Bildersammlung Molche

S

Saba

26.07.2008
378
0
Ich habe auch endlich wieder ein bisschen
mehr Zeit nach unserem Umzug.

Also deine Zagosmolche sind ja zum Verlieben. Ich bin richtig begeistert. Hoffentlich gibt es bald ganz viele Fotos...
 
MidnightBlue

MidnightBlue

30.01.2010
2.015
0
Huhu Saba! Schön wieder von dir zu hören, ich wusste ja dass es bei dir zur Zeit ziemlich stressig ist. Die vier Kaiseri sind einfach zum verlieben, ich hab schon eine ganz platte Nase vom ständigen gucken ;)

Durch die Box werden die Fotos leider ziemlich unscharf und milchig, aber sobald sie im Endbecken sind gibt es ein paar anständige Bilder.

Die letzten zwei Tage waren sie ziemlich versteckt, aber heute hatten sie wieder mehr Interesse mich zu beobachten, aber seht selbst:





 
tanja_79

tanja_79

26.07.2009
605
0
hier dann auch endlich meine etwas verspätete Antwort:

ja, ´spärlich beleuchtet´ ist auch für meine Becken ebenfalls die treffende Bezeichnung ... magere 9 Watt aus einer kleinen Nano-Klemmleuchte, diese dank flexibel verstellbarem Schwenkarm meist auch noch vom Becken leicht abgewendeter Leuchte, damit sie nicht "in voller Kraft" ins Becken strahlt ... und für´s Kaiseri-Becken kommt noch hinzu, dass sie die meiste Zeit im Jahr wirklich auch nur stundenweise angeschaltet wird - halt der Pflanzen wegen .. wobei auch das die allerwenigsten lange überleben.

Stimmt, ich hab bei meinen Efeutute-Stränge (sind lose) im Becken - und tatsächlich ist die Efeutute - warum auch immer - wirklich die Einzige, die bei mir diesen pflanzenunfreundlichen Bedingungen strotzt, durchhält und sogar weiter wächst. Von Hornkraut, Nixkraut oder Wasserpest kann ich mich dagegen schon mit dem Tag des Einbringens ins Kaiseri-Becken gedanklich verabschieden ... nach 2-3 Wochen ist das Thema meist erledigt. Javamoos hatte ich fällt mir ein auch mal für gewisse Zeit auf einem Stein gebunden drinne ... davon übrig geblieben ist der Stein mit Bindfaden.

Das Pflanzenthema in Kaiseri-Becken is ja eh so ne Sache für sich und wird immer mal gerne thematisiert. Hatte selbst auch lange Zeit gar keine Pflanzen im Becken, und wenn ich über recht großen Pflanzenüberschuss verfügte, hab ich ihnen eben welche reingegeben. Als ich dabei dann feststellen konnte, dass Pflanzen bei den Kaiseris super Zuspruch finden und gern angenommen werden, war mir letztlich die Tatsache, dass Pflanzen habitatsfremd sind und eigentlich nicht in deren Becken gehören, dann eher egal. Bin mir sicher, gäbe es im Ursprungshabitat Pflanzen, würden sie mit Sicherheit von den Molchen geliebt werden :eusa_shhh: Denke, die anhängenden Bilder sprechen auch für sich

Ja, BFK gehören bei meinen schon zum Standardfutter - die haben sie unglaublich gerne. Weiterer Vorteil bei den BFKs ist, dass sie sehr gut überleben, wenn sie nicht gefressen werden ... die N.kaiseri stellen sich ja irgendwie teilweise schon etwas beschränkt beim Fressen an. Hattest du es nicht schonmal mit einer BFK-Zucht versucht gehabt? woran ist die gescheitert? inwiefern du sie zu den Garnelen geben kannst, kann ich dir leider nichts sagen. Könnte mir allerdings vorstellen, dass du sie ggfs auch direkt im Kaiseri-Becken nachgezüchtet bekommst, wenn du genug reingibst. Bei mir bewohnen die Krebse sogar die Höhlen im Lochziegel, und wenn sie hunger haben, fangen sie sich ungeniert meist weiße MüLa´s, die sie dann an ruhiger Stelle vernaschen
 

Anhänge

MarKliBe

MarKliBe

02.09.2011
68
0
Es freut mich das du sie jetzt endlich halten darfst. :)
Super schöne Tiere, ach man da kommt man direkt ins schwärmen.
Aber ich liebäugel eher mit den Bergmolchen. ;)
 
L

LenaLen

18.12.2012
8
0
wunderschöne Tiere :) So elegant...

