennmaus krank?

    Rennmaus krank?: Mein Freund besitzt 3 mongolische Wüstenrennmäuse alle circa 2 Jahre alt. Eine der Mäuse sitzt seit circa gestern nur in einer Ecke bzw. bewegt...
  • Rennmäuse hatten 2 Tage kein Wasser - Maßnahmen ?

    Rennmäuse hatten 2 Tage kein Wasser - Maßnahmen ?: Hallo! Ein Schrecken jagt bei mir das nächste gerade. Vorgestern Abend habe ich die Wasserflasche von meinen Rennmäusen frisch aufgefüllt und hab...
  • Ähnliche Themen
  • Wann ist der richtige Zeitpunkt zum einschläfern

    Wann ist der richtige Zeitpunkt zum einschläfern: Hallo Ihr Alle, Ich habe mich neu angemeldet, da ich dringend einen Rat brauche. Ich habe 3 Rennmäuse, die ich erst seit Januar diesen Jahres...
  • Würmer, was nun? Aspiculuris tetraptera

    Würmer, was nun? Aspiculuris tetraptera: Hallo liebe Foris, Immer ist etwas anderes.. Eigentlich sollte mein Mäuserich Milo einen neuen Kumpel bekommen und neu vergesellschaftet werden...
  • Rennmaus braucht Hilfe!

    Rennmaus braucht Hilfe!: Guten tag, meine Rennmaus ist nun 2 1/2 Jahre alt und ihr Name ist trüffel. Nagut also, immer wenn sie isst stehen ihre augen so hervor und sehen...
  • Rennmaus krank?

    Rennmaus krank?: Mein Freund besitzt 3 mongolische Wüstenrennmäuse alle circa 2 Jahre alt. Eine der Mäuse sitzt seit circa gestern nur in einer Ecke bzw. bewegt...
  • Rennmäuse hatten 2 Tage kein Wasser - Maßnahmen ?

    Rennmäuse hatten 2 Tage kein Wasser - Maßnahmen ?: Hallo! Ein Schrecken jagt bei mir das nächste gerade. Vorgestern Abend habe ich die Wasserflasche von meinen Rennmäusen frisch aufgefüllt und hab...