chronische Zahnfleischentzündung, was hilft um es zu lindern?

Diskutiere chronische Zahnfleischentzündung, was hilft um es zu lindern? im Katzen Gesundheit Forum im Bereich Katzen Forum; Das kam hier immer auf die Katze an und darauf, was auf die Bilder drauf musste. Tisha musste damals für Aufnahmen vom Kiefer firstin Narkose...
Ina4482

Ina4482

Registriert seit
09.09.2008
Beiträge
16.478
Reaktionen
1
Bisher wurden alle Röntgenaufnahmen auch ohne Narkose gemacht bei meinen.
Das kam hier immer auf die Katze an und darauf, was auf die Bilder drauf musste. Tisha musste damals für Aufnahmen vom Kiefer
in Narkose gelegt werden, Pinchen hat sogar das Überstrecken des Rückens für Bilder von der Wirbelsäule nach ihrem Sturz über sich ergehen lassen (auch wenn mir das heute noch mit weh tut :(), für die Aufnahmen von Baghis Wirbelsäule und Hüfte war auch eine Sedierung nötig.

Wenn er was in einen Röntgenbild sieht (egal ob er in Narkose ist oder nicht) machen sie dafür einen extra Termin, da sie nicht die Zeit haben das dann hintendran zu machen, es handelt sich ja um keinen Notfall.
Da in der Klinik wird das wohl genauso eingeplant: Termin zum Checken, Röntgen und ggfs. direkt handeln. Damit die Katze nicht mehrfach den Stress hat.
 
pc.lieschen

pc.lieschen

Registriert seit
29.10.2009
Beiträge
12.780
Reaktionen
6
Da ist unsere TK wohl anders.
Sie machen Termine für die Untersuchungen und diese liegen dicht an dicht.
Für Behandlungen werden sie nur mit rangehangen wenn sie von vornherein wissen das was gemacht wird.
Das weis man ja bei Janto nicht und es geht keiner in so jungen Jahren von aus das er im Kiefer schon was hat. Er ist ja gerade mal knapp über 1 Jahr.
 
pc.lieschen

pc.lieschen

Registriert seit
29.10.2009
Beiträge
12.780
Reaktionen
6
So Janto hat jetzt am 23.11.2012 morgens um 9 Uhr gleich einen Termin der der TK beim Facharzt.
Vorsorglich soll er nüchtern bleiben, falls was sofort gemacht werden kann.

Ich werde berichten was dabei rausgekommen ist :mrgreen:
 
Malinois1

Malinois1

Registriert seit
15.09.2012
Beiträge
649
Reaktionen
0
Hallo

Mein 12 Jahre alter Kater hat auch eine chronische zahnfleischentzündung.Es ist so schlimm das er zum teil nur auf einer seite kaut und auch dann z.b krummelt.Er springt auch auf wenn er einfach auf der couch liegt.
Momentan hat er jede woche eine spritze bekommen.Aber jede woche zum TA ? ne danke.Für ihn ist es eh sehr viel stress und da will ich ihm das nicht auch noch antun.

Ich habe auch viel gegooglet und es könnte z.b. von den Nieren kommen,dafür braucht man aber ein großes blutbild,was mir noch machen müssen.Wenn da nichts ist dann müssen ein paar Zähne raus.Das hat bei vielen geholfen.
 
pc.lieschen

pc.lieschen

Registriert seit
29.10.2009
Beiträge
12.780
Reaktionen
6
JA das kenn ich mit dem ziehen, aber Janto ist erst 14 Monate alt, sorry da will ich ihm noch nicht die Zähne klauen.
Haben wir bei anderen schon durch, aber bei denen hat auch AB und Cortison Linderung gebracht bei ihm gar nix.
Ich weis das die Dauerentzündung auf die Nieren gehen kann, aber nicht umgekehrt?

Ich gehe erstmal der Ursache jetzt auf dem Grund.

@Ina
hihi ich denke dann Nachmittags an dich :mrgreen:
 
Zuletzt bearbeitet:
Ina4482

Ina4482

Registriert seit
09.09.2008
Beiträge
16.478
Reaktionen
1
Ich habe auch viel gegooglet und es könnte z.b. von den Nieren kommen,dafür braucht man aber ein großes blutbild,was mir noch machen müssen.
Mit 12 Jahren kann das eh nicht schaden, mal einen kompletten gründlichen Check machen zu lassen. Und grade, wenn schon bekannt ist, das was nicht in Ordnung ist :eusa_think:.

