Bemerkenswerte Erlebnisse und Sätze mit Hund

Diskutiere Bemerkenswerte Erlebnisse und Sätze mit Hund im Hundehütte Forum im Bereich Hunde Forum; Oha, wir hatten unsere firstdamals schon nach nur 3 Tagen. Und das ohne schnick snack.
King Louis

King Louis

Registriert seit
20.07.2019
Beiträge
13
Reaktionen
3
ich werde auch immer wider als Tier Quäler bezeichnet , weil ich länger als 10 min mit meinem ärmsten behinderten Shihtzu vor die Tür gehe🤣 teilweisse mus der kleine bis zu 2 stunden Gassi gehen😱.

und ja hab vor ner Woche . Nach ca5 wochen Warten , endlich Pockys Steuermarke bekommen. Mit 5 Seiten was Hunde alles nicht in der Stadt dürfen 🙈🤦🏻‍♀️ Danke dafür.

Oha, wir hatten unsere
damals schon nach nur 3 Tagen.
Und das ohne schnick snack.
 
P

Pocky-thedog

Registriert seit
05.01.2020
Beiträge
85
Reaktionen
31
Ja Irgentwie sind die hier nicht die schnellsten
 
P

Pocky-thedog

Registriert seit
05.01.2020
Beiträge
85
Reaktionen
31
Einen guten Abend zusammen..... Es liegt mir etwas auf dem Herzen das ich los werden muss....

Eigentlich bin ich ein echt netter Mensch... Erkläre viel auch Doppelt und Dreifach. ich habe einen Sehr langen Geduldsfaden.... Wenn wer sagt " oh das wusste ich nicht " bin ich die letzte die Böse ist . Im gegenteil ich biete immer gerne meine Hilfe an ...

Ich muss aber zugeben das ich heute Handgreiflich gegenüber einen anderen Menschen wurde .... genau genommen eines fremdem Mannes .... Auf der einen Seite weis ich das Gewalt keine Lösung ist. auf der anderen hoffe ich das dem A**** immer noch alles weh tut.

Bin Mit Pocky heute eine GROßE Runde gegangen. Wir laufen dann immer eine Strecke von 3 Stunden... ca 30 min Laufen , Gemütlich ... und 15 Min Pause. Immer die selbe runde und die Selben Orte für eine Pause. Einmal damit Pocky eine Sicherheit hat und er sich ausruhen kann und das er gelernte Sachen wie Sitz und ko Verarbeiten kann. Wir lassen uns wirklich viel zeit. An Strassen Mit Viel Verkehr oder Straßenbahn nehme ich Pocky hoch zum Überqueren da ihn so viel Tara immer noch überfordern. An kleinen Strassen Las ich ihn erst Sitz machen das er sich umschaut und dann Langsam drüber , Pocky immer auf höhe meiner Füße .

Jetzt zu diesen Oben genanten A***** . Pocky hatte einen Sehr guten Lauf. Haben Hunde und Kinder getroffen und er ist einzelne Stufen hoch und Runter. Pocky war schon sehr Müde und die Konzentration war auch schon sehr schwach. Wir kamen an die Letzte reuige Strasse . Ich überlegte schon ob ich ihn hoch nehme , Wolte aber erst schauen ob er sich von leine ins " Save " legt . Ein Verhalten was er sich von aleine beigebracht hat, wenn er Angst hat , KO ist oder überordert ist . bleibt er ruhig, sucht mich und legt sich gans ruhig zwischen meine Füße. Auch wenn ich etwas zu geverlich finde ( zb ein Farad rast auf uns zu ) kann ich ihn mit " Save " dazu bringen das er sich zwischen meine Füße legt und dort ruhig liegt bis ich sage das es weiter geht.

Wir kommen also an diese Strasse ca 2m Von uns Parkt ein Auto. Motor aus, drin sitzt besagter Mann. Pocke setzt sich wie befohlen an denn Strassen rand und schaut sich um. Er zeigt keinerlei spur von angst oder Unsicherheit. Also möchte ich gerade zum gehen ansetzen . Da springt die Autotür neben uns auf und der Mann bückt sich , mit ausgestreckten Armen richtig Pocky. Ich höre nur wie er Sagt " Oh ist der ..." Ohne denken Rufe ich Pocky ins " save" . Dieser Legt sich sofort flach hin und Quikt. Ich denke mal er hat sich erschreckt, da er nix abbekommen hat. Ich Springe regelrecht nach vorne und ramme dem Jungen Mann meine Schulter in den Brustkorb und beforder ihn mit seinen Rücken gegen die Offene Tür Kante . Auf dem Boden Sitzend sich den Rücken haltend , meint der mich auch noch anzubrüllen was mir den einfällt. Er wollte den Hund doch nur Hoch heben und anschauen.

