Katzengeschirr, Flexi-Leine (viell. für kl. Hunde) wer weiß Rat?

  • Ersteller des Themas Dienstbier
  • Erstellungsdatum
Status
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
Luna & Artemis

Luna & Artemis

Moderator
01.12.2006
2.424
2
Off-Topic
Es geht übrigens immer dahin, wo die Katze hin will. Denk nicht, dass du ihn lenken und leiten kannst.
Mein Malley war ja am Ende
seiner Tage auch eher beschränkt und krank, aber ich wollte unbedingt das er noch einmal Freiheit schnuppern kann bevor es wirklich dem Ende zuging. Also bin ich mit ihm in unseren Garten (der allerdings von vier hohen Mauern umgeben ist, quasi "Großstadtinnenhofgarten") und ließ ihn da erst mit Leine und dann ohne (weil irgendwie saß er dann nur da und abhauen konnte er ja eh nicht). Zuletzt waren wir zusammen unter irgendwelchen Büschen am rumkriechen auf der Suche nach irgendwas :mrgreen:
 
A

A-Fritz

11.07.2016
444
5
Hallo,
nun möchte ich nicht weiter auf das Hin und Her der anderen Beiträge eingehen,
aber auch nach meiner Erfahrung ist eine Leine für Katzen nicht geeignet.

Vielleicht kann man Katzen mit der Führung durch eine Leine vertraut machen,
wenn man schon in einem sehr frühen Lebensalter damit beginnt
und regelmäßig, fleißig übt.
Auch mit der Hilfe von Hunger und Futter, kann man Katzen vieles beibringen ,
so daß sie Leistungen vollbringen, die durchaus auch zirkusreif sein können.

Aber ich kann mir nicht vorstellen, daß Katzen ernsthaft so etwas wie Spaß, oder Freude daran entwickeln können, an einer Leine zu gehen
und jetzt auch noch über längere Strecken, in einer unbekannten Umgebung, auf einem Weg, immer gleichmäßig schnell, an Deiner Seite,
immer geradeaus schreiten mögen.

Alle Achtung, wem diese Dressurleistung wirklich gelingt. :clap::clap::clap:

So ein Verhalte wäre aber wohl völlig gegensätzlich und entspräche überhaupt nicht der Natur einer Katze,
die sich normalerweise, besonders in einer fremden Umgebung, lieber neben dem Weg, sprunghaft von einer Deckung zur nächsten bewegt
und möglichst schnell freie, offene und ungeschützte Flächen in der Landschaft überwindet.

Ich würde mich freuen, wenn Du uns über deine Erfolge und Erfahrungen mit deiner Katze,
bei der Erziehung zur Leinenführigkeit berichtest,
oder uns an den Erlebnissen bei den Spaziergängen in Parks und auf den Grün streifen teilnehmen läßt. :p

Fritz.
 
Zuletzt bearbeitet:
D

Dienstbier

10.06.2012
13
0
Hallo Seven,
ich habe gefragt ja, aber ihr habt euch wieder im Prinzip daran festgebissen das man dies nicht machen sol. Ich habe aber eben nach anderen Dingen gefragt als die wo ihr mir als Antwort gegeben habt.
Ich wollte nicht wissen ob ich es lassen soll, absolut nicht, ich hab mich in einigen Foren durchgelesen und habe das deshalb nicht erfragt, weil eben überall nur negative Antworten kamen und die positiven einzel verstreut waren, Ich kenn es selber mit dem Gassi gehe, von Früher, da hat eine im gleichen Ort auch ihre Katze an der Leine ausgeführt und ich habe mir den Kopf schon sehr gut zermatert und bin auch dabei ob ich es wirklich machen möchte.

Keine Sorge ich jammere dir und euch nicht die Ohren voll wenn was schief gelaufen ist.
Natürlich füttere und behandle ich meine Katzen so wie ich denke. Und da ich mich informiere ist das vermutlich auch nicht falsch.

Ich wünsch dir nen schönen Abend.


Hallo Luna&Artemis,
Nein ich sehe die Probleme nicht locker und einfach, weder beim gänzlichen Freigang, noch bei der reinen Wohnungshaltung, noch bei dem an der Leine.

Ich denke und überlege mir immer sehr gründlich was ich mache, nur nervt es ungemein, wenn andere nur immer das negative bei einem Aufzeigen und sagen, aber das andere ist viel besser... Obwohl da die Gefahren teils noch größer sind. Wobei das meine Ansicht ist.
Hier sollte es aber NICHT darum gehen sondern um meine FRAGEN!

Ich habe im Park nicht vor auf einer weiten Wiese zu spielen, sondern halte mich bei den Bäumen auf und wenn die mir dabei das Gesicht komplett zerkratze, wenn ich die an den Stamm hänge, wäre das ok. Weil dann wären sie in Sicherheit, wenn das mit den in den Korb stecken nicht klappt.

