Wie viel Auslauf braucht ein Huskie?

Diskutiere Wie viel Auslauf braucht ein Huskie? im Hunderassen Forum im Bereich Hunde Forum; Hallo, ich kann dir sagen das zwei stunden zu wenig ist für ein Husky der brauch am tag mehr Auslauf da ich selber ein Husky habe der auch...
B

basti21

Beiträge
1
Punkte Reaktionen
0
Hallo,
ich kann dir sagen das zwei stunden zu wenig ist für ein Husky der brauch am tag mehr Auslauf da ich selber ein Husky habe der auch anhänglich ist und auch gerne raus geht du musst morgens stunde raus nachmittags 2 stunden abends auch locker 30 Minuten raus und wenn du dann noch dazu rechnen tust das er erzogen werden muss und das auch nicht so einfach ist kannste nachmittags 3-4 stunden rechnen mit ihm zu laufen und mit ihm zu üben da reichen 3 stunden nicht aus ganz ehrlich hol dir dann kein Hund weil was hat der hund groß von dir wenn du am tag nur 3 stunden zeit hast so gut wie garnichts wie soll er sich an dich gewöhnen wenn du nicht da bist wollt ihr zusammen telefonieren ganz ehrlich hier das reinschreiben obwohl du weiß das selber das du kaum zeit hast ist nicht gerade schlau aber ist nicht böse gemeint aber lass das mit dem Hund.
 
*Mischling*

*Mischling*

Moderator
Beiträge
30.997
Punkte Reaktionen
9
Hallo basti,

die ursprüngliche Frage nach der Anschaffung eines Huskys ist schon fast vier Jahr alt, da hat sich das Thema wohl schon erledigt ;).
Aber danke für deinen Erfahrungsbericht :D.

LG
 
S

Sabine24

Beiträge
4
Punkte Reaktionen
0
Naja jetzt bin ich wieder mal hier um meine alten Kommentare auf den neuesten Stand zu bringen. Also besagten Husky, der keinen Auslauf bekommt ausser im Garten herum zu laufen, besitz meine Tante noch, sie hat jetzt sogar zwei!!! Und das schlimmste dieser besagte Garten ist jetzt auch Geschichte. Sie wohnt nun mit den beiden Hunden in einer Wohnung und geht genau null mal pro Tag mit ihnen raus :( Im alten Garten habe sie sich auch schon gelangtweilt, sie haben begonnen sich immer ein Schlupfloch im Zaun zu suchen udn sind abgehaut, oft die ganze Nacht nicht mehr zurück gekommen. Ein Hund hätte vor kurzem sogar fast einen schlimmen Autounfall verursacht in der Nacht... Schlimm ist das :x
 
F

Frettchen123

Beiträge
20
Punkte Reaktionen
0
Tierschutz beauftragen oder das Vetereneamt oder wie das heißt und dann schaun wies weiter geht Ich glaube nicht das aber was passiert :?
 
K

Kokosnuss

Beiträge
106
Punkte Reaktionen
0
Also ich persönlich finde ein Husky in Deutschland sowieso nicht geeignet , wegen der Wärme und so weiter . Huskys gehören in kühlere Gegenden...
Aber darüber lässt sich streiten und ich möchte auch keinen Streit hier anfangen...
 
H

Husky23

Beiträge
1
Punkte Reaktionen
0
Der Husky und das ZEITPROBLEM!

Liebe Leute, ich weis dieser Eintrag ist etwas älter, jedoch hoffe ich, damit Leute zu erreichen, die sich einen Husky zulegen wollen.

Mir wird ganz anders, wenn ich lese, was ihr glaubt, was mit einem Husky auf euch zukommt!

Ich selbst besitze mitlerweile den dritten Husky in Folge und weis von was ich spreche.
Ich arbeite von zuhause aus, deshalb habe ich viel Zeit (24 h) am Tag. Und diese Zeit braucht ein Husky auch!
Mit 3 h Auslauf ist es bei weitem nicht getan. Erstens ist Auslauf alleine nicht dass, was ein Husky braucht und zweitens braucht ein Husky Auslastung, was nicht bedeutet mit ihm 3 h spazieren zu gehen.
Hat er diese nicht zerstört er Haus und Garten und einen negative Wesensänderung des Tieres ist durchaus möglich.

