Zu viele Kaninchen für ihn...:(

Diskutiere Zu viele Kaninchen für ihn...:( im Kaninchen Haltung Forum im Bereich Kaninchen Forum; genau solche frechen unterstellungen wollte ich hier zu verhindern wissen. da kann ich nur zurückgeben, dass du dann sicherlich noch nicht den...
petite

petite

Registriert seit
11.06.2007
Beiträge
2.812
Reaktionen
0
ich hab mir jetzt nicht alles durchgelesen aber...
wenn er dich liebt kann er ja wohl 3 kaninchen akzeptieren!? wenn er das nicht tut dann...naja..würde ich etwas daran zweifeln...
genau solche frechen unterstellungen wollte ich hier zu verhindern wissen. da kann ich nur zurückgeben, dass du dann sicherlich noch nicht den richtigen gefunden hast ;)

nein im ernst jetzt mal. ich will mich hier nicht für das rechtfertigen, was mich grade belastet.

vor einiger zeit habe ich im forum mal gefragt, was ihr machen würdet, wenn eine flutkatastrophe wäre und ihr euch in einer schlimmen situation entscheiden müsstet, ob ihr ein kleinkind oder
den danebensitzenden welpen mitnehmen würdet. die meisten, die sich dieser frage angenommen haben, hätten das kind sterben lassen und den hund mitgenommen oder, was genauso verachtend ist, wollten das spontan in der situation entscheiden, weil die antwort doch so schwer sei. --> das ist krank, ganz ehrlich!

diesbezüglich kann ich nur sagen, dass ich da doch etwas mehr auf dem teppich geblieben bin als manch forenmitglied (weiß jetzt nicht mehr wer das war...)...menschen und zwischenmenschliche beziehungen sind wichtiger als tiere. nun kann es aber mal vorkommen, dass nicht jeder mensch A mag. dann muss man sich bezüglich A halt einen kompromiss überlegen, damit der A-nicht-möger nicht komplett "damit leben" muss und der A-liebhaber dennoch keine zu großen verzichte ertragen muss.

ich will damit nicht sagen, dass tiere austauschbar sind oder wertlos. genau deshalb wäre meine bedingung ja, dass sie nur wegkommen, wenn sie ein tolles artgerechtes zu hause finden. es fällt mir schwer, ja! aber noch unerträglicher fänd ich es, wenn meinen freund meine tiere belasten! das will ich nicht!

unverständnis gegenüber einem euch fremden menschen mit solchen unterstellungen zu äußern ist doch jedenfalls arg gemein!
ich kenne keinen lieberen menschen. das ist keine 0/8/15- beziehung! wir werden heiraten!! also wer das nicht nachvollziehen kann, möge sich doch ein wenig zurückhalten.

EDIT (automatische Beitragszusammenführung)

@ inne: man sagt kaninchen ;) danke für deinen beitrag!
 
Ninchen'Isona

Ninchen'Isona

Registriert seit
29.04.2009
Beiträge
973
Reaktionen
0
das war jetzt keine unterstellung aber trotzdem..
wenn das keine 0815 beziehung ist, ihr heiraten wollt und er dich ja über alles liebt...warum um alles in der welt kann er dann 3 kleine kaninchen nicht akzeptieren!? also sry ich verstehe sowas nicht..
tiere machen eben dreck und arbeit..das ist bei jedem tier dabei...
 
petite

petite

Registriert seit
11.06.2007
Beiträge
2.812
Reaktionen
0
@ kulle: ich empfinde mich auch nicht nur als futterspender. ich tröste mich nur mit dem gedanken, dass meine tiere nicht an der trennung von mir leiden würden. das meinte ich!

