Bemerkenswerte Erlebnisse und Sätze mit Hund

Diskutiere Bemerkenswerte Erlebnisse und Sätze mit Hund im Hundehütte Forum im Bereich Hunde Forum; Ich habe auch schon ganz tolle Eltern getroffen, voller Verständnis und gesundem Menschenverstand. first 😊 Da wurde vorher gefragt ob die Hunde...
demona

demona

Dabei seit
07.11.2008
Beiträge
5.421
Reaktionen
1.185
Ich habe auch schon ganz tolle Eltern getroffen, voller Verständnis und gesundem Menschenverstand.
😊 Da wurde vorher gefragt ob die Hunde gestreichelt werden dürfen, es wurde total lieb angeleitet wie man den Hund am Besten streichelt und wenn dann doch mal was gebellt hat, wurde es erklärt. Total nett. 😊
 
Nienor

Nienor

Dabei seit
04.11.2008
Beiträge
37.751
Reaktionen
243
Ich werde es nie verstehen wie man seine Kinder auf wildfremde Hunde zustürmen lassen kann ohne irgendetwas zu rufen oder zu unternehmen. 😞
Das sind dann die Kinder, die ernsthaft im Wildpark fragen, ob sie einen Bären streicheln dürfen.
Und die nicht einsehen, warum ein Igel es nicht gern haben könnte, wenn 40 Kinderhände ihn streicheln *schleudertraumevorlauterkopfschütteln
 
demona

demona

Dabei seit
07.11.2008
Beiträge
5.421
Reaktionen
1.185
Wenigstens haben sie beim Bären gefragt. 😰

Nein, im Ernst, ich verstehe es einfach nicht und werde es auch nicht. 😔
 
Nienor

Nienor

Dabei seit
04.11.2008
Beiträge
37.751
Reaktionen
243
Na, ohne Fragen wären sie gar nicht in seine Nähe gekommen, gibt ja doppelte Zäune ..
 
demona

demona

Dabei seit
07.11.2008
Beiträge
5.421
Reaktionen
1.185
Wenn ich bedenke wie viele Leute schon über Mauern geklettert sind um in den Wassergraben zu Löwe/Bär und Co zu springen, glaube ich an alles. 😭

Oder die Type im Zoo, der durch eine knapp 1 Meter breite Stachelhecke gekrochen ist um die Hand INS Pumagehege zu stecken. 😱😡

Ich trau den Leuten mittlerweile fast alles zu.
 
blackdobermann

blackdobermann

Dabei seit
04.09.2009
Beiträge
7.483
Reaktionen
35
Wenn ich bedenke wie viele Leute schon über Mauern geklettert sind um in den Wassergraben zu Löwe/Bär und Co zu springen, glaube ich an alles. 😭

Oder die Type im Zoo, der durch eine knapp 1 Meter breite Stachelhecke gekrochen ist um die Hand INS Pumagehege zu stecken. 😱😡

Ich trau den Leuten mittlerweile fast alles zu.
Mit denen hab ich dann kein Mitleid wenn sie verletzt werden.
Gut bei Kindern schon, die wissen es nicht anders.
 
demona

demona

Dabei seit
07.11.2008
Beiträge
5.421
Reaktionen
1.185
Ich auch nicht aber wenn solche Leute sich verletzen, sind sie nie schuld sondern immer das Tier und das tut mir dann leid. 😔
Ehemaliger Kollege hat mal ein Kind davon abgehalten seinen Finger ins Kolkraben-Gehege zu stecken - das Vieh war echt bissig - und die Mutter hat sich beschwert weil er angeblich zu böse zu ihrem armen kleinen Herzchen war. Er musste ein Entschuldigungsschreiben verfassen, dass er das arme, kleine Hascherl ja allzu böse angesprochen hat damit es keinen Finger verliert. 😒 Da verlierst du echt den Glauben.
 
