Bemerkenswerte Erlebnisse und Sätze mit Hund

  • Autor des Themas bruni1302
  • Erstellungsdatum
demona

demona

07.11.2008
1.109
Sorry, versteh ich nicht. Wieso nimmt man dann kein Zugstopphalsband? Gerade bei ner läufigen Hündin. Richtig eingestellt, kommt da - so gut wie - kein Hund raus. Also wirklich richtig eingestellt und nicht noch 5 cm Platz gelassen sondern zugezogen wirklich so eng, dass kein Ohrwaschel durch passt. Sowohl Loki wie auch
Bella haben es schon ernsthaft versucht - bei Beiden allerdings aus Angst bzw. Erschrocken - und da kam keiner raus. Und Lokis Hals ist wirklich wesentlich dicker als der schmale Collieschädel.

Das mit der Oma erinnert mich an den Theo, hier im Eck. Theo ist ein knapp 55 kg schwerer Ridgeback-Labrador-Mix, der sehr beeindruckend aussieht und öfters mit Oma und Rollator spazieren geht. Wer sie nicht kennt, nimmt sehr, sehr schnell Reißaus. Aber Theo ist ein total lieber, netter Hund, der allerdings das FEingefühl wie ein Rhinozeros hat. Bella findet ihn cool, der lässt sich von ihr durch die Gegend jagen und wenn sie aufhört, geht er hin und nervt sie so lange bis sie weiter macht. 🤣 Mit Loki hat er beim letzten Mal noch gespielt, ich weiß aber nicht wie er jetzt auf ihn reagieren würde. Aber von Theo würde er - zur Not - auch eine drauf kriegen wenn er frech wird.

Lg Demona
 
Choupette

Choupette

03.08.2014
1.102
Ich gehöre zu den Leuten, die eher mehr Platz beim Halsband lassen. Es widerstrebt mir total die zu fest zuzumachen. Ich kann es einfach nicht. Deshalb bin ich aber eben auch mit Geschirren unterwegs und verlasse mich nicht auf ein Halsband.
Warum der Kerl dann die läufige Hündin dran hatte? Vielleicht kennt er die klassische Aussage, dass Hunde mehr Zugkraft am Geschirr haben und hätte Angst? 😅 Ich weiß es nicht...

Ich finde, Omas rocken die Hundehaltung oft sehr gut. Die haben die Hunde gut unter Kontrolle, sind aber auch nie so wie die älteren Herren, die dann gerne mal arschig erziehen und dann mit dem Satz "Ich hab seit 50 Jahren Hunde, ich weiß, wie es richtig geht..." kommen.

Hab ich in dem Zusammenhang eigentlich mal von dem älteren Herrn geschrieben, der uns den Tipp gab, die Leckerlis für Max kräftig in unseren Achseln zu reiben? Das würde die Verbindung zwischen uns stärken, wenn er die dann frisst.
 
S

Schweinemama

17.05.2013
1.023
Halsbänder tja, nach Besitz einer windhündin und nun labi- es gibt kein Halsband das ausbruchsicher ist. Egal ob winshundhalsband oder halbwürger, also labi schafft das allemal, mittlerweile kenne ich seine Tricks, nehme den halbwürger und dreh einmal mit dem Finger das Halsband ein. Bombensicher immer noch nicht, aber schwerer für ihn sich rauszuwinden, was er ja gar nicht will. Wahrscheinlich bräuchte labi ein 20 cm breites Latex Halsband, aber was sollst, er will ja gar nicht weg, und würgen will ich ihn auch nicht. Schwer sowas.

Dadurch das labi so zieht und so eine flexible kragenweite hat, verschiebt sich der dtop immer wieder bis hin zur Unterbrechung der Halsschlagader. Musste diesen Stopp schon mehrmals annähen, kaum hatte ich die perfekte Länge gefunden, wurstelte er sich wieder raus, oder fing an zu würgen...
 
