An alle Kleinhundebesitzer. Geht es euch wie mir?

Diskutiere An alle Kleinhundebesitzer. Geht es euch wie mir? im Hunde Verhalten und Erziehung Forum im Bereich Hunde Forum; Ich firstsehe garkein Video :(
Status
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
Gina95

Gina95

Registriert seit
06.04.2009
Beiträge
6.623
Reaktionen
0
Ich
sehe garkein Video :(
 
Onee_Chancee

Onee_Chancee

Registriert seit
05.06.2010
Beiträge
300
Reaktionen
0
Mach dir da mal nicht zu viele Gedanken,
soetwas muss nicht immer zwischen groß und klein passieren.

Mein Hund wurde auch schon von einem Dackel angegriffen und zwar ziemlich heftig.

Die einzigste Sorge bei mir ist zum Beispiel nur das wenn mein Hund mit einem deutlich größeren Hund spielt, das er mit seiner geschwindigkeit ihr was bricht. (ich hoffe ihr versteht den Satz irgendwie haha )
Ich glaube aber das ist so wie bei uns Menschen, man sieht doch immer wieder das auch wenn die Erwachsenen mit den Kindern spielebn das sie die nun auch verletzen KÖNNEN ,obwohls halt nur spielerei ist.
Und nicht jeder Mensch ist gleich gefährlich genauso ist das bei den Hunden.

Und höchstwarscheinlich bist du auch die jenige die dem Hund die Angst zusätzlich noch überträgst, wenn ein anderer Hund ankommt und merkt das du angst hast,bekommt er auch etwas unsicherheit da du durch deine angst reagieren kannst und ihn etwas antun kannst .
Ich hoffe ihr versteht auch diesen satz...*schäm*:uups:

L.g Onee :)
 
Bella88

Bella88

Registriert seit
10.04.2010
Beiträge
4.369
Reaktionen
0
Escaflown: Also das Video ist schon heftig!
Meinst du, Esca stellt ein Video rein, was sie selbst gedreht hat (gehe ich mal von aus :mrgreen:) wenn auf diesem zu sehen ist, wie ihr Hund bösartig attakiert wird und sie nur daneben steht und nichts macht?

Zum Thema Hundeschule: Du siehst ja, es würde durchaus helfen, wenn ihr eine besucht. Dein Hund muss zwar auch noch etwas lernen im Umgang mit großen Hunden (denn ich bin der Meinung, dass du ihr unbewusst durch deine panische Art Vorurteile gegenüber großen Hunden eingeimpft hast!) aber hauptsächlich denke ich das es dir gut tun würde. Ich lege dir nahe dich nochmal mit der Körpersprache von Hunden u.ä. zu befassen und das kannst du eben gut in einer Hundeschule. Da wirst du sicherer im Umgang mit anderen (großen) Hunden und dein Hund auch, weil du gelassener wirst. Du siehst, es geht nicht nur darum, dass man lernt seinem Hund Kommandos bei zu bringen.
 
Escaflown

Escaflown

Registriert seit
16.12.2008
Beiträge
8.030
Reaktionen
0
Off-Topic
Klar Bella88, wieso auch nicht. Wenn der Große Hund hunger auf kleine Hunde hat halt ich voll drauf und klatsch Aplaus. *lachend den Bauch hält*
 
hasenhoernchen

hasenhoernchen

Registriert seit
04.01.2009
Beiträge
13.194
Reaktionen
0
huhu will auch mal meinen senf dazugeben ;)

wegen so leuten wie dir,haben wir kleinhundehalter unseren schlechten ruf sorry.


fames beste freunde sind ein dalmi,ein schäfi,2 goldies und nen großer mix in schäfi größe.

was zum einen daran liegt,das fame zu allen hunden darf und auch mit nem kuvasz zusammen wohnt ;) zum anderen bin ich der EINZIGSTE kleinhund besitzer der jemals aufem acker gesichtet wurde..
ne die kleinen fiffis laufen nur durch den ort an der leine und gebärden sich fürchterlich :roll:

ich mein klar,wenn was schief geht ist fame vermutlich matsch aber ihm deswegen kein artegerechtes leben bieten? nä
 
Chiari

Chiari

Registriert seit
30.10.2009
Beiträge
1.334
Reaktionen
0
lässt du fame denn auch zu einem wildfremden grooßen hund einfach hin???
 