EDIT (automatische Beitragszusammenführung)

@isona: ICH verstehe es aber! also hör bitte auf, so gegen meinen freund zu wettern! lies dir nochmal den ganze beitrag durch, dann weißt du seine gründe und mein verständnis besser einzuschätzen!
ja tiere machen dreck! ein grund mehr, warum er das gar nicht mag!
man kann ich einer guten beziehung nicht einfach auf seinen standpunkt und lebensstil beharren, ohne dem partner entgegenzukommen! das ist ziemlich naiv gedacht!
 
Ivy-maire1

Ivy-maire1

Registriert seit
04.09.2009
Beiträge
6.029
Reaktionen
0
Und wo kommt ER DIR entgegen?



Öhm... Ihr wollt heiraten..

Das heißt für dich also nie wieder haustiere? Wenn du sie nicht irgendwie draußen halten kannst, was bei ner wohnung schwer geht wenn du den balkon nicht nutzen kannst...

Naja, deine entscheidung, wirklich.

Weißt du, wenn ich auf den ersten kerl gehört hätte beidem ich dachte ER ist es wür ich ohne nichts dastehen. Ohne tiere, ohne familie, nichts. Er war nach 2 jahren weg.
 
Ninchen'Isona

Ninchen'Isona

Registriert seit
29.04.2009
Beiträge
973
Reaktionen
0
das heisst noch lange nicht dass du mich so anfahren musst, man -.-

wie gesagt ich würde sie nicht weggeben, wenn du das machen willst bitte...ich könnte mir das nie verzeihen...
 
petite

petite

Registriert seit
11.06.2007
Beiträge
2.812
Reaktionen
0
ich habe nie behauptet, dass ich keine haustiere mehr haben kann! und er keine zulässt. ich habe lediglich gesagt, dass in unserer kleinen referandariats-wohnung 3 (!!) kaninchen ihm ein dorn im auge sind.
der bausparvertrag ist am laufen und in 10 jahren haben wir hoffentlich haus und garten...naja aber das könnte jetzt wieder so rüberkommen, als wenn ich tiere austauschbar finde.
ich denke, diejenigen, die es verstehen wollen, wissen was gemeint ist...

und es wäre doch echt dämlich, seine tiere schweren herzens abzugeben, wenn es ne beziehung wäre, wo man wüsste, dass es nicht der mann fürs leben ist...
 
Kulle

Kulle

Registriert seit
30.10.2008
Beiträge
3.290
Reaktionen
0
Ich verstehe auch was Du meinst, wirklich. Und ich weiß das Deine Tiere nicht austauschbar für Dich sind.

Ich kann nur für mich schreiben das ich trotzdem nicht so handeln könnte wie Du es könntest. Es ginge nicht. Für mich sind die Nasen hier wirklich Familienmitglieder. Ob das für den ein oder anderen nun lächerlich ist oder nicht, das ist mir egal. Ich brauch meine Nasen irgendwie, die sind einfach zu toll

Ich will halt beides: Den Mann meines Lebens und die Nasen meines Lebens (was für ein Glück, ich habe beides :049: ;)). Deswegen habe ich schon im zartesten Alter gelernt wie man gucken muss, um alles zu bekommen :mrgreen:
 
Knopfstern

Knopfstern

Moderator
Registriert seit
10.09.2005
Beiträge
31.591
Reaktionen
8
Oooooooooooooooooooooohhhhhhhhhhhhhhhmmmmmmmmmmmmmmmmmm!!!!!


Ihr lieben!
Bitte kommt mal wieder runter und haut hier nicht so gegen Petite ihren Freund!
Ich denke, sie hat sich an uns gewandt um Hilfe und lösungen zu finden und sich nicht rechtfertigen zu müssen,warum, wieso, weshalb!

