Meine Hündin hat Lungenkrebs

Saphi09

Saphi09

29.08.2009
652
0
Hallo!

Das mit deiner Hündin tut mir sehr leid, so eine Diagnose ist ein Alptraum! Ich möchte mal unsere Situation vom letzten Jahr berichten.
Unsere Hündin Fiene hatte einen Lungentumor, der Faustgroß war als er entdeckt wurde. Der TA gab ihr noch maximal 2 Monate zu leben. Von einer Chemotherapie rat man uns ab, da es sie unendlich quälen würde und der Tumor viel zu weit fortgeschritten war. Anfangs war sie wie immer, dann hat
man ihr mit der Zeit schon angemerkt dass nichts in Ordnung ist. Sie trank sehr viel und hustete viel. Das Atmen klang immer schlimmer, so rasselnd als wäre Wasser in der Lunge. Gespien hat sie so eine komische Flüssigkeit (aus der Lunge vermutlich). Gefressen hat sie immer schlechter, bis wir die Handfütterung begannen. Dennoch war es ein laufendes Bergauf und bergab. Wir warteten auf ein Zeichen von ihr. Das kam dann alles schneller als erwartet, denn sie konnte sich kaum noch auf den Beinen halten und kippte beim Gassi gehen weg. Da war für uns alle klar dass das keine Lebensqualität mehr ist und selbst die Tierärzte gaben uns den Rat nicht zu warten bis sie sich selbst voll uriniert, denn so etwas ist für einen Hund nur noch Qual.

Ich weiß wie schlimm diese Zeit ist und ich wöllte sie nie wieder miterleben. Aber ich würde mir nicht allzu viele Hoffnungen machen an deiner Stelle :( Krebs ist eine furchtbare Sache und leider nicht aufzuhalten.. Wenn der TA deiner Cindy nur noch 2 Monate zu leben gibt, dann scheinen die Tumore schon recht weit fortgeschritten zu sein. Dann geniese die Zeit mit ihr und verwöhne sie von vorn bis hinten und warte auf Zeichen.. Die wird sie dir bestimmt geben wenn es so weit ist *fühl dich mal gedrückt*
 
H

HelgaK

18.05.2006
1.665
0
Melatonin kann man bei Ebay oder Amazon bestellen.
Gruß HelgaK
 
E

evamoos

22.04.2012
4
0
hallo Ig aus recklinghausen,
meine hündin hat auch tumore bzw. metastasen in der lunge. ich will sie auch so schnell wie möglich mit melatonin behandeln. sie ist eine schäferhünding mit 33 kg.
bitte schreibe mir, welches melatonin bzw. präperat du ihr gegen hast und wieviel.
tausend dank evi
 
E

evamoos

22.04.2012
4
0
hallo RomyErna,
habe deinen beitrag gelesen.was hast du wegen deiner cindy unternommen? hast du melatonin gegeben und wie geht es ihr?
Gruss evamoos

EDIT (automatische Beitragszusammenführung)

hallo angela maria, hast du mit deinem hund eine therapie mit melatonin und cortison gemacht und wie geht es ihm. bitte schreibe mir.
gruss evamoos
 
M

Martina22366

25.06.2013
1
0
Hallo Hundefreunde !
Ich schreibe heute zum 1. Mal in diesem Forum.
Die Angst schnürt mir das Herz zu , ich bekam heute die Diagnose "Meinem kleinen Hund " ist nicht mehr zu helfen.
Der Leidensweg meines Lieblings begann im März dieses Jahres. Emil bekam einen starken Husten und er wurde mit mehren Antibiotikas behandelt doch keins schlug an. Es hieß weiter,er sei wohl hoch allergisch und bekam Dextamethason. Der Husten wurde besser aber Emil vertrug dieses Kortison nur eine gute Woche und es musste abgesetzt werden.
Wieder starker Husten , alle anderen Mittel wie z.B. Aminophyllin für die Luftwege halfen nichts.
Die Sache wurde mir zu heikel und ich machte einen Professortermin in der Uniklinik Berlin.
Nun die eiskalte Wahrheit Lungenkrebs. Zuerst dachte man der Tumor könnte noch operiert werden doch nach CT : keine Chance mehr für Emil . Die Lunge ist schon so stark befallen,dass keine OP mehr möglich ist.
Nun bekam ich ein angeblich besser verträgliches Kortison mit , dass Emil seinen letzten kurzen Lebensabschnitt erleichtern soll.
Ich möchte diese Diagnose nicht so einfach stehen lassen und hoffe , dass Ihr uns weiterhelfen könnt.
Wir freuen uns über jeden Rat und Tipp !
Emil ist das Liebste was ich habe und die Hoffnung stirbt zuletzt !
Viele traurige Grüße
Martina