*Collie*

*Collie*

Registriert seit
08.08.2010
Beiträge
8.000
Reaktionen
0
Zu einem wildfremden Hund lass ich meinen Hund gar nicht, wenn ich nicht vorher mit dem Besitzer geredet habe. Da ist mir die Größe des Hundes völlig egal. Woher soll ich denn wissen, ob der Hund nicht zufällig ein ganz starkes Problem z.B. mit Rüden hat? Das ist mir dann echt zu riskant. Aber wenn die Besitzer freundlich sind und der Hund keinen überaus aggressiven Eindruck macht, wieso sollte ich meinen Hund dann vom Spielen abhalten?
 
Chiari

Chiari

Registriert seit
30.10.2009
Beiträge
1.334
Reaktionen
0
das will ich doch grade von hasenoehrchen wissen....

meine hündin geht auch zu keinen wildfremden egal wie groß...
 
*Collie*

*Collie*

Registriert seit
08.08.2010
Beiträge
8.000
Reaktionen
0
Sorry, wenn ich jetzt einfach mal so für mich geantwortet hab:uups: Hahö wird sich von mir aber bestimmt nicht abschrecken lassen und trotzdem antworten^^
 
nudl

nudl

Registriert seit
10.10.2009
Beiträge
11.207
Reaktionen
0
So, ohne mir jetzt alles genau durchgelesen zu haben melde ich mich an dieser stelle auch mal zu wort.

Ich ann dich sehr gut verstehen Kersi! Ich habe auch schon sehr negative erfahrungen gemacht, aber vorallem schon so manche schaudergeschichte gehört. Nicht nur dass ein biss genügt um den Hund zu töten... das ist ja fast bei allen Hunderassen so (wir hatten ja leider das erschütternde Beispiel Teqilla vor kurzem).
Es geht darum, dass selbst beim vermeindlich ungefährlichen spiel schnell was passiert. Erst vor kurzem hat ein Chimix aus dem Dorf fast sein uge verloren, weil er mit einem großen Hund spielte, der eben nicht aufgepasst hat.
Leider sind die meisten großen Hunde nicht an Kleinhunde gewöhnt und verhalten sich deshalb auch nicht anders als wenn sie mit einem gleichgroßen Hund spielen würden. Außerdem kommt noch hinzu, dass sich viele Großhunde kein bisschen für die Signale der Zwerge interessieren. Wenn Kati ganz klar die Lefzen hebt und sogar knurrt, spielen die meisten Hunde schlicht weiter und stören sich nicht daran.

Außerdem gibt es ja Hunde, die sehr grobmotorisch spielen und auch gerne mal ihre Pfoten einsetzen. Und dass ist eine wirklich nicht zu unterschätzende gefahr. Wenn Miro eine Pfote eines 40kg Hundes mit voller wucht auf den Rücken bekommt, wars das.

Ende vom lied ist, dass ich meine Hunde niemals mit fremden großhunden zusammen lasse. Ist mir dann auch egal wenn der besi sagt der tut nichts oder der will nur spielen ;)
Was nicht bedeutet, dass ich sie krampfhaft fernhalte oder gar Panik habe. Schon des öfteren bin ich "gelobt" worden, das ich nicht so eine hysterische Kleinhunde-Zicke bin :lol:
wir gehen da locker hin, beide parteien sind angeleint... wir gehen eine Weile zusammen, was mir ermöglicht Hund und besitzer ein wenig kennenzulernen und wenn der große hund gar kein interesse zeigt oder ganz entspannt ist, wird auch abgeleint. Nur ein wildes spiel lasse ich wie gesagt nicht zu. das ist mir zu gefährlich.

Das die meisten Großhundebesitzer das nicht verstehen können ist mir klar und erwarte ich auch nicht. Genausowenig wieso sie verstehen können, dass ich meine Hune anleine wenn am Himmel ein Habicht fliegt.
Aber ein 40kg Hund hat das 20 fache Gewicht von Miro. Das wäre. als würde ich einen 25kg Hund mit einem 500kg Tier toben lassen. Vielleicht ist es so verständlicher, wieso ich so reagiere :D

Aber wie gesagt: Panik habe ich keine, weil ich denke, dass ich das geschehen ganz gut im griff habe. Ich will meinen Hunden nicht vermitteln, dass große Hunde immer Gefahr vermitteln. Ich habe selbst keine Angst vor riesen und bin auch immer froh, wenn wir wieder die Chance bekommen einen "großen Freund" zu finden... Nur das spiel mit fremden Hunden unterbinde ich.
 