Er gehört gefordert, in jeder Hinsicht, und wenn es nur darum geht ans Fressen zu kommen, nichtmal dass darf man einem Husky leicht machen. Der Husky ist ein Jäger, und bekommt in der Natur auch nicht sein Futter vor die Nase gestellt.

Unter 6-7 Stunden spazieren gehen ist Tierquälerei meines Erachtens. Schaut mal nach in diversen Foren, wie oft Huskys nach kurzer Zeit weg gegeben werden, nur weil die Leute diese Rasse unterschätzen.
Ein Husky lässt sich schwer bzw. fasst gar nicht erziehen. Er ist ein Sturkopf und geht seinen eigenen Weg. Jedoch ist er ein Rudeltier und einen Husky alleine zu halten, ist ebenfalls Tierquälerei. Der Mensch ist kein voller Ersatz . Daraus könnt Ihr vermutlich schließen, einen Husky darf man nicht alleine lassen, außer er hat sein Rudel!

Neben 6-7 h spazieren gehen am Tag, gehe ich auf Agility Turniere, bilde meinen Husky zum Rettungshund aus und im Winter sind wir mehrmals auf der Husky Farm zum Schlittenfahren. Mein Hund ist brav und gehorcht aufs Wort. Jedoch vermutlich nur, weil ich mit ihm einen 24 h Job habe. Ich musste leder schon viele andere Huskys sehen.

Ich bitte euch von ganzen Herzen, trefft keine falschen Entscheidungen, seit Tierfreunde und überlegt euch das 10 mal.
Eine geeignetere Wahl wäre vielleicht ein Samuejde. Husky ähnlich aber ruhiger und einfacher.
 
E

exe

Beiträge
3.004
Punkte Reaktionen
1
In der Natur gibt es keine Huskies. :cool:

Ist ja interessant, wozu sture, nicht erziehbare Hunde gebracht werden können/müssen, damit sie denn auch glücklich sind - Agility-Turniere, Rettungshundearbeit? Ich glaube gern, dass ein Huskie mehr Bewegung benötigt als manch anderer Hund - und dass sie "anders" sind.

Aber nicht, dass es eine 24 h Aufgabe ist, ein Huskie nicht alleine bleiben kann/darf oder 6-7 Std. Mindestmaß an Bewegung und Auslastung sind, wenn man nicht als Tierquäler darstehen will.

Ein Huskie ist vor allem erstmal eins: ein Hund. Denkt wie ein Hund, lernt wie ein Hund, kommuniziert wie ein Hund und hat ein Ruhebedürfnis wie ein Hund. Schon mal gesehen, was so manch Musher mit seinen Hunden im Sommer macht? Genau - "Urlaub". Freizeit. Kein Training.
 
Thema:

Wie viel Auslauf braucht ein Huskie?

Wie viel Auslauf braucht ein Huskie? - Ähnliche Themen

Welche Rasse könnte gut passen?: Welche Erfahrung mit Hunden ist vorhanden? Hattest du bereits einen Hund? Ja ich hatte bereits Hunde zusammen mit meinen Eltern. Insgesamt sind...
Welcher Hund passt zu mir?: Hallo zusammen, ich hoffe ich mache es richtig aber soweit ich es verstanden habe beantworte ich hier die Fragen und dann kommen von euch Kennern...
Mini American shepherd als Ernsthund für 14 jährige? Bin ich zu naiv?: Hallo, ich stehe vor einer schwierigen Entscheidung und würde mich freuen ein paar erfahrene Meinungen hierzu zu hören. Zu mir: ich bin 14 und...
Wie merke ich dass meine Katze rollig ist: Liebe Forumsmitglieder, Sorry, hab eben gesehen, dass ich einen nicht vollständig geschriebenen Beitrag aus Versehen schon eingestellt habe...
Integration meiner Rattenmädels: Hallöchen, Ich brauch mal einen Rat von erfahrenen Rattenhaltern. :) Ich bin seit ungefähr drei Tagen dabei, meine neueste Ratte zu den anderen...
Oben