 
*Mischling*

*Mischling*

Moderator
21.01.2011
17.063
0
Hallo Martina,

ein wirklich trauriger Anlass, aus dem wir dich hier begrüßen können :(.
Es tut mir sehr leid, dass du eine so schlechte Diagnose bekommen hast. Krebs ist mit eine der schwersten Erkrankungen und leider bei weitem noch nicht immer heilbar. Auch bei Hunden ist theoretisch eine Chemotherapie möglich, wenn der Tumor allerdings schon derart groß ist weiß ich nicht, ob das überhaupt Sinn hätte oder das Leben nur etwas verlängern würde. Eine Chemo ist immer auch eine große Belastung für den Körper und ob man diese auf sich nimmt, wenn die Prognose nur wenige weitere Wochen verspricht ist eine sehr heikle Frage.

Hast du schon mit einem Spezialisten gesprochen, der sich die Bilder mal ansieht? Ggf. kann euch auch die Klinik/der Professor, bei dem ihr wart, jemanden empfehlen, der sich die Bilder noch einmal genau anschaut.

Ich wünsche euch auf jeden Fall alles Gute, viel Kraft und vielleicht ein bisschen Hoffnung. Nichts desto trotz solltest du dich vermutlich darauf vorbereiten, dass euer gemeinsamer Weg nicht mehr lange dauern wird und dem Hund einen würdigen Abschied bereiten. Wenn auch nach Spezialistenmeinung nichts mehr zu tun und nichts mehr möglich ist fürchte ich, ist es Zeit für einen Abschied, bevor der Hund sich am Ende wirklich quält. Wir haben den Hund meiner Mutter auch erst dieses Jahr an Magenkrebs verloren. Es gibt einfach Dinge, gegen die man nicht ankommt :(.
 
doggygirl

doggygirl

17.06.2013
53
0
Hey,
mein Felix (Kuvaz) hatte auch Lungenkrebs er musste eingeschläfert werden. Damit will ich nicht sagen das deine Hündin eingeschläfert werden muss. Aber es kann auch passieren! So wie uns Martina auch mitgeteilt hat:(:(:(
Vieeeeeelllll Glück
doggygirl
 
C

coraheld

23.02.2014
1
0
Für Alle die noch nach einer Dosierung von Melatonin suchen. Ich habe eine Weile herum gesucht und habe ebenfalls auf englischsprachigen Seiten geschaut. In den USA ist die Therapie mit Melatonin deutlich bekannter. Auf dieser Seite http://www.dogcancerblog.com/more-melatonin-and-dog-cancer/#.UwysEJ-IXqB habe ich dann auch endlich eine Dosierung gefunden. Falls der Link nicht funktioniert, hier eine Kopie der Textstelle: For early dog cancer patients, use about 1-2 mg per 40 lbs body weight, once a day, given at night. *For advanced dog cancer patients, use about 5 mg per 40 lbs. *Give with food. Das heißt bei einem ca 20kg Hund im frühen Stadium ca 1- 2mg, bei einem Hund ebenso 20kg im späteren Stadium ca.5mg. Am besten Abends, da Melatonin ein Schlafhormon ist und der Hund etwas ruhig und entspannt davon wird. Warum Melatonin helfen könnte, findet man auf mehreren Seiten, es ist Zellerneuernt und regt die Zirbeldrüse an. Aber wie gesagt, da findet ihr einuges zu, einfach "Meltonin Krebs" googlen. Melatonin bekommt ihr in Deutschland nur mit Rezept, kann TA austellen, in der Apotheke. Im Inrernet ist es auch in UK oder USA zu bestellen, dauert aber 5 Tage.Vielleicht hilft es ja jemandem weiter. ALLES Gute für eure Tiere.