hasenhoernchen

hasenhoernchen

Registriert seit
04.01.2009
Beiträge
13.194
Reaktionen
0
natürlich nicht :D
das wäre ja auch nicht gerade schlau ^^ ich frage vorher wie der hund so drauf ist,aber wir wohnen aufem dorf,da gibts viel hörensagen und ich guck auch wie fame reagiert er mag auch nicht immer alles und jeden ;)

aber wenn ich den hund kenne,lass ich ihn hin.

wie gesagt leider gibts hier eh keine kleinen hunde zum toben.... da die fifis keine hunde sein dürfen.
also muss ich ihn mit großen spielen lassen oder garnicht ;)
ich entscheide mich für die großen
 
Chiari

Chiari

Registriert seit
30.10.2009
Beiträge
1.334
Reaktionen
0
*lach* ne ich denke nicht :)

der schlimmste spruch überhaupt ist: "die regeln das schon unter sich" aaaaaaaaaahhhh da stellen sich mir nackenhaare
 
ElliB

ElliB

Registriert seit
27.04.2011
Beiträge
8
Reaktionen
0
Mein Yorkie Egon (3,30 kg schwer) wird im Juni 14 Jahre alt. Wir hatten noch niemals Schwierigkeiten - weder mit großen, noch mit kleinen Hunden.

Ich habe ihn in seinem ganzen Leben niemals raufgenommen oder weggezerrt, um ihn zu "retten".

Meiner Erfahrung nach kommt es bei den Hunden nicht auf die Größe an, sondern auf eine Art Selbstbewusstsein. Mein Egon ist bei uns zu Hause der anerkannte Chef von Tibi Woody, der viermal so schwer ist wie Egon.

Ich bin neu hier und ich hoffe, es ist okay, wenn ich hier ein Foto einstelle, aber ich finde es total schön, wenn Groß und Klein sich so gut vertragen:



ElliB
 
*Collie*

*Collie*

Registriert seit
08.08.2010
Beiträge
8.000
Reaktionen
0
*lach* ne ich denke nicht :)

der schlimmste spruch überhaupt ist: "die regeln das schon unter sich" aaaaaaaaaahhhh da stellen sich mir nackenhaare
Naja, im Spiel lass ich sie es unter sich regeln. Aber im Normalfall merkt man ja, wann es ernst wird, da geh ich auch dazwischen und so Sachen wie aufreiten gehen mal gar nicht. Aber ein wenig über die Wiese gehüpfe finde ich in Ordnung, da hab ich bei meinem Hund keine Bedenken.
 
Chiari

Chiari

Registriert seit
30.10.2009
Beiträge
1.334
Reaktionen
0
schönes bild elli :)

ne freundin von mir hat sich nen kleinen hund ins haus geholt. die beiden mögen sich abgöttisch, was uns beiden nicht sehr geheuer ist. chiara spielt einfach zu gern mit ihren pfoten *schnauf* das geht leider nicht. also ist immer einer von uns beiden dabei und zwar so nah das man nach beiden tieren greifen kann.
leider wird er nicht mehr wachsen... schaaaaade wenigstens ist er ganz gut gebaut

EDIT (automatische Beitragszusammenführung)

Naja, im Spiel lass ich sie es unter sich regeln. Aber im Normalfall merkt man ja, wann es ernst wird, da geh ich auch dazwischen und so Sachen wie aufreiten gehen mal gar nicht. Aber ein wenig über die Wiese gehüpfe finde ich in Ordnung, da hab ich bei meinem Hund keine Bedenken.
das war n icht aufs spiel bezogen, sondern wenn es zum gerangel kommt
 
*Collie*

*Collie*

Registriert seit
08.08.2010
Beiträge
8.000
Reaktionen
0
Ok, dann hab ich's falsch verstanden ;) Da geh ich dann auch dazwischen, keine Frage! Im Herbst ist ein Rotti Ole an den Hals gesprungen (hatte sehr unschöne Folgen), ich hab ihn weggezogen und der Rotti hat sich meine Hüfte gepackt, da hab ich immer noch wunderbare Narben von:? Der Besi hat sich einfach schnell aus dem Staub gemacht (den hat auch niemand gekannt) und ich lag mit verletztem Hund, der nur noch schwer atmen konnte, am Waldrand. ...aber ich würd wieder dazwischen gehen, das steht fest!
 
