Trockenfutter vs. Nassfutter


  1. #1
    Ninchen'Isona

    Frage Trockenfutter vs. Nassfutter

    so leute,
    ich hab da mal ne frage:
    Wie seht ihr das mit dem
    TroFU und NaFu?
    Also ich bin der meinung dass nassfutter überhaupt nicht gut fuer katzen ist.
    Wir haben heilige Birmas und die bekommen nur IAMS und ganz selten mal etwas nassfutter.
    Würd gern mal eure meinung hören. Liebe Grüsse

  2. Anzeige

    Frage

    Ich kann dir empfehlen, mal einen Blick in den Ratgeber von Gerd zu werfen.



  3. #2
    Audrey
    Hallo,

    lies doch mal einfach in den letzten 5 Threads zum Thema Futter quer am besten gleich den drunter mit den Kitten, die nur Trofu nehmen....

    Zitat Zitat von Ninchen'Isona Beitrag anzeigen

    Also ich bin der meinung dass nassfutter überhaupt nicht gut fuer katzen ist.
    Mich würde interessieren, worauf diese Meinung basiert?

  4. #3
    Ninchen'Isona
    all unsere tierärzte aus der umgebung haben es gesagt. ausserdem ist es doch nur fettmacher oder nicht?

  5. #4
    lovingangel
    anders rum
    Trofu macht dick, Nafu wenn es ein gutes ist nicht.

    Hast du schonmal ne Katzi in freier Wildbahn ihre Nahrung trocknen sehen? ich nicht

    Also folgende Fakts:
    Trofu enthält meist viel zu viel Getreide, Katzen sind Carnivoren, warum einem Fleischfresser soviel Getreide geben?

    Wie kommst du darauf das Nafu dick macht?

    ich habe inzwischen drei Katzis, keine ist zu dick und die habne Futter zur freien Verfügung, Nafu immer und Trofu als Leckerli... Trofu fördert leider auch viele Krankheiten weil viele Katzen zu wenig trinken...


    Edit: auch wenn es etwas gemein ist, aber wenn ich Trofu verkaufen würde, dann würde ich uach sagen bäh das Nafu ist schlecht, das macht dick, kauft mein Trofu

  6. #5
    Kirschblüte
    Hallo,
    ich bin der Meinung das Trockenfutter nicht gut für Katzen ist. Zum einen enthält es viel zu wenig Feuchtigkeit, nur etwa 10%. Was ein Problem ist da Katzen von Natur aus wenig Trinken und deshalb auf Feuchtigkeit aus der Nahrung angewiesen sind. Zum anderen ist der Anteil an Pflanzlichen Inhaltsstoffen viel zu hoch, während der Anteil an Fleich zu niedrig ist, jedenfalls bei den meisten. Nicht zu vergessen natürlich der Zucker in als seinen erscheinungsformen, auch Melasse.
    Ein hochwertiges Nassfutter oder besser noch BARF ist das richtige.

  7. Adbot

  8. #6
    Soraya282
    Zitat Zitat von Ninchen'Isona Beitrag anzeigen
    all unsere tierärzte aus der umgebung haben es gesagt. ausserdem ist es doch nur fettmacher oder nicht?
    Tierärzt studieren aber Medizin, nicht Ernährung
    Womit begründen sie denn, dass NaFu nicht gut ist?

    TroFu enthält zu wenig Fleisch, und dass meistens auch nur in Form von irgendwelchen Tiermehlen.

    Es enthält meistens Getreide und anderes pflanzliches Gedöns, was die Katze weder braucht, noch verarbeiten kann.
    Das meiste kommt völlig unverwertet wieder hinten raus, da die Katze einen viel zu Kurzen Verdauungsapparat hat um die komplizierten pflanzlichen Proteine aufzuschlüsseln.
    Mein Lieblingsbeispiel:
    Katze hat einen Verdauungstrakt der 2-3 mal so lang ist wie sie selber.
    Daher sind gesunde Katzen auch sogut wie unanfällig für Bakterien und Salmonellen, die Nahrung verweilt nur sehr kurz in ihr und ihre Magensäure ist wesentlich aggressiver.
    Ein Schaf hat einen Verdauungstrakt, der 40 mal so lang ist wie das Schaf selber.
    Zudem ist das Schaf ein Wiederkäuer.
    Da hat es viel Zeit das Grünzeug zu verdauen.