Klar kann ein Hund meine Katze reißen, aber das ist mir auch schon bei meinen Eltern passiert das die Katze vom Fuchs oder sowas getötet worden ist. Die war Freilaufend. Ergo klar ist das Risiko da, aber da ich hier die Gegend kenn und ein bisschen Abschätzen kann ob es zu risikoreich ist mit denen dort zu laufen oder nicht, liegt das einfach in meiner Verantwortung.
Dort sind wenig Hunde, vielleicht wegen der Masse an Kaninchen die dort im Park leben, das ist KEIN ausschließlicher Hundepark. Sondern ein Schloßpark.

Hundepark wäre ein absolutes tabu für mich. Und da ich weiß das andere nicht mit Katzen rechnen, passe ich wenn dann natürlich auch noch besser auf und ich habe auch nicht vor morgen die in den Park zu schleppen, sondern es gehört einiges an Vorbereitungszeit für mich dazu. So wie ich momentan drauf bin, brauch ich es eh nicht machen, da ich die Konzentration nicht habe.

Ich habe nach Meinungen zum Geschirr und Leine gefragt, nie darum ob ihr es für gut oder schlecht befindet das ich mit denen Gassi gehe.
Keine Sorge meine Wohnung wird weiter eingerichtet, natürlich kann es passieren das sich das Problem durch Gassigehen verstärkt, muss aber nicht.
Tigger war wesentlich ausgeglichener nach einigen Spaziergängen, vermutlich hätte ihn das gereicht.

Ja das mit dem Leckerchen hab ich auch schon gemacht, nur klappt das nicht immer ganz so, da scheinbar die Neugierde nach draußen größer ist.
Dann wird auch mal es länger ignoriert das ich Futter in den Napf gebe. Es kommt da immer drauf an wie lang sie vorher nix zu fressen hatten..und ich kann auch schlecht dem Besuch sagen komm in zwei Stunden wieder da sind die am verhungern, weil grad hatten sie was bekommen.
Noch geht es ja und ich hab die beiden im Griff, aber ich würde ihn gerne halt etwas mehr bieten, weil sie so wunderbare Tiere sind.


Hy Ina4482,
Nun ich wäre halt auch über verwertbare Tipps erfreut..

Zu sagen ich hatte ein Geschirr und da rutschte die Katze raus und hat sich fast stranguliert. Ich gehe mal davon aus das du eines dieser Standartgeschirre hattest. Die wo es überall zu kaufen gibt.
Ich habe nie gesagt das ich die Hand dafür ins Feuer lege und es 100%ig garantieren kann.

Ja ich bin stinkig.. weil die meißten nur darauf herumreiten das Gassi gehen im Prinzip scheiße ist und dieses Thema hier fremd nutzen (OffTopic)
Dann macht doch wie sonst auch ein Nebenthema auf. Wird doch sonst in jedem Forum praktiziert!
Und dann muss ich mir noch anhören, das es im salopp gesagt unmöglich ist das ich nen Futterautomaten aus Faulheit benutze und den Katzen unverständlicherweise nicht den ganzen Tag was zu fressen anbiete.

Ja ich bin vielleicht etwas übers Ziel hinausgeschossen, aber ihr auch. Schließlich haben genug gesagt das sie es nicht gut finden und trotzdem muss jeder nochmal dazu schreiben das es scheiße ist. Auch wenn sie dann mal nen kleinen passenden Kommentar bringen.

Ich fühle mich einfach als doof hingestellt wenn jeder immer und immer wieder das gleiche sagt, aber sonst nix wirklich produktives zu MEINEM Thema beisteuern kann, egal ob Mod oder nicht.

Es passt einfach nicht zu meinen Fragen und ich habe das ja schon im ersten Post geschrieben das ich davon hier nicht viel lesen will. Und es wird ignoriert, woanders wird bei sowas ein Faß aufgemacht, aber weil es hier ja auch den Mods passt das es Off-topic sein darf, da ist das legitim.



Hallo Luna&Artemis,
Ich meinte nicht die Schönheit IHRER Katze sondern meine. An meiner Haut.

Mein Boomer hat auch regelmäßig ausgeguckt und hatte mal nen üblen Biss am Schwanzansatz.

Nun ich verhindere ja schon, deswegen gewähre ich keinen unkontrollierten Freilauf.
Ich biete meinen Katzen das mir bestmögliche, ich gebe ihnen hochwertiges Futter, obwohl ich kaum Geld habe, ich habe eine Wohnung ausgesucht die sehr gut geeignet für die beiden Kater ist und ich den kleinen Balkon Katzensicher machen darf, ich hab nen langen tollen Flur wo die wie blöd hin- und hertoben.

Das es Stadt ist, musste ich für mich entscheiden unabhängig von den Katzen.

Da hast du Recht auf offenem Feld ist sowas sehr sehr sehr schwierig und ich würde das auch nicht machen, immer da wo Bäume vorhanden sind.

