Geeignetes Frischfutter für Hamster
  • 580
  • 0
Zu einer ausgewogenen Ernährung gehört das tägliche Frischfutter. Geeignete Pflanzen sind im Folgenden aufgelistet. Achtung: Auf das Obst sollte bei den diabetesgefährdeten Campells und Dsungaren verzichtet werden. Geeignete Pflanzen Anmerkungen Ackerschmalwand Amaranth Apfel Früchte, Blätter und Zweige Banane Nur selten geben, da sie sehr zuckerhaltig sind Basilikum Bibernelle Bike Blätter und Zweige geeignet, Blätter wirken harntreibend Birne Frucht nicht zu oft, da sehr zuckerhaltig, Zweige und Blätter können gegeben werden Brennessel Nur getrocknet Brokkoli Brombeere Nur selten geben Buche Zweige und Blätter geeignet, Blätter nur in kleinen Mengen Chicoree Dill Echinacea Endivie Eichblattsalat Eisbergsalat Erdbeere Feldsalat Nicht zu oft geben Fenchel Gänseblümchen Gänsefuß Gartenkresse Nur selten geben Gerste Ganze Pflanze Giersch Golliwoog Gräser Grünlilie Nur die Blätter geben Gurke...
Steckbrief: Goldhamster
  • 468
  • 0
Von den Mittelhamstern ist der Goldhamster der Hamster, den wir als Haustier in der Wohnung halten. Der Goldhamster wird heutzutage leider nur noch in seltenen Fällen drei Jahre alt. Man kann mittlerweile sagen, dass ein Alter von zwei Jahren schon wunderbar ist. Je nach Größe und Herkunft (Zuchthamster sind größer und schwerer) wiegt ein Goldhamster zwischen 80 g und 200 g. Goldhamster sind sowohl in der Natur als auch in der Heimtierhaltung strikte Einzelgänger und streng nachtaktiv. Im Gegensatz zu Zwerghamstern lassen sie sich tagsüber nur sehr selten blicken und stehen oftmals erst spät Abends auf. Es gibt unter den Goldhamstern zwei Fellvariationen: Glattes, kurzes Fell und langes Fell (Teddyhamster), sie sind trotzdem beides Goldhamster mit den gleichen Bedürfnissen und Ansprüchen. Mehr zu den Farbschlägen gibt es hier: Farbschläge Bei den Goldhamstern gibt es mittlerweile verschiedene Fellfarben und -längen, die hier vorgestellt und nach und nach ergänzt werden...
Eingewöhnung von Streifenhörnchen
  • 319
  • 0
Ein Streifenhörnchen, dass erst eingezogen ist, sollte MINDESTENS sechs bis acht Wochen in seinem Käfig bleiben! Das Streifenhörnchen braucht diese Zeit, um seinen neuen Käfig als sein Revier zu betrachten. Lässt man das Hörnchen zu früh ins Zimmer wird es denken, dass auch das Zimmer sein Revier ist. Und was sein Revier ist, wird es auch verteidigen! Also, erst an die Frist halten, und dann die Tür des Käfigs für das Hörnchen offen lassen. Natürlich sollte man dann anwesend sein um alles zu beobachten und man sollte vorher auch alle möglichen Gefahren wie giftige Pflanzen (und es sind wirklich fast alle Pflanzen die bei uns in der Wohnung für Freude und Leben sorgen giftig!), hohe Wassergefäße, Tüten (Erstickungsgefahr), Medikamente und schwere Gegenstände die auf das springende Hörnchen hinabstürzen können beseitigen! Auch Stromkabel nicht in Reichweite verlegen! Um das Hörnchen eher an den Menschen zu gewöhnen, kann man ein von sich getragenes Kleidungsstück hineinhängen...
