Katzen schreien beim Füttern und weiterer Terror

Diskutiere Katzen schreien beim Füttern und weiterer Terror im Katzen Verhalten Forum im Bereich Katzen Forum; Simpat, wurde seine Schilddrüse mal auf eine Unterfunktion getestet?
  • Katzen schreien beim Füttern und weiterer Terror Beitrag #21
Son-Gohan

Son-Gohan

Beiträge
1.995
Punkte Reaktionen
179
Simpat, wurde seine Schilddrüse mal auf eine Unterfunktion getestet?
 
  • Katzen schreien beim Füttern und weiterer Terror Beitrag #22
S

Simpat

Beiträge
11.109
Punkte Reaktionen
311
Blutbild wurde 2x bei ihm gemacht, auch Schilddrüsenwerte, er ist jetzt 9 Jahre, dass war bei ihm von Anfang an so. Schilddrüsenwerte wurden mit ca. 1 Jahr überprüft und zuletzt jetzt mit 8 Jahren, da ist nichts.
 
  • Katzen schreien beim Füttern und weiterer Terror Beitrag #23
S

Shaina

Beiträge
2.228
Punkte Reaktionen
1
Ich wollte auch grade sagen, du verfütterst viel zu wenig. Kein Wunder, dass die Kater so schreien - die haben fürchterlichen Hunger.Ich würde mich da auch nicht so am reinen Gewicht aufhängen, deine Kater sind recht schlank, die könnten etwas mehr auf den Rippen noch vertragen.
Und bei Nassfutter gibt es enorme Qualitätsunterschiede - von Animonda verfüttere ich pro Katze täglich locker 300 Gramm (statt nicht mal 100!), bei MAC´s reichen 200.
 
  • Katzen schreien beim Füttern und weiterer Terror Beitrag #24
S

Simpat

Beiträge
11.109
Punkte Reaktionen
311
Es gibt da große Unterschiede wie viel Futter Katzen brauche, vor allem ob Freigänger oder Wohnungskatze, wie viel bewegt sie sich, wie groß ist sie, Körperbau, Temperament, Wesen usw.

Aber vor allem darf man das Trockenfutter nicht vergessen, wenn die Katzen gut 50 g Trockenfutter bekommen, ist das schon fast eine Tagesration, da braucht es dann nicht noch zusätzlich 200-300 g Nassfutter. Natürlich sind 80 g Nassfutter allein deutlich zuwenig, aber in Kombination mit dem Trockenfutter durchaus ausreichend für Wohnungskatzen. Bei Freigängern sieht es dann schon anders aus, da kommt es darauf an, ob sie jagen, ob sie auch noch woanders Futter bekommen und nicht zu vergessen die Jahreszeit und ob sie eher viel oder wenig draußen sind.
 
  • Katzen schreien beim Füttern und weiterer Terror Beitrag #25
HankyPanky

HankyPanky

Beiträge
16
Punkte Reaktionen
4
Kurzer Zwischenstand aus meinem Chaoslager... Seit Donnerstag Abend gibt es nun also "doppelte Rationen" also 2 mal ca 85g. Das schmeißen mit Trofu oder Trofu aus dem Fummelturm angeln machen wir trotzdem noch. Obwohl das Wetter am WE so schön war, wollten sie partout nicht nach draußen. Nur rumliegen geht dann ja auch nicht. AmWochenende haben sie das Futter auf 4 Mahlzeiten aufgeteilt bekommen. Da kamen insgesamt wahrscheinlich ein paar gramm mehr Futter bei rum. Die letzte Mahlzeit gab es gegen 22:00 Uhr. Über den Tag verteilt je eine Mahlzeit gegen 8, 12 und 16:00 Uhr. Wann steht Randale Ralf auf der Matte? Kurz vor 5! Das Kratzen an der Tür ne Stunde lang zu ignorieren war nicht einfach. Und nun gehen mein Mann und ich wieder völlig genervt zur Arbeit. Läuft... Bergab, aber läuft...

Schilddrüse untersuchen lassen, war ein guter Hinweis am Rande. (Auch wenn ich nicht gemeint war) Werde ich beim nächsten Check mal beim TA ansprechen.

Es ist klar, dass Rockys Verhalten sich nach 4 Tagen noch nicht komplett gedreht haben kann. Aber eine klitze kleine Verbesserung wäre schon schön...

Achso... Fiete singt weiterhin fast jede Nacht zwischen 3 und 4 Uhr. Das klingt aber eher wie geplapper und lässt sind ganz gut ignorieren...