Hallo Lucian,
Das ist immer das persönliche Empfinden, was risikoreicher ist.
Nun das ist auch ein Punkt wo ich bedenke, das sie mehr wollen.
Aber wenn ich sie so sitzen sehe und das sie gar nicht rauskönnen schmerzt mir schon.
Sie wollen es ja.

Wenn ich es mache, muss ich das Beste hoffen, aber das ist ja immer so im Leben.

Danke, ich werde mir mal diese K9 angucken und schauen ob es was ist, wobei ich ahne das die nicht passend sind, da Hunde nicht ganz so gelenkig sind wie Katzen.. Aber mal angucken kostet nix.

Mit dem Futter, die haben bei mir ständig was bekommen und wenns nur Leckerlis waren. Die wurden auch gerne geklaut.
Die haben bei mir extrem zugenommen die ersten Wochen..und Monate, weil ich ihnen ständig etwas gab und sie eben nicht aufhörten.
Nur füttere ich halt nicht so gerne Trockenfutter, sondern lieber Nassfutter, weil Kater öfters Probleme mit Steinen haben. Deshalb stehen bei mir auch zwei Trinkbrunnen damit sie sehr viel trinken.
Nur irgendwann musste ich tatsächlich das Futter drastisch einschränken.... Bei der Kastration hat der Tierarzt sie nicht für ein dreiviertel Jahr gehalten.. der hat gesagt das die doch locker über ein Jahr sind.
Fett sollen sie ja nicht werden.

Ich hatte schon junge Katzen und ältere, aber ganz ehrlich die beiden, sind so anders als meine anderen Katzen.
Zwar hat jede ihre speziellen Verhaltensweisen.. aber die... Elstern und Raben sind nix gegen die.... Freßmaschinen könnten nicht mehr fressen... und die haben nur Flausen im Kopf, sind dann dabei aber so süß das sie noch nicht extrem viel Erziehung genossen, nur bei Sachen die mir wichtig sind.
Esstisch ist tabu.

Aber dann wieder so extrem schmußig und anhänglich. Und penetrant wenn die zuzzeln oder schmußen möchten... da werde ich extra dafür geweckt damit ich zehn Minuten streichle und ihn eng an mich drücke, so kann er dann die ganze Nacht durchpennen. Oder der andere eben mit seinem Zuzzeln, da muss er meine Hand haben ...und schläft dabei ein.
Ich liebe diese beiden und bin so dankbar das ich die bekommen habe. Vorallem nachdem ich meine anderen Tiere ja immer weniger gesehen habe.
Ich bete zu den Engeln das die gut au die beiden aufpassen egal was passiert..... weil in der Regel hab ich immer spätestens die Katzen nach nem Jahr verloren.... Ausnahmen bestätigt die Regel. Ich hoffe das dies nicht wieder so ist, ich habe schon Angst wenn ich das nächste mal zum Tierarzt gehe.. nicht das der wieder Krebs oder sowas entdeckt... aber selbst wenn ich hatte ne schöne Zeit mit ihnen und das muss man sich immer vorhalten, besser als keine.

Also ich bin mit meinen Futterautomaten sehr zufrieden, vorallem da sie individuell einstellbar sind und man da nicht zwingend eine bestimmte Zeit dazwischen haben muss.. nur der eine hat glaub den Umzug nicht ganz verkraftet, letztens hat sich der Teller zu weit gedreht.
Aber jetzt mach ich immer ne Portion mehr rein falls das wieder mal passiert. Wenn du wissen willst welcher das ist kann ich dir den per PN nennen, ich benutz den jetzt bald ein Jahr. Wie die Zeit vergeht.



Hallo *max*
Das ist üblich das Katzen sich nur schwer lenken lassen... aber ich hab da auch meine Tricks, ab in den Katzenkorb und wir gehen dahin wo ich will. Unfair, aber funktioniert.^^
Ansonsten ist das klar das es kein Gassi wie beim Hund ist, mir geht's darum das sie außen viel toben können und wenn man drei Stunden durch die Hecken kriecht, solangs denen Spaß macht.. mir erst recht, ich liebe es wen die beiden sich freuen.

Klar kranke oder alte sind in der Hinsicht pflegeleichter, aber auch mit jungen macht das Spaß, man darf halt keinen Hund erwarten und wirklich darauf Achten wo man hingeht.


Nochmal Luna&Artemis
Ja wenn man so nen ausbruchsicheren "Garten" hat ist das natürlich viel besser.



Hallo A-Fritz,
Wer so denkt beim Katzenspaziergang der hat was falsch verstanden.

Man begleitet die Katze nur auf ihrer Tour. nicht mehr.. klar kann man die mal wo hinlenken, wenn sie Interesse an der Richtung hat wird sie schon mitgehen, oder man muss sie bis zum angesteuerten Platz tragen.

Wenn ich mit den beiden Katern rausgehe werden sicher viele Bilder gemacht, das dauert aber noch ein paar Wochen.
Aber noch bin ich für mich am abwägen, hier in dem Thema wollte ich wirklich nur herausfinden welches Geschirr und Leine wohl am besten wäre, wenn ich das durchziehe.