Da kriegt man richtig Lust sich selbst welche zuzulegen...

Die Bilder sind echt gut gelungen!:clap:Top...
 
MidnightBlue

MidnightBlue

30.01.2010
2.015
0
Wunderschöne Bilder Tanja! Ich war anfangs auch am zweifeln, ob den wirklich echte Pflanzen ins Becken sollen. Da aber wirklich jeder kaiseri Halter den ich kenne irgendwann auf ein mager bepflanzetes Becken umgestellt hat werde ich es auch ausprobieren. Das die Pflanzen Zuspruch finden lässt sich nicht abstreiten ;)

Ich hatte vor ca. einem Jahr :eusa_think: glaub ich mal einen Zuchtansatz aus dem Internet bestellt. Die Tiere haben sich zwar gehalten, aber so richtig vermehrt haben sie sich nicht. Zu allem übel habe ich auch noch eine richtig extreme Planarienplage ins Becken bekommen. Diese können den BFK ja ziemlich gefährlich werden, deshalb wollte ich ein paar Krebse rausfischen und das Becken neu machen. Die darauf folgenden Wochen sind mir die Krebse nach und nach weggestorben. Wenn sich die Möglichkeit bietet an einen privaten Zuchtansatz zu kommen bietet werde ich jedenfalls nicht nein sagen, evtl. teile ich die Krebse dann auf drei Becken (Garnelen, Cynops & Neurergus) auf und hoffe auf viel Nachwuchs.

Hey MarKliBe, die Bergmolche sind optisch auch sehr hübsch, aber man kann nicht alles haben. Aktuell würden noch einige Arten auf meiner "will haben" Liste stehen, aber nein, jetzt ist erstmal Schluss. Ich habe keinen geeigneten Platz mehr für ein weiteres Becken, außerdem möchte ich die Kaiseri später auch nachziehen. Das braucht auch alles viel Platz und Zeit *seufz*

Huhu LenaLEn, dankeschön :uups: wobei ich selbst von meinen Bildern eher weniger begeistert bin. Wird Zeit, dass sie ins Endbecken kommen. Aber erstmal muss ich bezüglich des Kontrollabstriches in die Puschen kommen, davor darf kein Tier ins Becken.


Gestern Abend hat Phönix mit der Weihnachtsdeko begonnen. Das halbe Axolotlbecken ist schon voller kleiner weißer Girlanden :mrgreen: mal sehen ob ich davon ein anständiges Foto machen kann.
 
MarKliBe

MarKliBe

02.09.2011
68
0
Ja, ich werde mir auch in naher Zukunft kein Becken anschaffen. Nicht wegen dem Platz, sondern wegen der Zeit.
;)


Schön das die "Weihnachtsdeko" schon hängt. :D
Ein Foto davon, wäre echt toll. :)
 
MidnightBlue

MidnightBlue

30.01.2010
2.015
0
Morgen gibts noch ein paar mehr Bilder, aber ich muss jetzt ins Bettchen. Meinem Wecker ist es um halb 4 Uhr leider herzlich egal wann ich ins Bettchen bin ;)

 
MarKliBe

MarKliBe

02.09.2011
68
0
Oh ja das sieht toll aus. :)
Danke es hätte aber auch bis morgen gereicht. ;)
Trotzdem Danke, da hat die "kleine" sich aber ins Zeug gelegt. :)
 
silbermond

silbermond

06.05.2010
2.952
0
wow midnight die sind ja super schön! :shock:
was sind das für welche und wo find ich die haltungsbedingungen? :mrgreen:
 
MidnightBlue

MidnightBlue

30.01.2010
2.015
0
Hey silbermond,

meinst du die Molche auf den letzten Bildern? Hierbei handelt es sich um Zagrosmolche, Neurergus kaiseri. Diese Art ist streng geschützt und Nachzuchten dürfen nur mit EG-Bescheinigung abgegeben werden. Diese Bescheinigungen werden nicht von jedem Amt ausgestellt, daher können viele Halter ihre Nachzuchten nicht legal abgeben und verzichten daher darauf Larven aufzuziehen. Man kann nur hoffen dass sich diese Regelung bald lockert.

