Bemerkenswerte Erlebnisse und Sätze mit Hund

Diskutiere Bemerkenswerte Erlebnisse und Sätze mit Hund im Hundehütte Forum im Bereich Hunde Forum; Ich wurde gerade in der Tierklinik (Verbandswechsel beim Hund, sieht super aus ) als rassistische Nazischlampe beschimpft firstweil ich nicht...
demona

demona

Registriert seit
07.11.2008
Beiträge
5.128
Reaktionen
678
Ich wurde gerade in der Tierklinik (Verbandswechsel beim Hund, sieht super aus
:mrgreen-dance:
) als rassistische Nazischlampe beschimpft
weil ich nicht wollte, dass ein dunkelhäutiges Mädchen den Hund streichelt.
:emoticons_look:
:skeptisch2:


Meine Aussage, dass beim Tierarzt kein einziger Fremder meinen Hund streichelt - völlig unabhängig von der Hautfarbe - wurde beiseite gewischt, ich wäre total rassistisch und das wäre ja offensichtlich. Ähm ja, schon klar.

Idioten gibt es überall.
:headbash:
 
demona

demona

Registriert seit
07.11.2008
Beiträge
5.128
Reaktionen
678
So habe ich nach dem ersten Schock auch reagiert. 😂
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: Levana Rya
McLeodsDaughters

McLeodsDaughters

Registriert seit
09.01.2007
Beiträge
18.664
Reaktionen
37
Ich versteh die Menschen eh nicht, die alles streicheln müssen was sich nicht wehrt. Wie ich das hasse, wenn Menschen in die Transportboxen stieren müssen (und meine Nachbarin, die ich erstaunlich oft beim TA antreffe, ist eine von den ganz schlimmen...).

Ich hatte noch nie das Bedürfnis einfach so einen fremden Hund zu streicheln. Bei unserer Nachbarshündin von Anfang an, aber die kommt fiepend an den Zaun, wenn sie draußen ist und uns hört. Da kann man dann nicht anders. 😄
 
Nienor

Nienor

Registriert seit
04.11.2008
Beiträge
37.593
Reaktionen
174
Gerade einen Hund, der offensichtlich krank bzw. verletzt ist. Die können gleich nochmal anders reagieren, weil ihnen schlecht ist oder sie Schmerzen haben *kopfschüttel*
 
demona

demona

Registriert seit
07.11.2008
Beiträge
5.128
Reaktionen
678
Och, ich bin auch jemand, der alles antatschen würde wenn ich dürfte. 😂 Ich frage allerdings immer und wenn jemand nein sagt, dann ist gut. Ich frage nicht nach, ich versuche nicht zu überreden, ich akzeptiere ein Nein und in bestimmten Situationen frage ich gar nicht, z.b. beim Tierarzt oder in stressigen Situationen für das Tier. Und ich werde nicht so beleidigend. 😕

Gerade einen Hund, der offensichtlich krank bzw. verletzt ist. Die können gleich nochmal anders reagieren, weil ihnen schlecht ist oder sie Schmerzen haben *kopfschüttel*
Zwerg ist da leider nicht sehr hilfreich, der hat am ganzen Körper gewedelt und sah halt nicht wirklich krank aus. 🙄 Der hatte halt nen Verband um die Pfote, sieht aber sehr fit und gesund aus.

Aber verstehen kann ich es dennoch nicht. 🤨
 
Hundefreundin12

Hundefreundin12

Registriert seit
12.12.2014
Beiträge
3.564
Reaktionen
142
Ich behaupte einfach mal, dass das derzeitige geschehen nicht unbedingt positiv beiträgt...

Da kann man schnell mit der Rassistenkeule kommen..
 
demona

demona

Registriert seit
07.11.2008
Beiträge
5.128
Reaktionen
678
Heute beim Tierarzt. Mann mit großem Ridgeback-Mix (sah zumindest so aus), der Hund deutlich gestresst, steht neben dem Stuhl und will einfach nur hier weg. Er stört da niemanden weil er an der Wand steht, steht auch ruhig aber sichtlich gestresst.

Wir kommen rein, ans andere Ende des Wartezimmers und den Zwerg halb vor mich gelegt, kennt er, macht er auch und guckt sich dann halt um.

Es kam ein Notfall rein also dauerte etwas länger und irgendwann fing der Mann an, "Sitz!" "Platz!" "Sitz!" "Platz!" in einem Ton, der jenseits von gut und böse lag, ruppig, schön an der Leine zerren. Der Hund war sichtlich überfordert, hat sich kurz hingesetzt, ist aber dann wieder aufgestanden, wurden angemotzt, wieder Sitz, wieder aufgestanden, geschimpft, das ging ne ganze Weile bis die TA-Helferin gemeint hat, dass das ja momentan echt schwer wäre weil er so gestresst wäre und beim Tierarzt sind alle immer etwas anders. Sie hat halt versucht zu vermitteln.