Hinweis Mod-Team: Bitte ohne Absprache mit dem TA keine Medikamente einfach mal kaufen, geben oder dosieren!
 
Zuletzt von einem Moderator bearbeitet:
S

Sr.John

22.07.2014
2
0
Lungenkrebs oder nicht?

Hallo liebes Forum,
mein Hund hat Atembeschwerden und das Röntgenbild der Lunge ist ganz hell, muss aber dunkel sein bei gesunden Tieren.
Antibiotika schlagen nicht an, Lungenwürmerprobe ist negativ. Die Diagnose: entweder schlimmer Infekt, Lungenkrebs oder doch Lungenwürmer.
Gegen die Lungenwürmer hat er jetzt eine Kur. Das Antibiotikum ist gewechselt worden Trotzdem seit 4 Tagen keine Besserung. (Den Bericht von unserer Odyssee der doppelten Diagnostik will ich nur am Rande erwähnen) Da bin ich auf den Bericht von Capmann gestoßen und möchte nicht nur einfach abwarten. Melatonin ist nicht verschreibungspflichtig und über e-bay zu erhalten. Cimetidin weiß ich nicht woher ich das kriegen könnte, da verschreibungspflichtig. Hat Jemand einen link, wo es im Ausland zu bestellen ist, da ich nicht glaube, dass die diversen Tierärzte mir das so einfach geben oder verschreiben? Danke für jede Hilfe.
 
*Mischling*

*Mischling*

Moderator
21.01.2011
17.063
0
Nach längerer Beratung haben wir uns im Modteam dazu entschlossen, hier keine Tipps zur Umgehung der Rezeptpflicht zuzulassen, weswegen ich nun auch zwei Posts gelöscht habe. Medikamente sind nicht ohne Grund verschreibungspflichtig und ein blinder Kauf aus dem Ausland ist nicht nur nicht die Lösung, sondern auch gefährlich. Ebenso die Selbstbehandlung und -dosierung ohne tierärztliche Betreuung.

@Sr.John: Ich verstehe deinen Wunsch, etwas zu unternehmen. Aber Hormone und Säureblocker aus dem Ausland einzuschiffen und selbst zu dosieren kann nicht die Lösung sein. Scheinbar hast du ja noch nicht einmal versucht, deinen TA darauf anzusprechen. Geh nochmal hin, erklär ihm deine Bedenken und frag ihn nach etwas geeignetem. Gerade wenn du dir Sorgen um Magensäure und Darm machst gibt es zig Medikamente, die vll sogar besser geeignet sind als dieses. Wenn du unsicher wegen der Diagnose bist bitte um weitere Abklärung, ansonsten ist der Weg in eine Tierklinik oder zu einem Onkologen immer eine Alternative. Bisher hat mir mein TA immer etwas verschrieben, wenn er es ebenfalls für notwendig gehalten hat. Trau dich einfach und frag nach.

Bitte hab Verständnis dafür, dass wir die Selbstbehandlung wie hier nicht unterstützen können und wollen, auch wenn ich deine Sorge verstehe, aus der heraus du gerne etwas unternehmen würdest. Bitte versuch es auf dem legalen Wege, sonst richtest du nachher vielleicht mehr Schaden an als Nutzen.
 
suno

suno

16.10.2008
3.730
0
@Sr. John ..es tut mir sehr leid, daß dein Mädchen so krank ist....an diese Stelle alles gute. Aber bitte nimm Mischlings Rat bzw. die des Mod Teams an und suche dir vielleicht sogar einen ärztlichen Spezialisten um deinen Hund zu behandeln.

@Martina - tut mir sehr leid! Ich hoffe du kannst deinem Hund noch ein paar schöne Tage bereiten - oder es kommt zu einem kleinen Wunder..alles Gute.

-----------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------
Es ist wirklich gefährlich Medikamente jeder Art selbst anzuwenden oder auch nur selbst zu dosieren. Ein kleines Beispiel so "ungefährliche" Mittel wie Aspirin oder Ibuprofen sind für Hunde giftig -bishin zu tödlich. Was ist dann erst mit so heftigen Krebs - Medikamenten ?!


http://www.hundeinfoportal.de/haupt...nde-allgemein/giftige-medikamente-fuer-hunde/!

