Bemerkenswerte Erlebnisse und Sätze mit Hund

Diskutiere Bemerkenswerte Erlebnisse und Sätze mit Hund im Hundehütte Forum im Bereich Hunde Forum; Demona, hier hat sich ja letztes Jahr eine Frau vor meinen Augen umgebracht und als ich auf firstdie Strasse lief und SO versucht habe, dass mir...
Hundefreundin12

Hundefreundin12

Registriert seit
12.12.2014
Beiträge
3.432
Reaktionen
114
Demona, hier hat sich ja letztes Jahr eine Frau vor meinen Augen umgebracht und als ich auf
die Strasse lief und SO versucht habe, dass mir da jemand hilft- und ich war einfach VÖLLIG am Ende- führen ALLE!! Autofahrer einfach um mich Rum!! Hätte ich sie stoppen wollen, hätten sie mich überfahren..

Also soviel zu den Mitmenschen.
Es ist unvorstellbar!

Immerhin geht es euch gut
Aber diese Enttäuschung wird bleiben..
 
Mr. Spock

Mr. Spock

Registriert seit
30.07.2019
Beiträge
420
Reaktionen
84
Hm, sowas kenn ich auch, es gibt aber noch Steigerungen,nämlich wenn sich jemand hinlegt / nen Unfall hat ,Andere zu schauen und nicht helfen sondern.....tatatataaaaa…..Beifall klatschen und lachen, wenn ich jetzt sage wer sowas macht gibt's garaniert nen Schubs in die.....Ecke,egal wie wahr solche Dinge sind....
 
Midoriyuki

Midoriyuki

Registriert seit
13.12.2010
Beiträge
5.973
Reaktionen
266
Mr. Spock, wirklich?
Brauchst du wirklich jede Gelegenheit um dich als armes mundtot gemachtes Opfer zu inszenieren?

Menschen, die gleichgültig weitergehen/fahren oder einfach so überfordert, dass sie einfach gar nichts tun sind gab es immer schon überall, das ist leider kein unbekanntes oder neues Phänomen.

Traurig genug, dass es so ist, im Zweifelsfalle hilft am Besten Menschen direkt anzusprechen.
Lernt man nicht umsonst in jedem Erste-Hilfe-Kurs und funktioniert tatsächlich gut.
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: ShiGi
Mr. Spock

Mr. Spock

Registriert seit
30.07.2019
Beiträge
420
Reaktionen
84
Ich muss das nicht "inszenieren", das geht inzwischen vielen so und sowas, Leute mundtot machen,werde ich immer anprangern.....und was man so Erstehilfe bedingt lernt wenden die Leute oft genug gar nicht an weil sie Angst haben etwas Falsches zu machen. Als es so windig war ist einem Mann ein Strassenschild an den Kopf geflogen,ich habe ihn angesprochen.....hätte ich genauso gut auch lassen können....so genug.....
 
Hundefreundin12

Hundefreundin12

Registriert seit
12.12.2014
Beiträge
3.432
Reaktionen
114
Dieses weg schauen ist sowohl als auch.
Was wohl tatsächlich stärker "jetzt" Auftritt ist das Anzünden oä von Obdachlosen..scheint wohl in manchen Kreisen cool zu sein.
Wie dem auch sei, ich mache das was ich kann, immer.
Aktuell sammele ich mit einer neuen Bekannten (Krankenschwester auf der Intensiv) Spielsachen für die Begleitkinder dort..

Sie war ganz überwältigt, dass ich ihr helfe (mache Flyer und frage im Kiga usw nach).
Sie sagt, es stirbt aus, sich gegenseitig zu helfen oder wenn, dann nur bestimmten.

Jeder kann ganz klein helfen, aber zusammen ergibt es dann für ALLE etwas Großes.
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: Mr. Spock
Midoriyuki

Midoriyuki

Registriert seit
13.12.2010
Beiträge
5.973
Reaktionen
266
Ich finds immer wieder sehr spannend, dass "niemand" mehr etwas tut.