  • Wow
Reaktionen: Mr. Spock und Foss
Michse89

Michse89

Dabei seit
14.01.2009
Beiträge
6.152
Reaktionen
130
Also gestern war so ein Tag, den man ruhig vergessen kann 😅 war mit den beiden jungs im Wald unterwegs. Als ich zurück am Auto war, kam mir die Polizei entgegen. Hält kurz an und fährt weiter.
Zu Hause lade ich die Hunde wieder aus... kam mir die Polizei hinterher und hält bei mir 😳
Wo ich spazieren war, wurde ein Jogger von zwei Hunden angegriffen und verletzt. Und da sie mich gesehen haben, wurde die Suche nach mir gestartet.
Erst musste ich schmunzeln, aber als ich merkte, das ich tatsächlich verdächtigt wurde, fiel mir alles ausm Gesicht 😅
Musste eine genaue Beschreibung meiner Runde machen und sollte die Hunde für Fotos raus holen.
Als ich das flummi baby raus holte, kam nur ein "ach Gottchen" der Beamtin. Mein Alter rüde kam ziemlich desinteressiert auch raus gelaufen um die Situation zu checken.

Ich meinte nur, das die beiden für gewöhnlich keine Jogger anknabbern. Aber, da wir ja wissen das es mittlerweile viele kaputte Menschen gibt, die auch gerne einem was anhängen wollen, was auch immer... weiß man ja nie


Abends kam dann der Anruf, das meine Hunde mit Sicherheit ausgeschlossen werden können.

Aber schön fand ich die Situation nicht 🙈
 
  • Wow
Reaktionen: Levana Rya und demona
Mr. Spock

Mr. Spock

Dabei seit
30.07.2019
Beiträge
674
Reaktionen
168
Du hast nichts "angestellt" und die Polizei muss den Dingen nachgehen....geh mal davon aus,dass in der Gegend wirklich was war. Hier in unserer Stadtrandgegend ist jede Woche Theater, da kanns passieren,dass die Polizei sogar an Häusern klingeln wo ein Warnschild wegen dem Hund hängt und wollen dann den Hund mal sehen obs "passt" und wo man unterwegs war.....mit den kaputten Menschen geb ich dir recht, findet sich eben in allen Bereichen.
 
Michse89

Michse89

Dabei seit
14.01.2009
Beiträge
6.152
Reaktionen
130
Ja natürlich war ich mir bewusst das es meine nicht waren... aber da es bei uns eben nicht gang und gebe ist, das die Polizei vor deiner Tür steht, war ich dezent schockiert 😅
Ja, hab den Krankenwagen ja noch stehen gesehen ein paar Straßen weiter, wo dann auch die Polizei hin gefahren ist..
 
demona

demona

Dabei seit
07.11.2008
Beiträge
5.421
Reaktionen
1.185
So was braucht man wirklich nicht. 😔

Ich hoffe, dem Jogger geht es einigermaßen gut und dass der Hundehalter gefunden und zur Rechenschaft gezogen wird.
 
Mr. Spock

Mr. Spock

Dabei seit
30.07.2019
Beiträge
674
Reaktionen
168
Meist sind ja so "bestimmte HH" bekannt in der jeweiligen Gegend.....bei den Tier/Hundehassern ist das schon anders. Seit längerem stehen immer wieder Giftköderwarnungen in unserer Tageszeitung, heute auch wieder. Da verteilt einer in der Strasse wo unser TA ist, sein Zeug, auf dem Gehweg wo der TA seine Praxis hat und es wurden auch wieder Giftköder in die Grundstücke geworfen. Meine Vermutung ist,dass sich da ein Anwohner ärgert wenn die HH vorher vorm TA Termin in dieser Strasse nochmal Gassi gehen....vor ein paar Wochen hat das einem Hund das Leben gekostet....
 
demona

demona

Dabei seit
07.11.2008
Beiträge
5.421
Reaktionen
1.185
Leute, die Giftköder verteilen, sind so das Erbärmlichste, was ich je erlebt habe. 😭 Am Kanal gab es mal eine Zeitlang jemanden, der Giftköder verteilt hat - Wurststücke mit Rasierklingen drin - und er wurde von einem Hundehalter erwischt. Endete für den Typen, der die Köder verteilt hat, im Krankenhaus und für den HH bei der Polizei. 😔 Selbstjustiz ist scheiße aber ich könnte nicht garantieren, was ich mit jemanden mache wenn ich ihn bei so was erwischen würde.



Ich weiß nicht, ob mich die Leute heute genervt haben oder ich mich nur wundern soll. Ich kenne sie, deswegen wundere ich mich einfach.
:ka:


Zwei HH auf Rädern, Mann und Frau, mit insgesamt 3 Hunden.
Die alte Dackeldame rennt kläffend vor den Rädern her, die ganze Zeit!
Kleiner, schwarzer Wuschel rennt von Herrchen zu Frauchen und zurück, auf beiden Seiten der Räder, die ganze Zeit!
Bearded Collie rennt kläffend hinter den Rädern her und beißt in die Reifen, die ganze Zeit!

