Degus

Ernährung von Degus
  • 115
  • 0
In freier Wildbahn ernähren sich Degus hauptsächlich von Wildkräutern, Blättern, Blüten und Sämereien. Dies sollte man bei der Fütterung in der Heimtierhaltung bestmöglich nachempfinden. Leider gibt es im Zoohandel kein Degufutter, das diesem Anspruch gerecht wird. Frische Kräuter und Blüten Von Frühjahr bis Herbst sollte man täglich eine Auswahl frischer Gräser, Wildkräuter, Blüten und belaubte Äste anbieten. Diese sind extrem wichtig für den Zahnabrieb. Welche geeignet sind, könnt ihr u. a. im Tierforum nachschauen: Wilde Kräuter und Co – Liste. Wer sich eine Bestimmung auf eigene Faust nicht zutraut, sollte ruhig einmal an einer geführten Kräuterwanderung teilnehmen. Angebote dafür findet man im Internet fast überall in Deutschland. Vorsicht: Degus müssen langsam an Frisches aus Wiese und Garten gewöhnt werden. Daher sollte mit kleinen Portionen begonnen werden. Wenn die kleinen Nager es gut vertragen, kann die Menge langsam gesteigert werden. Nach und nach kann man komplett...
Degukäfig und Einrichtung
  • 117
  • 0
Allgemeines und Mindestmaße Die Mindestmaße für 2–3 Degus betragen 120×50×100 cm (LxBxH oder HxBxL) und dürfen nicht unterschritten werden. Die Grundfläche sollte nie weniger als 0,5 m² betragen. Für jeden weiteren Degu wird empfohlen, die Grundfläche um ca. 20% zu vergrößern. Natürlich heißt es bei Degus auch: je größer, desto besser. Für wie viele Degus ein Käfig geeignet ist, kann mit diesem Käfigrechner ermittelt werden. Degus sind Lauftiere. Damit sie die Käfighöhe voll ausnutzen können, muss der Käfig mit zusätzlichen Volletagen (= gleiche Größe wie der Boden) ausgestattet werden. Für den Aufstieg in die nächste Etage reicht ein etwa 10×15 cm großer Ausschnitt. Die Aufgänge sollten nicht übereinander, sondern abwechselnd rechts und links eingebaut werden. So kann auch im Falle einer anstehenden Vergesellschaftung (=VG) oder nötigen Trennung auf einer mittleren Etage ein Trenngitter eingebaut werden. Flache Rampen wie z.B. Weidenbrücken oder Holzbretter mit Querstreben eignen...
Haltung von Degus
  • 40
  • 0
Seit Mitte der 70er Jahre die ersten Degus als Heimtiere bei uns auftauchten, erfreuen sich die kleinen Nager zunehmender Beliebtheit. Damit sich die ursprünglich aus Südamerika stammenden Tiere auch wohl fühlen, gilt es einiges zu beachten. Hier erfahrt ihr das Wichtigste zur Haltung von Degus und wo ihr eure zukünftigen Mitbewohner finden könnt. Allgemeines zur Haltung von Degus Degus sind sehr lauffreudig und würden in der Natur mehrere Kilometer am Tag hinter sich lassen. Sie brauchen daher sehr viel Platz zum Laufen und Erkunden. Ein artgerechtes Degu‐Gehege sollte daher mindestens 120×50×100 cm (LxBxH oder HxBxL) groß sein. Zusätzlich brauchen Degus ein Laufrad mit einem Mindestdurchmesser von 30 Zentimetern, um ihren Bewegungsdrang ausleben zu können. Was sonst noch alles beachtet werden sollte, damit das Gehege den Nager ein perfektes Heim bietet, findet ihr im Beitrag «Degukäfig und Einrichtung». In einem artgerechten Gehege, das regelmäßig gesäubert wird, sind Degus...