Bemerkenswerte Erlebnisse und Sätze mit Hund

Diskutiere Bemerkenswerte Erlebnisse und Sätze mit Hund im Hundehütte Forum im Bereich Hunde Forum; Wer klaut den nen firstHund der noch beim Besitzer an der Leine hängt. 🤬🤬🤬
P

Pocky-thedog

Registriert seit
05.01.2020
Beiträge
89
Reaktionen
32
Wer klaut den nen
Hund der noch beim Besitzer an der Leine hängt. 🤬🤬🤬
 
P

Pocky-thedog

Registriert seit
05.01.2020
Beiträge
89
Reaktionen
32
... da fehlen mir die Worte....
 
Michse89

Michse89

Registriert seit
14.01.2009
Beiträge
6.080
Reaktionen
58
Gab es hier in Berlin auch mal 🙁 ein paar Tage später wurde er an einem Baum gefunden wo er erhängt wurde 😔
 
P

Pocky-thedog

Registriert seit
05.01.2020
Beiträge
89
Reaktionen
32
😱😱🤬🤬🤬 oh mein . Ich glaube ich bringe Pocky das zuschnappen bei wenn den wer ohne mein zustimmen anfäst.

mal ersthaft . Wie kann man so krank sein. Da will die Gesellschaft , das jeder nur liebe vorzeige Hunde hat unddann laufen da drausen so gestörte rum 🤬🤬🤬
 
Mr. Spock

Mr. Spock

Registriert seit
30.07.2019
Beiträge
422
Reaktionen
84
Das sind typisch ......…...Methoden,die sich seit wenigen Jahren hier breit machen,mir hat hier jemand mal erzählt, dass man seine Katze einbehalten hätte und sie foltern werden wenn er den geforderten Geldbetrag nicht zahlt. Er ist zur Polizei wegen Erpressung, gemacht haben die zwar was aber seine Katze hat er trotzdem nie wieder gesehen. Für mich in der heutigen Zeit noch ein Grund mehr meine Kater nicht raus zu lassen.
 
P

Pocky-thedog

Registriert seit
05.01.2020
Beiträge
89
Reaktionen
32
Mein Kater wurde damals vergiftet weil er ausen am Zaun lang gelaufen ist , Täglich , und sein Hund dan im Haus gebellt hat 🤬🤬.

Heutzutage sperst du am besten alles zuhause ein . Hund , Katze, Kinder . Selbst als Erwachsener ist man ja nicht mehr sicher ..🤬🤬
 
Midoriyuki

Midoriyuki

Registriert seit
13.12.2010
Beiträge
5.964
Reaktionen
260
Deine Meinung kannst du immer sagen, verboten sind ja nur relativ klar erkennbare und begründete Straftatbestände.

Wenn du nicht gerade den Holocaust leugnen oder zu Straftaten aufrufen willst steht es dir doch frei dich zu äußern.

Blinde Panikmache ohne Quellen über soziale Netzwerke (zB der berühmte weiße Katzenfängerbulli...) ist halt keine Meinung, sondern eben genau das oben genannte: Blinde Panikmache ohne Quellen.

Meinungsfreiheit ist halt nicht = alle müssen toll finden was man sagt.

Eine begründete Meinung hält auch Kritik aus.
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: andie und omfgjen
P

Pocky-thedog

Registriert seit
05.01.2020
Beiträge
89
Reaktionen
32
Klar seine Meinung sagen darf jeder. Frage ist was danach kommt. Was wenn jemand nicht deine Meinung ist oder diese gar für falsch abstempelt. nur 3 Beischpiele die mir selbst passiert sind :

- Ich habe laut meine Meinung gesagt. 3 Nächte später wurde ich von 5 Leuten in einer Dunklen Gasse auf dem nah hause Weg zusammen geschlagen . Sie hatten eine andere.
- Ich war der Meinung das jemand etwas Falsches gemacht hat und habe mich von ihm ab gewand... danach wurden viele Schlimme Sachen über mich verbreitet . Es ging so weit das ich vor Gericht musste, das war am ende eine sehr Teure Meinung.
- Ich habe mich mal für jemanden Stark gemacht .. ende von Lied war das trotz guter Leistung ich meinen Abschluss nicht geschafft habe . Der Lehrer war anderer Meinung ...

So ist es leider schon immer . Du kanst der Meinung sein das Keiner dein Hund anzufassen hat . Der eine versteht es und geht weiter... der andere ist eine andere Meinung und tut es trotzdem .. und der dritte haut dir dafür ins Gesicht .....
 
Hundefreundin12

Hundefreundin12

Registriert seit
12.12.2014
Beiträge
3.421
Reaktionen
113
Das fängt schon in der Grundschule an.
Du stehst jemanden bei und wirst selber zum Ziel.

Dennoch darf man sich nicht verbiegen lassen- schwer in unserer Gesellschaft.
 
