Entwicklung chinesischer Feuerbauchmolch

  • Ersteller des Themas natascha pony
  • Erstellungsdatum
natascha pony

natascha pony

13.07.2013
105
0
Ab wann fressen die kleinen Scheißerchen eigentlich?
Und
sieht man, daß sie fressen? Meine liegen momentan nur rum...(außer sie sollen in die andere Box, mein Gott können die flitzen!!!!)
 
MidnightBlue

MidnightBlue

30.01.2010
2.015
0
Huhu!

Meist beginnen sie nach zwei bis drei Tagen mit dem fressen. Wenn es mal vier Tage dauert brauchst du dir aber auch keinen Kopf machen. In den ersten Tagen ist die Mundspalte noch geschlossen und sie ernähren sich vom restlichen Dottersack. Ich reiche aber meist bereits ab dem zweiten Tag Artemia.

Die erste Zeit gehen die Larven noch nicht "jagen". Sie verbleiben bewegungslos ab Boden bis ein Futtertier vorbeischwimmt, daher sollte das Behältnis anfangs nicht zu groß gewählt werden da sie sonst nicht ausreichend futter finden könnten. Sobald die Füße beginnen zu wachsen werden die Larven auch aktiver und suchen sich ihr Futter.
 
natascha pony

natascha pony

13.07.2013
105
0
Hallihallo!

Und schon wieder habe ich eine Frage...
Kann ich in mein Aquaterrarium später 2 der Jungmolche zusetzen?
Wie schon erwähnt ist es 80x35x40cm groß und es leben 4 Molche drin. Aber da es nur 1 Mädel und 3 Jungs sind, würde ich gerne noch 2 Mädels der Nachzucht dazupacken. Reicht der Platz für 6 Molche aus? Will ja nicht, daß sie sich die Füße platttreten...:eusa_think:

Und darf man hier übers Forum Abnehmer für die Babys suchen (also so in 1-2 Jahren, wenn sie wieder ins Wasser zurückgegangen sind?)
 
natascha pony

natascha pony

13.07.2013
105
0
Guten Morgen!
Und schon wieder eine Frage....

Die Anzahl der Larven ist inzwischen auf 8 gestiegen. 2 der Würmchen sind sehr hell und liegen auf der Seite (leben aber eindeutig)- "bekrabbeln" die sich noch?
Die 4 "Erstgeborenen" sind übrigens fast doppelt so groß wie die frisch geschlüpften Larven und haben gestern das erste Mal gefressen :D
 
MidnightBlue

MidnightBlue

30.01.2010
2.015
0
Huhu,

Kann ich in mein Aquaterrarium später 2 der Jungmolche zusetzen?
Wie schon erwähnt ist es 80x35x40cm groß und es leben 4 Molche drin. Aber da es nur 1 Mädel und 3 Jungs sind, würde ich gerne noch 2 Mädels der Nachzucht dazupacken. Reicht der Platz für 6 Molche aus? Will ja nicht, daß sie sich die Füße platttreten...:eusa_think:
die gesetzlichen Mindestmaße finde ich erheblich zu klein bemessen, daher richte ich mich lieber grob nach der Empfehlung von Bachhausen (pro Liter Wasser ein cm Molch). Bei einem Wasserstand von 20 cm wären das nicht ganz 60l, wenn man mit 7 bis 10 cm pro Tier rechnet würden 6 Tiere darin Platz finden. Von einem aufgeschütteten Landteil solltest du aber absehen, das würde den Tieren nur unnötig schwimmraum nehmen.

Und darf man hier übers Forum Abnehmer für die Babys suchen (also so in 1-2 Jahren, wenn sie wieder ins Wasser zurückgegangen sind?
Gemäß den Forenregeln ist eine Vermittlung nur für Notfellchen zulässig. Für Amphibien und Reptilien besteht allerdings eine Außnahme, lediglich einige Arten sind davon ausgeschlossen, Molcharten sind davon allerdings nicht betroffen. Du kannst deine Nachzuchten daher später über das Forum vermitteln.