ICH bekam von dem Mann einen bitterböse Blick zugeworfen weil mein Hund einfach da lag und dann maulte er leise in sienen nicht vorhandenen Bart rein. Ich weiß nicht, wo sein Problem lag, mir tat der Hund leid, der dann wieder in seiner Ecke stehen durfte.

Als der Mann dann aufgerufen wurde, wollte sein Hund Richtung Ausgang, wurde mit einem Gemotze und Gezeder begleitet, Himmel, wenn das sein normaler Umgangston ist?
:verzweifelt:


Beim Bezahlen war ICH wieder die Böse weil mein Hund immer noch lag und seiner an der Leine gezerrt hat. Ja, verdammt, mein Köter ist beim TA entspannt, haben wir lange genug schön gefüttert und der Zwerg mag Menschen nun mal, kann ich auch nichts für.
:ka:
 
Foss

Foss

Registriert seit
06.07.2010
Beiträge
4.962
Reaktionen
38
Als der Mann dann aufgerufen wurde, wollte sein Hund Richtung Ausgang, wurde mit einem Gemotze und Gezeder begleitet, Himmel, wenn das sein normaler Umgangston ist?
:verzweifelt:
So einen haben wir auch im Ort. Der geht jedes Mal an meinem Garten vorbei und wenn meine beiden melden, kommt ein FUSS! FUSS! - der schreit regelrecht seinen Hund in Grund und Boden.
Habe die gestern Vormittag mal beim Gassi per Zufall getroffen...selbst bei Kleinigkeiten wird der Hund in grund und Boden gebrüllt - er schaut kurz zu Wega: FUSS!!!! FUSS!!!
Hund geht dann eh weiter, hebt nur kurz den Kopf: FUSS!!!! FUSS!!!

🤨
 
Hundefreundin12

Hundefreundin12

Registriert seit
12.12.2014
Beiträge
3.564
Reaktionen
142
So welche haben wir hier auch..ich gehe denen mittlerweile aus dem Weg oder wechsel die Straßenseite.
Einfach nur, damit die Hunde nicht zugebrüllt werden!
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: Foss
demona

demona

Registriert seit
07.11.2008
Beiträge
5.128
Reaktionen
678
Heute hat mich die erste "hoch qualifizierte, hoch engagierte" Tierschützerin in einem "höflichen, zuvorkommenden" Ton angesprochen und mir, in einer "sachlichen, fachlich grundsoliden" Erklärung erklärt, warum Hunde nicht über den heißen Asphalt laufen dürfen.
:klugscheisser:


:lachtot:


Hab dann meine Sandalen ausgezogen und bin barfuß weiter gelaufen, war ihr auch nicht recht weil meine (im Freien absolut immer beschuhten) Fußsohlen ja wesentlich unempfindlicher sind als die (immer und in jedem Scheiß rumlaufenden) Pfoten meiner armen, gequälten Hunde.
:klugscheisser:


Wer Ironie findet, darf sie im übrigen behalten.
:headbash:
:ironie2:
 
McLeodsDaughters

McLeodsDaughters

Registriert seit
09.01.2007
Beiträge
18.664
Reaktionen
37
Sagt mal, demona, ziehst du diese Menschen so extrem an oder sind die bei euch so? ^^

Ich kann mir solche Gespräche hier gar nicht vorstellen. Hier latschen viele Hundehalter vorbei, weil ein paar Häuser weiter Feld (mit geteertem Weg, da Fahrradweg) anfängt. Natürlich sind da auch mal welche dabei, wo man denkt, das muss jetzt aber wirklich nicht sein (haben hier einen, der einen schwarzen Schäfermix oder so hat, also auch das Fell und der wird jedes Jahr im Frühjahr geschoren, dabei hat der nicht mal langes Fell, sondern wahrscheinlich einfach nur dichte Unterwolle, der sieht anschließend immer erstmal einige Zeit grau aus...).
Wenn ich meine Urlaubshunde hatte, bin ich auch den Weg gegangen und die meisten immer freiwillig auf dem Weg. Mich hat nur mal im Winter ne Frau angesprochen, wie ich den armen kleinen Hund (Malteser-Shitzu-Mix, also im Winter ungeschoren mehr Fell wie Hund) im Schnee laufen lassen kann...
 