Wenn Interesse besteht, halte ich euch gern weiter auf dem Laufenden.

Grüße https://tse1.mm.bing.net/th?id=OGC....=YG9l3erc1eO+DBKLW8FBfciFMDBRcWubs90s9838o4I=
 
  • Katzen schreien beim Füttern und weiterer Terror Beitrag #26
Luna & Artemis

Luna & Artemis

Moderator
Beiträge
5.947
Punkte Reaktionen
334
Welches Futter bekommen sie denn genau? Weil 2x 85g, aufgeteilt auf 3-4 Portionen, und ein bisschen TroFu aus dem Fummelturm erscheint mir immer noch zu wenig. TroFu aus dem Fummelturm rechne ich hier gar nicht mit, aber selbst meine "knapp 4kg Mauszahn Mädels" essen gut, je nach Futter, 300-350g über den Tag verteilt. Vom Kater ganz zu schweigen, der würde mir mit 190 Gramm Futter am Tag aufs Dach steigen...
 
  • Katzen schreien beim Füttern und weiterer Terror Beitrag #27
Mr. Spock

Mr. Spock

Beiträge
1.124
Punkte Reaktionen
290
Es sollte IMMER Futter dastehen,kein Wunder wenn am frühen Morgen die Nacht vorbei ist..... 😢
 
  • Katzen schreien beim Füttern und weiterer Terror Beitrag #28
HankyPanky

HankyPanky

Beiträge
16
Punkte Reaktionen
4
Hi, ich habe nun seit Donnerstag von 45g Animoda carni + 20 g Trofu pro Mahlzeit auf 85g Animoda erhöht. Gebe ich mehr, kotzen sie mir die Wohnung voll, weil sie so schlingen. 85 g sind ja quasi 4 Mäuse auf einen Schlag, ohne, dass sie sich dafür bewegen müssen. Es dauert keine 2 Minuten, dann ist der Napf leer. Darum steigere ich die Rationen lieber etwas langsamer.

Gehst du nach den Fütterungsempfehlungen auf den Dosen oder wie schätzt du das ein, dass du von Macs 200g fütterst und von Animoda eher 300g...?

Könnte es sein, dass ich sie durch die 4 Stunden Intervalle am WE vielleicht auch zusätzlich durcheinander bringe? Und sie dadurch nachts wieder zeitig Hunger bekommen? In zwei Wochen bin ich in Mutterschutz und kann generell in mehreren Portionen füttern statt nur 2 oder 3 mal.

Und noch eine Frage: Ist es sinnvoll zur gleichen Uhrzeit zu füttern? Oder erzieht man sich damit nicht eher kleine Terroristen? Wenn sie sich in der Vergangenheit nämlich erstmal an ihre Zeiten gewöhnt haben, wurde bald schon ne halbe Stunde vorher randaliert und auf den Futterwunsch aufmerksam gemacht...

Angenehme Woche für euch...
 
  • Katzen schreien beim Füttern und weiterer Terror Beitrag #29
HankyPanky

HankyPanky

Beiträge
16
Punkte Reaktionen
4
Es sollte IMMER Futter dastehen,kein Wunder wenn am frühen Morgen die Nacht vorbei ist..... 😢
Ich kann nicht immer Futter hinstellen. Die beiden kennen kein Maß. Auch schon vorher nicht, bevor ich sie habe Diät machen lassen und bevor ich das Futter abgewogen habe. Fiete war ne Straßenkatze. Auch wenn es schon so lange her ist. In seiner Prägephase war er auf der Straße. Er haut alles rein was nur geht. Und am Ende erbricht er. Rocky haut nur rein... Erbricht dafür aber selten.
 
  • Katzen schreien beim Füttern und weiterer Terror Beitrag #30
S

Simpat

Beiträge
11.109
Punkte Reaktionen
311
Meine Katzen haben als Kitten und wo sie jung waren 5x täglich Futter bekommen, jetzt sind sie ja schon 8-9 Jahre alt und bekommen 3x täglich Futter. Ich musste ja arbeiten, daher haben meine gleich morgens kurz nach dem Aufstehen (nicht direkt nach dem Aufstehen, damit sie das Aufstehen nicht mit der Fütterung verknüpfen) die erste Portion bekommen und die zweite Portion habe ich ihnen hingestellt, ehe ich aus dem Haus bin. Dann wenn ich heimgekommen bin gab es die nächste Mahlzeit, noch eine später am Abend und die letzte Portion habe ich ihnen hingestellt ehe ich ins Bett bin.