Chiari

Chiari

Registriert seit
30.10.2009
Beiträge
1.334
Reaktionen
0
WAS? wie heftig ist das denn bitte... :(

es gibt leute, unfassbar..
 
*Collie*

*Collie*

Registriert seit
08.08.2010
Beiträge
8.000
Reaktionen
0
Ja, Leute gibts...
aber wie gesagt, das hatte NICHTS mit spielen zu tun. Und das ist auch kein Grund für mich, warum ich meinen Hund von Listenhunden fern halte oder sowas... Es kommt eben immer auf die Individuen an und wenn der Besi schon so "assi" war, da hatte der Hund eh keine Chance...
 
Chiari

Chiari

Registriert seit
30.10.2009
Beiträge
1.334
Reaktionen
0
das wollte ich dir auch garnicht vorwerfen :)

chiara wird im alter als wählerischer mit ihren spielkamarade. bin da immer sehr vorsichtig
 
*Collie*

*Collie*

Registriert seit
08.08.2010
Beiträge
8.000
Reaktionen
0
Off-Topic
Quatsch, ist nicht als Vorwurf rübergekommen ;)
 
Status
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
Thema:

An alle Kleinhundebesitzer. Geht es euch wie mir?

An alle Kleinhundebesitzer. Geht es euch wie mir? - Ähnliche Themen

  • Junghund geht auf andere Hunde los

    Junghund geht auf andere Hunde los: Hallo, wir haben einen 8 Monate alten Old English Bulldog Rüden namens Egon. Egon ist eigentlich recht gehorsam, er hört draußen beinahe...
  • Hündin geht nicht mit einem alleine spazieren

    Hündin geht nicht mit einem alleine spazieren: Hallo liebe Tierforum Community, wir haben seit Februar eine Hündin aus dem Tierschutz. Wir haben mittlerweile immer das Problem , dass wenn nur...
  • Unser Hund wird nicht sauber, der häusliche Frieden geht kaputt.

    Unser Hund wird nicht sauber, der häusliche Frieden geht kaputt.: Guten Morgen zusammen, ich habe mittlerweile ein sehr großes Problem mit dem Hund meiner Tochter. Wir haben Shadow seit er ca. 4 Monate ist ...
  • Welpe geht nicht draussen auf die Toilette

    Welpe geht nicht draussen auf die Toilette: Ich habe seit 4 Tagen ein 9 wochen alten Beagle/zwergen pinscher mix namens Molli, immer wenn ich mit ihr raus gehe nach dem sie geschlafen hat...
  • Hund geht keine Treppen mehr.

    Hund geht keine Treppen mehr.: Hallo, ich bin neu hier im Forum aber habe mich schon erkundigt bei denen die das selbe Problem hatten wie ich, nur leider keine passende Lösung...
  • Hund geht keine Treppen mehr. - Ähnliche Themen

  • Junghund geht auf andere Hunde los

    Junghund geht auf andere Hunde los: Hallo, wir haben einen 8 Monate alten Old English Bulldog Rüden namens Egon. Egon ist eigentlich recht gehorsam, er hört draußen beinahe...
  • Hündin geht nicht mit einem alleine spazieren

    Hündin geht nicht mit einem alleine spazieren: Hallo liebe Tierforum Community, wir haben seit Februar eine Hündin aus dem Tierschutz. Wir haben mittlerweile immer das Problem , dass wenn nur...
  • Unser Hund wird nicht sauber, der häusliche Frieden geht kaputt.

    Unser Hund wird nicht sauber, der häusliche Frieden geht kaputt.: Guten Morgen zusammen, ich habe mittlerweile ein sehr großes Problem mit dem Hund meiner Tochter. Wir haben Shadow seit er ca. 4 Monate ist ...
  • Welpe geht nicht draussen auf die Toilette

    Welpe geht nicht draussen auf die Toilette: Ich habe seit 4 Tagen ein 9 wochen alten Beagle/zwergen pinscher mix namens Molli, immer wenn ich mit ihr raus gehe nach dem sie geschlafen hat...
  • Hund geht keine Treppen mehr.

    Hund geht keine Treppen mehr.: Hallo, ich bin neu hier im Forum aber habe mich schon erkundigt bei denen die das selbe Problem hatten wie ich, nur leider keine passende Lösung...