Bemerkenswerte Erlebnisse und Sätze mit Hund

Diskutiere Bemerkenswerte Erlebnisse und Sätze mit Hund im Hundehütte Forum im Bereich Hunde Forum; Das soll ein Aussie firstsein? Höchstens ein Mischling - oder wo sind die blauen Augen?
Nienor

Nienor

Registriert seit
04.11.2008
Beiträge
37.495
Reaktionen
114
Das soll ein Aussie
sein? Höchstens ein Mischling - oder wo sind die blauen Augen?
 
  • Haha
Reaktionen: demona
demona

demona

Registriert seit
07.11.2008
Beiträge
4.975
Reaktionen
507
Verdammt, erwischt. 😒 😂
 
Hundefreundin12

Hundefreundin12

Registriert seit
12.12.2014
Beiträge
3.435
Reaktionen
114
Absolut geil XD
 
Luna & Artemis

Luna & Artemis

Moderator
Registriert seit
01.12.2006
Beiträge
5.418
Reaktionen
165
Ich habe ja nicht so viel Ahnung von Hunderassen und kannte bis vor Loki auch nicht wirklich Kurzhaarcollies, aber was manche immer für Rassen in jedem Hund sehen 😂 Meine frühere Gassiwurst sah aus wie ein großer Jack Russel Terrier, ich nehme an irgendein Mischling aus verschiedenen Terriern, da haben die Leute auch auch immer Rassen drin gesehen die ich nicht mal aussprechen kann 😂
 
demona

demona

Registriert seit
07.11.2008
Beiträge
4.975
Reaktionen
507
Mit Loki ist es schon lustig, ich erwarte ja gar nicht, dass jemand den KHC kennt aber man sollte mir schon zutrauen, dass ich weiß, was ich da am anderen Ende der Leine habe. 😂

Wobei ich dieses "Da muss diese/jene Rasse drin sein" nie verstehen werde. Bei Bella will mir auch immer jeder irgendeine Rasse andichten, die da unbedingt mit drin sein muss - meistens doch der Labrador - aber warum? Warum muss da ne Rasse mit drin sein? Warum nicht einfach akzeptieren, dass es ein netter Mischling über vielleicht eine, vielleicht 10 Generationen ist. 🤔

Okay, bei Mixen, wo einen der Rassehund quasi anspringt, ist eine Überlegung schon wert. Gerade in Hinblick auf HSHs, diverse Jagdhunde, etc, pp.

Aber einen Straßenhund aus Spanien als Huskymix zu verkaufen, weil er eine Maske hat, ist schon etwas seltsam. 🤪
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: Hundefreundin12
Jean

Jean

Registriert seit
25.08.2008
Beiträge
6.863
Reaktionen
2
Kenn ich Ziva war letzendes ein Chihuahua.
Ich meine sie ist nackt welcher CHI ist nackt 🙃
 
Jacky83

Jacky83

Registriert seit
12.12.2018
Beiträge
423
Reaktionen
100
Vielleicht hast du ihn ja MITTEN IM WINTER rasiert 😂
 
  • Haha
Reaktionen: Bec
Nienor

Nienor

Registriert seit
04.11.2008
Beiträge
37.495
Reaktionen
114
Die Leute geben sich mit spanischer Strassenhund-Mix bzw. Mischling in dritter Generation aber auch einfach nicht zufrieden.
Bei Neo kommt dann auch direkt die Nachfrage: "Aber was ist drin?"
Wenn ich dann die Rassen vom Gentest aufzähle, kommt dann oft noch "und ein Golden Retriever" ...
Nöö, der wurde genetisch nicht nachgewiesen.
 
Keisuke

Keisuke

Registriert seit
22.08.2013
Beiträge
1.291
Reaktionen
32
Mo wurde letzte Woche auch bemitleidet. Wir waren im Regen Gassi (...es hat den verdammten ganzen Tag geregnet!!) - er hatte sogar ein Mäntelchen an, damit er nicht ganz so nass wird. Am See war zudem nix los, da konnte er also frei laufen.