Als wir uns trafen - alle drei Hunde kamen zu uns gebrettert weil keiner von den Dreien hört - begann der kleine, schwarze Wuschel damit Loki zu provozieren, der nicht drauf einging, während Dackel und Bearded ihre Besitzer ankläfften und ansprangen bis sie weiter gefahren sind.
Geht mich nichts an, mir egal, aber die Außenwirkung war schon kurios.
:headbash:
 
McLeodsDaughters

McLeodsDaughters

Dabei seit
09.01.2007
Beiträge
18.776
Reaktionen
77
Ich frag mich ja bei solchen Menschen: Wieso holt man sich einen zweiten bzw. auch noch dritten Hund, wenn Nr. 1 schon nicht hört... Und dann auch noch Fahrrad fahrend 😳

Von Giftködern hört man auch hier immer wieder. Sollte hier ein Hund einziehen, steht "Nichts rumliegendes fressen" ganz oben auf der Trainingsliste.
 
Dondon96

Dondon96

Dabei seit
17.10.2010
Beiträge
17.519
Reaktionen
25
Ich frag mich ja bei solchen Menschen: Wieso holt man sich einen zweiten bzw. auch noch dritten Hund, wenn Nr. 1 schon nicht hört... Und dann auch noch Fahrrad fahrend 😳
Leider erlebe ich das tatsächlich sogar recht häufig. Hatte im Verein auch mal eine Dame, die mit ihrem Kuvsz schon komplett überfordert war. Habe damals die Trainerin unterstützt und die Dame meinte beim Spaziergang so im Nebensatz, dass sie mit dem Gedanken spielt, sich noch einen kleineren Zweithund dazu zu "holen". Auf meine Nachfrage warum: die beiden könnten sich dann ja gegenseitig "auslasten" und vielleicht wird der aufgedrehte Ersthund dadurch ja ruhiger.
Ich habe sichtlich geschockt reagiert und habe die Dame dann wohl recht gut "erden" können. Zumindest nahm sie nach meinem geschilderten (realistischen) Horroszenario deutlich Abstand von der Idee eines Zweithundes.
Befürchte aber, dass einige Leute tatsächlich so denken. Und auf dem Fahrrad kann man die (entschuldigung) unerzogenen Kläffer dann mal ordentlich auslasten! 🤫
 
Nienor

Nienor

Dabei seit
04.11.2008
Beiträge
37.751
Reaktionen
243
Wir hatten heute Abend auch eine Begegnung zum Abhaken ...

Wir waren in einem ruhigen Wohnquartier in der Stadt zum Trailen. Nach jedem Durchgang standen wir alle kurz zusammen und haben uns unterhalten. Da läuft eine junge Hundehalterin mit schwarzen Hund Modell Labrador vorbei. Sie am Handy, ihr Handyführhund an der Flexi. Beide machten ihr Ding. Auf unserer Höhe zog der Hund kurz zu einer Wiese, dabei liess sie was fallen .. Sie liefen dann weiter und für mich war es Zeit, Neo zu holen. Also mussten wir ihr hinterher, ich habe sie dann auf halbem Weg überholt und als ich am Auto war und mich umdrehte, sah ich sie nicht mehr. Ich dachte nur, ein Glück, die ist abgebogen.

Ich mach uns also parat, da merke ich , sie kommt doch .. also gut, warten wir, bis sie vorbei sind. Neo liess ich in der Box. Dann sehe ich, wie ihr Hund schneller wird und auf uns zu kommt. Bevor er uns Auto kommt, geh ich schnell einen Schritt auf ihn zu, um ihn zu blocken. Er stoppt einen halben Meter vor mir und dreht um. Da fängt die Halterin an zu motzen, ich würde ihren Hund schlagen, sie würde die Polizei rufen, mir Schlampe sollte man den Hund wegnehmen und all solchen Mist. Ich habe sie nur ständig gebeten, einfach weiter zu gehen, weil sich Neo über die Nähe des anderen Hundes massiv aufgeregt hat. In der Zwischenzeit kam unsere Trainerin, die dachte, es gäbe eine Beisserei. Sie hat die Dame (immernoch am Handy!) dann auch Distanz gebracht. Auf die Frage, warum sie den Hund den an ein Auto mit anderem Hund hinlassen würde, meinte sie, sie hätte nicht gewusst, dass da ein Hund ist. Direkt davor sagte sie noch, ihr Hund hätte nur schauen wollen, welcher Hund da im Auto so fiept. Da kann man nur den Kopf schütteln. Die wusste nicht mal, was passiert ist und giftet einfach vor sich hin.
 