Leider ist das ja hier verloren gegangen, bzw. fast nebensächlich.
 
Audrey

Audrey

Moderator
13.12.2005
10.107
6
Wenn andere mit ihren Katzen getrennt rausgehen dann ist das deren Problem und wenn die meinen eine Katze kann dadurch nimmer für ein paar Tage wo es in Urlaub geht drin bleiben.. Nun ich sehe das gänzlich anders.
Ich hab ja auch schon so meine Erfahrungen mit Katzen.

Hier wird immer von euren eigenen Katzen ausgegangen, jedoch habt ihr keinerlei Ahnung wie meine so ticken.
Falsch. Wie Seven bereits erwähnte: ich hab kein Wort von meinen eigenen Katzen gesagt. Ich hab Erfahrungsberichte einer Freundin wiedergegeben. Daß Du Dir momentan keinen Urlaub leisten kannst tut mir leid - aber meinst Du, das bleibt dann echt die nächsten 15 Jahre so? Dann tut es mir noch mehr leid...

Daß Deine Katzen sooo weit abseits von der Norm von scheinbar allen anderen Katzen sind ... ja, nun, dann Glückwunsch zu den Wunderkatzen.

Ansonsten schließ ich mich Ina an: wie man in den Wald reinruft... Du willst von den Usern Hilfe und pöbelst mal wild rum. Und da erwartest Du ehrlich was anderes als Gegenwind? Find ich etwas naiv....
 
D

Dienstbier

10.06.2012
13
0
Hallo Audrey,
es war auch nicht auf dich persönlich bezogen, sondern eben auf die Leute die denken die müssen das so machen.

Meine Katzen sind nicht abseits von der Norm, jedoch sind Tiere wie auch Menschen einfach unterschiedlich vom Verhalten her und nur weil manche Wildkatzen haben wenns zum TA geht oder in die Box allgemein, müssen meine das doch nicht sein.

Ja ich habe rumgepöbelt weil meine Fragen nur nebensächlich behandelt wurden und alle meinen Anfangstext ignorierten und doch wieder gegen das Gassigehen tönten, obwohl es hier nicht darum geht.

Und ich hab es in anderen Themas gesehen wo Leute nach Spaziergängen mit Katze fragten.. selten gab es mal einen der dafür war.. aber das Thema wollte ich hier bewusst nicht erläutern.
Und wenn man so gegen meinen Wunsch angeht und nicht nur einer, dann werde ich sauer. Es nervt mich, ich fühle mich übergangen und null ernst genommen. Schließlich habe ich es in meinen ersten Post klar und deutlich geschrieben:

Ich weiß es gibt einige Leute die es verteufeln wenn man mit einer Katze Gassi geht... bzw. eher die Katze mit dem Personal.
Dieses Verteufeln möchte ich nicht als Antworten, da ich selbst weiß das es Nachteile hat.... jedoch auch VORteile.

Also bisher habe ich noch nicht extrem viel Hilfe erhalten, sondern nur Sprüche das ich es lassen soll, oder was alles so schief gehen kann.
Wobei mich das HIER nicht interessiert, möchte ich das Wissen, dann hätte ich nach Erfahrungsberichten gefragt und was ihr davon haltet mit einer Katze Gassi zu gehen!

Ja ich bin gereizter als üblich und vielleicht hätten meine Antworten sanfter ausfallen können, aber jedesmal wenn ich aktualisiert habe stand wieder ein Text da wo es negatives übers Gassiegehen gibt.

Wenn euch das so wichtig ist, macht ein Extrathema auf, hier aber wollte ich Antworten die mir bei der Auswahl helfen, wenn ich mich dazu entscheide sie auszuführen.

Das mit dem Urlaub ist für mich das unwichtigste auf der Welt, da ich endlich mein Leben so gestalten kann wie ich will und ich eine wundervolle Wohnung habe wo ich mich wohlfühlen kann, egal ob ich Geld besitze um Urlaub zu machen oder nicht.
Hauptsache fürs Leben reicht es.


Wen es auch so weiter geht mit dem Offtopic werde ich bitten das Thema hier gänzlich zu löschen, da es nicht den Sinn erfüllt, den es erfüllen sollte.

Ich habe genug davon das alle immer "brüllen", das darf man nicht das geht nicht, das ist viel zu gefährlich.

Es ging hier um sachliche Tipps zwecks Leine und Geschirr... NICHTS aber auch rein gar NICHTS anderes und das sogar die Mods sich hier so Offtopic herausnehmen finde ich nicht in Ordnung. Schließlich sollten genau die dafür sorgen das es bei einem Thema beim Thema bleibt und nicht um etwas anderes, zumindest nicht so extrem.

Wenn du nachließt in den meisten Antworten gab es ein allerhöchstens zwei Sätze zu meinen Fragen, wenn überhaupt. Nicht in allen, es gab auch welche die mir durchaus versucht habe auch wenn sie selber nichts genaues drüber wussten mir zu helfen.
 