Petite, mein Vorschlag, die Tiere sind ja nun nicht mehr die Jüngsten, mit 9 und 5 Jahren und das andere is ja noch relativ Jung!;)
Ihr müsst euch ja eh erstmal nach einer Gemeinsamen Wohnung umschauen und gucken, das ihr was findet!
Vielleicht findet ihr ja ne schöne Wohnung mit kleinem garten?
Evtl gibt es dann ja die möglichkeit, das du mit deinem Freund sprichst und du ihm deine Liebe zu deinen Tieren erklärst und ihm sagst, was es dir bedeutet und was es dir bedeutet sie abzugeben!
dann würde ich versuchen mit ihm einen Kompromiss einzugehen!
In einer Beziehung muss man dieses, und ja, ich denke auch dein Freund muss hier ein wenig auf dich zu gehen!
Klar, er sagt, wenig Kaninchen, aber, wir sind uns denke ich alle einig, das mindestens zwei Tiere da sein müssen um artgerecht zuhalten!
Also, warum nicht auch das eine mehr!?;)

Ich bin allerdings auch so nen Mensch, der sagt, wenn der Partner die Tiere nicht akzeptiert*sei es ne allergie*Das ich sagen würde"ok, dein ding, meine Tiere, dein pech"
Er hat dich schliesslich so Kenngelernt!;)
Dennoch kann ich es verstehen und Akzeptieren, wenn ein Mensch keine Tiere haben möchte!
Und wenn ihr euch mal gemeinsam um die Tiere kümmert?
Das du ihm zeigst, das das garnicht so schlimm ist, wie es für ihn ist?
Wäre das nicht ne Option?
Ihn da langsam ran bringen?
Die Tiere sind ja leider nicht ewig da und auf grund des alteres...

Is echt ne schwere Situation und total blöde irgendwie!:(
 
Elstertier

Elstertier

Registriert seit
25.06.2007
Beiträge
5.558
Reaktionen
0
Hallo zusammen,

so jetzt schalten alle mal einen Gang runter. (Baldraintee verteil),

@ All: Bitte mäßigt euren Ton. Ich finde es nicht angebracht hier über die Liebe des Freundes der TE zu urteilen.
Nicht jeder hat so eine enge Beziehung zu Tieren wie manche User hier.
Man kann das nicht immer alles in schwarz-weiß sehen. Gerade in Zwischenmenschlichen Beziehungen gibt es auch Grautöne.
Aussagen in die Richtung wie "Dann liebt er dich nicht genug, etc," sind einfach unangebracht.
Keiner von uns hier kann die Beziehung, geschweige denn die Liebe der beiden beurteilen.
Wenn ihr eine andere Einstellung zu dem Thema habt ist das vollkommen okay, aber bitte hört auf einen Menschen zu beurteilen den ihr nicht kennt.
Jeder kann seine Meinung darbringen in vernünftiger Art und Weise.
Aber dann bitte ohne Vorwürfe und Beschuldigungen.
Nicht jeder ist wie ihr und keiner Recht andere deswegen zu verurteilen.
Denkt mal darüber nach.

@ Petite
Ich kann mir vorstellen das dir diese Entscheidung sehr sehr schwer fallen muss.
Wie oben schon erwähnt gibt es eben Menschen die mit Tieren nichts anfangen können.
Das ist auch vollkommen in Ordnung. Wenn du jetzt so ein Exemplar Mann gewählt hast müsst ihr da eben beide durch ;)
Das wichtigste ist doch das es den Kaninchen gut geht.
Und das wäre ja gewährleistet wenn du sie an einen guten Platz geben würdest.
Es ist ja nicht so das du schnell entschlossen die Tiere einfach auf dem nächsten Autobahnrasthof ausetzt.
Insofern sehe ich persönlich kein Grund der dagegen spricht, oder warum dir ein schlechtes Gewissen machen musst.

