Frischfutter - ja oder nein?

Diskutiere Frischfutter - ja oder nein? im Chinchilla Ernährung Forum im Bereich Chinchilla Forum; Oh Gott! ich will das Chinchi firsthaben 8-) Her damit! Das ist ja megalgoldig! ...es fehlt nur noch die Dressingsoße so auf dem Teller *lach*
Status
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
GrünerKaktus

GrünerKaktus

Registriert seit
16.04.2009
Beiträge
501
Reaktionen
0
Oh Gott! ich will das Chinchi
haben :cool: Her damit! Das ist ja megalgoldig!

...es fehlt nur noch die Dressingsoße so auf dem Teller *lach*
 
BubuDudu

BubuDudu

Registriert seit
11.08.2008
Beiträge
1.547
Reaktionen
0
Nene, alles meins :p
Auf meinen Chipi bin ich ganz stolz, den geb ich niiiieeeee her :)

Haha, stimmt, das würde echt lustig aussehen ^^

Wie lange bleibt eigentlich abgeschnittenes Frischfutter, ähm, frisch?
Ich fahr bald auf Urlaub zu meinem Opa auf einen Bauernhof und würde gerne auf der Wiese viele Leckereien mitbringen, allerdings fährt man zu meinem Opa locker 12 Stunden...
Hm, aber wenn ich alles frisch pflücke und dann in einen Topf mit Wasser gebe, müssten es die Kräuter doch überleben, oder?
 
GrünerKaktus

GrünerKaktus

Registriert seit
16.04.2009
Beiträge
501
Reaktionen
0
Je nach dem ca. 2-3 Tage. Den Rest kannst du ja auslegen und trocknen.
 
BubuDudu

BubuDudu

Registriert seit
11.08.2008
Beiträge
1.547
Reaktionen
0
Aso, doch so lange? Na dann wird das kein Problem sein.
Den Rest wollte ich sowieso trocknen ;)
 
T

tunkekeks

Registriert seit
12.08.2010
Beiträge
9
Reaktionen
0
hey super genau nach so ner foren diskussion hab ich gesucht, hab nämlich heut nen ganzen ast von nem obstbaum meiner oma bekommen und war mir nciht sicher, ob ich den so mit den ganzen blättern reinlegen kann. ich weiß zwar, dass sies lieben aber die angeblichen probleme mit grünfutter, von denen man ja echt überall liest haben mich abgeschreckt, ich glaub jetzt tu ichs einfach rein und außerdem mach ich mir das nächste mal keine sorgen mehr, wenn ich meinen kleinen löwenzahn gebe(bisher immer ganz besorgt pro schatz 1 blatt, jetzt könnte es mehr sein^^)find ich echt super, denn meine chins lieben das zeug, egal ob obst, gemüse oder grünzeug, sie reißen mir alles aus der hand. selbstgetrocknete apfelchips kriegen sie eh jeden abend(natürlich nicht zu viele, wegen dem zucker)und manchmal getrocknete gelberübe, mögen sie aber nicht ganz so gern wie apfel. und meine beiden sind absolut verückt nach frischen banane, die halten sie mit beiden pfoten fest und domina hängt dann teilweise dran, wenn ich sie ihr wieder wegnehmen will, weil sie es viel zu schnell und vor allem viel zu viel reinschlingt, leider haben die noch mehr zucker als äpfel(wahrscheinlich schmeckts ihnen auch genau deswegen so gut, wie kleine kinder^^).
ich werds auch mal mit der ernährungsumstellung probieren, nach den vielen positiven erfahrungen, nur noch ein paar pellets, ist vllt besser.
wie oft kann man ihnen denn frisches obst und gemüse geben?jeden tag gemüse und ein bisschen obst, oder obst nur jeden 2. oder 3. tag?
und ist getrocknetes obst schlechter als frisches?
liebe grüße
 
GrünerKaktus

GrünerKaktus

Registriert seit
16.04.2009
Beiträge
501
Reaktionen
0
Huhu,

bei mir gibts Obst und Gemüse täglich. Aber nur frisch, getrocknet ist beides bei mir/ für mich Kraftfutter und wird nur bei Bedarf (Päppeln, Wachstum etc.) oder als Leckerchen gegeben. Über alternative, pelletfreie oder -reduzierte Ernährung kannst du auch auf meiner HP mehr nachlesen und dir eventuell auch paar Tipps holen und ansonsten natürlich hier fragen (ist alles eh noch unfertig) ;)
---) Chinchilla-Scientia: Ernährung
 