    TroFu ist, wie der Name schon sagt, zu trocken und Katzen trinken zu wenig.
    Tun sie von Natur aus, sie sind ehemalige Wüstentiere.
    Meine beiden seh ich eig. nie am Wassernapf, höchstens mal am Springbrunnen oder Wasserhahn, aber auch da mehr um rum zu sauen, als zu trinken.
    TroFu entziet dem Körper noch zusätzlich Wasser.

    Ich zietier mich hierzu mal aus einem anderen Thread:

    Pro Gramm TroFu muss die Katze das 3-4 fache an Wasser trinken.
    Frisst die Katze also 50g TroFu (und ich schätze mal, eine Katze die nur TroFu bekommt, frisst wesentlich mehr davon) muss sie 150-200ml Wasser trinken.

    Wenn jetzt einer sagt 200ml ist doch nicht viel.
    Für uns nicht, für die Katze schon:
    Das sind 5% ihres Körpergewichtes (bei 50g TroFu, 200ml Wasser und einer 4kg Katze, für andere Katzengrößen und Futtermengen müsste man es separat ausrechen)

    Das würden bei einem erwachsenen Mann von 80kg 4l Wasser sein.
    Wer, außer einem Extremsportler, trinkt denn bitte 4l Wasser am Tag??
    Ich bin der Meinung:
    Das meiste NaFu ist besser als dauerhaft TroFu.
    Und richtig gebarft ist sowieso 1000mal besser als jedes NaFu.
    Darum bekommen meine Mauzis zu 50% zubereitetes Rohfleisch und zu 50% hochwertiges NaFu.
    Abends gibts ne halbe Hand voll TroFu für beide als Betthupferl, verteilt im Arbeitszimmer und immer wieder mal anders versteckt, damit sie auch noch was dafür tun müssen.
    Sie mögen es nunmal, und unser einer isst ja auch ab und zu mal ne Tüte Chips

  9. #7
    Audrey
    Aaalso.... die meisten Tierärzte haben von Katzenernährung (leider) simpel keine Ahnung. Das ist ein sooo umfängliches Studienfach daß es da einfach kaum einen Platz findet. Was Tierärzte von Katzenernährung wissen erlernen sie meistens aus Kursen - die von Futtermittelherstellern veranstaltet werden (meistens Royal Canin). Und die vermarkten natürlich ihr eigenes Futter - und der Tierarzt empfiehlt das dann folglich. Wenn er sich nicht zufällig privat damit beschäftigt weiß er's einfach nicht besser.

    Die Katze ist nunmal aber ein Fleischfresser, kein Pflanzenfresser. Noch dazu kommt, daß Katzen ursprünglich Wüstentiere sind und deswegen darauf ausgelegt sind, ihren Flüssigkeitsbedarf aus der Nahrung zu ziehen - aus Trockenfutter gibt's da aber nix zu ziehen.
    Katzen sind also Fleischfresser - und wenn Du mal die Zusammensetzung vom durchschnittlichen Trockenfutter anschaust wirst Du an erster Stelle etwas wie "Mais" oder allgemeiner "Getreide" finden. An ERSTER Stelle!! Das heißt, daß das der Hauptbestandteil ist. Der Katzenkörper kann aber mit dem ganzen Getreide so gar nix anfangen - er braucht ja Fleisch. Und nur ein winziges bißchen Getreide als Ballaststoff (etwa das, was eine gefangene Maus im Magen hat). Und wenn der Körper damit nix weiter anfangen kann - dann lagert er das halt ab. Als Fett. Trockenfutter ist ein Dickmacher, nicht das naturnähere Naßfutter. Bitte lies Dich da mal weiter schlau - es ist ja schonmal supergut, daß Du generell nachfragst.