Zuletzt bearbeitet:
demona

demona

07.11.2008
1.109
Morgen,

Choupette: Ich hasse Geschirre. 😅 Für mich sind die Teile nur Mittel zum Zweck - Schleppleine, bei meinem Mann im Auto, Canicross - aber nicht für den täglichen Spaziergang. Mir ist da einfach zu viel am Hund, da gefallen mir die Fotos immer nicht. 😅😅 Mir sind mehr Hunde aus Geschirren gekommen als aus Halsbändern, ich bin da vorgeschädigt. 🤣

Also ich an Max' Stelle hätte die Leckerlis dann nicht mehr gefressen. Buäh. 🤮😅

Schweinemama : Lady, eine 40 kg Mixhündin, die sehr nach Landseer aussah, und die in wirklicher Beschädigungsabsicht auf andere Hunde gegangen ist, kam nicht aus dem Zugstopphalsband raus. Das war passend eingestellt, war natürlich auch ein passendes Halsband für so ein Kaliber aber raus kam die nicht. 🤔 Gerade Labbis haben doch so breite Köpfe, wenn es da richtig eingestellt ist, passt das niemals drüber. Ein fester Stopp - ein dicker Knoten oder so - sollte auch nicht verrutschen.
Zugstopp halsband knoten - بحث Google:

sowas in die Richtung, da verschiebt sich nichts. Nur als Beispiel, keine Werbung.

Ich finde Zugstopps - neben Sicherheitsgeschirren - noch am sichersten, gerade weil man die passend einstellen kann.Aber ich denke, jeder hat da seine Vorlieben. 😊

Lg Demona
 
demona

demona

07.11.2008
1.109
okay, das Teil verschiebt sich bei meinem auch wenn ich das will. Da bräuchtest du wohl ein Anderes. Mit festem Stopp, also so ein fester Knoten, den man nur mit Mühe lösen kann. Der hält eigentlich bombenfest. Und die Ohrwaschel sind ja jetzt schon da, daran bleiben die meisten Zugstops ja hängen. Beim Loki ist es genauso, breiter Hals, schmaler Collieschädel aber diese doofen Ohrwaschel. 😁 Daran bleibt mein Halsband halt hängen, das ist so eingestellt, dass es bei Zug wirklich so eng ist, dass gerade noch ein Finger dazwischen passt. Der würde da nicht raus kommen.

Ich habe das hier in zwei verscheidenen Farben
wolters everest halsband - بحث Google:

Der Stopp geht schwerer zu bewegen weil er eckige Kanten hat, das Trixie hat ja runde Kanten, da flutscht das besser. Aber am Sichersten finde ich einen festen Knoten, gerne auch nochmal festgenäht.

Lg Demona
 
Choupette

Choupette

03.08.2014
1.102
Da sagte was, Demona. Auf Bildern gefallen mir die Geschirre auch nie, aber was solls. Entkommen ist mir nur einmal Max aus einem bestimmten Geschirr... Weiß nicht mehr wie das heißt, das war eine zeitlang groß in Mode. Aus so einem Mesh-Stoff. Da blieb er einmal zum schnüffeln stehen und zack war er raus. Ich habs ihm im weiterlaufen quasi einfach über den Pelz gezogen und bin mit dem Geschirr und der Leine in der Hand weitergegangen. Mein Gesichtsausdruck muss super gewesen sein, als ich nach einer Weile erst gemerkt habe, dass der Dackel ein paar Meter weiter im Blumenbeet sitzt. 🙈
 
S

Schweinemama

17.05.2013
1.023
okay, das Teil verschiebt sich bei meinem auch wenn ich das will. Da bräuchtest du wohl ein Anderes. Mit festem Stopp, also so ein fester Knoten, den man nur mit Mühe lösen kann. Der hält eigentlich bombenfest. Und die Ohrwaschel sind ja jetzt schon da, daran bleiben die meisten Zugstops ja hängen. Beim Loki ist es genauso, breiter Hals, schmaler Collieschädel aber diese doofen Ohrwaschel. 😁 Daran bleibt mein Halsband halt hängen, das ist so eingestellt, dass es bei Zug wirklich so eng ist, dass gerade noch ein Finger dazwischen passt. Der würde da nicht raus kommen.