Wenn da nichts ist dann müssen ein paar Zähne raus.Das hat bei vielen geholfen.
Du meinst aber schon nach Erstellung von Röntgenbildern, oder :eusa_eh:? Einfach mal Zähne raus ist ja nun auch nicht der richtige Weg.

Off-Topic
@Tina: danke ;).
 
Ina4482

Ina4482

Registriert seit
09.09.2008
Beiträge
16.478
Reaktionen
1
Ich hab´s überlebt :roll:. Wie geht´s Janto? Alles gut gegangen?
 
pc.lieschen

pc.lieschen

Registriert seit
29.10.2009
Beiträge
12.780
Reaktionen
6
Ich hab auch gerade beim Gassi gehen an dich gedacht :D

Janto geht es gut, Zähne sind top und glänzen so schön weiß, sagt auch der TA.
Wir versuchen es jetzt noch vor Ort mit einer Tinktur (da ist auch AB mit drin), die haben sie selber angemischt und noch einer Paste.
Sollte das nicht helfen könnte man noch Interferon vor Ort spritzen und wenn alles nicht hilft müssen alle Backenzähne raus, was sogar dem TA sehr leid tun würde, da sie top sind und der Kater ja noch so jung ist.

Wir behandeln ihn jetzt 2 mal am Tag und hoffen das es sich wenigstens bessert, damit man den Zustand noch Jahre beibehalten kann *daumendrück*
 
pc.lieschen

pc.lieschen

Registriert seit
29.10.2009
Beiträge
12.780
Reaktionen
6
Er wurde übrigens auch geröntgt und im Kiefer ist absolut nix.
Der TA wollte nicht röntgen, da er sagte das sei unwahrscheinlich das dort was ist weil ja alle Backenzähne die Zahnfleischentzündung haben und das er es noch nie hatte das im Kiefer bei allen vieren gleichzeitig was war.
Egal, es wurde gemacht und man weis nun sicher das da nix ist.
 
Ina4482

Ina4482

Registriert seit
09.09.2008
Beiträge
16.478
Reaktionen
1
Er wurde übrigens auch geröntgt und im Kiefer ist absolut nix.
Der TA wollte nicht röntgen, da er sagte das sei unwahrscheinlich das dort was ist weil ja alle Backenzähne die Zahnfleischentzündung haben und das er es noch nie hatte das im Kiefer bei allen vieren gleichzeitig was war.
Egal, es wurde gemacht und man weis nun sicher das da nix ist.
Schön, dass es trotzdem gemacht wurde und vor allem, dass nix zu erkennen war :clap:! Für den TA spricht das allerdings nicht wirklich :(.
 
pc.lieschen

pc.lieschen

Registriert seit
29.10.2009
Beiträge
12.780
Reaktionen
6
Wieso spricht das nicht für ihn?
Ich find ihn top, er wollte nur unnötige KOsten sparen, da er ja weis wieviel wir für die Chemo vom Hund dagelassen haben :eusa_think:
Es ist ja auch nicht wirklich logisch das an vier Ecken im Mund was kaputt ist :mrgreen:
 
pc.lieschen

pc.lieschen

Registriert seit
29.10.2009
Beiträge
12.780
Reaktionen
6
Das mag sein, aber rein logisch ist das auch wohl äußert selten der Fall das man an vier Seiten und das an allen vier Molaren gleichzeitig was hat, zumal er absolut Null Zahnstein noch zusätzlich hat. :eusa_think:
 
Hexe76

Hexe76

Registriert seit
24.08.2011
Beiträge
2.022
Reaktionen
0
Sorry, hab mich entschieden eigenes Thema dazu aufzumachen und den hiesigen Beitrag rausgelöscht.
Einfach ignorieren ;)
 
Zuletzt bearbeitet:
CuFuFuE

CuFuFuE

Registriert seit
21.11.2012
Beiträge
399
Reaktionen
0
Interessantes Thema, ich klink mich auch mal rein.

Hab einen Rückläufer aus der Vermittlung. Katzendame, kastriert, kleinwüchsig (sehr vermutlich Inzucht, kam aus einem Messihaushalt mit gefühlten 50 Katzen, alle unkastriert und irgendwie verwand), geb. 2008. Sie kam wieder her, weil sie sehr stark das Sabbern anfing. Zahnfleischentzündung war die Diagnose. Die Besitzer versuchten (nach eigenen Angaben) alles, aber iwann meinte ihre TA das nur noch Zähne ziehen helfen. Das wollten sie nicht, da brachten sie sie zurück. Sie sabbert wirklich extrem viel. Zahnfleisch ist dauerentzündet. TA meint es wäre chronische ZFE und als ich ihn darauf ansprach (auf die Zahnzieh-Geschichte) meinte er nur das würde wohl nix bringen. Sie frisst gut, aber sie knarscht halt viel dabei und frisst auch eher komisch (Kopfschiefhaltung, Futter hin und her schieben). Auch sind die Mandeln immer mal wieder dick/geschwollen. Zur Zeit sieht es so aus das wir alle zwei Wochen wegen AB hinfahren müssen.