Audrey

Audrey

Moderator
13.12.2005
10.107
6
Eben grad wegen der potentiellen "Wildkatzen", was die Box angeht, hab ich es ja sogar für gut befunden, sie ans Geschirr zu gewöhnen. Als es darum ging, meinen Ferdl zum Einschläfern (!) zu bringen haben wir uns zu zweit eine halbe Stunde abgemüht, den todkranken Kater in die Box zu kriegen. Mein Quiekie ist definitiv die liebste Katze der Welt - um sie in die Box zu bringen waren wir sogar zu dritt! Da geht es mit einem Geschirr sicher leichter... Bei Lilly hingegen muß ich nur die Box hinstellen - Katze drin, Box zu, alles gut. Ja, Katzen sind unterschiedlich...

Ansonsten kann ich Dir nur raten: bring es auf den Punkt, was Du wissen willst. Erfahrungsgemäß werden solche "Romane" einfach nur überflogen - ich nehm mich da nicht aus! - und dann eben auf die Quintessenz geantwortet.
 
Midoriyuki

Midoriyuki

13.12.2010
3.457
14
Kurz und knapp: es gibt erfahrungsgemäß keine wirklich sicheren Katzengeschirre und Hundegeschirre sind absolut ungeeignet.
Da ist es auch egal welches Modell und welche Ausführung, wenn der Kopf durch passt, passt auch der Rest durch und die Katze ist weg.

Und das nicht mal nur in Panikmomenten, sondern wenn die Neugier siegt.
Mein Kater ist aus einem Sicherheitsgeschirr problemlos entfleucht, weil er einen Vogel gesehen hat.

Deine Art dich über "OT" zu mokieren ist übrigens massiv zum Abgewöhnen und ich hatte eigentlich gar keine Lust dir zu antworten- mit trotzigen Kleinkindern rede ich normalerweise nicht.

Das solltest DU dir vllt dringend merken.
 
D

Dienstbier

10.06.2012
13
0
Gut dann liegt jetzt die alleinige Schuld bei mir. Ok, komm ich klar mit.

Merk ich mir den Tipp, falls ich gedenke mal irgendwann wieder ein Thema zu starten, dann schreib ich zwei Sätze rein und vielleicht wird es dann verstanden.
 
Luna & Artemis

Luna & Artemis

Moderator
01.12.2006
2.424
2
Es ging hier um sachliche Tipps zwecks Leine und Geschirr... NICHTS aber auch rein gar NICHTS anderes und das sogar die Mods sich hier so Offtopic herausnehmen finde ich nicht in Ordnung. Schließlich sollten genau die dafür sorgen das es bei einem Thema beim Thema bleibt und nicht um etwas anderes, zumindest nicht so extrem.
Wir sind nunmal ein sehr offenes Forum und das finde ich auch gut so. Ich finde das OT hält sich hier in Grenzen und verfehlt das Thema nicht unbedingt, sondern spiegelt eben Meinungen und auch Eigenerfahrung wieder (wie z.B. im Fall von Ina), dies ist nunmal der Sinn von einem Forum. In einem Forum muss man halt damit leben das man auch Gegenwind bekommt, ein Forum ist kein Stammtisch wo sich Gleichgesinnte treffen, die eine Meinung zu einem festen Thema haben. Ich denke einfach es hat hier wirklich keiner aktuelle Erfahrungen mit dem Thema Spaziergang mit Katzen so wie du ihn durchführst und kann daher nichts dazu empfehlen oder schreiben und nicht wie du denkst das sich keiner traut. Hier herrscht meistens ein angenehmer, freundlicher und auch respektvoller Umgangston unter den Usern, wenn ich mir da andere Foren so anschaue schaut das da ganz anders aus. Falls dies nicht der Fall sein sollte haben wir Mods da auch ein Auge drauf und ermahnen den User auch dementsprechend. Dieses Forum hat sich zudem auch dem Tierschutz verschrieben und deswegen werden auch eben die Kontras aufgezählt, weil so ein Spaziergang durchaus Risiken birgt.
 
D

Dienstbier

10.06.2012
13
0
Nein, es ist nicht das Thema, weil es mir einfach nur um Leinen ging und Geschirre, bitte löscht das Thema.

Ich bedanke mich dafür das ihr auf eure Art mir versucht habt zu helfen welches Geschirr taugt.
 
Sini

Sini

10.07.2010
1.044
0
Da dieses Thema eh schon so zeredet wurde, mag ich mich jetzt auch noch mal dazu äußern.
Ich finde, Dienstbier hat im Eingangspost sehr deutlich gemacht, dass sie sich mit Pro und Contra dieses Themas bereits auseinandergesetzt hat und die Entscheidung fest steht. Auch die ganz konkrete Frage war klar- steht ja schon in der Überschrift.