Midoriyuki

Midoriyuki

Registriert seit
13.12.2010
Beiträge
5.964
Reaktionen
260
Mit einer Position macht man sich durchaus zum Ziel, ja, aber grundsätzlich darf jeder erstmal seine Meinung haben und sagen.

Die Alternative wäre es grundsätzlich einfach zu nichts Position zu beziehen und das ist grundsätzlich auf gesellschaftlicher Ebene fatal.

Man kann jetzt eine endlos lange Liste aufführen wie furchtbar es ist und was alles passieren kann, wenn man für jemanden Partei ergreift o.ä., aber genau so viele Gegenbeispiele gibt es auch.

Man sollte manchmal aber auch einfach unterscheiden zwischen gefühlten Wahrheiten und Fakten.

Nein, es gibt keine gestiegene Kriminalitätsrate, nein, nicht jedes Schulkind ist Mobbingopfer, nein, es gibt keine Nachweise für organisierte Haustier-Diebesbanden.
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: Luna & Artemis
Luna & Artemis

Luna & Artemis

Moderator
Registriert seit
01.12.2006
Beiträge
5.413
Reaktionen
166
Danke Mido und damit Back to topic ;)
 
demona

demona

Registriert seit
07.11.2008
Beiträge
4.963
Reaktionen
490
Wenn man sich Sachen so zurecht legt, wie man sie gerade braucht.


Bin heute mehr oder weniger mit einer Vereinskollegin aneinander geraten, zwecks der Farbe Merle in der Zucht. Sie wollte partou nicht verstehen, dass sich Wurfbrüder in mehr als nur ihrer Farbe unterscheiden und sie würde die Farbe einfach verbieten, soll man doch die andersfarbigen Geschwister nehmen. Dass die eventuell genetisch weniger wertvoll für die Zucht wären als der Merlebruder, ist ja egal. Dass bei meiner Rasse 1/3 der Rasse einfach mal verboten wären, ist ja auch egal, Hauptsache kein Merle.

Und was führt sie?

Einen Mini-Aussie in Bluemerle.


Auf meine Aussage, dass sie ja auch einen Merle hat, kam "Ja, ich züchte ja auch nicht."

Ähm ja, aber du hast die Zucht unterstützt.

Schweigen.

Sie hätte ja zu einem anderen Züchter gehen können.

Nein, nur ein einziger Züchter in Deutschland züchtet Working-Mini-Aussies.

Dann hätte sie auf den nächsten Wurf ohne Merle warten können.

Nein, da fehlt die Geduld.

Ähm ja, Gespräch beendet. Danke und schönes Training noch.


Merke, Merle sollte nur bei allen anderen Hunden verboten werden, nicht aber wenn man selber unbedingt jetzt einen Welpen will. Gut zu wissen. Argh......




Und bevor jetzt wieder alle "Merle ist Qualzucht"- Verfechter aus ihren Löchern gekrochen kommen, es geht um heterozygote Merleträger vom vernünftigen Züchter. Nicht um Homozygote Doppelmerle, nicht um Vermehrer, nicht um Mischlinge unbekannter Herkunft oder Vermehrer.
 
Mr. Spock

Mr. Spock

Registriert seit
30.07.2019
Beiträge
422
Reaktionen
84
Doppel-Merle ist in D eh verboten, kommt ja ein weißer Hund raus,der jede Menge "Fehler" wie Taubheit z.b. haben kann,zumindest hab ich mir sowas mal gemerkt......ich lasse bzw. ließ mich auf solche Diskussionen nie ein als wir den merle Merlin plus Tri Kumpel hatten, wozu auch. Diskutierst du eigentlich gerne wenns dann SO ausgeht? Ich hab gelernt: bringt nix, lohnt nix und die Auswirkungen sind immer doof.
 
demona

demona

Registriert seit
07.11.2008
Beiträge
4.963
Reaktionen
490
Ich wusste nicht, dass sie so eine Meinung hat, ich hatte bis jetzt nicht viel mit ihr am Hut. Wer konnte denn ahnen, dass sie Merle verbieten will aber selbst einen Merle hat. Ich werde das Thema in Zukunft bei ihr meiden, ganz einfach.

Genau darum ging es ihr, dass es halt auch weniger informierte/interessierte Menschen gibt - auch Vermehrer genannt - die Doppelmerle züchten also soll die ganze Farbe verboten werden. Dass vernünftige Züchter das nicht machen, ist ja völlig egal. Farbe soll verboten werden. Das es noch mehr gibt worauf die Züchter achten müssen, will sie nicht sehen oder ignoriert sie gekonnt.
Naja, einfach meiden das Thema. Ich gehe davon aus, dass sie ins Agility geht, da bin ich sie eh los.
 