Symptome sind wie gesagt: dauerntzündetes Zahnfleisch, extremes Sabbern, knarschen, komisches Fressen, immer mal wieder dicke Mandeln und seit Neustem auch immer mal wieder Infekte der Atemwege.

So, nun hab ich vor Kurzem mit der Vorsitzenden gesprochen wegen doch Zähne ziehen. Nun lese ich hier von Röntgen. Das wurde bei ihr, seit sie hier ist, noch nicht gemacht und ich werde das mal ins Auge fassen. Gibt es sonst noch was, was man vorher abklären sollte?
 
Ina4482

Ina4482

Registriert seit
09.09.2008
Beiträge
16.478
Reaktionen
1
Ich habe es jetzt bei einer Bekannten über ein anderes Forum mitbekommen, dass das Zähne ziehen tatsächlich keine komplette Gesundung mehr gebracht hat. Der Kater hatte auch seit gefühlten Ewigkeiten das Zahnfleisch entzündet und es wurde ewig daran "rumgedoktert", aber nie geröngt oder sonst was getan - bloß Schmerzmittel und AB. Auf die ist er jetzt - trotz zum Schluss kompletter Entfernung aller Zähne - nun immer angewiesen, da das wohl nie ganz weg gehen wird :(. Dafür war es halt schon zu lange da und eben chronisch.

Man sollte dabei auch immer bedenken, dass eine dauerhafte Gabe von Medikamenten zwar die Schmerzen lindert, dafür aber andere Organe wie z.B. die Nieren stark belastet werden dadurch. Und dass diese Entzündungen aus dem Bereich Zähne eben nicht nur da bleiben, sondern z.B. auch Erkrankungen von Herz und Nieren begünstigen können (nachzulesen auch hier: http://www.kleintierpraxis-luebeck.de/documents/ZahngesundheitbeiHundundKatze.pdf).
 
Zuletzt bearbeitet:
Die 7 M´s

Die 7 M´s

Registriert seit
24.06.2007
Beiträge
22.186
Reaktionen
0
Wie gesagt, ich hab da meine Erfahrung mit Micky, der alle 2 Jahre zur "Zahnsanierung" musste. (Zahnstein und Zahnfleischentzündung). Meine TÄ hat da aber auch nie lange gefackelt und einfach immer alle "bösen" Zähne sofort gezogen. :eusa_think:

Micky wurde 18 1/2 und hatte am Ende noch 2 Zähnchen, kam aber wunderbar damit zurecht....
 
pc.lieschen

pc.lieschen

Registriert seit
29.10.2009
Beiträge
12.780
Reaktionen
6
unsere Magic hatte ca. 6 Jahre ihres Lebens mit den Zahnfleisch zu tun, es wurden immer wieder Zähne gezogen und saniert. seid 2 Jahren hat sie nur noch die Eckzähne vorne und die ZFE ist kaum mehr sichtbar, also minimal geblieben aber bis sie abgeheilt war hat locker 6 Monate gedauert.
Bei Janto scheint das AB was er momentan bekommt anzuschlagen, sie ist nicht mehr knallrot aber noch sichtbar und die Pickelchen werden weniger :clap:
 
HilBa

HilBa

Registriert seit
08.11.2008
Beiträge
1
Reaktionen
0
Aus gegebenem Anlass:

unser Kater (Roter, ca. 9 Jahre alt) hat gestern 14 Zähne gezogen bekommen. Nur die Reißzähne und die Minizähne vorne sind ihm erhalten geblieben. Bei ihm wurde Plasmazellgingivitis diagnostiziert. Wir hatten vorher Zahnreinigungen machen lassen, Kortison gegeben, Röntgenaufnahmen machen lassen (die Zähne waren noch intakt) und trotzdem kamen wir nun seit einem halben Jahr immer wieder an den gleichen Punkt...er rannte weg vor seinem Napf, er zog sich zunächst ein wenig, dann vermehrt zurück, er schlief und döste auffällig viel. Das war dann immer das Zeichen, dass er Schmerzen im Mäulchen hatte.