Mehr über diese wunderschöne Art kannst du hier nachlesen: http://www.salamanderland.at/Artenliste/N.kaiseri/NEURERGUS_KAISERI.htm, http://www.salamanderseiten.de/neurergus_kaiseri/index.htm, http://www.ag-urodela.de/molchregister_neurergus_kaiseri/neurerguskaiseri.htm
 
silbermond

silbermond

06.05.2010
2.952
0
oh danke für die links :)
sind die gegebenheiten in Ö die selben wie bei euch in D? :eusa_think:
 
MidnightBlue

MidnightBlue

30.01.2010
2.015
0
In Österreich ist das ganze noch strenger geregelt. Dort ist der Handel (selbst von Nachzuchten) vollkommen verboten. Ausnahmegenemigungen gibt es dort keine.
 
MidnightBlue

MidnightBlue

30.01.2010
2.015
0
Die strenge Gesetzeslage in Österreich ist einer der Gründe warum das Salamanderland seine Tore geschlossen hat. Dort sitzen über 50 geschlechtsreife Tiere die sie aber (ohne Gründe hierführ erfahren zu dürfen) nicht abgeben dürfen. Sehr traurig das ganze. Von dem Betreiber, Herrn Günter Schultschik, stammt auch das einzige Buch über N. kaiseri.
 
silbermond

silbermond

06.05.2010
2.952
0
Die strenge Gesetzeslage in Österreich ist einer der Gründe warum das Salamanderland seine Tore geschlossen hat. Dort sitzen über 50 geschlechtsreife Tiere die sie aber (ohne Gründe hierführ erfahren zu dürfen) nicht abgeben dürfen. Sehr traurig das ganze. Von dem Betreiber, Herrn Günter Schultschik, stammt auch das einzige Buch über N. kaiseri.
normalerweise ist es eher umgekehrt, da sind die gesetze in D strenger als in Ö :silence:
 
MidnightBlue

MidnightBlue

30.01.2010
2.015
0
Pünktlich zu Ostern wurde ich von meinen Zwergen mit ein paar Eiern überrascht. Vor einigen Tagen habe ich den Frühjahrsputz in den Becken erledigt, sprich Pflanzen erneuert, Bodengrund gut durchgemischt und nach Gammelstellen abgesucht, Wasser etwas großzügiger gewechselt, Scheiben von Algen und Kalk befreit, etc.

Bei den A. mexicanum habe ich es bereits erwartet, so wie diese gebalzt haben:



Bei den C./H. orientalis wude ich wie immer überrascht, aber sie waren so lieb und haben mir ein paar vereinzelte Eier übrig gelassen:



In diesem Sinne, ein schönes Osterfest
 
Nienna88

Nienna88

25.01.2013
541
0
Perfektes Timing würd ich sagen :mrgreen:

Behälst du sie bei dir? :)
Da würde mich mal der weitere Verlauf interessieren bisher sieht man ja "nur" kleine Pünktchen ist bestimmt spannend zu beobachten wie das immer größer wird.
 
MidnightBlue

MidnightBlue

30.01.2010
2.015
0
Dieses Jahr ziehe ich keine Molche auf. Die Jungtiere benötigen etwas Zeit als die Adulten und die habe ich aktuell einfach nicht. Auch ist der Markt bei A. mexicanum aktuell ziemlich überfüllt, normale wildfarbene Tiere bekommt man schon fast nicht mehr los, wenn man dann auch noch Ansprüche an die Halter stellt wird es ziemlich unmöglich.

Anfang 2011 habe ich beide Arten einmal parallel aufgezogen, den Thread hierzu findest du hier. Fotos von den Eiern habe ich aber nicht besonders viele. Die Eier die in den Becken verbleiben werden ziemlich schnell gefressen. Die Orientalis verfolgen ein laichendes Weibchen sogar richtig und fressen die Eier gleich wieder, da ist fotografieren schwierig. Mal gucken ob ich noch ein paar Entwicklungsbilder finde.
 
silbermond

silbermond

06.05.2010
2.952
0
@midnightblue
jetzt noch mal ne blöde frage: gibts arten die man (hier in Ö) auch halten darf und die für anfänger geeignet sind? :uups:
 

Neueste Beiträge

Ähnliche Themen