Ich habe das hier in zwei verscheidenen Farben
wolters everest halsband - بحث Google:

Der Stopp geht schwerer zu bewegen weil er eckige Kanten hat, das Trixie hat ja runde Kanten, da flutscht das besser. Aber am Sichersten finde ich einen festen Knoten, gerne auch nochmal festgenäht.

Lg Demona
Das hatte ich auch schon, verschiebt sich aber auch, da ist das trixie besser. Überlege schon so ein 20 breites zuzulegen, aber da tut mir hund leid, Hitze, schwitze und Gewicht.

Er mag das brustgeschirr nicht gerne, vom vorbesitzer haben wir ein normal breites, aber da schlüpft er such raus. Mittlerweile kenne ich ihn ja, wenn er zurück geht, mach ich die laufleine auf und überrede ihn herzukommen. Klappt besser, weil er mit Zug am Hals so automatisch zu ziehen und reissen beginnt. Er mag am liebsten dünne Bänder, komischerweise, ich nahm immer an, je breiter umso weniger Druck, aber bitte.
 
M

maluli

18.02.2014
89
Nach bald 10 Wochen Hundehaltung hab ich eeendlich mal hier reinzuschreiben.
Gestern haben wir das erste mal Inliner fahren ausprobiert (also mit Hund:D) hat super geklappt, er war zwar skeptisch warum ich jetzt so groß und schnell bin aber er ist 1a nebenher gelaufen. Also heute Mittag gleich wieder. Ich muss ein Stück durch den Ort (Sackgassenstraße) um raus auf die Wanderwege zu kommen, also Hund läuft auf dem Fußweg, ich roll auf der Straße. Kommt ein Auto von hinten, ich dreh mich um um zu schauen weil er nicht vorbeifährt. Dann hält das Auto an, der nette alte Herr hupt mich an und zeigt mir den Vogel. Ich deute ihm, dass ich keine Ahnung hab was ich mein und verärgert bin. Die Straße is nämlich breit genug, ohne Gegenverkehr, er hätte einfach vorbeifahrn können.
Dann fährt er vorbei, dreht weiter vorne um und parkt auf der andern Straßenseite. Als ich wieder an ihm vorbeigefahren bin, schaut er mich wieder so unfreundlich an und schüttelt den Kopf. Dann bin ich wieder umgedreht und hab ihn gefragt, was er denn bitte für ein Problem hat. Dann pampt er mich an, dass ich doch spinn, ob ich nicht mit dem Hund zu Fuß gehen kann?!?! Darauf hab ich gesagt, doch kann ich aber so kann er auch mal schneller laufen weil er das mag. (oder so ähnlich) Dann goscht er, dass ich ihn dann halt gefälligst von der Leine lassen soll. ich ?!?! ich kann ihn vielleicht nicht freilaufen lassen wenn hier Autos kommen?! Dann goscht er, dass ich dann halt wohin gehen muss, wo keine Autos kommen. Ich wieder nur !?!? und bin wieder weiter. Dann schiest er noch hinterher, das ich sie wohl nicht alle hab.
Dann bin ich wieder umgedreht und gesagt dass das eine Beleidung ist, dann hab ich sein Auto fotografiert, dann hat er noch mal irgendwas gegoscht und gefragt, ob ich ihn schön erwischt hab. Dann bin ich weiter und hab nur noch gesagt, ja hab ich, ich muss mich nämlich nicht beleidigen lassen. (Naja anzeigen werd ich ihn natürlich nicht, is mir den Aufwand nicht wert aber ich wollte ihm damit halt "drohen" nachdem er mich mind. 3 oder 4 mal beleidigt hat)