Solange gewährleistet ist das die Kaninchen einen toll Platz bekommen ist es einzig und alleinig deine Entscheidung.
Und es verlangt eine menge Mut mit dem Thema hier offen umzugehen, finde ich wirklich toll von dir. ;)

Grüße
Elstertier
 
Kulle

Kulle

Registriert seit
30.10.2008
Beiträge
3.290
Reaktionen
0
Off-Topic
Elstertier, Sanni, ich denke man kann auch mal beim Namen nennen das Ninchen Isona hier austickt und nicht der Rest der User die hier geantwortet haben. Ich denke nicht das ich Petite das Gefühl gegeben habe sich rechtfertigen zu müssen oder gar ihre Beziehung zu ihrem Freund irgendwie in Frage gestellt habe. Ich habe nur geschrieben wie es mir in der Situation gehen würde/ ich damit umgehen würde.
 
lychee1988

lychee1988

Registriert seit
07.11.2009
Beiträge
595
Reaktionen
0
Hallo petite!

Ganz ehrlich, ich kann dich gut verstehen. Das ist eine sehr verzwickte Situation.
Ich habe auch 3 Kaninchen, nur mit dem Unterschied, dass meine alle zusammen in einem großen Gehege im Wohnzimmer leben. Mein Freund kommt damit relativ gut klar, obwohl ich glaube, dass er sie manchmal auch am liebsten abgeben würde, wenn mal wieder jemand was kaputt gemacht oder auf den Teppich oder aufs Sofa gepinkelt hat. Aber er akzeptiert es, weil er weiß das mir die Tiere wichtig sind und ich glaube, dass er sie auch eigentlich sehr lieb hat :) Anders wäre die Situation, wenn jetzt hier im Wohnzimmer ein Gehege wäre und unser Balkon auch noch von 2 Hopplern bewohnt wäre. Dann müsste er sich ja auch ziemlich einschränken. Wir kommen beide vom Land und somit ist der Balkon das einzige Fleckchen, wo man sich mal raus setzen kann. Sicher könnte man auch in den Park gehn, aber das ist ja nun doch nicht dasselbe. Von daher kann ich deinen Freund da auch sehr gut verstehen.
Ich weiß ja jetzt auch nicht wie groß eure Wohnung werden soll, sodass ihr vielleicht ein eigenes Zimmer für Mokka und Arne einrichten könntet. Aber da ihr ja beide ins Referendariat geht, denk ich das mal eher weniger. Klar es sind ,,nur" drei Kaninchen. Aber Kaninchen brauchen ja nun mal sehr viel Platz und sind deshalb meiner Meinung nach nicht mit 3 Ratten, 3 Meerschweinchen oder 3 Katzen vergleichbar.

So was bleibt jetzt als Möglichkeit. Man könnte Mokka und Arne reinholen und in der Wohnung halten, somit wäre dann der Balkon wieder nutzbar. Aber wenn du der Meinung bist, dass die beiden auf jeden Fall draußen leben sollten, dann kann ich das auch sehr gut verstehen. Gerade für Kaninchen die sehr ängstlich sind und Menschen nicht mögen, ist es meiner Meinung nach besser wenn diese draußen mit ihrem Partner einfach nur Kaninchen sein dürfen. Deshalb würde ich dir in dieser Situation raten, falls du nicht noch einen anderen Kompromiss mit deinem Freund finden kannst, Mokka und Arne abzugeben. Allerdings würd ich die beiden dann nur zusammen abgeben. Bis ihr zusammen zieht ist es ja noch ein bisschen hin und du hättest so noch genug Zeit ein schönes neues Zuhause für die beiden zu finden.

Öpchen würde ich behalten und ich denke in dem Fall würde dann auch dein Freund damit zurecht kommen. Das du dann irgendwann keine Tiere mehr haben dürftest kann ich mir nun auch wirklich nicht vorstellen. Dein Freund ist ja bereit Kompromisse einzugehen. Wenn Öpchen irgendwann einmal nicht mehr ist, und du neue Kaninchen oder andere Tiere haben möchtest, denk ich wäre das auch für deinen Freund okay.
 