-----------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------


@Mischling und Mod Team....Eure Reaktion finde ich echt spitze und vor allem, daß ihr Euch die Mühe einer freundlichen und eindeutigen Erklärung macht - danke!

Aufklärung ist echt notwendig....habe erst vor ein paar Tagen eine Bekannte die ihrem Hund Aspirin gegen Gelenkschmerzen verabreicht hat ..und das arme Tier schrecklich brechen musste - was sie sich nicht erklären konnte....ich habe ihr dann den Link oben geschickt...nun war sie beim TA und das Aspirin ist abgesetzt...

Bis denn und noch mal alles Gute für die Patienten,
Suno
 
S

Sr.John

22.07.2014
2
0
Hallo liebes MOD Team,

ich war jetzt schon bei drei Tierärzten, da unsere im Urlaub ist.
Das aktuelle Ergebnis ist sterben lassen durch Krebs.
Da kann man nicht mehr viel kaputt machen.
Wie in der Menschenmedizin sind wir hilflos.

Durch Erfahrungen anderer Hundebesitzer erhält
man die Möglichkeit etwas zu unternehmen.

Ich habe ganz legal Melatonin als Homöophatisches Mittel erworben,
und hoffe durch Hinweise anderer Hundebesitzer Cimetidin oder
einen Ersatz zu finden. Auch ganz legal, oder unsere Tierärztin
hat nächste Woche eine Alternative. LG
 
*Mischling*

*Mischling*

Moderator
21.01.2011
17.063
0
Danke suno :D.

Sr.John: Du hattest oben geschrieben, dass die Diagnose gar nicht fest steht? Hat sich denn da in der Zwischenzeit was getan? Hast du denn mal einen Onkologen kontaktiert? Ein Haustierarzt hat nicht unbedingt viel Erfahrung mit Krebs, ein Onkologe durchaus.

Nicht mehr viel kaputt machen ist relativ. Ohne schwarz malen zu wollen – Suno hat ja schon ein »schönes« Beispiel geliefert: Was ist, selbst wenn es keine Heilung mehr gibt, wenn du deinem Hund die letzte Zeit hier damit noch schlimmer statt besser machst? Was, wenn es gar kein Krebs ist, du jetzt aus Verzweiflung aufgibst, selbst Medikamente verabreichst und damit die Chance auf Heilung selbst zerstörst? Ich bitte dich inständig, dir wenigstens erst einmal eine gesicherte Diagnose zu holen. Es tut mir sehr leid, dass dein Hund so krank ist, aber aufgeben ist keine Lösung. Ich weiß, es ist viel verlangt, aber handel nicht überstürzt, atme durch und mach einen Schritt nach dem anderen. Der erste wäre eine gesicherte Diagnose, der zweite dann ein Behandlungsweg oder eben eine Erleichterung bis zum Ende, so hart das klingt. Wenn du mit Homöopathie noch einen Versuch wagen willst such dir einen gelernten Heilpraktiker, der dich richtig berät. Aber auch der braucht zuvor eine richtige Diagnose und keine drei verschiedenen Meinungen von drei Tierärzten.
 
simone

simone

15.01.2006
6.443
0
Cimetidin oder
einen Ersatz zu finden. Auch ganz legal, oder unsere Tierärztin
hat nächste Woche eine Alternative. LG
Warum sollte der TA kein Cimetidin verschreiben? Wir haben es für unseren Beagle vom TA bekommen wegen zu hoher Magensäurebildung.
Wenn es notwendig ist, wird der TA es verschreiben. Ohne genaue Diagnose würde ich allerdings auch kein Medikamnet verabreichen.
 