Haltung von Streifenhörnchen
  • 673
  • 0
Anschaffung von Streifenhörnchen Wer ein Tier sucht, das man mit seinen Artgenossen vergesellschaften kann, ist beim Streifenhörnchen falsch! (Zumindest bei den normalen Streifenhörnchen, BAUMstreifenhörnchen benötigen sogar einen Partner.) Streifenhörnchen sind ansonsten strenge Einzelgänger! Eher kämpfen sie bis zu ihrem Tod um ihr Revier als mit einem Artgenossen zu kuscheln und ihn so problemlos in „sein Reich“ zu lassen. Immerhin ist er natürlich auch ein Futterdieb. Auch wer ein Kuscheltier sucht ist beim Streifenhörnchen wohl falsch. Denn die meisten Streifenhörnchen haben ihren eigenen Kopf, laufen überall herum und fressen vielleicht mal etwas aus der Hand‐ aber festgehalten und geknuddelt werden verstehen sie dann eher als etwas Gefährliches als etwas Zärtliches. Wer damit kein Problem hat und auch genügend Zeit sowie Platz zur Verfügung hat dem sollte bei der Hörnchenhaltung nichts im Wege stehen. Die Kontakt von Streifenhörnchen zu anderen Tieren (Katzen, Kaninchen,…)...
Die Häutung der Schlange
  • 455
  • 0
Während sich die Schlange unruhig durch ihr Terrarium bewegt und sich das Licht der Beleuchtung auf ihren schneeweißen Augen spiegelt, geraten viele Einsteiger der Terraristik in Panik, da sie vermuten ihrer Schlange würde etwas fehlen. Nach Absprache mit einem anderen Pfleger ist auch ihnen klar, dass sich die Schlange in der Häutungsphase befindet. Doch was verbirgt sich hinter der «Häutung», die die Schlangen regelmäßig durchleben? Warum häuten sich Schlangen? Reptilien wachsen nicht durch Ausdehnung und Vergrößerung ihrer Haut und somit wächst ihre Haut nicht mit Zunahme des Körperumfangs, was zur Folge hat, dass die äußere Hautschicht mit dem Wachstum erneuert werden muss, da sie schlicht weg zu eng wird. Daraus folgt, dass die Abstände zwischen den einzelnen Häutungen im Leben einer Schlange nicht immer konstant sind. Schlangen wachsen ihr ganzes Leben, jedoch legen die Tiere in den ersten Jahren verhältnismäßig viel Wachstum in Längenwachstum um und häuten sich somit...
Grundlagen zur Haltung von lebendgebärenden Zahnkarpfen
  • 502
  • 0
Beckengröße Für Guppys und Platys reichen Becken ab 54 L Inhalt aus, Mollys benötigen zur artgerechten Haltung Becken mit min. 112 L Fassungsvermögen und Schwertträger sollte man ab 200 L pflegen. Wasserwerte Lebendgebärende fühlen sich in Hartem Wasser mit einem gH‐Wert ab 12 und einem pH‐Wert zwischen 7 und 8,5 am wohlsten. Was die Wasserqualität angeht sind sie sonst recht anspruchslos (verschiedene Zuchtformen lassen sich auch bei abweichenden Wasserwerten pflegen) Futter Die Fütterung ist recht einfach. Alle Arten von Flocken, Frost und Lebendfutter werden genommen. Vor allem Mollys, aber auch alle anderen Arten sind für das beifüttern von Gemüse und Algen dankbar. Vergesellschaftung Sie sind sehr friedliche Fische, die mit anderen Arten ohne Probleme zu vergesellschaften sind. Nur mit zu kleinen Zwerggarnelen sollte man vorsichtig sein. Kleinere Lebendgebärende wie z. B. Guppys sollte man auch nicht mit großen Barschen vergesellschaften. Geschlechtsunterschiede Bei den...
Ernährung von Kaninchen
  • 377
  • 0
Kaninchen sind Veganer, denen in freier Natur eine Vielzahl an Pflanzen zur Verfügung stehen. Daran angelehnt besteht die natürlichste Ernährung aus Gräsern, Kräutern und Blüten. Allein damit seine Tiere richtig und ausgewogen zu ernähren, bereitet schon seine Schwierigkeiten. Nicht nur deshalb freuen sich Kaninchen auch über frisches Gemüse. Man sollte abwechslungsreich füttern, jedoch auch darauf achten, dass für die Tiere unbekanntes Futter erst langsam angefüttert wird, sonst kann der Verdauungstrakt schnell überfordert werden. Was darf ich füttern? Heu Die wichtigste Nahrung für Kaninchen ist Heu. Es ist das Grundnahrungsmittel und sollte jederzeit zur Verfügung stehen. Besonders bei «Heu‐Muffeln» lohnt es sich, auch verschiedene Sorten auszuprobieren, bis eins gefunden ist das den Kaninchen schmeckt. Heu sollte in der Heuraufe gegeben werden, damit es nicht schmutzig wird. Kräuter Kräuter, ob getrocknet oder frisch, gehören auch auf den Kaninchenspeiseplan. Zu Petersilie...