  10. #8
    Ninchen'Isona
    Also, ich habe mal mit meiner Mutter geredet und sie sagt, billig TroFU ist auch schlecht aber das teure was wir kaufen nicht. und sie meint NaFU ist nicht gut weil da nicht 100 % fleisch drinnen ist nur vielelicht in den dosen fuer 1,20 pro dose und das ist ihr zu teuer.
    ich geb hier mal die inhaltsstoffe im vergleich an:
    IAMS TroFU:
    Iams Nature's Wellness mit norwegischem Lachs, für ausgewachsene Katzen, Katzenernährung wie von der Natur vorgesehen, hochwertige tierische Fette und eine Mischung aus Obst & Gemüse. Ohne künstliche Farb-, Konservierungs- oder Aromastoffe. Zusammensetzung: Huhn (>30%), Mais, Fett, Reis, Lachs (>4%), Gerste, Zuckerrübenschnitzel, Mischung aus Gemüse&Obst (>1% Mischung aus getrocknetem Apfeltrester, Karotten, Erbsen, Spinat, Tomaten), Eier, Hühnerextrakt, Kaliumchlorid, Fischöl, Brauerhefe, DL-Methionin, Kalziumcarbonat. Inhaltsstoffe: Rohprotein 34,0%, Rohfett 16,0%, Rohfaser 2,0%, Rohasche 6,5%, Feuchtigkeit 8,0%.

    NaFU (EdelCat oder so was ähnliches)
    Rohprotein: 8.5%
    Rohfett: 4,5%
    Rohasche: 2 %
    rohfaser: 0,3%
    Feuchtigkeit: 82,0%
    4% Lamm; 4% Truthahn
    Getreide,Mineralstoffe, zucker(!) vitamine und kupfersulfat

    Wenn Nafu wirklich besser ist welches würdet ihr mir denn empfehlen?

  11. #9
    simone
    Das ist schon lustig. Deine Mutter sagt, im Nassfutter ist nicht 100 % Fleisch.

    In eurem Trofu sind >30% Huhn und >4% Lachs. Ausserdem Zuckerrübenschnitzel.

    Selbst das günstige Nassfutter von Aldi hat über 60% Fleischanteil und wenigstens keinen Zucker.

  12. #10
    Antigone
    Und was soll an der Zusammensetzung von IAMS jetzt gut sein? Eher der Mais und Reis in Massen oder der Zucker (Zuckerrübenschnitzel)?
    Nur weil ein TroFu teuer ist, gibt ihm das nicht mehr Feuchtigkeit, zudem sind grade Sorten wie IAMS, Hill's und Royal Canin grundlos teuer, sie verwenden sehr minderwertige Zutaten und tun so als wären sie ganz toll durch geschickte Werbung und hohe Preise. Wirklich gutes TroFu ist z.B. Orijen, das enthält deutlich mehr Fleisch.

    Ich habe keine Ahnung, was EdelCat ist, klingt aber nach Supermarktfutter.
    Zu gutem NaFu findest du hier zig Threads...
    Gut:
    Mac's
    Porta,
    Grau
    Felidae
    Auenland
    Petsnature
    Cosma

    Mittelmaß:
    Tigercat
    Cta&Clean
    Animoda
    Schmusy
    Ropocat usw.

    Bestellbar bei Zooplus oder sandras-tieroase.de

  13. #11
    Blue_Angel
    Davon mal abgesehen, das Trofu nicht gesund ist, so macht das zumindest bei meinem Kater Blähungen und stumpfes Fell.

    Ich hab auch eine Weile (aus finanziellen Gründen) nur Trofu gegeben. Er hatte richtig Schüppchen und der Kot war auch unangenehm.

    Jetzt bekommt er wieder Nafu und ich kuschel wieder sehr gern mit ihm. Aber das muss auch nicht bei jeder Katze so sein.