Ich habe wirklich versucht Ruhig zu erklären das mann Fremde Hunde nicht einfach so hoch nimmt , das Pocky dazu noch Geistig behindert ist und man nie weis ob Hunde Krank sind. und das Hunde in so einer Situation auch zubeißen können. Das so ein verhalten einfach gefährlich ist . Wehrend ich ihm das an den Kopf warf , habe ich Pocky der immer noch zitterte auf den Arm genommen. Das Pocky an dem Tag noch mal anständig an der Leine läuft war zu vergessen .

Aussage des Mannes : Er kennt sich aus er weis was er tut und was will der Hund den schon machen , mann sieht doch das es ein Welpe ist und Welpen beißen nicht . Oo in dem Moment hatte ich gerne noch einmal nach getreten . Habe mich dann aber umgedreht und bin mit Pocky auf den Arm nach Hause. ( ca 15 uhr) es hat noch mal ca. 2 Stunden gedauert bis Pocky sich nicht mehr bei jedem Geräusch , Schwanz eingezogen in deine Hole verzogen hat.

Mustet ihr auch schon mall Jemanden Körperlich entgegen gehen um euren Hund zu schützen ? Also gegen Menschen nicht gegen Hunde. Und findet ihr ich habe Überreagiert , Oder würdet ihr auch so handeln ?

Wir hatten für heute die schnauze voll. Pocky versteckt sich wenn er die Leine Hört. Heute bleiben wir also drin und Pocky darf die Pipi Matten nutzen .
 
Midoriyuki

Midoriyuki

Registriert seit
13.12.2010
Beiträge
6.010
Reaktionen
285
Naja, im Zweifelsfalle hast du ne Anzeige am Hals.

Schulter in den Brustkorb und mit dem Rücken gegen eine Kante ist schon etwas heftig.

War in der Situation vermutlich einfach überreagiert, aber hätte ein dazwischen stellen nicht gereicht?
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: Michse89
Michse89

Michse89

Registriert seit
14.01.2009
Beiträge
6.097
Reaktionen
62
Ich hatte schon viele brenzlige Situationen mit Menschen, die unerfahren bockmist gebaut habe. Und mir würde es nie in den Sinn kommen, diese Menschen anzupacken 🙈
Notfalls stelle ich mich zwischen meinen Hund und dem Typen, oder nutze meine stimme. Aber gleich iwelche Menschen angreifen, ne, niemals... da müsste schon was echt dramatisches vorfallen.
 
Hundefreundin12

Hundefreundin12

Registriert seit
12.12.2014
Beiträge
3.495
Reaktionen
125
Ich habe es auch immer mit dazwischen stellen und schreien hingekriegt.
Andererseits hat mir Susi mit ihrer Art von dazwischen stellen und schreien einiges erspart.
Körperlich sind wir beide (;D) Menschen gegenüber niemals geworden.
 
P

Pocky-thedog

Registriert seit
05.01.2020
Beiträge
85
Reaktionen
31
Wie gesagt eigentlich bin ich auch nicht dafür und versuche sowas ruhig zu lösen . Aber in dem Moment habe ich mich selbst so erschrocken das ich schneller gehandelt habe als ich nachdenken könnte. war auch selbst überrascht das ich schmales ding mit meinen 2,60/ 55Kg einen Breiten Mann der 3 Köpfe größer ist als ich überhaubt so umstoßen konnte.

Und wegen dehn 3 Stunden... Ich dachte auch erst es wehr zu viel . Aber da ich ihn auch oft immer wieder Trage geht es . Alleine brauche ich für die selbe strecke keine 40 Min. Wenn ich merke das Pocky müde wird machen wa auch Früher schluss. haben es aber auch oft das wir dann Heim kommen und Pocky noch ne ganse weile in der Wohnung tobt ^^ und das ohne das ich ihn animiere.
 