Pflege von Aquarien
  • 275
  • 0
Damit ein Aquarium richtig läuft, muss man viele Dinge in Hinsicht auf die Pflege beachten. Manche Sachen muss man täglich, wöchentlich oder jährlich abarbeiten. Aber manche Sachen sind auch nur nach Bedarf zu erledigen. Pflegeplan für das Aquarium Tägliche Pflege des Aquariums Zur täglichen Pflege gehört das kontrollieren der Technik, sowie das der Temperatur. Natürlich darf man das Fische füttern auch nicht vergessen! Je nach Art kann ein Futterintervall, von mehrmals täglich bis zwei mal wöchentlich auftreten. Täglich sollte außerdem der bestand kontrolliert werden: Sind noch alle Tiere da? Zeigen sie ungewöhnliches Verhalten, evtl. Verletzungen oder Anzeichen von Krankheit? Oder will sich vielleicht ein Pärchen fortpflanzen und müssen dafür Vorkehrungen getroffen werden? Bei einigen Düngemethoden muss die Düngung täglich vorgenommen werden. Wöchentliche Pflege des Aquariums Wöchentlich muss ein Teilwasserwechsel durchgeführt werden, bei kleineren Aquarien kann er auch...
Ernährung von Farbratten
  • 4.491
  • 0
Ratten brauchen – wie jedes andere Lebewesen auch – ein auf ihre Bedürfnisse abgestimmtes Futter. In Handel angebotenes Rattenalleinfutter enthält alle nötigen Vitalstoffe, genug Rohfaser und einen angemessenen Anteil an tierischem Eiweiß; es biete die Grundlage einer gesunden Ernährung für den Gemischköstler Ratte, welche mit der täglichen Gabe von Obst und Gemüse abgerundet wird und durch gelegentliche Leckerchen ergänzt werden kann. Trockenfutter Rattenalleinfutter Im Zoofachhandel erhältliche fertige Futtermischungen unterscheiden sich etwas durch ihre Zusammensetzung; im Allgemeinen decken sie aber den Ernährungsbedarf von Ratten annähernd gleich gut ab. Es wäre darauf zu achten, dass kein Zucker (verbirgt sich auch hinter Begriffen wie Zuckerrohrmelasse, Glucose, Honig etc.) zugesetzt ist, da sonst Kariesgefahr besteht. Da sich die Rattenzähne abnutzen, haben sie keinen schützenden Zahnschmelz wie wir Menschen. Außerdem nehmen Ratten über Frischfutter ohnehin noch Zucker...
Kleine Wasserchemie
  • 397
  • 0
Wasserwerte geben an, was man für eine Wasserqualität im Aquarium hat. Sie sollten den Fischen angepasst sein, denn die nicht passenden Wasserwerte können bis zum Tod der Tiere führen. Hier werden die Wasserwerte vorgestellt, die für die Aquaristik relevant sind. Es wird auch beschrieben, wie man sie notfalls verändern sollte. PH‐Wert Der PH‐Wert gibt an, ob das Wasser sauer (unter 7), neutral (7) oder alkalisch/basisch (über 7) ist. Schon geringe Schwankungen des Wertes sind für die Schleimhaut der Fische schädlich. Idealer Wert: vom Fischbesatz abhängig. Bei den meisten Aquarienbewohnern liegt er zwischen 5,5 und 8. Wert zu hoch: Teilwasserwechsel mit saurerem/destiliertem Wasser. Es können auch Erlenzapfen oder Eichenblätter ins Wasser gegeben werden. Wert zu niedrig: Teilwasserwechsel mit alkalischerem Wasser. Gesamthärte (GH) Die Gesamthärte wird bestimmt durch den Kalzium‐ und Magnesiumgehalt im Wasser (positive Teilchen im Wasser). Sie beeinflusst das Wachstum von Pflanzen...