    Eine Katze ist Fleischfresser. Ein bis zweimal die Woche rohes Fleisch geben und sonst eben Nafu.

    z.B. Animonda, Schmusy, Grau, Miamor, Bozita, Shah, Lux. Ab und zu mal ein Beutel Whiskas ist auch ok

  14. #12
    Ninchen'Isona
    ok danke^^
    Wie kann ich denn meine mutter überreden? sie ist absolut davon überzeugt.
    Also ist sowas wie Whiskas und Kitkat auch nicht gut!?
    ich denke mal das gleiche gilt dann auch fuer hunde..mit dem TroFu und NaFu..?

  15. #13
    Antigone
    Bei Hunden ist das weniger dramatisch, weil sie mehr trinken und nicht 100% Fleisch brauchen.
    Whiskas und Kitekat enthalten meist zu viel Getreide und auch Zucker (auch wenn er nicht deklariert ist).
    Sehr informativ ist z.B. www.savannahcats.de, vielleicht mag deine Mutter da ja mal reinschauen.

  16. #14
    olivia oil
    also ich biete unserer frau mau beides an. sie hat immer ne kleine schale TF an ihrem platz stehn. am liebsten hat sie es wenn man ihr etwas TF über das NF streut. katzen mögen die kombi zwischen weich und knusprig, könnte an der vorliebe für mäuse liegen. die sind ja auch weich und knackig zugleich
    sie teilt sich das selber so ein wie sie möchte. wenn sie keinen bock auf TF hat, ruft sie kurz und dann kriegt sie eben ihr NF... ich denke auf jeden fall das NF wichtig ist, da, wie oben schon bemerkt, katzen viel flüssigkeit über die nahrung aufnehmen.
    lg

  17. #15
    Soraya282
    Zitat Zitat von olivia oil Beitrag anzeigen
    am liebsten hat sie es wenn man ihr etwas TF über das NF streut.
    Außer bei Futterumstellung würde ich eher davon abraten, TroFu und NaFu zu mischen, bzw. zusammen zu geben.
    Beides wird unterschiedlich verdaut und ein gleichzeitiges füttern belastet den Verdauungstrackt zusätzlich.

    katzen mögen die kombi zwischen weich und knusprig, könnte an der vorliebe für mäuse liegen. die sind ja auch weich und knackig zugleich
    Die Tiefkühlbabymäuse die ich im Gefrierfach liegen habe, wenn die aufgetaut sind, dann ist da aber ehrlich gesagt nicht viel knackiges dran...

  18. #16
    olivia oil
    also ich muß dazu sagen das frau mau die erste katze is (von denen die ich bisher hatte) die keinerlei probleme mit der verdauung hat. sie frißt eigentlich alles und nichts passiert...
    mäuse frißt sie zb sehr gerne, die fängt sie sich aber lieber selbst. 2-3 am tag sind eigentlich standart. die werden dann schön totgespielt und genüßlich verspeist. und ich sage dir, soraya, das knackt ziemlich laut.
    und wenn TF und NF so unterschiedlich verdaut werden frag ich mich warum es diese crisp dinger zum bestreuen von NF gibt. is doch auch nix anderes als TF, nur kleiner...
    lg

  19. #17
    Antigone
    Zitat Zitat von olivia oil Beitrag anzeigen
    und wenn TF und NF so unterschiedlich verdaut werden frag ich mich warum es diese crisp dinger zum bestreuen von NF gibt. is doch auch nix anderes als TF, nur kleiner...
    Da TroFu so ungesund für Katzen ist, fragt man sich, warum es das überhaupt gibt. Die Tatsache, dass etwas im Handel zu bekommen ist und dass "Katze" drauf steht, sagt nichts über seine Eignung zur Fütterung aus
    Caterina