Jetzt bekommen meine Katzen morgens eine Portion, eine wenn ich von der Arbeit heimkomme am späten Nachmittag und dann abends so 20.00/21.00 Uhr noch eine Portion.
 
  • Katzen schreien beim Füttern und weiterer Terror Beitrag #31
Luna & Artemis

Luna & Artemis

Moderator
Beiträge
5.947
Punkte Reaktionen
334
Mr. Spock, es reicht wirklich mit deinen provozierenden und anschuldigenden Antworten, auch in anderen Threads! Die TE informiert sich, aufgrund eventueller falscher Beratung vom Tierarzt, und versucht eine Lösung für sich zu finden. Manchmal klappt der "einfachste" und "richtig erscheinende" Weg nicht und da finde ich es gemein ihr solche Sätze und Smileys um die Ohren zu hauen.

Ich gebe auch über den Tag verteilt 3-4 Portionen, weil ich sonst das gleiche Problem hätte wie du, bzw manche Katzen dann nur noch am Fressnapf hingen und andere wahrscheinlich immer vor einem leeren Napf stünden.... Ich weiß das es für Hunde so Anti- Schlingnäpfe gibt. Ich meine das auch schon für Katzen gesehen zu haben. 🤔 Vielleicht wäre das noch eine zusätzliche Lösung bei den Mahlzeiten.
 
  • Katzen schreien beim Füttern und weiterer Terror Beitrag #32
G

Gast84631

Guest
Ich denke, sie brauchen

1. Noch mehr Futter

2. Die Kinder, die gelernt haben, dass es nur sehr wenig Essen zu bestimmten Zeiten gibt, brauchen einige Zeit, um von diesem... Zustand weg zu kommen und das Vertrauen wieder zu bekommen.

Du hängst dich an minimalen Grammzahlen auf, bei den Katzen..

Nicht gut, ich wünsche euch alles Gute.
 
  • Katzen schreien beim Füttern und weiterer Terror Beitrag #33
Luna & Artemis

Luna & Artemis

Moderator
Beiträge
5.947
Punkte Reaktionen
334
Ich finde einfach das es je nach Futter schwer ist das "richtige" Maß zwischen zu viel und zu wenig zu finden und dann kommt es ja immer noch auf alle anderen Umstände an. Da zu pauschalisieren bzw mit Menschen zu vergleichen finde ich unglücklich.
Bei mir frisst z.B. die Katze, die nie Hunger in ihrem Leben leiden musste oder sich generell irgendwie gegen "stärkere Katzen" durchsetzen musste, als wäre das die erste und letzte Mahlzeit seit Wochen, die sie umzingelt von Feinden innerhalb von 10 Sekunden runterschlingen muss, wenn man sie lassen würde. Kira hingegen die schon oft Hunger leiden musste, sich bevor sie zu mir kam wochenlang teils von schimmeligen Lebensmitteln und - ich möchte es gar nicht so genau wissen - ernähren musste ist wirklich eine Diva was das Futter angeht, was heute noch geschmeckt hat kann morgen der letzte Rotz sein. 2x am Tag die gleiche Dose? Nicht mit Kira... Jeder Bissen muss genau auserkoren sein und genau 12x gekaut werden... Ist super praktisch wenn's mal Tabletten gibt und die Tierärztin rät das in Futter zu verstecken... Funktioniert schlichtweg nicht, weil genau dann in dem Moment Kira der Schinken nicht mundet und sie lieber etwas Putenbrust hätte 😩🤷
Auch finde ich es schwer die richtige Futtergrammzahl zu erwischen. Ich hatte mal als Futterprobe ein "Schrottfutter" Beutelchen und hatte mir das durchgelesen und da stand dann auch drauf das die Katze am Tag in der Gewichtsklasse zwei Beutelchen braucht. Das wären Schätzungsweise 120g~150g dann am Tag. Da würden mir selbst meine zierlichen Damen was anderes erzählen, zumal das Futter absolut keinen Wert hatte, eben Zucker Getreide und nicht näher deklariertes Fleisch Gemisch 🤷
Heute gab's Carny, da würde die Futterempfehlung wieder passen.
Bei dem Hund meines Ex Freundes war es ähnlich, das war ein Fall von hauptsache Hund haben, darf aber nix kosten. Der hat eben nur das Trockenfutter vom Discounter bekommen, der größte Sack für wenig Geld... Null Muskeln, null auf den Rippen. Ich hatte meinen Ex dann wenigstens dazu bewegt ein einigermaßen gutes Futter, wenn auch für mehr Geld zu kaufen. Oh Wunder, der Hund fraß nur noch die Hälfte und nahm auch endlich zu... Gut er konnte Hund dann nicht mehr halten, weil Hund dann auch wieder Muskeln und Energie hatte, aber war dann nicht mehr mein Problem 🙄
Deswegen wäre es wichtig zu wissen welche Sorten/ Marken die TE füttert.
 