Fleckihund

Fleckihund

Registriert seit
14.04.2009
Beiträge
6.277
Reaktionen
7
Naja ich stelle mir das mal in 5 Jahren vor, wirst du dann mehr Tiere halten wollen? Ich selbst würde es wollen und wenn mein Freund das nicht wollen würde - wie gesagt, sein Pech.

Kannst du ihn irgendwie nicht überrreden, sie wenigstens zu behalten? Sie leben ja nun bestimmt auch nicht mehr so lange, sie haben schon über die Hälfte des Leben durch... ich denke, dein Freund könnte doch wenigstens ein paar Jahren damit klarkommen? Ansonsten denk ich da nur an die Abgabe ^^
 
Elstertier

Elstertier

Registriert seit
25.06.2007
Beiträge
5.558
Reaktionen
0
@ Kulle Ich denke das hier alle vernünftig genug sind sich angesprochen zu fühlen wenn sie gemeint sind. Da muss ich nicht da stehen, mit dem Finger zeigen und sagen du, du und du.
Wenn du glaubst das du deine Meinung vernünftig dargelegt hast musst du dich doch nicht angesprochen fühlen ;)
 
petite

petite

Registriert seit
11.06.2007
Beiträge
2.812
Reaktionen
0
ich danke euch beiden wirklich sehr *pipi aus augen wisch*

ich hatte echt angst, das hier reinzuschreiben...

ihr müsst wissen, das mein freund jetzt mehrere monate engen kontakt zu den tieren hatte. ich war gesundheitlich stark angeschlagen, wurde operiert, durfte seit anfang dezember nur liegen und kleine strecken in mini schritten hinter mich bringen, wurde dann im februar nochmal operiert, weil es nicht richtig verheilte und die ganze kacke ging von vorne los. treppe? - > ein no go! ihr könnt euch sicherlich vorstellen, wie belastend eine solche eingeschränktheit für die beziehung (auch in körperlicher hinsicht) war...in dieser zeit ist mir mehr als klar geworden, wie selbstverständlich man zwischenmenschliche beziehungen meist nur hinnimmt. mir ist bewusst geworden, wie wichtig die menschen um einen herum sein können!

in dieser zeit war er für mich da. immer und zu jeder zeit. er hat sich um mich gekümmert, mir essen gemacht, mich gewaschen und alles getan, worum ich ihn gebeten habe wie ums kümmern um die tiere. er hat ohne zu zögern bei wind und wetter die beiden draußen versorgt, den schnee vom gehege gekehrt, meinem öpchen das futter kleingeschnitten, ihn mehrmals zum tierarzt gefahren und ihn gekuschelt.
er sagte auch, dass es ihm echt nichts ausmachen würde und er es sogar toll fänd, wie die kaninchen auf ihn eingehen und wie süß das doch wäre. er empfand es glücklicherweise nicht als arbeit!
er ist wirklich kein unmensch oder gegen tiere.

er will einfach nur nicht, dass die tiere mit uns auf "engem" raum leben. die idee mit dem garten an der wohnung ist wirklich gut. und auch wenn wir erst im dezember zusammenziehen, habe ich schon nach vielen wohnungen gesucht, die garten oder balkon haben. leider gibt es nur selten wohnungen mit garten, aber die hoffnung stirbt ja bekanntlich zuletzt.
problem ist aber weiterhin, dass die ninchen nicht lang bleiben können, sollten wir keinen garten haben. und eine vermittlung kann sich ja erfahrungsgemäß über monate hinziehen :( die ninchen dann in der zeit in einem stall auf dem balkon zu halten, wäre mein schlimmster albtraum...da fällt mir gad ein: im winter können wir den balkon eh nicht nutzen...vielleicht lässt er da mit sich reden!

EDIT (automatische Beitragszusammenführung)

danke auch an lychee

@ fleckihund: für dich und mich sind es "nur" jahre...mein freund würde sicherlich jeden monat zählen...
 