Deswegen ist meine Antwort darauf auch so knapp ausgefallen- jemand der keine Erfahrung mit Katzenspaziergängen hat, wird wohl auch keine passende Leine oder Geschirr empfehlen können. Und inzwischen "kennt" man sich in diesem Forum so gut, da würde es mich wundern, wenn sich plötzlich Halter melden, die mit ihren Katzen an der Leine rausgehen, das machen einfach ingesamt nicht viele Halter.

Auch wenn ich Dienstbier´s Reaktion überzogen finde, dann muss ich sagen, so ganz sachlich und neutral finde ich das Verhalten einiger Antworter hier auch nicht. Und da sind auch Mods nicht ausgenommen.

A-Fritz hat neulich erst wieder seine Einzelkatzen-Theorie verbreitet und da wurde der betreffende Thread dann gleich wegen OT bereinigt.
Vieles was hier beredet wurde ist für mich nicht weniger OT. Wird aber vielleicht mehr geduldet weil das OT was hier geschrieben wird eher in eure Meinungsbild passt?

Wenn ein Thread eröffnet wird:
Ich habe mich mit Pro- und Contra von Freigang auseinandergesetzt und möchte meine Katzen rauslassen- könnt ihr mir bitte eine Katzenklappe empfehlen?
Und alle, wirklich alle erklären in ausführlichen Posts wie gefährlich doch Freigang sein kann und was sie da schon gelesen und dort schon gehört haben und spekulieren wie es ihren Wohnungskatzen denn so ergehen würden wenn sie raus müssten.
Und keiner könnte überhaupt eine Katzenklappe empfehlen weil gar niemand von den Antwortern überhaupt Erfahrung mit Katzenklappen hat...

Genau so wie hier sollte es dann nicht verwundern wenn der Fragesteller um Schließung bittet.
 
Zuletzt bearbeitet:
D

Dienstbier

10.06.2012
13
0
Hallo Midoriyuki ich habe dich übersehen.

Gut dann bin ich ein trotziges Kleinkind.

Warum antwortest du denn dann?

Ich war Anfangs freundlich habe jeden Beitrag einzeln beantwortet, auch freundlich und hab dann ne ellenlange Erklärung rangesetzt und doch wurde immer wieder auf dem Thema herumgeritten und mir unterstell ich mach es mir ziemlich bequem wegen einem Futterautomaten.

Ich sage die ganze Zeit das ich möchte das es beim Thema Leinen und Geschirre bleibt, weil ich dabei Rat suche und was bekomm ich als Antworten.
Lass es!
Es ist zu Risikoreich.
Gassi ist scheiße.

Es ging aber immer nur darum das ich mich einfach über das Zubehör erkundigen wollte und fast alle anderen immer wieder mir vorhielten das es zu gefährlich ist und ich es nicht machen soll.

Wie würdest du dich fühlen, wenn deine Fragen fast gänzlich ignoriert werden?

Ich fühl mich dabei richtig scheiße.

Vorallem die Mods machen da mit, von denen ich mehr Souveränität erwartet hatte, bei nem Thema zu bleiben und nicht nur etwas zu überfliegen und dann was gänzlich falsches zu beantworten.

Mir muss man nicht alles Recht machen, aber wie gesagt, ich hätte halt gerne Hilfe hier gefunden. Und nicht zu etwas wo ich nicht fragte.

Hätte ich ne Diskussion übers Gassigehen haben wollen, hätte ich diese angefangen, da ich dies aber explizit NICHT wollte, da meine Nerven das momentan nicht mit machen und ich von den meisten scheinbar ignoriert werde ist es für mich klar das ich an die Decke gehe.
Auch wenn die werten Mods meinen es sei nicht genug OT.

Jedoch werde ich nun auch nix mehr schreiben da ich glaub sonst keinen übersehen habe.

Ich möchte einfach nur noch das es gelöscht wird.
 
D

Dienstbier

10.06.2012
13
0
Vielen Dank Sini.
Das meine ich sehr ehrlich!
Ich hätte nicht gedacht das zumindest einer es versteht.

Vielen vielen Dank.
Du hast es geschafft das ich vor ereichterung heule.
Danke finde ich toll das du es zumindest angesprochen hast und ich mich nicht für ganz blöd halte.
 
A

A-Fritz

11.07.2016
444
5
Hallo,
nun habe ich natürlich keine persönlichen Erfahrungen mit einer Leine, oder einem Geschirr für eine Katze,
doch , wenn ich darüber nachdenke, welche Eigenschaften diese haben müßten, komme ich zu dem Schluß,
daß es schon vorteilhaft wäre, wenn die Leine möglichst elastisch wäre, damit, wenn die Katze plötzlich davon springen wollte,
sich nicht verletzen kann.
Es ist wohl zu erwarten, daß Katzen sich in unbekannter Umgebung leicht gefährdet sehen und dann spontan reagieren können.

Genauso, beim Geschirr für eine Katze, sollte auch auf die Vorbeugung der Verletzungsgefahr das größe Augenmerk gelegt werden.
Ebenso wichtig wäre es, daß sich die Katze nicht aus dem Geschirr befreien kann und dann aus Panik auf Nimmerwiedersehen verschwunden ist.