Midoriyuki

Midoriyuki

Registriert seit
13.12.2010
Beiträge
6.010
Reaktionen
285
Zur Strecke: bei gesunden, kognitiv unauffälligen Welpen gibt es die Faustregel 5 Minuten pro Lebensmonat (nur ganz grob) damit sie alle neuen Eindrücke verarbeiten können.

Mal drüber ist kein Drama, ist ja nicht in Stein gemeißelt, aber es macht Sinn Eindrücke richtig verarbeiten zu lassen.
 
Michse89

Michse89

Registriert seit
14.01.2009
Beiträge
6.097
Reaktionen
62
Das mit dem Toben danach, hat in vielen Fällen nichts mit 'nicht müde' sein zu tun, sondern einfach das sie total übern Berg sind und genau deshalb nochmal richtig aufdrehen.... 😉
 
demona

demona

Registriert seit
07.11.2008
Beiträge
5.035
Reaktionen
561
Ich bin ja nun bekennender 5 Minuten Regel Verweigerer aber 3 Stunden in den Alter finde sogar ich zu viel. Wir waren auch nicht nach Uhr unterwegs und wir waren auch mal über 3 Stunden unterwegs und danach war nur noch Grütze im Kopf, den musste man wirklich mit Nachdruck zur Ruhe bringen. Der wäre noch Stunden blöd durch die Wohnung getobt, vor lauter Adrenalin im Blut.

Zum Thema körperlich abwehren: Ja, einmal weil der Mann mich angegangen ist. Hat mir am Arm festgehalten und angeschrien, der hat einen Tritt gegens Schienbein bekommen aber sonst? Nein, haben Worte eigentlich gereicht.

Zur Situation oben: ich kann das nicht wirklich nachvollziehen. Das Auto hält neben euch, wie nah wenn ihr noch über die Straße gehen könnt? Saß der Hund direkt vor der Tür, wo der Mann raus ist? Ich kann es mir irgendwie nicht vorstellen, sorry.
 
P

Pocky-thedog

Registriert seit
05.01.2020
Beiträge
85
Reaktionen
31
Das Pocky in der Wohnung weiter tobt haben wir nur wenn ich kleine Runden gehe. Nach einer Längerin runde ist er meist geregt ruhig und legt sich hin . Dazu kommt das er ja nicht jeden Tag 3 Stunden Laufen muss. Das sind gemütliche Ausflüge die wir mal am Sonntag machen wenn gut Wetter ist . Pocky verarbeitet ja auf Grund seiner Einschränkung auch anders als Normale Welpen. Laut dem Experten aus der Tierklinik spricht nix gegen Solschen Ausflüge solange der kleine keine Angst oder Überforderung zeigt ( Quiken . Kreiseln , Kopf schräg halten ... und so weiter ) Wie gesagt viel Hinsetzen , schnuppern, Pausen, immer wieder einen gewissen Abstand wird er getragen... und sehr langsam ( 3 Stunden für nen weg den ich alleine in 40 Min gemütlich laufe , ist da nach Absprache mit dem TA wirklich ok wenn es nur ab und an mal als Ausflug ist )

@demona Das auto stand bereizt da als wir an die Strasse herankammen, er Pakte also. Ich sah zwar das Jemand drin sass habe aber einfach nicht damit gerechnet das er auf einmal aussteigt und sich zu meinem Hund wendet , da er mit einem Handy beschäftigt war. Wir standen ja auch schon einen gewissen Moment neben dem Auto. Las es weniger als 2m gewesen sein .. auf jedenfall mehr als eine Armlänge ;) . ER macht einen Schritt nach vorne und will sich Bücken ich mache einen Nach vorne und lehne mich nach vorne damit er mich nicht umschubst und pup da ist er nach hinten gestolpert. wie gesagt war ja keine absiecht. DA der Mann um einiges Größer war als ich ( nicht schwer ) habe ich ihn mit meiner Schulter genau an den Rippen erwischt.
 
demona

demona

Registriert seit
07.11.2008
Beiträge
5.035
Reaktionen
561
Okay, verständlicher. Vielleicht etwas übertrieben aber gut, passiert ist passiert. Das nächste Mal vielleicht etwas mehr Abstand zum Auto halten? Oder Hund näher bei dir? Oder gleich hoch nehmen und rüber tragen? Ist doch bei so ienem Zwortschel ganz einfach. 😊
 