Kulle

Kulle

Registriert seit
30.10.2008
Beiträge
3.290
Reaktionen
0
Naja ich stelle mir das mal in 5 Jahren vor, wirst du dann mehr Tiere halten wollen? Ich selbst würde es wollen und wenn mein Freund das nicht wollen würde - wie gesagt, sein Pech.
Naja, "sein Pech" wäre es nicht nur, auch Petite´s Pech. Immerhin ist das eine Partnerschaft, da muss man schon aufeinander gucken. Mit "sein Pech" kommt man in einer Partnerschaft nicht weit. Das wirst Du auch noch lernen ;)

Off-Topic
Elstertier, in dem Fall kann man schon mal auf den Betreffenden zeigen. Ihr sprecht mit @all alle an, also auch mich. Da möchte ich mich aber auch speziell wieder davon entfernen, wenn ich schon zu Unrecht angesprochen werde.
 
Knopfstern

Knopfstern

Moderator
Registriert seit
10.09.2005
Beiträge
31.591
Reaktionen
8
Also, sehe ich das richtig, das für deinen Freund, der geruch und die Hygenie umstände das Problem sind?
Wenn ja, dann denke ich, das man auch dafür ne Lösung finden sollte!
Und, das ihr gemeinsam eben nach ner Wohnung schaut, wo man nen Kleinen Garten oder nen Grossen Balkon hat!
und die Tiere dann eben auf Katzentoiletten gehen lässt!
Das mache ich bei meinen ja auch so!
Die haben ihre Toilette und die wird jeden tag gesäubert!;)

@Kulle, ich denke, wir wissen alle, wer und welche Situation gemeint ist!;)
Also, bitte jetzt nicht an so was aufhängen, ja?;)
 
petite

petite

Registriert seit
11.06.2007
Beiträge
2.812
Reaktionen
0
sie hat aber auch mich damit gemeint kulle ;) wir waren nunmal "alle" etwas angespannt....

EDIT (automatische Beitragszusammenführung)

@sanni: meine beiden draußen machen überall hin. sie haben schon im haus, auf einem balkon und im garten gelebt und egal ob erde oder beton, es wird alles vollgepullert :(

nochmal an fleckihund: ich denke nicht, dass ich in 5 jahren mehr tiere halten will als jetzt. es geht ja auch einfach um den platzmangel. hätten wir ein zimmer übrig, wäre mein freund der letzte der sagen würde "ääh, tiere dürfen hier aber nicht rein"
 
lychee1988

lychee1988

Registriert seit
07.11.2009
Beiträge
595
Reaktionen
0
Wohnst du jetzt eigentlich auch schon alleine oder noch bei deinen Eltern?Sonst wäre es doch vielleicht auch erstmal ne Möglichkeit, dass Mokka und Arne bei deinen Eltern bleiben.
So könntest du sie wenigstens noch sehen?
 
Kulle

Kulle

Registriert seit
30.10.2008
Beiträge
3.290
Reaktionen
0
Off-Topic
Ne, ich häng mich nicht dran auf..hab mich schon wieder abgehängt ;)


Lebst Du im Moment alleine oder bei Deinen Eltern, Petite?


EDIT

Jaui lychee, hatte denselben Gedanken. War nur wieder zu lahm ^^
 
petite

petite

Registriert seit
11.06.2007
Beiträge
2.812
Reaktionen
0
ich lebe wieder bei meinen eltern. dalassen kann ich sie auf keinen fall. meine eltern sind "tierhasser" ;) in der zeit, als ich die tiere nicht versorgen konnte, war das echt schlimm, weil ich mir andauernd vorwürfe anhören musste. "siehste, ich hab dir doch gesagt, dass man immer noch jemanden braucht, der die tiere versorgt" oder "von wegen, du kümmerst dich um die und wir müssen nicht helfen..."

naja in der zeit waren sie extrem angespannt. sie sind auch keine schlechten menschen ;) aber wir habe halt abgemacht, dass die tiere meine sorge sind und das ist auch okay so.
tierhasser ist auch falsch ausgedrückt. sie sehen tiere nicht gern eingesperrt und wollen auch keine haben. deshalb bin ich dafür verantwortlich, was ja auch klar ist.
je nachdem wo ich mein ref habe, weiß ich ja nicht, ob ich dann jeden tag herkommen könnte!
 