BubuDudu

BubuDudu

Registriert seit
11.08.2008
Beiträge
1.547
Reaktionen
0
Meine Chins haben sich total auf den frischen Löwenzahn (der so lang wie mein Arm ist :shock:) und die frischen Apfelblätter gestürzt :)
Ich hab jetzt auch Thymian ausprobiert. Riecht nach meinem Hustensaft aber scheint ihnen zu schmecken. Geht Rosmarin eigentlich auch?
 
GrünerKaktus

GrünerKaktus

Registriert seit
16.04.2009
Beiträge
501
Reaktionen
0
Hallo Budu,

ja Löwenzahn ist bei mir auch der absolute Renner neben Disteln und aktuell auch Gras.
Du kannst im Grunde genommen alle Küchen- und Gewürzkräuter anbieten (Petersilie, Dill, Lavendel, Minze, Rosamarien, Thymian, Oregano, Schafgarbe, Basilikum, Beifuß, Estragon, Pimpinelle, Salbei, usw.) Allerdings mögen meine Chins lieber Wild- und Wiesenkräuter, aber Geschmäcker sind bekanntermaßen verschieden. Am liebsten fressen sie an Küchenkräutern immernoch Basilikum, Minze und Salbei.

Gibts keine Bilder deinerseits?
 
BubuDudu

BubuDudu

Registriert seit
11.08.2008
Beiträge
1.547
Reaktionen
0
Ich komm leider fast gar nicht an Wild- und Wiesenkräuter ran, deswegen müssen sie mit Küchenkräutern auskommen, die sie aber seeehr lieben.
Aber ich hab hier eine Samenmischung mit lauter Kräutern drinnen liegen [VERSTECK](Rotschwingel, Wiesenrispe, Knaulgras, Glatthafer, Goldhafer, Wiesenschwingel, Wiesenfuchsschwanz,Dill, Fenchel, Kümmel, Wilde Möhre, Petersilie, Spitzwegerich, kleiner Wiesenknopf, Schafgarbe, gemeiner Pastinak, wilde Wegwarte, Rohrschwingel, Deutsches Weidelgras, Wiesenlieschgras)[/VERSTECK]
das werd ich bald anbauen und schauen ob es was wird :)

Bilder hab ich natürlich ^^ werd am Abend welche posten, bin in der Arbeit ;)
(ich bin schon ein kleiner TF-Suchti ^^)
 
Rosi92

Rosi92

Registriert seit
26.08.2010
Beiträge
54
Reaktionen
0
Ich bin kein Fan von Frischfutter für Chinchis, eben weil es nicht der natürlichen Umgebung entspricht. In den Anden wächst nicht gerade viel und was da wächst ist meist vertrocknet. Meine Kleinen kriegen als Grundnahrung spezielle Kräuter "Pellets" (nicht die herkömmlichen Pressdinger^^) und zusätzlich getrocknete Kräuter und Blüten, bekommt beiden gut und das Einzige, was sie noch lieber mögen ist das benebacGel :)
 
K

Kirschblüte

Registriert seit
28.06.2009
Beiträge
3.737
Reaktionen
1
Wenn deine Tiere so oft das Bene Bac brauchen stimmt etwas nicht.
Außerdem auch in den Anden wachsen die Pflanzen nicht tot aus dem Boden und schon gar nicht als Pellets, während des Wachstums stehen die dort auch im Saft.
 
Rosi92

Rosi92

Registriert seit
26.08.2010
Beiträge
54
Reaktionen
0
Das Gel haben sie nur bekommen weil beide Antbiotika brauchten, aber nicht weil sie krank waren, sondern weil ich beide von einem älteren Chin halb tot gebissen wurden.
Und natürlich wachsen die Pflanzen nicht tot aus den boden aber sehr saftig ist da nichts. Kannst gerne nachlesen aber die Anden sind keine typischen Tropen.
 
K

Kirschblüte

Registriert seit
28.06.2009
Beiträge
3.737
Reaktionen
1
Ich hab schon nachgelesen und daher weiß ich das das mit dem da ist alles trocken nicht stimmt.
 