Bemitleidet wurde er von der Verkäuferin beim Fressnapf, weil er sich für einen Einkaufswert von unter 2 Euro aus dem Haus gequält hat - so sagte sie ("Oh du Armer. Für das bisschen Einkauf musst du durch den Regen?")
.... es gab ein Rinderohr für ihn, als Belohnung.... armer Hund. Muss bei Regen raus und bekommt dafür ein Rinderohr...😭
 
Nienor

Nienor

Registriert seit
04.11.2008
Beiträge
37.495
Reaktionen
114
Apropos Regen ..
Die Woche sind wir auf dem Heimweg von Arbeit nass geworden. Beim Aussteigen aus dem Zug hat Neo wohl seinen besten Hundeblick aufgesetzt und eine Frau angeschaut.
Die meinte dann knallhart (aber im netten Ton) zu ihm: «Nasse Hunde werden nur von ihren Besitzern geliebt.»
Dabei war er nach einer halben Stunde Zugfahrt nicht mehr nass, sondern nur noch feucht *hüstel

Aber grundsätzlich war ich froh, dass er für seinen Bettelblick nicht mit Streicheleinheiten belohnt wurde - aber es klang einfach so gemein :D
 
demona

demona

Registriert seit
07.11.2008
Beiträge
4.975
Reaktionen
507
Manche Menschen sind echt merkbefreit oder sie glauben wirklich, was sie so erzählen.


Heute aufm Hundeplatz, wir waren nur zu viert im Training. Die "Neue" war mit ihrem Hund gerade aufm Platz, die anderen drei Köterlis waren in den Autos.

Plötzlich lautes, hohes Gekläffe - passt zu keinem der Hunde - Deutsche Dogge, Riesenschnauzer und Loki, auch der bellt tiefer.

Gut, wird jemand spazieren gehen aber das Gekläffe hat angehalten also sind wir doch mal raus und haben nachgeschaut. Läuft eine Frau mit ihrem Terrier(Mix?) immer wieder an den Autos lang, lässt ihn fröhlich an den Autos hoch hüpfen und dabei die wartenden Hunde ankläffen.

Unsere Trainerin ließ dann ihr zartes Stimmchen erschellen, dass sie den Hund von den Autos weg halten soll - Kratzer und so.

Frauchen kam dann total entrüstet zu uns und geiferte rum, "die Hunde sind so ruhig, die bellen nicht, was geben sie denen? Die haben doch Beruhigungsmittel gekriegt damit die so ruhig sind, das ist verboten, das ist Tierquälerei, etc., pp. ....."

Jeder vernünftige Versuch ihr zu erklären, dass alle Drei keine großen Auto-Kläffer sind, sind erfolglos abgeprallt. Sie ist der felsenfesten Überzeugung, dass wir unsere Hunde vor dem Training (!) ruhig stellen weil ein normaler Hund ja im Auto bellt. Sie will jetzt das Veterinäramt informieren.


Unsere Trainerin hat ihr dann noch unsere Trainingszeiten gesagt, sie vom Grundstück verwiesen und dann haben wir weiter gemacht.
 
Levana Rya

Levana Rya

Registriert seit
28.08.2012
Beiträge
1.671
Reaktionen
12
Manche sind einfach nur, du weißt schon 😊
 
demona

demona

Registriert seit
07.11.2008
Beiträge
4.975
Reaktionen
507
Zwerg hat heute - weil wir 4 Tage nicht joggen waren - einen sehr lauten Start hingelegt.
Als wir zurück kamen, stand die Nachbarin in ihrem Garten neben dem wir immer los laufen. Wir grüßen uns - okay, ich habe genickt weil ich halb tot war
- und sie meinte zu mir, dass sie uns vorhin ja gehört hat. Will mich gerade entschuldigen als sie sagt, dass sie uns schon öfters gesehen/gehört hat und sich immer total darüber freut. Wir hätten immer so viel Spaß dabei und das wäre so schön anzusehen.


Trotzdem versuche ich natürlich die Lautstärke beim Start etwas zu reduzieren. 😂
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: SiebenZwerge
McLeodsDaughters

McLeodsDaughters

Registriert seit
09.01.2007
Beiträge
18.611
Reaktionen
24
Die Frau mit der Luna... Auf die Idee, die läufige Hündin anzuleinen, kam sie nicht oder hab ich das überlesen?