Thema:

Zu viele Kaninchen für ihn...:(

Zu viele Kaninchen für ihn...:( - Ähnliche Themen

  • Habe seit gestern ein verwahrlostes Kaninchen, und ganz viele Fragen

    Habe seit gestern ein verwahrlostes Kaninchen, und ganz viele Fragen: Hallo Ihr Lieben, ich bräuchte euren Expertenrat: Ich habe seit gestern ein Kaninchen (Flecki, 5 Jahre alt, ich schätze Zwergkaninchen), das...
  • Mit wie vielen Wochen sind Kaninchen ausgewachsen?!

    Mit wie vielen Wochen sind Kaninchen ausgewachsen?!: Hallo! Mit wie vielen Wochen sind Ninis eigentlich ausgewachsen?! VLG Häschen&Kätzchen:)
  • Notfall Kaninchen und so viele Fragen und keine ahung . _.

    Notfall Kaninchen und so viele Fragen und keine ahung . _.: Uh? das ich mich mal hier hin verirre , ist ja auch mal was .:shock: So zu meiner Situation gerade. Ich habe vor ca. ne Woche einen telefonanruf...
  • zum ersten mal Kaninchen, viele Fragen und Verunsichert

    zum ersten mal Kaninchen, viele Fragen und Verunsichert: Hallo, ich bin neu hier im Forum und wir haben seit sonntag drei süße kaninchen. 2 farbzwerge und ein löwenköpfchen. Klar haben wir uns vorher...
  • Wie viele Kaninchen sollte man halten?

    Wie viele Kaninchen sollte man halten?: Hallo!:D Ich habe letzen Mai/Juni einen Hasen bekommen. Ich habe mir ein Buch angeschaft und dort steht drin, das man Hasen nicht alleine halten...
  • Wie viele Kaninchen sollte man halten? - Ähnliche Themen

  • Habe seit gestern ein verwahrlostes Kaninchen, und ganz viele Fragen

    Habe seit gestern ein verwahrlostes Kaninchen, und ganz viele Fragen: Hallo Ihr Lieben, ich bräuchte euren Expertenrat: Ich habe seit gestern ein Kaninchen (Flecki, 5 Jahre alt, ich schätze Zwergkaninchen), das...
  • Mit wie vielen Wochen sind Kaninchen ausgewachsen?!

    Mit wie vielen Wochen sind Kaninchen ausgewachsen?!: Hallo! Mit wie vielen Wochen sind Ninis eigentlich ausgewachsen?! VLG Häschen&Kätzchen:)
  • Notfall Kaninchen und so viele Fragen und keine ahung . _.

    Notfall Kaninchen und so viele Fragen und keine ahung . _.: Uh? das ich mich mal hier hin verirre , ist ja auch mal was .:shock: So zu meiner Situation gerade. Ich habe vor ca. ne Woche einen telefonanruf...
  • zum ersten mal Kaninchen, viele Fragen und Verunsichert

    zum ersten mal Kaninchen, viele Fragen und Verunsichert: Hallo, ich bin neu hier im Forum und wir haben seit sonntag drei süße kaninchen. 2 farbzwerge und ein löwenköpfchen. Klar haben wir uns vorher...
  • Wie viele Kaninchen sollte man halten?

    Wie viele Kaninchen sollte man halten?: Hallo!:D Ich habe letzen Mai/Juni einen Hasen bekommen. Ich habe mir ein Buch angeschaft und dort steht drin, das man Hasen nicht alleine halten...