Wenn man in dem Bereich arbeitet, sei es im sozialen Bereich oder im Tierschutz oder oder oder ist das jedes Mal für die Unmengen an ehrenamtlich engagierten Helfern ein Tritt vors Schienbein.

Man kann sich natürlich an den Negativerlebnissen jedes Mal aufhängen, aber es gibt auch immer Positivbeispiele.

Und ich bin mir sehr sicher, dass dieses plakative Denken niemandem weiterhilft.

Als ganz persönliche Anmerkung übrigens:

Ich bin mir verflucht sicher, dass ich jeden Tag mit mehr menschlichem Elend und Leid konfrontiert bin als der Durchschnitt und selbst im Rahmen von schlimmstem Missbrauch und brutalster Gewalt gegen Kinder ab dem Säuglingsalter gibt es IMMER diejenigen, die freiwillig helfen, da sind und sich engagieren.

Diese generellen Pauschalisierungen, Abwertungen ganzer Personengruppen und den jeweils "Anderen" geht mir inzwischen echt hart auf die Nerven.
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: Keisuke
Luna & Artemis

Luna & Artemis

Moderator
Registriert seit
01.12.2006
Beiträge
5.418
Reaktionen
165
@Mr. Spock : wer macht denn sowas? Menschen? Ja, da hast du recht. Sollte es weiter zu "Anspielungen dieser Art" kommen, werde ich eine Verwarnung aussprechen. Arschlöcher kann man weder an der Nationalität festmachen, noch an irgendwas anderen - wäre schön, dann könnte man direkt am Horizont erkennen "Ah, da kommt jemand mit braunen Haaren, ist ein Arschloch, den meide ich". An was du dich hochziehst sind eine Hand voll "schwarzer Schafe", was ist mit den ganzen Ausländern die sich gut integrieren? Bzw mit denen die einfach gar nicht auffallen? (weder positiv noch negativ) Ich spreche mich in so einer Situation nicht frei das ich sofort losgesprungen wäre um zu helfen. Viele Menschen sind in solchen Situationen schnell überfordert bzw. wissen gar nicht was jetzt der richtige Weg wäre. Ich bin leider in genau so einer Situation schon 2x beleidigt worden, obwohl ich "nur helfen" wollte.
Und auch früher gab es Straftaten gegen Obdachlose oder gegen "Wehrlose". Wie oft hab ich schon gehört "Das kam erst mit der Flüchtlingswelle! Früher gab es sowas nicht!!!" Doch gab es, früher gab es nur nicht so viele Medien alá Facebook und co, wo wirklich jeder irgendeinen Mist hochladen konnte oder sich Nachrichten wirklich innerhalb Sekunden verteilt haben. Man braucht sich doch nur die Stimmungsmache zum Virus anschauen, jeder kennt einen der das Virus hat und min. schon 3x dran gestorben ist oder es werden irgendwelche Fake Videos hochgeladen und die meisten Leute fressen es gierig aus der Hand bzw drücken ohne mal zu überlegen was sie da überhaupt sehen auf "teilen" 🤷‍♀️ Auch dieses "mundtot machen von Deutschen" oder das Deutsche im eigenen Land nicht mehr respektiert werden ist völliger Bullshit. Sorry, aber ich bin in Deutschland geboren und aufgewachsen und meine Eltern, Großeltern, Tanten, Onkel etc sind deutsch, deutscher geht es kaum, bei meinem Mann genauso und noch nirgendwo wurden wir irgendwie "mundtot gemacht", unterdrückt, ausgegrenzt oder irgendwas anderes, weil dort Ausländer waren. Wir wohnen in einem Stadtteil mit hohem "Ausländeranteil" (stört ja keinen das die teilweise schon 30 Jahre hier leben bzw. hier geboren sind, sind Ausländer...), der Logik nach sind wir hier ja die "Fremden." Schert sich nur keiner drum. Wir sind eben noch "die Neuen aus der 108" und fertig. Ich frag mich immer warum das andersrum nicht funktioniert?
 