Die Anzahl der Larven ist inzwischen auf 8 gestiegen. 2 der Würmchen sind sehr hell und liegen auf der Seite (leben aber eindeutig)- "bekrabbeln" die sich noch?
Die 4 "Erstgeborenen" sind übrigens fast doppelt so groß wie die frisch geschlüpften Larven und haben gestern das erste Mal gefressen :D
Manche Tiere benötigen nach dem Schlupf etwas länger, mach dir da mal keine Sorgen. Die Laven trennst du am besten jetzt schon wenn sie sich von der Größe zu stark unterscheiden. Es passiert nicht selten, dass die größeren Geschwister die Kleinen verputzen.
 
natascha pony

natascha pony

13.07.2013
105
0
Hi Chistina,

mein Aquarium hat einen oben liegenden Landteil;also wird keine Schwimmfläche abgezogen. Ist so ein fertiges Aquaterrarium.
Finde ich ja gut, daß ich da noch 2 zupacken kann. :D

:D...muß ich nur noch großkriegen...
Die Larven leben schon in getrennten Boxen; 4 große, 2 kleinere und die beiden angeschlagenen, auf der Seite liegenden.
 
natascha pony

natascha pony

13.07.2013
105
0
Ab wann kann man die kleinen Scheißerchen eigentlich mit Daphnien (Wasserflöhe) füttern?
Wenn sie Hinterbeine haben, oder ab einer bestimmten Größe?
 
MidnightBlue

MidnightBlue

30.01.2010
2.015
0
Huhu!

Die Bilder sind wirklich goldig, vorallem das letzte Bild gefällt mir besonders gut :) Ich finde die kleinen Larven ja allgemein bezaubernd, "nicht Molchhalter" können so etwas leider meist nicht nachvollziehen :roll:

Super, dass du sie so schnell getrennt hats. Es passiert leider nicht selten, dass mal eine kleine Larve verschwindet.

Ab wann du auf größere Futtertiere umstellen kannst hängt von dem Wachstum der Larven ab. Pauschale Antworten kann man leider nicht geben, ich gehe immer etwas nach Gefühl vor. Meist packen sie ab sobald die Hinterbeine da sind ziemlich viele Futtertiere, aber manche Zwerge bekommen bereits mit gerade mal einen cm Körperlänge alle vier Füßchen, da sind sie für anderes Futter noch zu klein. Wenn sich so kleine Larven allerdings so schnell entwicklen lässt dies oftmals auf schlechte Bedingungen (zu wenig Futter, etc) zurückführen.

Frisch geschlüpfte Wasserflöhe kann man eigentlich sehr früh verfüttern, größere schaffen sie anfangs noch nicht, nach 3, 4 Wochen kannst du es aber mal mit einem Beutelchen ausprobieren. Was die Kleinen an Wasserflöhen nicht fressen gebe ich immer ins Elternbecken ;)
 
zitroneneistee

zitroneneistee

28.10.2010
3.144
0
Off-Topic
Hallo!

oh ich les schon zu beginn ganz aufgeregt mit! *Nicht Molchehalter bin* und finde sie bezaubernd! :050:
nur kann ich halt nichts dazu beitragen und hielt daher meine Finger still, ihr könnt euch aber sicher sein, dass ich mitfieber ;)

das letzte ist wirklich toll. Als würde das Kleine in dem Ei tanzen.
Das auf dem Foto darüber was rundrum ist, ist das Futter?
 
natascha pony

natascha pony

13.07.2013
105
0
Guten Morgen alle miteinander und froi mich über noch einen Mitleser!

Neuigkeiten!

Das letzte Ei ist geschlüpft, somit habe ich jetzt 13 Larven; eine der hellen hat es nicht geschafft und einer habe ich den Rücken gebrochen- beim umsetzen mit einem Teelöffel - armes Vieh...