Apropo bellender Hund. Unsere Nachbarshündin kann das wohl (auch) nicht ^^ Wenn sie einen sieht, kommt sie immer an, wird durch den Zaun gekrault und jammert. Das arme Tier ist so der typische Hund, der zu Hause zu wenig Zuneigung bekommt *Ironie* 😂
 
demona

demona

Registriert seit
07.11.2008
Beiträge
4.975
Reaktionen
507
Die Frau mit der Luna... Auf die Idee, die läufige Hündin anzuleinen, kam sie nicht oder hab ich das überlesen?
Nö, die lief frei. Die hat sie nur am Halsband festgehalten als wir die Wiese passiert haben. Und danach wieder los gelassen.

Apropo bellender Hund. Unsere Nachbarshündin kann das wohl (auch) nicht ^^ Wenn sie einen sieht, kommt sie immer an, wird durch den Zaun gekrault und jammert. Das arme Tier ist so der typische Hund, der zu Hause zu wenig Zuneigung bekommt *Ironie* 😂
Ach hör auf, wenn man den Zwerg krault, ist jede Erziehung vergessen. Da wird gejault, gefiepst, gebellt, gekläfft, gezwitschert, das volle Programm. 😂 😂 😂 Besonders schlimm bei meiner Vermieterin, die lieben sich abgöttisch. 🥰🥰
 
demona

demona

Registriert seit
07.11.2008
Beiträge
4.975
Reaktionen
507
Wir erinnern uns....

Was an "Den Hund nicht her lassen!" ist so unverständlich.


Heute beim Joggen:

Ich komm aus dem Dorf raus, zugeschneiter Feldweg. Hund im Zuggeschirr vorgespannt. Auf dem Parallelweg steht eine Frau mit angeleintem (!) Hund. Da liegen einige Meter dazwischen, wir hätten so viel Platz gehabt wie Sonne und Mond, die würden sich genauso berühren wie wir.


Sie sieht uns, bückt sich und Hand geht Richtung Karabiner.

Ich rufe "Den Hund nicht her lassen."

Sie guckt mich an, richtet sich wieder auf und ruft, "meiner tut nichts."

ich "Mir scheißegal, den Hund nicht her lassen."

Ich bin fast an ihrer Höhe vorbei als sie sich bückt, den Hund ableint (!) und mir hinterher ruft, "Meiner tut wirklich nichts."

Ich
gut, gehen wir halt zu dritt joggen. Ich feuer meinen Hund an damit er los galoppiert und gebe selber Gas.


Frauchen brüllt nach ihrem Hund, der logischerweise nicht folgt sondern uns kläffend verfolgt und brüllt mir nach, "Das ist Diebstahl, ich zeige sie an. Jeztt bleiben sie doch stehen." Und rief, rief, rief nach ihrem Hund.

Ein kurzer Blick über die Schulter zeigte mir, dass sie ihren Arsch keinen Millimeter bewegt hat sondern immer noch nach ihrem Hund rief.


Hund hing mir fast in den Waden, ein Brüller, er zieht ab und kreist um uns rum. Irgendwann wurde es ihm dann zu bunt und er ging aufs Feld schnüffeln. Während ich also jetzt alleine weiter joggen konnte, rief Frauchen weiter nach ihrem Hund, den das immer noch nicht interessierte.


Joah, ich habe eine gute Zeit gelaufen.

besagter Hund hat mich heute kläffend auf dem Radel verfolgt - mit fast der gleichen Ausgangssituation.

Wir fahren Straße - so ein winzige Asphaltstraße zwischen zwei Nestern - relativ schnell, Zwerg galoppiert fröhlich nebenher. An der linken Seite sitzt besagte Frau auf einer Bank, angeleinter (!) Hund vor sich - sie hätte nur die verdammte Leine festhalten müssen.


Nö, sie leint ab und ruft: "Die müssen sich Hallo sagen, meiner tut wirklich nichts."

Hund kommt im gestreckten Galopp kläffend auf mich zu, ich brülle weil bremsen gerade schwierig und Hund dreht vor mir ab. Und will wahrscheinlich von hinten ran. Wir geben Gas und fahren weiter, Zwerg knurrt weil er von einem kläffenden Hund verfolgt wird.

Joah, Frauchen sitzt auf der Bank und ruft ihren Hund, der uns hinterher läuft. Ich rufe, "ich fahre jetzt über die Bundesstraße, könnte gefährlich für ihren Hund werden." Ist ein ganzes Stück weiter vorne, noch durchs Dorf durch und dann den Berg runter. Ui, da konnte sie plötzlich rennen.