Wichtig wäre also ein gut passendes Geschirr, deren Riemen an den Druckstellen gut gepolstert ist
und in dem eine Katze, wie in einem Tragegurt auch hängen könnte.
Leider könnte sich aber eine Katze sehr leicht aus einem Geschirr herauswinden
und darum müßte die Katze noch zusätzlich mit einem Halsband gesichert werden,
welches in so einem Geschirr integriert oder extra mit ihm verbunden sein sollte. :eusa_think:

Doch welche Katze hätte tatsächlich ihre Freude an Spaziergängen, in unbekannten Bereichen,
bei denen sie nicht nach ihren eigenen Instinkten und Bedürfnissen jederzeit flüchten und sich verstecken kann,
sondern gefesselt an der Leine hängt und auch , wenn sie in Panik gerät, es keine Möglichkeit zum Entkommen gibt :?::?: :shock:

Ich hatte schon einige Katzen in meinem Leben und bin auch häufig mit den unterschiedlichen Katzen spazieren gegangen,
die mich dann aber gerne freiwillig begleiten wollten. :p
Ungefähr im Radius von 1000 m, hatten die meisten Katzen kein Problem mir überall hin zu folgen.
Über diese Distanz hinaus, waren die Katzen meist sehr unsicher und blieben häufig in ihrem Revier zurück,
sobald ich mich darüber hinaus noch weiter entfernen wollte. :?:?

Bei ihrer Begleitung auf diesen Spaziergängen, benutzten alle Katzen ihre eigenen Wege,
welcher neben den Straßen, durch die Gärten und Hinterhöfe, in der Deckung von Sträuchern, Mauern , oder parkenden Fahrzeugen führten.
Manchmal, wenn es nötig war, wechselten die Katzen dabei auch die Straßenseite, immer dann, wenn es hier einen besseren Weg für sie gab,
um dann für mich unsichtbar in der Deckung zu verschwinden, aber dann an anderer Stelle, wieder weit vor mir,
an der nächsten Straßenecke auf mich zuwarten, um zu sehen, in welcher Richtung ich den dort Weg fortsetzten würde. :?:
Bei Gefahren, wenn z.B. fremde Hunde entgegen kamen, verschwanden die Katzen seitlich in den Gärten,
um später irgendwo wieder bei mir aufzutauchen. :angel:

Ich denke darum, ein freiwilliger Spaziergang mit Katzen ist seht gut und für alle eine Bereicherung,
doch eine Katze dabei an eine Leine zu binden, ist schon recht grenzwertig
und kann bei der Katzen massive Ängste auslösen, oder mit Panik verbunden sein. :mrgreen:

Wenn jemand aber unbedingt seine Katze an die Leine binden möchte,
solle er dabei möglichst in einer für die Katze vertrauten Umgebung bleiben. :eusa_shhh:

Ein vertrauter Garten am Haus, in dem keine überraschenden Gefahren auftauchen können,
wäre vielleicht ein Bereich, in dem Du die Leinenführigkeit mit Deiner Katze trainieren könntest ,
doch im offenbarlichen Raum, an einer Straße, oder im Park, kann so etwas für Deine Katze leicht zu einer Qual werden . :eusa_doh:

Auch wenn es nicht unbedingt Deiner Fragestellung entspricht,
möchte ich hier meine Meinung dazu nicht unterdrücken.

Fritz.
 
Zuletzt bearbeitet:
Midoriyuki

Midoriyuki

13.12.2010
3.457
14
Weil du Erfahrungswerte wolltest auf die du aber auch nicht eingehst.
Flexi-Leine halte ich übrigens auch für ungeeignet, dünne Biothane-Schleppleinen gehen aber gut.

Man kann sich auch sehr an Themen aufhängen und sie ziellos zu Tode diskutieren, das gilt im Übrigen für beide Seiten.
Wenn man zu einem Thema nichts beitragen kann was nicht schon 245 mal erwähnt wurde kann man sich das auch einfach mal klemmen.
 
D

Dienstbier

10.06.2012
13
0
Hallo A-Fritz,
les bitte nach, ich habe nie gesagt das ich sie im Park oder in der Fußgängerzone an die Leine gewöhne, so etwas passiert alles vorher. Ich habe das glaub schon mehrmals erwähnt.

Hallo Midoriyuki,
ich habe hier keine Lust mehr über irgendwas zu schreiben. Ich habe es sehr wohl verstanden, das es nicht erwünscht ist so ein Thema, aber danke das du mir helfen wolltest.

Aber ich habe für mich hier einen Schlußstrich gezogen und hatte Anfangs immer alles Freundlich beantwortet und vieles auch erklärt, wie ich es gestalten möchte wenn ich es denn durchziehe, obwohl es kaum um meine Fragen ging.
Habe meine Ansichten relativ freundlich zu jedem einzelnen Post beantwortet, wobei nur noch mehr gegen mich geredet wurde.