Mr. Spock

Mr. Spock

Registriert seit
30.07.2019
Beiträge
422
Reaktionen
84
Jaja, die Sorte kennt glaub ich jeder: anderen Wasser predigen und selber Wein saufen....Verbote werden eh ignoriert in allen Bereichen des Lebens und darunter leiden am Ende die Ehrlichen...ich mache um solche Leute auch einen großen Bogen wenn ich sowas bemerke, besonders wenn ich Halbwissen sehe.
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: Hundefreundin12
demona

demona

Registriert seit
07.11.2008
Beiträge
4.963
Reaktionen
490
Mich hat heute die Besitzerin von Luuunnaaa genervt.


Situation: Ich trete aus dem Wald auf die Wiese, muss über die Wiese drüber um auf der anderen Seite im Wald weiter zu laufen. In der Mitte der Wiese steht auf der rechten Seite eine Picknickbank, auf der Frauchen und Luuuunnnnaaa sitzen. Sie krallt die Hand ins Halsband und brüllt, "DIE IST LÄUFIG!!!"

Okay, kein Thema, danke für die Warnung.
Beide Hunde angeleint, auf die linke Seite genommen und auf der linken Seite der Wiese weiter gelaufen.

Da geift es, "Ich habe gesagt, dass die läufig ist. Ich habe hier eine läufige Hündin."

Ja, danke, deswegen ist mein Rüde auch angeleint.

"Aber die ist läufig!!!!!!!!!!1111!!!!!!1"

Joah, halt sie kurz fest, ich bin gleich weg. Da waren locker 15 Meter zwischen uns, da muss auch die läufige Hündin mal durch. Ich überquere also die Wiese, verfolgt von ständig geifernden "Die ist läufig!1!!!!111"


Am Eingang des Waldes leine ich wieder ab, schicke beide Hunde vor und will weiter laufen. Beide Hunde laufen normal weiter als hinter mir erscholl "Luuunnnnaaa!"

Wer kommt ums Eck gerannt? Klar, Luna - ihres Zeichens Labradorhündin - und direkt auf den Rüden zu. Während also "Luuuunnnnaaaa" in Schallplattenmanier abgespielt wird, fang ich meinen Rüden ein, hindere meine Hündin daran die Luna zu verprügeln und leine beide an. Nachdem immer noch keiner kommt - die Schallplatte hat sicher einen Sprung, es ertönte immer nur Luuuunnnnnnaaaaaa - habe ich beide Hunde am Baum fest gebunden, mir Luna am Halsband geschnappt und bin zurück auf die Wiese.
Hockt die blöde Tussi doch nicht in aller Seelenruhe auf ihrer Bank und ruft, "Luuuunnnnaaaa"


Bin dann dezent ausgerastet, dass sie ihren Köter holen soll wenn er schon nicht hört. Nach der 3. (!) Aufforderung steht die Frau mal auf, und schlendert auf mich zu.


Nerven fast zu Ende. Ihr gesagt, dass sie ihren Arsch schneller bewegen soll bevor ich Luna los lasse und einfach weiter gehe. Mein Rüde würde sich tierisch freuen.

JETZT kann sie schneller laufen, holt ihren Hund ab und motzt mich an, "Ich habe doch gesagt, dass die Läufig ist."

Nerven komplett zu Ende. Meine Erwiderung ist nicht Forumskonform, war aber nicht sehr nett. Ihr verdammter Köter hört nicht aber ich bin schuld? Aber garantiert nicht.

Sie zog dann ab, ich bin mit meinen Hunden weiter gelaufen, die auch ohne Leine gehört haben.
 
  • Haha
  • Gefällt mir
Reaktionen: Jacky83, Bec und Foss
demona

demona

Registriert seit
07.11.2008
Beiträge
4.963
Reaktionen
490
So im Nachhinein kann ich auch darüber lachen, in dem Moment platzt mir regelmäßig die Hutschnur. 😒

Heute:

"Also, wenn man zu faul ist um langes Fell zu pflegen, kauft man sich einen kurzhaarigen Hund und schert das arme Tier nicht mitten im Winter ab."

Ich


Die Dame meinte meinen absolut bemitleidenswerten, geschorenen Australian Shepherd.

geschorener Aussie mit 64 cm Schulterhöhe, kann man schon mal verwechseln.

 
Thema:

Bemerkenswerte Erlebnisse und Sätze mit Hund

Bemerkenswerte Erlebnisse und Sätze mit Hund - Ähnliche Themen

  • Erlebnisse die man nicht zu schnell vergisst

    Erlebnisse die man nicht zu schnell vergisst: Habt ihr auch Erlebnisse mit eurem Hund die ihr nicht so schnell vergessen werdet? Ich möchte euch 2 erzählen weil sie gerade Top Aktuell sind...
  • Erlebnisse die man nicht zu schnell vergisst - Ähnliche Themen

  • Erlebnisse die man nicht zu schnell vergisst

    Erlebnisse die man nicht zu schnell vergisst: Habt ihr auch Erlebnisse mit eurem Hund die ihr nicht so schnell vergessen werdet? Ich möchte euch 2 erzählen weil sie gerade Top Aktuell sind...