Die ersten 4 Larven bekommen Hinterbeine (mit der Lupe kann man was erahnen...)
hier Foto

Die großen Larven sind etwa 1,2 -1,3 cm groß- ist das ok für die Entwicklung der Hinterbeine oder sind sie zu klein und irgendetwas stimmt nicht?
 

Anhänge

natascha pony

natascha pony

13.07.2013
105
0
Ich habe gerade noch mal Fotos gemacht, und dabei habe ich gesehen, daß die Zwerge nicht nur Hinterbeine bekommen, sondern sogar schon Finger haben!!!!! :clap:
 

Anhänge

zitroneneistee

zitroneneistee

28.10.2010
3.144
0
Off-Topic
Ja, das ist Futter, genauer Artemia Nauplien. Genau so ein gewussel meine ich wenn ich schreibe "im Futter stehen" :mrgreen:
das ist wirklich die passende Beschreibung dafür :lol:


jaaaa! noch ein Mitleser ^.^ und dank deinen Fotos die du hier zeigst wirst du mich auch nicht so schnell los ;)
mei sind die süß! die bekommen ja Zehen! *lalalala* geht das flott!


ohje ist das traurig... tut mir sehr leid um die Beiden :(
Wow! 13 Larven! :shock: Alle Achtung! wie viel Boxen hast du jetzt da stehn?
Mal ne blöde Frage...Wie oft bzw. in welchen zeitlichen Abständen muss man die denn bei der Hitze runter kühlen die wir aktuell haben? Die kleinen Boxen erwärmen sich bestimmt viel schneller als ein Aqua...

Wirst du alle "überzähligen" Nachzuchten vermitteln? Ich denke übermäßig positiv und hoffe dass alle überleben
 
natascha pony

natascha pony

13.07.2013
105
0
Off-Topic








ohje ist das traurig... tut mir sehr leid um die Beiden :(
Wow! 13 Larven! :shock: Alle Achtung! wie viel Boxen hast du jetzt da stehn?
Mal ne blöde Frage...Wie oft bzw. in welchen zeitlichen Abständen muss man die denn bei der Hitze runter kühlen die wir aktuell haben? Die kleinen Boxen erwärmen sich bestimmt viel schneller als ein Aqua...

Wirst du alle "überzähligen" Nachzuchten vermitteln? Ich denke übermäßig positiv und hoffe dass alle überleben
Hallöle,

ich hatte eigentlich nicht vor als totaler Anfänger Nachzucht großzuziehen- hatte nämlich gelesen, wie aufwendig das so ist... dann waren plötzlich Eier da und meine Tochter (6 Jahre) stand mit Tränen in den Augen vor mir "Du willst die doch nicht sterben lassen...die werden AUFGEFRESSEN! Von ihren EIGENEN ELTERN!!!!!!!"

OK; ich ziehe sie auf, ich gebe mein Bestes.

Und dann sind schon 2 tot- und eine habe ICH umgebracht...man hatte ich ein schlechtes Gewissen.


Aktuell habe ich 3 Boxen da stehen, von der Größe der Larven sieht es passend aus ( und noch mehr Boxen wäre schwierig, wegen der Menge an Artemia):
Als es mehr als 30 Grad hatte, habe ich einmal /Stunde gekühlt- heute noch gar nicht.

Ich würde gern 2 Mädels ins große Becken setzen, ich liebäugel abe momentan mit noch einem Becken von 60cm für die Küche mit vielleicht nochmal 3 Molchen :D


Den Rest muß ich vermitteln, mehr geht einfachnicht. Ich habe 2 Pferde, einen Hund, einen Kater, die Molche, 2 Kinder, einen großen Garten und versorge alles allein.
 
natascha pony

natascha pony

13.07.2013
105
0
Und wieder ein neues Problem!

Eine meiner großen Larven schwimmt auf dem Rücken und hat eine goße Blase auf dem Bauch, diese sieht stellenweise rötlich aus. Was das???
 