War bestimmt ein lustiges Bild - ich mit angeleintem Hund am Rad vorne weg, in der Mitte der kläffende Verfolgerhund und ganz hinten ein hysterisch kreischendes Frauchen.


Mitleid? - Nö, definitiv nicht.

Hund ist dann vorm Dorf abgedreht aber ob er zu Frauchen zurück ist, weiß ich nicht. Ich bin dann im Dorf abgebogen - natürlich nicht Richtung Bundesstraße, warum sollte ich da mit dem Hund fahren? Aber hoffentlich hat der Schock geholfen und sie behält beim nächsten Mal den Köter bei sich.
 
  • Gefällt mir
  • Wow
Reaktionen: Foss und Bec
Levana Rya

Levana Rya

Registriert seit
28.08.2012
Beiträge
1.671
Reaktionen
12
Glaube ich nicht das solche was dazu lernen, bis mal was passiert 😒
 
demona

demona

Registriert seit
07.11.2008
Beiträge
4.975
Reaktionen
507
Erster Radunfall mit Hund.


Freilaufender Hofhund - vom Aussehen her Appenzeller Sennenhund - sieht uns, legt sich platt auf den Boden und ich Trottel bin weiter gefahren. Er springt mir natürlich vors Rad, ich verreiße den Lenker und leg mich aufs Maul.


Knurrender Appenzeller, panischer Zwerg und ich mitten drin und drei (!!!) Leute, die nur blöd rum stehen und doof glotzen. Darunter auch ein gestandener junger Mann. Naja, ich stehe jetzt vor dem knurrenden Köter, der keinen Millimeter zurück weicht. Ich warte bis er aufhört zu knurren, dreh mich dann um und will mein Rad aufheben.

Appenzeller will an den Zwerg ran, zweite Ansage von mir.

Wieder der Versuch das Rad aufzuheben, dieses Mal will er von der anderen Seite ran und es reicht mir. Ums Rad rum gehechtet und einen gepflegten Tritt in den Arsch.


Er haut knurrend und motzend ab, bleibt in vier/fünf Metern stehen und dafür kommt die fette Bracke angerannt. Die ist aber ein Schisser und kennt mich, die kommt nicht näher an mich ran, das haben wir beim letzten Mal geklärt.


Ich hebe jetzt endlich mein Rad auf, Appenzeller gibt sich für dieses Mal geschlagen und wartet bis wir weiter gefahren sind. Aus den Augenwinkeln seh ich wie er die Stelle abschnuffelt wo Loki saß.

Das nächste Mal steige ich ab und kläre die Sache sofort mit ihm. Der Köter läuft da immer frei, ich weiß ungefähr wo er hingehört. Sollte der mich mal schnappen, haben die Besitzer ein Problem am Arsch.

Was mich aber am Meisten aufregt, sind die drei Leute, die nur blöd geglotzt haben und sich keinen Millimeter bewegt haben. Keine Frage ob man helfen kann, ob ich verletzt bin und das Pärchen stand keine 7 Meter von mir entfernt als es mich geschmissen hat. Wie kann man nur so gleichgültig sein? Nur blöd glotzen aber nicht mal Hilfe anbieten. Pfui, einfach nur Pfui.
 
Levana Rya

Levana Rya

Registriert seit
28.08.2012
Beiträge
1.671
Reaktionen
12
Weil die Leute sehr egoistisch und selbst bezogen geworden sind, lieber gaffen statt helfen
Bin froh das euch nix weiter passiert ist
 
Thema:

Bemerkenswerte Erlebnisse und Sätze mit Hund

Bemerkenswerte Erlebnisse und Sätze mit Hund - Ähnliche Themen

  • Erlebnisse die man nicht zu schnell vergisst

    Erlebnisse die man nicht zu schnell vergisst: Habt ihr auch Erlebnisse mit eurem Hund die ihr nicht so schnell vergessen werdet? Ich möchte euch 2 erzählen weil sie gerade Top Aktuell sind...
  • Erlebnisse die man nicht zu schnell vergisst - Ähnliche Themen

  • Erlebnisse die man nicht zu schnell vergisst

    Erlebnisse die man nicht zu schnell vergisst: Habt ihr auch Erlebnisse mit eurem Hund die ihr nicht so schnell vergessen werdet? Ich möchte euch 2 erzählen weil sie gerade Top Aktuell sind...