Ne danke ich werde einfach schauen ob es hier ein großes Tierfachgeschäft für Hunde und Katzen wie in Nürnberg gibt und dann werde ich dort fündig, oder auch nicht.
 
S

Simpat

Moderator
06.03.2010
7.245
6
Zum Glück kommt es nur selten vor, dass ein Thread eskaliert. Zu dem Ton und den teilweise doch recht "patzigen" Antworten von Dienstbier wurde schon genug gesagt, wer sich in einem Forum anmeldet und die Antworten nicht hören will, da fragt man sich schon, warum der- oder diejenige überhaupt gefragt hat. Es wurden hier soweit wie möglich Erfahrungswerte wiedergegeben und natürlich auch vor den möglichen Risiken gewarnt, dass finde ich jetzt nicht wirklich OFF-Topic, weil es schon auch zum Thema gehört. Es geht doch um die Beschaffenheit der Leine und des Geschirrs und dass muss ja den Umständen und somit auch den Gefahren angepasst sein, vor allem da es leider keine 100 % sicheren Geschirre für Katzen gibt.

Also bitte zurück zum Thema und auf den Ton achten, sonst muss der Thread leider geschlossen werden!

Ich würde meinem Empfinden nach übrigens auch von einer Flexileine abraten.

Off-Topic
Es ist wäre auch schön, wenn die Antworten in einer einem Post angemessenen Länge verfasst werden, nichts gegen ausführliche Antworten und nichts für ungut, aber nicht jeder hat Zeit gleich einen ganzen Roman zu lesen und da gehen dann auch wichtige Infos leicht unter.
 
Casimir

Casimir

Moderator
31.05.2010
6.890
0
Guten Morgen!

Ich kann Dienstbier ebenfalls sehr gut verstehen. Gut, die langen Antworten sind wirklich etwas anstrengend und ich habe sicherlich nicht alles genau gelesen.
Aber es wurde doch mehrmals (!) darauf hingewießen, dass die Pro und Contra Argumentation schon lange durch den Kopf geflossen ist. Es wurde mehrmals freundlich (!) gesagt, dass es hier nicht um die Grundsatzdiskussion gehen soll, sondern nur um die Fachfragen.
Offenes Forum und Aufklärung schön und gut, aber wieso kann man die Wünsche eines Neu-Users (!) nicht akzeptieren? Wieso kann man seine eigene Meinung nicht einfach kurz erwähnen und dann auf die Ursprungsfrage zurückkommen? Nein, stattdessen wird ewig lang geschrieben, was andere von dieser Idee halten- aber ja, zu der eigentlichen Frage kam kaum was rum. Das hat nichts mit Kleinkindverhalten zu tun, wenn man dann als TE irgendwann die Nase voll hat.
Kleinkindverhalten ist es eher, dann zu sagen: Gut, du beugst dich der allgemeinen Forenmeinung nicht- dann sieh zu, wie du kommst.
Sorry Leute, aber ich bin gerade etwas sprachlos.

Zum eigentlichen Thema: Ich kann dir da leider auch nicht weiterhelfen.
Wir haben Geschirre mit Brust-, Bauch- und Halsband und das letzte Stück, was die Katze im Geschirr hält, ist das eingebaute Halsband. Das dann als alleinigen Zugpuffer ist natürlich nicht gesund.
Als Leinen hatten wir bisher einfache, gedrehte Seile aus dem Baumarkt, aber wir laufen auch nur auf dem Grundstück. Ich kenne aber jemanden, der seit Jahren sicher täglich mit der Katze spazieren geht, vielleicht finde ich bei ihr den ultimativen Tipp.
 
Audrey

Audrey

Moderator
13.12.2005
10.107
6
A-Fritz hat neulich erst wieder seine Einzelkatzen-Theorie verbreitet und da wurde der betreffende Thread dann gleich wegen OT bereinigt.
Oh bitte Sini - du weißt sehr genau dass ich in dem betreffenden Thread seit über 9 (!!) Jahren absolut alles lösch was reiner Text ist. Mit Fritz‘ Ansichten hatte das nix zu tun. Anderswo löscht keiner etwas, das halb OT ist.
 
Ina4482

Ina4482

Moderator
09.09.2008
9.797
0
Off-Topic
Ich meinte nicht die Schönheit IHRER Katze sondern meine. An meiner Haut.
Nur noch kurz zu diesem Thema zur Erklärung: Ja, so gesehen ging es nicht um die Katze, sondern um mich. Allerdings habe ich lediglich erwähnt, dass ich Narben behalten habe, weil es wirklich etwas heftigere "Kratzer" waren. Um Schönheit ging es da gar nicht, diese Interpretation kam von Dienstbier - auch wenn ich natürlich ehrlich sage, dass ich Narben nicht besonders hübsch finde ;). Ich hab davon auch mehrere, da mit Katzen nun mal was passieren kann. Ist halt so. Muss ich aber nicht toll finden :102:.
 
Status
Es sind keine weiteren Antworten möglich.

Neueste Beiträge

Ähnliche Themen