  20. #18
    Ninchen'Isona
    Zitat Zitat von Soraya282 Beitrag anzeigen
    Die Tiefkühlbabymäuse die ich im Gefrierfach liegen habe, wenn die aufgetaut sind, dann ist da aber ehrlich gesagt nicht viel knackiges dran...
    du verfütterst Tiefkühlmäuse an deine Katzen?!? ist das überhaupt ein anreiz fuer die bereits TOTE mäuse zu fressen? ich könnte das nicht...is ganz schön ekelig..ausserdem, fressen unsere katzen nie mäuse oder vögel, weil sie nie raus gehen

  21. #19
    Soraya282
    Zitat Zitat von olivia oil Beitrag anzeigen
    und wenn TF und NF so unterschiedlich verdaut werden frag ich mich warum es diese crisp dinger zum bestreuen von NF gibt. is doch auch nix anderes als TF, nur kleiner...
    lg
    Diese Krispi-Dinger zum drüberstreuen sind auch nciht besser, und empfindliche Katzen reagieren auch da mit Problemen.
    Warum es die gibt?
    Aus dem gleichen Grund wieso es extra Futter für Kitten, Senioren, Langhaarkatzen, Outdoorkatzen, Indoorkatzen, Sensitivkatzen, Aktive Katzen etc. gibt.
    Die verdienen ihr Geld damit, und es klingt doch soooooo gut...

    mäuse frißt sie zb sehr gerne, die fängt sie sich aber lieber selbst. 2-3 am tag sind eigentlich standart. die werden dann schön totgespielt und genüßlich verspeist. und ich sage dir, soraya, das knackt ziemlich laut.
    Glaub ich dir , meine sind leider noch nicht soviel Raubtier, aber wir arbeiten dran
    Ein Hühnerflügel würde vermutlich auch mehr knacken


    Zitat Zitat von Ninchen'Isona Beitrag anzeigen
    du verfütterst Tiefkühlmäuse an deine Katzen?!? ist das überhaupt ein anreiz fuer die bereits TOTE mäuse zu fressen? ich könnte das nicht...is ganz schön ekelig..ausserdem, fressen unsere katzen nie mäuse oder vögel, weil sie nie raus gehen
    Wieso denn nicht?
    Gibts was besseres als Maus?
    Da sie sie aber leider nicht pur fressen, wirds kleingeschnitten und unter das normale Barf gemischt, da dann aber komischerweise oft rausgepickt, bevor sie sich an die Rinderstücke machen.

  22. #20
    Olga21
    @ Soraya

    Offtopic:


    Wo bekommst du denn tote Mäuse her? oO Also ich könnte dass z.B auch nicht, auch wenn ich bei Fressnapf bin und die ganzen Futtermäuse sehe, könnt ich schon heulen... -.- Damals wollte ich ne Schlange haben Hab mich aber dann doch für Katzen entschieden... ^^



    Öhm, hab nun dass Moonlight bekommen, und Lisa mags nicht, dafür Sima, oder umgekehrt, Lisa mag dass Purina One und Sima nicht so.. ^^
    Zudem gibt nurnoch 30 gr Trofu am Tag... Aber auch von Purina One, morgens gibts dann dass mit Hochseefisch & Hafer & Abends gibts Huhn u Hafer... Oder andersrum...

    Ich hoffe nur, dass ich dass so erstmal richtig mache...

  23. #21
    Soraya282
    Offtopic:

    von einem Internetshop für Reptilienhalter
    terra-tool.de oder so hieß der.
    Hatte mich dazu hier im Reptielien- und Schlangenforum mal umgesehen.
    Inzwischen hat es nichts ekliges mehr und ich sehe es genauso als ihr Futter an, wie den Inhalt einer Portadose.
    Die Hühnerleber, die ich beim barfen verarbeite, find ich tatsächlich ekliger als diese nackten Mäusebabys.
    Aber trotzdem ist es nicht jedermanns Sache und ich verstehe es vollkommen, wenn jemand zu mir sagt "OMG, wie kannst du nur"

  24. #22
    olivia oil
    ich koche meiner auch öfter mal hähnchenbrust, evt mit etwas reis gemischt. mag sie auch echt gerne. das mache ich eigentlich öfter, immer wenn ich koche und fleisch dabei ist kommt der kleine kochtopf auf den herd und etwas davon wird abgekocht. da freut sich das katzenherz