Wie haben uns so schwer getan mit der Entscheidung, aber letztlich ist die ständige Corstisonabgabe (Depotspritzen und Tabletten) auch keine langfristige Lösung. Er kann jetzt -ca. 24 h nach OP- schon wieder einigermassen fressen. Ich verdünne das Futter und mantsche es zusammen. Er ist müde, liegt an der Heizung, aber er liegt da entspannt und auf mich wirkt er jetzt schon wie befreit.

Wenn er in der letzten Zeit geschlafen hat, dann hat er sich selten wirklich lang geflezt sondern lag oder saß eher ein wenig zusammen gekümmert dort. Irgendwann fallen einem so Kleinigkeit gar nicht mehr so sehr auf. Umso schöner ist es mein Anblick nun: er liegt neben mir, das Mäulchen noch ein wenig blutverschmiert, die Beinchen teils rasiert für den Zugang für die Narkose und das Ganze in absoluter entspannter Rückenlage. Das habe ich schon lange nicht mehr erlebt. Er ist mir auch um die Beine gestrichen und hat mir Köpfchen gegeben.

Mein Herz geht gerade auf!!! Ich kann alle Besitzer verstehen, die große Angst vor dem Eingriff haben. Für die Katzen ist es letztlich aber die Chance auf ein "neues", schmerzbefreites Leben und das ist ein Zugewinn an Lebensqualität-für das Tier und die Besitzer. Dieser Beitrag soll deshalb ein Mutmacher zu diesem Schritt sein.

Alles Gute für Euch und Eure Tiere!

Eure Hilba
 
Thema:

chronische Zahnfleischentzündung, was hilft um es zu lindern?

chronische Zahnfleischentzündung, was hilft um es zu lindern? - Ähnliche Themen

  • chronische Zahnfleischentzündung

    chronische Zahnfleischentzündung: Hallo, gestern war ich mit meinem Kater beim Tierarzt da mir aufgefallen ist, dass er extremen Mundgeruch hat und seine Lymphknoten geschwollen...
  • Chronische Bronchitis

    Chronische Bronchitis: Hallo habe nun seit fast zwei Jahren meine süße kleine Zicke aufgenommen. Habe sie regelrecht von der Straße gekratzt wurde bestimmt ausgesetzt...
  • Chronischer Katzenschnupfen?

    Chronischer Katzenschnupfen?: Hallo ihr Lieben! Meine 10-jährige Katzendame hat in den letzten Wochen häufiger geniest und seit einer Woche nun auch gehustet. Am 23. Dezember...
  • Chronisch Erkältet

    Chronisch Erkältet: Hallo, unsere Katze (16 Jahre) ist chronisch erkältet. Es beginnt mit Niesen, dann läuft die Nase, zuerst klar danach wir es eitrig und die Nase...
  • chronisch kranke Katze und ich bin einfach am Ende. - Was soll ich machen?

    chronisch kranke Katze und ich bin einfach am Ende. - Was soll ich machen?: Hallo Zusammen, ich brauche mal dringend eure Hilfe. Da es mir wirklich wichtig ist bitte ich nur um ernst gemeinte Ratschläge. Bitte keine hetze...
  • Ähnliche Themen
  • chronische Zahnfleischentzündung

    chronische Zahnfleischentzündung: Hallo, gestern war ich mit meinem Kater beim Tierarzt da mir aufgefallen ist, dass er extremen Mundgeruch hat und seine Lymphknoten geschwollen...
  • Chronische Bronchitis

    Chronische Bronchitis: Hallo habe nun seit fast zwei Jahren meine süße kleine Zicke aufgenommen. Habe sie regelrecht von der Straße gekratzt wurde bestimmt ausgesetzt...
  • Chronischer Katzenschnupfen?

    Chronischer Katzenschnupfen?: Hallo ihr Lieben! Meine 10-jährige Katzendame hat in den letzten Wochen häufiger geniest und seit einer Woche nun auch gehustet. Am 23. Dezember...
  • Chronisch Erkältet

    Chronisch Erkältet: Hallo, unsere Katze (16 Jahre) ist chronisch erkältet. Es beginnt mit Niesen, dann läuft die Nase, zuerst klar danach wir es eitrig und die Nase...
  • chronisch kranke Katze und ich bin einfach am Ende. - Was soll ich machen?

    chronisch kranke Katze und ich bin einfach am Ende. - Was soll ich machen?: Hallo Zusammen, ich brauche mal dringend eure Hilfe. Da es mir wirklich wichtig ist bitte ich nur um ernst gemeinte Ratschläge. Bitte keine hetze...