P

Pocky-thedog

Registriert seit
05.01.2020
Beiträge
85
Reaktionen
31
Ja in zufunkt also auch auf dumme Menschen in Autos die Parken aufpassen.... ^^. Gibt es für Hunde irgendwas , Was man ihnen anziehen kann das mann sieht das man ihn nicht anfassen darf ??? wenn ja würde ich das auch in erwegung ziehen .
 
demona

demona

Registriert seit
07.11.2008
Beiträge
5.035
Reaktionen
561
Gibt es für Hunde irgendwas , Was man ihnen anziehen kann das mann sieht das man ihn nicht anfassen darf ???
Nutzt nichts. 😒

Es werden sogar Blindenhunde, die eindeutig gerade arbeiten, angetatscht und das muss man erstmal bringen.

Mir haben den Tag zwei Frauen den Hund gelockt - im Zuggeschirr im vollen Laufen. 🤦‍♀️ Vereinskollegin wurde der Hund beim Mantrailing-Training angetatscht während er gesucht hat und sie an einer Ampel warten musste. Wenn Menschen locken oder antatschen wollen, blenden sie alles Andere aus.

Da hilft nur schneller als jeder Grabscher zu sein und rechtzeitig blocken. 😁
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: Hundefreundin12
Michse89

Michse89

Registriert seit
14.01.2009
Beiträge
6.097
Reaktionen
62
Jetzt liest es sich wirklich anders... in deinem ersten Posting bist du ihm entgegen gesprungen und hast deine Schulter in ihn gerammt 😅 ....


Ich Springe regelrecht nach vorne und ramme dem Jungen Mann meine Schulter in den Brustkorb und beforder ihn mit seinen Rücken gegen die Offene Tür Kante
 
P

Pocky-thedog

Registriert seit
05.01.2020
Beiträge
85
Reaktionen
31
@demona das ist echt nich mehr normal. Was denken sich die leute bei sowas ?

@Michse89 für meine körpergrösse und sportliche Vergasung war des nen Sprung 😅. Für mich hat sich das so angefühlt . Hab mich Hinterher über mich selbst gewundert das ich sowas kann und tuhe 🙈.
 
Michse89

Michse89

Registriert seit
14.01.2009
Beiträge
6.097
Reaktionen
62
Sorry aber ich muss grade so lachen....
Körperliche vergasung 🤣🤣🤣
hattest auch noch einen anderen Antrieb 🤔😎

Hier stürmt es grade so heftig... und das malamuten tier liegt im Garten und die kleine Böe kratzt ihn so garnicht 😅

Merke dir für die Zukunft, die meisten Leute denken nicht. Meiner ist nunmal sehr plüschig und ist da quasi ein Magnet. Wenn Leute mich fragen, ob sie den knuddel dürfen und ich nein sage, kriege ich auch ganz böse Blicke zugeworfen.
Aber da ist dann wieder mein Parade Beispiel von Mutter, wo ich der Tochter gesagt habe, sie darf Nicht anfassen, und die Mutter meinte, natürlich, knuddel den mal...🤷‍♀️🤦‍♀️
 
P

Pocky-thedog

Registriert seit
05.01.2020
Beiträge
85
Reaktionen
31
Da sollte Verfassung stehen🤦🏻‍♀️ Handy.

oh man und wenn mal was ist . Ist das Gejammer wieder groß
 
Mr. Spock

Mr. Spock

Registriert seit
30.07.2019
Beiträge
431
Reaktionen
91
Ich hätte ja vermutet er versuchte den Hund zu entführen...ist hier schon ein paar Mal passiert, fast gleicher Sachverhalt....
 
Thema:

Bemerkenswerte Erlebnisse und Sätze mit Hund

Bemerkenswerte Erlebnisse und Sätze mit Hund - Ähnliche Themen

  • Erlebnisse die man nicht zu schnell vergisst

    Erlebnisse die man nicht zu schnell vergisst: Habt ihr auch Erlebnisse mit eurem Hund die ihr nicht so schnell vergessen werdet? Ich möchte euch 2 erzählen weil sie gerade Top Aktuell sind...
  • Ähnliche Themen
  • Erlebnisse die man nicht zu schnell vergisst

    Erlebnisse die man nicht zu schnell vergisst: Habt ihr auch Erlebnisse mit eurem Hund die ihr nicht so schnell vergessen werdet? Ich möchte euch 2 erzählen weil sie gerade Top Aktuell sind...