Anhänge

MidnightBlue

MidnightBlue

30.01.2010
2.015
0
Huhu,

lebt das Tier noch? Ich kenne dies von Ambystoma mexicanum Larven. Anscheinend hat dein Zwerg beim Fressen etwas Luft mit verschluckt. Kleine Luftbalsen stellen eigentlich kein Problem dar, die Blase ist aber wirklich rießig :?

Mehr als das Tier einzeln bei 1 cm Wasserstand in einer kleineren Box unterzubringen kannst du eigentlich nicht tun. Evtl findest du bei der Suche im Internet noch etwas, ich hatte solch ein Problem selbst noch nie und kann keine sichere Auskunft geben :(

ich hatte eigentlich nicht vor als totaler Anfänger Nachzucht großzuziehen- hatte nämlich gelesen, wie aufwendig das so ist... dann waren plötzlich Eier da und meine Tochter (6 Jahre) stand mit Tränen in den Augen vor mir "Du willst die doch nicht sterben lassen...die werden AUFGEFRESSEN! Von ihren EIGENEN ELTERN!!!!!!!"
Trotz der Blasengeschichte musste ich hier bei gerade etwas schmunzeln. Ich glaube ich habe damals mit 14 auch so einen Aufstand gemacht. Gut meine Eltern waren etwas überrumpelt von den Larven und haben brav mit angepackt bei der "Rettungsaktion". So eine kurzfristige Aufzuchtsaktion konnte natürlich nur in die Hose gehen, es hat auch nur eine Larve überlebt. Diese sitzt nun aber kräftig gebaut um nicht zu sagen kugelrund im Becken der Adulten und ich möchte das kleine Monster nicht missen ;)

Aktuell habe ich 3 Boxen da stehen, von der Größe der Larven sieht es passend aus ( und noch mehr Boxen wäre schwierig, wegen der Menge an Artemia):
Cynops orientalis wachsen relativ langsam und haben die ersten Monate keinen so großen Platzanspruch. Nach der Metamorphose pflege ich meine Tiere noch einige Monate auf einer sehr viel kleineren Grundfläche als die adulten Tiere. Andere, größere und schnellwachsendere Molcharten sind diesbezüglich nicht so "handlich". Da müssen nach drei, vier Monaten schon Becken von 80 cm Kantenlänge für zwei bis drei Tiere her ;)
 
natascha pony

natascha pony

13.07.2013
105
0
Huhu,

lebt das Tier noch? Ich kenne dies von Ambystoma mexicanum Larven. Anscheinend hat dein Zwerg beim Fressen etwas Luft mit verschluckt. Kleine Luftbalsen stellen eigentlich kein Problem dar, die Blase ist aber wirklich rießig :?

Mehr als das Tier einzeln bei 1 cm Wasserstand in einer kleineren Box unterzubringen kannst du eigentlich nicht tun. Evtl findest du bei der Suche im Internet noch etwas, ich hatte solch ein Problem selbst noch nie und kann keine sichere Auskunft geben :(




;)

Hi Christina,

das Tierchen lebt, kann auch schwimmen (allerdings recht langsam). Jetzt liegt sie auch schon wieder richtig rum (meistens jedenfalls, Blase noch da und echt riesig)
Ich habe die Larve sofort in eine seperate Box gepackt- hätte ja auch was ansteckendes sein können! Und jetzt suche ich im Netz noch nach weiteren Informationen...
 
natascha pony

natascha pony

13.07.2013
105
0
Guten Morgen,

Larve hat sich anscheinend etwas erholt, sie kann wieder sehr flott schwimmen, liegt ichtig rum. Wie die Blase aussieht kann ich nicht sagen- sie läßt mich nicht nachsehen.:roll:

Im Netz habe ich auch nicht mehr Infos gefunden, außer Luftschlucken; Pilzerkrankung oder was Bakterielles....sprich könnte alles sein.
Gegen Pilz spricht aber, daß man keine Hautveränderung sieht- sieht wirklich nach Lufschlucken aus...so nach den Fotos im Netz
 

Neueste Beiträge

Ähnliche Themen