Hexogen10

Hexogen10

Registriert seit
12.03.2012
Beiträge
491
Reaktionen
20
Wir kommen nach einer schönen langen Runde einen Weg entlang. Ich höre von links hinter einem Busch Stimmen. Denke mir nichts dabei und gehe mit meinen beiden den Weg weiter. Plötzlich schießen drei große Hunde bellend an der Flexileine hervor und nur wenig Platz zwischen denen und uns bleibt. Herrchen von links "boar, ich hasse diese provokanten Köter, wenn die auftauchen, kann ich meine nicht mehr halten." Ähm, was? Meine liefen entspannt an der Leine, drehten selbst während die drei Hunde angeschossen kamen nicht mal ihre Köpfe in deren Richtung, sondern gingen einfach weiter. Vermutlich war das Wippen der Ohren so provokant oder der Rhythmus in denen sie die Pfoten vorwärts bewegt haben, passte den anderen Hunden und deren Halter nicht. Wohlgemerkt, ich kannte weder Herrchen noch Hunde, sodass er auch nicht aus der Erfahrung mit uns sprechen konnte. Kurz darauf begegnete uns ein Mann mit Labrador. Auch der war nicht gerade freundlich an der Leine. Keine Minute später großes Geschrei, Hundegebell und eine heftige Beißerei im Gange zwischen dem Labrador und den drei Hunden an der Flexi.
 
Missymannmensch

Missymannmensch

Registriert seit
04.04.2012
Beiträge
2.535
Reaktionen
46
@all,

deswegen finde ich ja auch, das Demona eigentlich gesperrt werden müsste ;)

Sie kommt meinen flehen/nöhlen/motzen und betteln nämlich nicht nach, endlich ein Buch zu veröffentlichen!

Titel?
Alles komisch in der Hundewelt oder, wie der Herr so das Gschirr???
 
demona

demona

Registriert seit
07.11.2008
Beiträge
5.128
Reaktionen
678
Ich würde ja den Titel "Ich bin von Idioten umgeben." vorziehen. 😂 😂 😂

Nein, keinen Plan warum ich diese Leute magisch anziehe, ich sehe halt im ersten Moment harmlos und unwissend aus. Ich schau immer etwas verpeilt weil ich öfters mal mein Hirn beim Gassi daheim lasse. 😂 Dazu zwei sehr helle/bunte Hunde, das wirkt einfach nicht.
 
Mr. Spock

Mr. Spock

Registriert seit
30.07.2019
Beiträge
481
Reaktionen
108
Es heißt man "spiegelt" sich......in so fern......wunderts mich nicht
 
Midoriyuki

Midoriyuki

Registriert seit
13.12.2010
Beiträge
6.071
Reaktionen
364
Man spiegelt sich?
Inwiefern?
 
demona

demona

Registriert seit
07.11.2008
Beiträge
5.128
Reaktionen
678
Das soll heißen, dass man seine Umwelt spiegelt. Sprich, ich bin selber schuld wenn ich von Idioten angesprochen werde weil ich eine - in einem anderen Forum festgestellt - passiv-aggressive Aura habe und nicht jedem dahergelaufenen User Honig ums Maul schmiere und Zucker in den Arsch blase. 🙄 😁
 
Midoriyuki

Midoriyuki

Registriert seit
13.12.2010
Beiträge
6.071
Reaktionen
364
Ach herrje...

Wenn's dir dann besser geht kann ich gern das dumm von der Seite anquatschen hier übernehmen.
Nicht, dass dir das nachher fehlt und aktiv-aggressiv wirst O.O
 
demona

demona

Registriert seit
07.11.2008
Beiträge
5.128
Reaktionen
678
Nö, du, lass mal. 😂 😂

Ich frage mich bei solchen Aussagen immer, was genau ich falsch mache. 🤔

Ich laufe mit meinen angeleinten Hunden auf dem Weg, spreche niemanden an, sehe niemanden wirklich an, wir behinderen niemanden und werde blöd von der Seite angemacht .

Ich lade meinen Hund ins Auto, spreche niemanden an, habe nicht mal jemanden mitbekommen und behindere auch niemanden - und werde blöd von der Seite angemacht.

Ich sitze mit meinen Hunden auf einer Bank, Hunde angeleint, sie behinderen niemanden, ich behindere niemanden, sie kläffen nicht, sie liegen nur da, ich spreche niemanden an, ich sehe niemanden an - und ich werde blöd von der Seite angemacht.

Da frage ich mich ernsthaft, WAS genau ich in diesen Situationen falsch gemacht habe. Ich spreche niemanden als Erstes an, ich werde blöd von der Seite angemacht und antworte entsprechend drauf. Wer mich blöd anmacht, kann nicht mit einer netten, höflichen Antwort rechnen. 🤷‍♀️
 
Thema:

Bemerkenswerte Erlebnisse und Sätze mit Hund

Bemerkenswerte Erlebnisse und Sätze mit Hund - Ähnliche Themen

  • Erlebnisse die man nicht zu schnell vergisst

    Erlebnisse die man nicht zu schnell vergisst: Habt ihr auch Erlebnisse mit eurem Hund die ihr nicht so schnell vergessen werdet? Ich möchte euch 2 erzählen weil sie gerade Top Aktuell sind...
  • Ähnliche Themen
  • Erlebnisse die man nicht zu schnell vergisst

    Erlebnisse die man nicht zu schnell vergisst: Habt ihr auch Erlebnisse mit eurem Hund die ihr nicht so schnell vergessen werdet? Ich möchte euch 2 erzählen weil sie gerade Top Aktuell sind...