  25. #23
    Soraya282
    Zitat Zitat von olivia oil Beitrag anzeigen
    ich koche meiner auch öfter mal hähnchenbrust, evt mit etwas reis gemischt. mag sie auch echt gerne. das mache ich eigentlich öfter, immer wenn ich koche und fleisch dabei ist kommt der kleine kochtopf auf den herd und etwas davon wird abgekocht. da freut sich das katzenherz
    Wieso kochen?
    Roh ist gesünder und besser für die Zähne der Katze.
    Unsere bekommen ihr Fleisch nur roh.
    Außer bei Schonkost, da gabs auch gekochtes Huhn.

    Wenn du es öfter machst, denk aber daran, dass nur 20% der Gesamtnahrung rohes/gekochtes Fleisch sein dürfen, also ca. 200g pro Woche.
    Es fehlen sonst zuviele Nährstofe.

  26. #24
    Ninchen'Isona
    hm..also ich kriege meine mutter nicht überredet...sie meint hier im tierforum erzählen alle schwachsinn und NaFu ist zu teuer... was soll ich machen?

  27. #25
    Ina4482
    Zitat Zitat von Ninchen'Isona Beitrag anzeigen
    hm..also ich kriege meine mutter nicht überredet...sie meint hier im tierforum erzählen alle schwachsinn und NaFu ist zu teuer... was soll ich machen?
    Gegen so viel Engstirnigkeit und Sturheit läßt sich meist nicht viel machen befürchte ich .
    Aber: ich kann mir nicht vorstellen, dass ein Mittelklasse-NaFu teurer ist, als das IAMS, das ihr füttert. Such dir doch mal ein NaFu raus (z.B. Bozita, da fressen meine 2 am Tag einen Tetra-pack, also 360 g) und rechne mal die monatlichen Kosten fürs NaFu und euer TroFu aus und leg das Ergebnis deiner Mutter vor (also, falls das NaFu günstiger abschneidet natürlich ).

  28. #26
    Ninchen'Isona
    ok werds mal versuchen^^ danke

  29. #27
    Ninchen'Isona
    Das IAMS kostet im monat 20 €..und dieses Bozita um die 40 € oder mehr..klappt also nicht wirklich!

  30. #28
    Antigone
    Man muss ja nicht 100% NaFu füttern. Mac's z.B. kostet am Tag ca. 55Cent, ihr habt drei Katzen, richtig? Wären also 25€ im Monat für NaFu und nochmal 10€ für TroFu. Wenn man bedenkt, dass man durch die Fütterung von NaFu viele Krankheiten vorbeugen kann, die sonst eine teure Behandlung nach sich ziehen würden, ist das eine Investition, die sich lohnt.
    Ansonsten wäre so ziemlich jedes Billigfutter gesünders als IAMS TroFu, also sogar günstige Dinge wie Felix und Kitekat.

  31. #29
    Ninchen'Isona
    ok 25 € im monat fuer mac's..aber wieso dann noch 10 € fuer troFu?

  32. #30
    Antigone
    na, weil das dann 50-50 gerechnet wäre

Diskussion zum Thema Trockenfutter vs. Nassfutter im Forum Katzen Ernährung bzw. Hauptforum Katzen Forum:
...

Ähnliche Themen Trockenfutter vs. Nassfutter Trockenfutter vs. Nassfutter

  1. Kater mag kein Nassfutter
    Von Ruki im Forum Katzen Ernährung
    Antworten: 37
    Letzter Beitrag: 09.07.2008, 13:30
  2. Nur noch Nassfutter!
    Von Garfield20 im Forum Katzen Ernährung
    Antworten: 44
    Letzter Beitrag: 05.09.2007, 15:07
  3. BARF, Trockenfutter oder Nassfutter???
    Von meerie-freak im Forum Hunde Ernährung
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 03.08.2006, 23:04