demona

demona

Registriert seit
07.11.2008
Beiträge
4.972
Reaktionen
502
😔 oje, so eine Diskussion wollte ich jetzt nicht lostreten. Ich wollte nur mein Erlebnis teilen und ja, mich hat es in diesem Moment aufgeregt, dass keiner der drei Personen eingegriffen hat. Vor allem weil das Paar wirklich fast direkt neben mir gestanden ist, die sind gerade aus dem Auto ausgestiegen. Haben gegafft, sich dann umgedreht und sind gegangen. Für mein Verständnis (!) geht das einfach nicht, würde mir nie einfallen aber gut, ich weiß, dass ich geholfen hätte. Aber das Thema gehört nicht in diesen Thread.

Zu dem Hund: Wir werden es wohl mal auf die nette Art versuchen. An der Stelle kann ich ableinen, vielleicht verstehen sich die zwei Kerle ja und wir haben wesentlich weniger Stress. Wenn es doch ein Arschloch-Hund ist, kann ich immer noch aufrüsten. :)
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: Hundefreundin12
Foss

Foss

Registriert seit
06.07.2010
Beiträge
4.913
Reaktionen
19
Wir haben jetzt den Garten gemacht - die ganzen alten Sachen sind weg.
Ein Bauzaun ist nun der aktuelle Gartenzaun.
Jetzt habe ich das Problem, dass die Leute ständig reingreifen oder sich sogar über den Gartenzaun lehnen, nur um die Hunde zu streicheln.
😵😵😵
Manche Leute haben das Hirn wohl echt an einer Ampel verloren.
 
Zuletzt bearbeitet:
demona

demona

Registriert seit
07.11.2008
Beiträge
4.972
Reaktionen
502
Mal wieder die Kategorie "Alle Anderen sind schuld."


Sitze auf einer Bank auf der Wiese, Hunde frei und machen Hundedinge während ich die Sonne genieße. Am Waldrand taucht eine Frau mit angeleintem Hund auf, ich ruf die Deppen ran und lasse sie bei mir absitzen. Die Frau kommt auf die Wiese, will sichtbar einfach nur drüber und hätte bequem am Rand gehen können. Das waren locker 20 Meter bis zur Bank und nein, sie musste da nicht lang.

Hund fängt das Kläffen und Fletschen an, die Flexi wird immer länger aber 20 Meter hat sie dann doch nicht.
Auf unserer Höhe bleibt sie stehen, Hund tobt an voll ausgefahrener Flexi während meine zwei bei mir an der Bank sitzen, zur Sicherheit der Zwerg festgehalten.

Werde ich voll gemault, dass ihr Hund jetzt nur so austickt weil meine nicht angeleint sind. Und wie unverantwortlich das wäre, was wäre, wenn hier Kinder wären usw.....

Ich habe ihr dann zugerufen, dass ich sie leider nicht verstehe weil ihr Hund so laut kläfft und ob sie den bitte mal erziehen könnte. Joah, sie wurde dann ausfallend und wollte näher kommen. Zwerg an die Bank angeleint, aufgestanden und ihr entgegen - mit den Worten, "Hund kommt her, bekommt Tritt und dann bekommt sie den Tritt."

Sie stoppt, guckt mich abschätzend an und zieht dann ihren Hund - immer noch an ausgefahrener Flexi - weiter. Immer noch weiter maulend, dass ihr Hund sich ja nur so aufregt weil meine nicht angeleint sind. So kann man es sich natürlich auch drehen.
 
  • Haha
Reaktionen: Bec und SiebenZwerge
demona

demona

Registriert seit
07.11.2008
Beiträge
4.972
Reaktionen
502
Ich wurde heute von einer HHin angemault, dass meine Hunde keine Mäntel tragen. Die werden doch ganz nass und dreckig.....