  • Katzen schreien beim Füttern und weiterer Terror Beitrag #34
HankyPanky

HankyPanky

Beiträge
16
Punkte Reaktionen
4
Hier mal eine kleine Zwiachenmeldung von meinen beiden Flauschies und mir. Wir sind nun inzwischen bei rund 220g Dosenfutter pro Tag gelandet, verteilt auf 3 Portionen. Ich wechsle im Moment Dose für Dose zwischen Animoda Carni und Macs. Sie sind zwar noch immer vor dem Wecker an der Schlafzimmer Tür und Fiete lässt sich das nächtliche Jodeln auch nicht ganz nehmen, aber ich kann zumidest zu jeder Mahlzeit füttern, ohne dass ich penetrant angeschrien werde. Ich habe erstmal einen anti-schling napf mit einer Eiswürfelform improvisiert, damit wir weiterhin die Chip gesteuerten Futternäpfe nutzen können um Futterklau zu verhindern. Leider wird dann mit der Pfote im Futter rumgepatscht. Muss ich eben etwas öfter wischen. Gekotzt wird manchmal noch. Vor allem wenn ich nach der Arbeit nicht pünktlich füttern kann weil ich zum Beispiel noch Termine habe usw.... Dann liegt es vielleicht daran, dass die beiden sich doch ziemlich aufregen... Dann wird auch mal wieder rückwärts gegessen. Anderes Futter... Zum Beispiel ein lumpiges trockenes Brötchen oder das letzte Stück Mamorkuchen werden von Fiete nach wie vor geklaut, wenn man einen Augenblick nicht aufpasst. Jetzt zum Gewicht. Ich hatte ja fürchterliche Angst, dass die beiden aufgehen wie ein Hefekloß... Beide haben seit der Futterumstellung sogar 100g abgenommen. Das kann eine Ungenauigkeit der Waage sein. Aber zumindest hat sich meine Befürchtung nicht bestätigt. Der neue TA Termin ist nun auch endlich gemacht. Gesundheitscheck, impfen und chippen stehen an. Dann können auch die Halsbänder wieder ab. Danke für eure Hilfe! Da dachte ich, ich mache so vieles richtig und war doch total auf dem Holzweg.... Liebe Grüße
 
  • Katzen schreien beim Füttern und weiterer Terror Beitrag #35
S

Simpat

Beiträge
11.109
Punkte Reaktionen
311
Hört sich doch schon mal gut an, die meisten Trofu sind richtige Dickmacher. Ich denke ihr seid auf dem richtigen Weg, noch viel Erfolg weiterhin und immer konsequent bleiben. 😉
 
Thema:

Katzen schreien beim Füttern und weiterer Terror

Katzen schreien beim Füttern und weiterer Terror - Ähnliche Themen

Kater langweilt sich trotz Zweitkater: Liebe Forumsmitglieder/ erfahrene Katzenhalter, vor fast einem Jahr habe ich zwei Kater aus dem Tierheim übernommen. Angeblich sind es...
Katzen wieder abgeben?: Hallo, Ich habe sehr viele ambivalente Gedanken dazu, ob es meinen Katzen bei mir wirklich gut geht und auch, ob die beiden denn wirkich zusammen...
Hilfe beim Thema Vergesellschaftung: Hallo liebe Community, erstmal einen wunderschönen Start in die Woche an alle 😀 Ich bin bisher immer ein stiller Forenteilnehmer gewesen und hab...
Meine Katze macht großes Geschäft immer auf den Boden: Hallo Zusammen, erstmal stelle ich euch kurz meine Lieblinge vor, beide ungefähr 8 Jahre alt und wohnen jetzt ein gutes halbes Jahr bei mir. Die...
Was könnte zu uns passen?: Hallo zusammen, ich bin neu hier und – wie kann es anders sein – auch direkt mit einer Frage da. Bei mir uns meinem Mann steht die Überlegung im...
Oben