Grundlagen für den Aquarienanfänger
  • 411
  • 0
Zu einem Aquarium gehört das Becken, eine Heizung, sofern ihr keine Kaltwasserfische pflegt, Beleuchtung und ein Filter, um die technische Mindestausstattung zu nennen. Das Becken Bei einem Anfänger sollte das Becken nach Möglichkeit nicht kleiner als 54 Liter sein. Kleinere Becken sind zu instabil. Wer die Möglichkeit eines größeren Beckens hat, sollte sie auch wahrnehmen, schon allein weil dann die Auswahl an Fischen nicht so eingeschränkt ist. Bei einem gebrauchten Becken kann man die Dichte prüfen, in dem man es einige Tage einfach mit Wasser gefüllt stehen lässt. Vor Benutzung bite gründlich mit Wasser reinigen. Reinigungsmittel wie Seife haben im Becken nichts verloren. Die Heizung Das ist in den meisten Fällen ein Heizstab. Die Leistung sollte der Beckengröße angepasst sein, das steht aber auf der Verpackung. Die Beleuchtung Wichtig fürs Pflanzenwachstum. Sonnenlicht führt bei Aquarien häufig zur Veralgung, also das Becken besser an einem dunklen Platz aufstellen. Bei der...
Pflege und Ernährung älterer Pferde
  • 377
  • 0
Grundsätzlich unterscheiden sich die Bedürfnisse alter Pferde nicht wesentlich von denen ihrer jüngeren Artgenossen. Auch ein altes Pferd braucht Beschäftigung und Gesellschaft. Gerade im Alter ist es wichtig, auch geistig für genügend Abwechslung zu sorgen. Sozialkontakt sollte sowohl bei jungen, als auch bei alten Pferden immer vorhanden sein. Ohne diesen kommt es zu Verhaltensstörungen, die auch Ziegen oder Schafe nicht ausgleichen können. Bewegung und Beschäftigung Ebenso wichtig wie der tägliche und lange Weidegang ist auch zusätzliche Beschäftigung durch den Reiter. Je nach Gesundheitszustand kann auch ein älteres Pferd sehr wohl noch geritten werden. Das Training sollte allerdings an die körperlichen Fähigkeiten angepasst sein und sollte in erster Linie der Gesunderhaltung des Organismus dienen. Sprich: Der Erhaltung der Muskeln (so weit es geht) und Schmierung der Gelenke. Denn dies ist die Voraussetzung dafür, dass das Pferd auch in Zukunft reitbar und fit bleibt. Auch...
Vergesellschaftung mongolischer Rennmäuse
  • 404
  • 0
Um mongolische Rennmäuse zu vergesellschaften, braucht man ein Trenngitter. Das kann man ohne großen Aufwand selber basteln. Man sollte darauf achten, dass das Gitter möglichst engmaschig ist, und man sollte es doppelt nehmen, sodass sich die Renner möglichst nicht durchs Gitter beißen können. Ist ein Trenngitter zu Hand, kann die Vergesellschaftung los gehen. Als erstes reinigt man das Terrarium gründlich, baut das Trenngitter in der Mitte ein und gibt frische Streu hinein. Es sollte auch auf beiden Seiten je ein Versteck sein, damit sich die Rennmäuse zurückziehen können. Natürlich brauchen auch beide Tiere Futter und Wasser. Ein wenig Heu sollte auch nicht fehlen. Nun bezieht jede Rennmaus eine Seite und zwei bis drei Mal pro Tag werden die Seiten getauscht. Das heißt, man nimmt die Rennmäuse und setzt sie auf die jeweils andere Seite. Häuschen, Einstreu etc. sollten natürlich nicht getauscht werden, sonst bringt das Ganze ja nichts. Das Ganze macht man mindestens eine Woche...