  • Wow
Reaktionen: Foss
demona

demona

Dabei seit
07.11.2008
Beiträge
5.421
Reaktionen
1.185
"Ja, es wäre leichter wenn sie einfach vorbei gehen würden" sprach der Mann, der wacklig mit dem Rad zwischen den Beinen am linken (!) Wegrand stand während der fixierende, angeleinte (!) Labrador auf der rechten (!) Wegseite stand. Leine quer rüber.

Hab ihn dann gefragt ob ich mich mit den Hunden den Abhang runter stürzen soll?

Er zog den Labrador ganze 5 Zentimeter zu sich.
:headbash:


Dann habe ich seine Männlichkeit anscheinend beleidigt und gesagt, dass ich nicht glaube, dass er den Hund halten kann wenn ich vorbei geh.

Denn plötzlich schaute er etwas sparsam und konnte sich samt Fahrrad und Hund in Bewegung setzen.
:ka:


Und nein, ich quetsche mich nicht durchs Unterholz nur weil der es nicht schafft seine Leine kürzer zu nehmen.
 
Mr. Spock

Mr. Spock

Dabei seit
30.07.2019
Beiträge
674
Reaktionen
168
LOL.....kenn ich nur zu gut....aber ich erinnere auch an den kleinen völlig unverständlichen Unterschied zwischen 2 sehr braven, gehorsamen KHCs und vorher nen "sehr gefährlichen" pechschwarzen aber genauso braven Rotti.....was meinst bei welchen/m ich immer mehr Platz und keine doofen Diskussionen hatte?

Genau 😇
 
LenaH

LenaH

Dabei seit
02.11.2020
Beiträge
21
Reaktionen
7
Ich bin mit einer Freundin und meinem Hund (Malteser, Name: Micky) im Park gassi gegangen, da ist uns eine Frau entgegen gekommen, die mit Kopfhörern telefoniert hat. Sie hatte auch einen Hund dabei. Er war auch ein Malteser und ist auf Micky zugelaufen. Die beiden haben sich gut verstanden und sofort miteinander gespielt. Die Frau hat dann gesagt: "Ah da hat der Micky ja einen neuen Freund gefunden!" Ich wusste nicht, woher die Frau den Namen von meinem Hund kannte, aber dann hat sie weiter mit der Person am Telefon geredet und hat gesagt: "und der sieht ja genau so aus wie der Micky" Verdutzt haben meine BFF und ich uns angeschaut und dann gestottert: "Unserer heißt auch Micky..." Dann hat die Frau uns angeschaut und wir mussten alle lachen.
Zwei Hunde, die exakt gleich aussehen. Gleiche Rasse, Gleicher Haarschnitt und auch noch gleicher Name! Die beiden haben sich auch noch super verstanden!
Zu komisch! 😂😂😂 Screenshot_20210317_120817.jpg
 
Foss

Foss

Dabei seit
06.07.2010
Beiträge
5.050
Reaktionen
80
Das ist ja herrlich. 🤣 🤣
 
  • Haha
Reaktionen: LenaH
Thema:

Bemerkenswerte Erlebnisse und Sätze mit Hund

Bemerkenswerte Erlebnisse und Sätze mit Hund - Ähnliche Themen

  • Erlebnisse die man nicht zu schnell vergisst

    Erlebnisse die man nicht zu schnell vergisst: Habt ihr auch Erlebnisse mit eurem Hund die ihr nicht so schnell vergessen werdet? Ich möchte euch 2 erzählen weil sie gerade Top Aktuell sind...
  • Ähnliche Themen
  • Erlebnisse die man nicht zu schnell vergisst

    Erlebnisse die man nicht zu schnell vergisst: Habt ihr auch Erlebnisse mit eurem Hund die ihr nicht so schnell vergessen werdet? Ich möchte euch 2 erzählen weil sie gerade Top Aktuell sind...