Sprachs und ging mit ihrem Fifi - ein Labrador in hübschen, gelben Regenmantel - weiter auf der Gehweg spazieren. Sobald der Hund eine Pfote auf die Wiese gesetzt hat, wurde er mit einem Ruck zurück gerissen und geschimpft, "Du wirst dreckig!"


Ich frage mich, welcher Hund unglücklicher war? Der trockene, saubere Labrador oder meine zwei patschnassen, dreckigen Köter.
 
Jacky83

Jacky83

Registriert seit
12.12.2018
Beiträge
422
Reaktionen
100
Meine Güte, du triffst aber echt komische Leute. Das muss an der Gegend liegen 😂
 
demona

demona

Registriert seit
07.11.2008
Beiträge
4.972
Reaktionen
502
Ja leider. 😔 Viel neu gebaute Wohnungen und kleine Häuschen, viele junge Familien mit meistens null Ahnung von Hunden und dazu ein super Gelände zum Laufen. Wald, Isar, Strand - da zieht es halt alles aus der Umgebung hin. 😒

Aber hey, ich habe genug Übung mit dem Umgang mit solchen Leuten. 😂
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: Levana Rya
demona

demona

Registriert seit
07.11.2008
Beiträge
4.972
Reaktionen
502
Fahr mit dem Rad, Hund am Springer daneben. Von hinten kommt ein Auto, wird langsamer. Auf meiner Höhe geht die Beifahrerscheibe runter, eine Frau steckt den Kopf raus und brüllt, "Tierquäler, geh normal Gassi, du fette Schlampe!"

Ich


Fenster wieder hoch, Gas gegeben und weg waren sie. Ähm ja, manchmal frage ich mich, was die Leute geraucht haben. Sie sollte auf alle Fälle weniger davon nehmen.
 
Hundefreundin12

Hundefreundin12

Registriert seit
12.12.2014
Beiträge
3.432
Reaktionen
114
XD ach du Scheiße!XD

Ja du bist wirklich richtig dick XD
 
demona

demona

Registriert seit
07.11.2008
Beiträge
4.972
Reaktionen
502
Die Hose trägt so sehr auf. 😂 😂 Und die Jacke. Beides zwei Nummern zu groß aber ich bin zu faul und zu geizig um mir gerade was Neues zu kaufen. 😂
 
Nienor

Nienor

Registriert seit
04.11.2008
Beiträge
37.492
Reaktionen
110
Wahrscheinlich würde es der Dame gut tun, sich selber mal aufs Bike zu setzen anstatt beim Autofahren Leute anzupampen .. Leute gibts ..
 
demona

demona

Registriert seit
07.11.2008
Beiträge
4.972
Reaktionen
502
Von der Figur her wäre es egal gewesen, aber vielleicht zu viel überschüssige Energie. 🤔 😂
 
  • Haha
Reaktionen: Hundefreundin12
Levana Rya

Levana Rya

Registriert seit
28.08.2012
Beiträge
1.671
Reaktionen
12
Die Leute werden eh immer bescheuerter..
 
Thema:

Bemerkenswerte Erlebnisse und Sätze mit Hund

Bemerkenswerte Erlebnisse und Sätze mit Hund - Ähnliche Themen

  • Erlebnisse die man nicht zu schnell vergisst

    Erlebnisse die man nicht zu schnell vergisst: Habt ihr auch Erlebnisse mit eurem Hund die ihr nicht so schnell vergessen werdet? Ich möchte euch 2 erzählen weil sie gerade Top Aktuell sind...
  • Erlebnisse die man nicht zu schnell vergisst - Ähnliche Themen

  • Erlebnisse die man nicht zu schnell vergisst

    Erlebnisse die man nicht zu schnell vergisst: Habt ihr auch Erlebnisse mit eurem Hund die ihr nicht so schnell vergessen werdet? Ich möchte euch 2 erzählen weil sie gerade Top Aktuell sind...