Vergesellschaftung von Farbmäusen
  • 369
  • 0
Hier mal das Wichtigste, was bei einer Farbmaus‐Vergesellschaftung zu beachten ist. Wenn man sich an diese Punkte hält, sollte eigentlich bei einer Farbi‐VG nichts schiefgehen. Viel Erfolg! Begegnung der Mäuse auf neutralem Boden (z. B. Badewanne, mit Handtüchern ausgelegt, Küchentisch, großer (!) Karton.) Die Mäuse sollten die Möglichkeit haben, sich ausgiebig zu beschnuppern, dürfen sich aber auch aus dem Weg gehen. Dauer: ca. 1 Stunde, evtl. auch etwas länger. Die Mäuse werden auf kleinem Raum zusammengesetzt (z. B. in eine Transportbox oder – je nach Mäusezahl – in einen kleinen Käfig bzw. einen kleinen abgetrennten Teil des endgültigen Käfigs). Bis zu 5 Mäuse auf maximal ca. 20 x 30 cm, bis zu 10 Mäuse ca. 30 x 40 cm… In die Transportbox/den kleinen Käfig gibt man lediglich Streu/Heu sowie hinreichend Futter/Wasser und lässt die Mäuse dort ca. 24 Stunden zusammen. Auf dem kleinen Platz sind sie gezwungen, sich miteinander zu beschäftigen und so einen gemeinsamen Gruppengeruch...
Ernährung von Farbmäusen
  • 663
  • 0
Eine artgerechte und gesunde Ernährung ist die Grundlage für ein gesundes Mäuseleben. Was Farbmäuse fressen dürfen und was man ihnen nicht auftischen sollte, erklärt dieser Artikel. Geeignetes Körnerfutter Körnerfutter selbst gemischt Wer Körnerfutter selbst mischen möchte, sollte darauf achten, dass sogenannte Kleinsämereien ungefähr 40–50 % der Futtermischung ausmachen. Folgende Zutaten dürfen gern verwendet werden: Amaranth Blaumohn Buchweizen Dinkel Erbsenflocken Erdnüsse nur wenig, da sehr fetthaltig Gerste Grassamen (grüner) Hafer Haferflocken Hanfsaat Haselnüsse nur wenig, da sehr fetthaltig Johannisbrot Kanariensaat Kardi (Kolben)hirse Kürbiskerne halbiert, ca. 1 pro Maus und Tag Kräutersamen Leinsamen Macadamia nur wenig, da sehr fetthaltig Mais Negersaat Paddyreis Pecanüsse nur wenig, da sehr fetthaltig Pinienkerne nur wenig, da sehr fetthaltig Rapssamen Roggen Rosinen nur sehr wenig Salatsamen Sesam Sonnenblumenkerne nur wenig, da sehr fetthaltig Sorghum Walnüsse nur...
Das Laufrad für Hamster
  • 245
  • 0
Das Laufrad ist für einen Hamster, egal welcher Art, sehr wichtig und darf in keinem Käfig fehlen. Hamster legen in der freien Wildbahn mehrere Kilometer pro Nacht zurück. Um diesem Bewegungsdrang entgegen zu kommen, sollte man dem Tier ein artgerechtes Laufrad anbieten. Diese gibt es in verschiedenen Ausführungen. Das artgerechte Laufrad Für Zwerge sollte das Laufrad einen Mindestdurchmesser von 20 cm haben, für Mittelhamster mindestens 25 cm. Kleinere Durchmesser führen immer zu einem durchgebogenem Rücken und damit zu Rückenproblemen und –schmerzen Die Rückseite des Laufrades muss geschlossen sein, damit er nicht in eventuell vorhandenen Metallstreben stecken bleiben und sich somit verletzen kann Die Lauffläche sollte ebenfalls geschlossen sein, damit das Tier nirgendwo mit den Füßen hängen bleiben kann Das Laufrad sollte aus einem Material sein, welches beim Annagen nicht splittert Laufradtypen Das Wodent Wheel, Wobust Wheel und Robo Wheel Diese drei Räder erfüllen die oben...
Qualzuchten der Farbmaus
  • 868
  • 0
Noch immer werden in Kinderzimmern, bei selbsternannten Hobbyzüchtern und bei anderen dubiosen Tierliebhabern Mäuse «produziert», deren Leben von Krankheiten und Schmerzen geprägt sein wird: Qualzuchten. Oft werden die Ergebnisse dieser Vermehrungen in den Zooladen getragen und dort dann verkauft. Der Kauf solcher Tiere schadet aber nicht nur eurem Portemonnaie (häufige Tierarztbesuche sind vorprogrammiert) und den Nerven ihrer Besitzer (die Tiere leiden zu sehen ohne helfen zu können), sondern vor allem unterstützt man damit jene finanziell, die für dieses Leid verantwortlich sind. Damit nicht unwissentlich Qualzuchten gekauft werden, ist es absolut notwendig, sich über die vorkommenden Qualzuchten zu informieren. Locken- und Langhaarmäuse Locken‐ und Langhaarmäuse sind überdurchschnittlich anfällig für Parasiten. Daraus folgt, dass diese Tiere keinesfalls in schlecht belüfteten Aquarien gehalten werden dürfen (was auch bei «normalen» Mäusen wenig ratsam ist) und auch sonst stets...