L

Lea86

22.04.2015
1
0
Hallo Sabinedi,

leider wurde am Samstag bei meiner Maus 2 Milztumore entdeckt. Diese sind noch recht klein und ich hatte die Hoffnung, das noch keine metastasen in der Lunge oder im Herzen sind. Am Montag bekam ich dann leider die Gewissheit, dass die Lunge schon zur Hälfte voll mit Metastasen ist. Ich bin natürlich tot unglücklich. Habe dann im Internet dieses Forum gefunden. Kira hatte erstmal nur Cortison verschrieben bekommen, wodurch sie schonmal wieder Appetit bekommen hat und das Fieber ist auch erstmal weg. Aufgrund deines Beitrages habe ich meine Tierärztin nochmal angerufen und sie gefragt, wie es mit Melantonin und Aspirin wäre. Vom Asperin hat sie mir abgeraten aufgrund der Tumore in der Milz. Da Asperin ja blutverdünnend wirkt wäre ihr das Risiko zu Groß das diese platzen. Das klang für mich auch plausibel. Die Behandlung mit Melantonin würde sie aber mitgehen. Ich hoffe nun, dass es bei meiner lieben Maus genauso gut anschlägt wie bei deinem Rüden. Sie wird doch gerade mal 7 im Juni! Mich würde auf jeden Fall interessieren wie die weiteren Erfahrungen waren und ob es vielleicht noch weitere Tipps gibt, die mir und Kira helfen könnten. Bin für jede Nachricht dankbar und schon einmal heilfroh das ich diesen Beitrag gefunden habe und die Behandlung hoffentlich genauso gut klappt!
 
P

Peppermint 007

19.03.2016
5
0
Hallo,

ich bin sehr froh, Sie hier im Forum gefunden zu haben. Ich habe Ihre Gescchichte m. Dino gelesen und war sehr beieindruckt. Mein kleiner Westie hat einen Tumor in der Lunge und ich möchte Ihre Therapie versuchen. Die Dosis des Aspirins habe ich, dank Ihrer Beiträge hier im Forum, herrausgefunden. Allerdings bin ich bei den begleitenden Medikamenten ( Melatonin und Cimetinin) nicht sicher. Außerdem weiß ich nicht, wie die Verpackung aussieht bzw. welches Präparat Sie verwendet haben. Ich wäre Ihnen sooo dankbatr, wenn Sie mir weiterhelfen könnten. Von meinem Tierarzt ist leider nicht viel Hilfe zu erwarten. Außerdem ist er erst mal 2 Wochen nicht erreichbar. :(

Liebe Grüße aus Krefeld
 
L

Lmko

28.06.2016
2
0
Hallo
Da unser Hund auch an Lungenkrebs erkrank ist würde es mich sehr interessieren ob jemand anderes schon Erfahrungen mit der Aspirin Therapie gemacht hat und wenn ja wie schlimm war die Krankheit vorher?
Danke für eure antworten
 
E

*EddyDino

22.08.2016
1
0
Huhu Capman,

ich würde Dich gern zum Thema Lungenkrebs etwas Löchern. :D

Dino unser Pflegerotti hat Lungenkrebs. Die Hälfte eines Lungenflügels sind schon kollabiert. Metastasen sind leider auch schon da.

Ich würde es gern mit der ASS - Therapie versuchen. Hab es schon mit unserem TA abgesprochen.
Kannst Du mir noch sagen, ab wann Du mit dem Melatonin begonnen hast? Und wo Du es über Rezept gekauft hast?

Das Cimetidin ist ein Magenschoner, richtig?

Wäre über deine Antw. sehr dankbar! :D

LG

Peggy
 
J

Julius Cäsar

18.11.2016
1
0
Ist es tatsächlich. Bitte melde dich doch mal. Wir sind verzweifelt. Wie das hier funktioniert wissen wir auch noch nicht. Ich war noch nie in einem Forum
 
W

wonni1a

25.03.2017
1
0
Hallo sabinedi, bei unserer hündin ist Lungenkrebs festgeszellt worden. Da uns mit der Diagnose " das war's" nicht zufrieden geben wollen, habe im Netz bißchen recherchiert und bin auf deinen Eintag gestoßen. Ich weiß das dieser schon ca. 6 Jahre her ist. Ich würde mich aber freuen wenn ich dich hiermit trotzdem erreichen könnte. Dein Eintrag klang sehr vielversprechend.. Ich hätte einige Fragen dazu. Wir möchten nichts unversucht lassen und unseren Engel nicht einfach so aufgeben. Lg
 

Neueste Beiträge

Ähnliche Themen