Also unglaublich oder?! Der Mann hatte auch einen Hund im Auto. Danach sind mir natürlich noch Argumente eingefallen, aber mit dem hätte man ja eh nicht reden können. Aber gleich mal so losschießen, obwohl man keine Ahnung von Herrchen und Hund hat, ist schon super!? Am liebsten hätte ich ihm dann noch gesagt, dass ichs ziemlich unverantwortlich fände, einen Hund, der noch nicht abrufbar ist, freilaufen zu lassen. Außerdem biete ich meinem Hund Abwechslung statt immer nur in meinem Tempo zu laufen. Ob der wohl auch Fahrradfahrer zur Sau macht die ihren Hund dabei haben🤨
 
demona

demona

07.11.2008
1.109
Manche Menschen brauchen immer was zu meckern. 🤣 Da wäre es egal, was du gemacht hättest, das wäre alles falsch gewesen. Also abhaken und lächeln. 😊

Mich hat mal eine Dame angemautl, dass ich nicht so weit laufen darf, das würde man nicht machen. Es ging um die normale Strecke von Bella zur Hundewiese und zurück - sind ca. 7 km gesamt, also kleine Runde - und das wäre viel zu viel, das würde den Hunden schaden wenn die so viel draußen wären und da würde sie ja eine Stunde pro Strecke - also 3,5 Km brauchen. Joah, sie aber ich nicht. Wollte sie nicht hören, egal, was ich gesagt habe, es war alles falsch. 🙄


Das Osterwochenende steht vor der Tür und - da ich ja lauftechnisch eingeschränkt bin - bleiibt uns nur der Weg auf die Hundewiese. Mit einer Zicke und einem Pubertier, der denkt, er wäre eine 80 kg Dogge. Jeah, ddas wird total lustig. 😒 Ich werde berichten. 🤣
 
S

Schweinemama

17.05.2013
1.023
Vielleicht kannst du deinen beiden beibringen dich zu ziehen.

Mein Kälbchen zieht ja sehr gerne, er hat sogar Spass daran, wobei er es nun so geändert hat, dass er unterstützt, meinen Papa den Berg hochziehen, locker, Papa ist begeistert, der Berg geht nun doppelt so schnell, und ich, hier im Gebirge, bitte ich ihn mir raufzuhelfen, und ja, klappt super, kein unkonzentriertes rauf und runterlaufen und mich den schotterweg fast runterzureissen. Er ist da, sobald er spürt oder hört dass ich zu rutschen beginne, ist er da, so richtig lieb und fürsorglich, und um pusseliese(cairndame) kümmert er sich auch, etwas brutal zwar, indem er seine Nase zwischen ihre hinterläufe steckt und einfach mal hochwuchtet. Wenigstens hat er sie noch nie ins Maul genommen....

Kondition hat er immer noch keine, gebirgstouren enden mit muskelkater, da überholt ihn sogar die kleine...
 
demona

demona

07.11.2008
1.109
Ich?

Nö, lass mal. Bella darf nicht ziehen wegen einer Arthrose hinten rechts und weil sie dann bei Frauchen auch wieder zerrt, das haben wir sehr mühsam abtrainiert, dass sie keineswegs ziehen darf.
Und Loki zieht nur am Geschirr, dann aber richtig und so möchte ich nicht spazieren gehen. Das ist fürs Canicross gedacht und dann mit voller Pulle. da kennt er leider nur 120%. Da lassen wir das mit dem Ziehen auf Spaziergängen lieber. 😅
 
demona

demona

07.11.2008
1.109
Karfreitag, zwei Stunden auf der Hundewiese rumgegammelt und was soll ich sagen?

Ich bin begeistert. 😁

Ein unkastrierter Jack Russel Rüde, den wir schon kennen und wo es absolut keine Probleme gab. Kein Geprolle, kein Matschogetue, einfach super.
Zwei nette Hündinnen, die Loki nicht belästigt hat. Okay, bei der größeren hat er es versucht, da reichte ein "Loki, lass es" und er drehte ab.

Vier Hundehalter mit Flexi-Hunden, die auf Bitte ihre Hunde bei sich behalten haben und um uns herum gelaufen sind. Wiese ist ja groß genug.

Eine HH mit freilaufendem Kleinhund, der super erzogen war und schön bei ihr gelaufen ist.