Ernährung von Meerschweinchen
  • 550
  • 0
In den Zoohandlungen werden immer mehr bunte Verpackungen mit viel versprechendem Inhalt angeboten. Die Hersteller werben mit Extra‐Vitaminen, besonderen Zusätzen und farbenfrohen Schachteln. Doch was ist gesund für Meerschweinchen und was sollte nicht auf dem Speiseplan stehen? Flüssigkeit Meerschweinchen benötigen rund um die Uhr frisches Wasser. Ein standfester Napf oder eine große Trinkflasche muss täglich gesäubert und neu mit Wasser gefüllt werden. An besten bietet man am Anfang beides an, dann können die Meerschweinchen selbst entscheiden, wie sie ihr Wasser lieber aufnehmen. Bei ausreichender Versorgung mit Frischfutter kommt es häufig vor, dass die Schweinchen recht wenig trinken. Das ist normal, frisches Wasser sollte aber dennoch ständig zur Verfügung stehen. Heu und Gräser Frische Gräser sind die Grundnahrung der Meerschweinchen und können nach langsamer Eingewöhnung unbegrenzt angeboten werden. Da sie jedoch nicht ganzjährig verfügbar sind, muss Heu (getrocknete...
Anschaffung von Meerschweinchen
  • 284
  • 0
Den Wunsch nach einem Haustier können Haustierhalter natürlich nur zu gut nachvollziehen. Gerade aber im Bereich der Meerschweinchen kursieren noch viele falsche Annahmen zur Haltung und den Bedürfnissen der Tiere. Nicht selten werden Meerschweinchen noch als relativ anspruchslose Streichel‐ und Käfigtiere beschrieben. Um Enttäuschungen und daraus möglicherweise resultierende Nachteile für die Tiere beim zukünftigen Halter zu vermeiden, ist es wichtig, sich vor der Anschaffung genau über die Bedürfnisse der späteren Hausgenossen zu informieren, und kritisch abzuwägen, ob man selber diesen Bedürfnissen gerecht werden möchte und kann. Sind Meerschweinchen geeignete Haustiere für mich? Meerschweinchen können bis zu acht Jahre alt werden, manchmal sogar noch älter. Habe ich solange Zeit und Lust mich um die Tiere zu kümmern? Fahre ich irgendwann in den Urlaub? Wenn ja, wo kommen dann die Tiere hin? Habe ich jemanden, der sich gut genug mit Meerschweinchen auskennt und der, wenn...
Wo sollte ich meine Fische kaufen?
  • 284
  • 0
Als Aquarianer stellt sich ja öfter mal die Frage, wo bekomme ich meine Fische her? Einzelne Möglichkeiten sollen hier mit Vor‐ und Nachteilen aufgelistet werden. Fische aus der Zoohandlung Vorteile leicht zu finden große Auswahl es müssen keine Weiten strecken zurückgelegt werden Nachteile oft werden auch Kranke Tiere verkauft Fische leben häufig steril und wenn sie ins «heimische» Aquarium kommen, sind sie mit gewöhnlichen Krankheitserregern überfordert meist schlechte Beratung Fische sind sehr gestresst, durch zu kleine Becken, Transport, hohe Besatzdichte etc. Fische von Tierbörsen Vorteile große Auswahl gute Beratung oft kleine Preise meist Gesunde Fische Nachteile sehr viel los unübersichtlich evtl. langer Anfahrtsweg und damit langer Transport der Tiere Fische von Privatleuten und aus Aquarienvereine Vorteile gesunde Fische gute Beratung (In den Vereinen, gibt es für fast jeden Fisch einen Experten.) auch ausgefallene Arten Nachteile schwer zu finden Fische vom...