Rosi92

Rosi92

Registriert seit
26.08.2010
Beiträge
54
Reaktionen
0
dann musst du aber auch zugeben, dass es dort keine Äpfel, Birnen etc. Früchte und Obst gibt. Gegen frisches Grünzeug hab ich nix, ich finde nur dass Früchte und Gemüse nicht sein müssen
 
K

Kirschblüte

Registriert seit
28.06.2009
Beiträge
3.737
Reaktionen
1
Dann solltest du dir mal die mühe machen den ganzen Tread durch zu lesen. Da wird nämlich deutlich das es bei Frischfutter eben nicht nur um Obst und Gemüse geht, sondern eher um Kräuter, Blütten, Blätter, Gräser usw.
 
Rosi92

Rosi92

Registriert seit
26.08.2010
Beiträge
54
Reaktionen
0
Das is mir schon klar und sei ma bisse freundlicher! Ich hab meine Meinung dazu geschrieben, wenn dus nicht akzeptierst ist es net mein Problem
 
BubuDudu

BubuDudu

Registriert seit
11.08.2008
Beiträge
1.547
Reaktionen
0
Ähm, und seit wann wachsen Pellets in den Anden?
 
Satori

Satori

Registriert seit
12.08.2010
Beiträge
277
Reaktionen
0
heyhey! also habe jetz auch angefangen frischfutter zu geben. liest man ja echt oft das pellets das hauptfutter sein sollte -.-
also noch nehmen sie es nich soo an wie ich erst dachte, aber das wird schon. müssen sich ja langsam dran gewöhnen. aber apfelstückchen und mähre fressen sie immer gerne, und das am liebsten wenn ich es die ganze zeit für sie halte XD
lg sati^^
 
GrünerKaktus

GrünerKaktus

Registriert seit
16.04.2009
Beiträge
501
Reaktionen
0
Das Gel haben sie nur bekommen weil beide Antbiotika brauchten, aber nicht weil sie krank waren, sondern weil ich beide von einem älteren Chin halb tot gebissen wurden.
Und natürlich wachsen die Pflanzen nicht tot aus den boden aber sehr saftig ist da nichts. Kannst gerne nachlesen aber die Anden sind keine typischen Tropen.
Hallo Rosi,

Schau dir mal die ganzen Links zum Thema Wildchinchillas, die ich bisher gesammelt habe, an - ich kann dort keine toten oder n u r vertrockneten Pflanzen sehen: Infosammlung zu Wildchinchillas - Film, Bilder, Links usw. (Sie ernährten sich von trockener (aber keiner toter und synthetischer vgl. Pellets) bis sehr wassereicher Pflanzenmaterie und das gilt es bei der naturnahen Ernährung nachzuahmen soweit es eben möglich ist. Man kann keine chilenischen Pflanzen verfüttern, aber in unserer einheimischen Flora findet sich genug Fressbares und ich bin froh, dass man endlich anfängt nicht nur Meerschweinchen, Kaninchen oder Degus verschiedene natürliche Futtermittel zur Verfügung zu stellen und nicht nur Fertigfutter, das nicht mehr als Zusatz sein sollte - ich verzichte ganz drauf.

Meine Nasen bekommen aktuell:
- eine Mischung aus getrockneten Kräutern- und Blättern ad libitum
- eine Mischung aus getrockneten Blüten ad libitum
- Heu ad libitum
- so oft wie möglich frische Gräser, Zweige samt Blattwerk und Kräuter
- anderes Frischfutter ad libitum
- als Zusatz Sämereien
Hier finden sich alle wertvollen, sowohl primäre als auch sekundäre Pflanzenstoffe, die das Tier braucht, um gesund zu bleiben.
 
Status
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
Thema:

Frischfutter - ja oder nein?

Frischfutter - ja oder nein? - Ähnliche Themen

  • Frischfutter für Chins ????

    Frischfutter für Chins ????: huhu Leute Ich spreche dieses Thema an da ich von einer Freundin(auch Chinhalter) darauf aufmerksam gemacht wurde. Ist Frischfutter besser als...
  • Ähnliche Themen
  • Frischfutter für Chins ????

    Frischfutter für Chins ????: huhu Leute Ich spreche dieses Thema an da ich von einer Freundin(auch Chinhalter) darauf aufmerksam gemacht wurde. Ist Frischfutter besser als...