Es kann nur besser werden. 😊

Lg Demona
 
S

Schweinemama

17.05.2013
1.023
Heute 1 stunde Freilauf, brav, gefolgt, einzig er ist mit den füssen noch batschert und überall dran.

Heute, 45 Grad Gefälle wildbach, halbreguliert, nasses Gras beim Einstieg, sprudelnde Wasser sodass man keine Steine sehen konnte, einige Hölzer sah man rausstehen. Und wer ist drin? Mein doofhund, der bekannt dafür ist, kein Holz in einem Bach egal welcher zu dulden, mir ist der Atem gestockt und ich habe mich nicht getraut ihn zu mir zu rufen, wenn der gestolpert oder gestürzt wäre, hätte es ihn einige Meter runtergeworfen... er ist dann eh wieder raus, aber hergott- die kleine hat gekeppelt wie ein waschweib. Außerdem haben wir einen 3 jährigen Rüden getroffen, gespielt haben sie nicht, aber sie gingen nebeneinander, während keppeltante den anderen Rüden mehrfach verwiesen hat. Hat irgendwie nicht so geklappt, kaum war der eine weg vom anderen, ist der andere wieder näher gekommen.

Seit neuestem taucht er so, dass er unter Wasser die Luft aus der Nase drückt, da steigen Luftblasen auf... irgendwann kriegt ich noch einen Herzinfarkt, aber anscheinend blubbert die Luftblasen so schön in der Nase...ich kauf dem Kerl noch eine baderettungsweste.
 
Zuletzt bearbeitet:
Hundefreundin12

Hundefreundin12

12.12.2014
630
Touris,alles TourisXD
Aber Glueckwunsch :D
Karfreitag, zwei Stunden auf der Hundewiese rumgegammelt und was soll ich sagen?

Ich bin begeistert. 😁

Ein unkastrierter Jack Russel Rüde, den wir schon kennen und wo es absolut keine Probleme gab. Kein Geprolle, kein Matschogetue, einfach super.
Zwei nette Hündinnen, die Loki nicht belästigt hat. Okay, bei der größeren hat er es versucht, da reichte ein "Loki, lass es" und er drehte ab.

Vier Hundehalter mit Flexi-Hunden, die auf Bitte ihre Hunde bei sich behalten haben und um uns herum gelaufen sind. Wiese ist ja groß genug.

Eine HH mit freilaufendem Kleinhund, der super erzogen war und schön bei ihr gelaufen ist.

Es kann nur besser werden. 😊

Lg Demona
Gewoehn dich nicht dran, auch ein blindes Huhn findet mal n Korn :D

Etwas gemein,ja..:D
Es ist schon ungewoehnlich,grade fuer dich, wenn da mal nix im Busch ist :D
 
Hundefreundin12

Hundefreundin12

12.12.2014
630
Susi hat auch immer geblubbert..
Lustig, dass ich grad hier auf sie komme,denn heute war ich mit Sohnemann Mini im Wald spazieren,er ruhig im Kiwa.

Es war herrlich warm, es duftete,die Voegel zwitscherten wie damals und die Atmosphaere war einfach Susi mäßig sinnlich.. so perfekt,und doch war sie nicht da.
Das sind so die schoensten und gleichzeitig sehr traurigen Momente-wenn man ein Lebewesen so abgoettlich liebt.
 
S

Schweinemama

17.05.2013
1.023
Ich hatte noch nie Hunde die freiwillig getaucht sind, meine cairndame schwimmt mässig, aber wehe es kommt ihr eine Welle entgegen, da prustet sie als wäre sie kurz vor dem absaufen.... früher war es etwas besser, da wollte sie wenn sie erregt war direkt vom Boot ins Wasser, da hatten wir mal eine Begegnung mit einem Dachs am Ufer, festhalten mussten wir sie, sonst wäre sie rein und hätte sich den Dachs gekauft.

Kälbchen taucht wie wild, aber eine ewige Bindehautentzündung und extrem trockene Pfoten.... Wasser, wassernarrisch eben.
 

Neueste Beiträge

Ähnliche Themen