Sollte man die Hundezucht mit schädlichen Mutationen, wie dem Merle - Faktor , oder ins Extrem gezüchtet Rassenmerkmale nicht stärker ächten ?

Diskutiere Sollte man die Hundezucht mit schädlichen Mutationen, wie dem Merle - Faktor , oder ins Extrem gezüchtet Rassenmerkmale nicht stärker ächten ? im Hunde Gesundheit Forum im Bereich Hunde Forum; Es geht eigentlich um die Definition der Zuchtqualen: Doppelt und 3 fach isolierte ALaskan Malamuts in der Wüste oder bei 45 Grad im Schatten...
S

Schweinemama

Registriert seit
17.05.2013
Beiträge
2.010
Reaktionen
78
Es geht eigentlich um die Definition der Zuchtqualen:

Doppelt und 3 fach isolierte ALaskan Malamuts in der Wüste oder bei 45 Grad im Schatten irgendwo
in Spanien.

Bekannte von mir haben einen 1 jährigen Basset, mittlerweile 3x unter dem messer - vor kurzem Thrombose einer Ader am Knick des Hängeohrs - das Ohr ist einfach zu lang und zu schwer (davor 2x Augenoperation - die Genetik will - dass die Haut hängt so viel wie möglich). Der Tierarzt hat schon angedroht die Länge der Ohren operativ zu kürzen um den Schädel mitsamt den Adern entlasten zu müssen.
 
Thema:

Sollte man die Hundezucht mit schädlichen Mutationen, wie dem Merle - Faktor , oder ins Extrem gezüchtet Rassenmerkmale nicht stärker ächten ?