Wie lange kann ich meine Katze alleine lassen?

Diskutiere Wie lange kann ich meine Katze alleine lassen? im Katzen Haltung Forum im Bereich Katzen Forum; Kleine Katze Hallo, ich bekomme auch jetz eine kleine Katze Ragdoll Mischling, die werde ich auch nur in der Wohnung halten weil ich neben der...
Status
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
C

Claudiaa

Registriert seit
06.12.2011
Beiträge
1
Reaktionen
0
Kleine Katze

Hallo, ich bekomme auch jetz eine kleine Katze Ragdoll Mischling, die werde ich auch nur in der Wohnung halten weil ich neben der Straße wohne und
Sie mir schon meine letzte Katze angefahren haben. Sie ist nur bei mir auch ziemlich viel alleine also 2 Tage von 06.00 - 17 Uhr und 2 Tage so von 06:00- 15.30 Freitag Samstag Sonntag hab ich immer frei, da bin ich meistens zu Hause ausser einkaufen oder mal Kino und so. Ich hoffee dass das die Katze gewöhnt dass sie 2 Tage so lange alleine ist, aber wenn ich heimkomme dann hab ich genug zeit für Sie!!
 
Audrey

Audrey

Moderator
Registriert seit
13.12.2005
Beiträge
16.051
Reaktionen
30
Hallo Claudiaa,

und herzlich Willkommen im Forum.

Was Deine Katze dringend braucht ist ein Artgenosse. Du kannst keine andere Katze ersetzen, selbst wenn Du 24x7 daheim wärest.
 
E

Einstein1506

Registriert seit
12.12.2011
Beiträge
1
Reaktionen
0
Hallo,

würde gerne mal eure Meinung hören: Wir haben einen Kater, ca. 4 Monate alt. Zur Zeit ist er noch ein Wohnungskater, soll aber nach der Kastration auch raus dürfen, dann mit Katzenklappe. Wir sind tagsüber berufstätig und meisten so 10 - 11 Stunden unterwegs. Am Wochenende aber zu Hause. Jetzt haben wir bald ein Wochenende, wo wir weg fahren wollen. Sa ca. 12 Uhr - Montag ca. 21 Uhr, in der Zeit "versorgen" unsere Nachbarn den kleinen. Also 2 mal täglich morgens und abends frischen Wasser und Futter und auch mal das Klo säubern. Aber er wird halt nicht so richtig beschäftigt. Er hat Spielsachen, er darf auch an dem Möbel kratzen und hat nen Kratzbaum und all so was. Aber eben keine sozialen Kontakte (keine weiteren Katzen und wir sind ja dann auch nicht da für ca. 60 h). Tagsüber, wenn wir arbeiten sind kommt er gut klar. Hat noch nie was kaputt gemacht (auch wenn ich ihm das noch nicht mals übel nehmen würde) und macht auch keinen verstörten Eindruck. Freut sich aber wenn wir heim kommen und "jammert" morgens kurz wenn wir gehen (ca. 5 min, aber auch nicht immer kommt drauf an ob er gerade mit was beschäftigt ist oder merkt das wir die Schuhe anziehen).
Ist das OK? Würdet ihr ihn so lange (60 h) "Alleinelassen" also mit kurzen Versorgungskontakten? Wäre auch nur das eine WE, danach ist er dann kastriert und darf ab da raus! Danke für eure Antworten.

EDIT (automatische Beitragszusammenführung)

Hallo Claudiaa,

unsere Katze ist tagsüber auch so lange / viel alleine und macht keinen gestörten Eindruck. Bei ihm ist es allerdings nur übergangsweise, wir lassen ihn nach der Kastration raus.
 
S

Substantia Nigra

Registriert seit
19.03.2008
Beiträge
3.192
Reaktionen
0
Naja, schöööön ist das nicht für ihn. Aber ich denke, das eine Wochenende wird er schon ohne größeren Schaden überstehen. Wichtig ist eben, dass jemand vorbeikommt, sich um Futter und Klo kümmert - und vielleicht fällt die ein oder andere Streicheleinheit auch ab.
Vielleicht bastelt ihr vorher noch ein Fummelbrett, das der Nachbar auffüllen kann, dann ist der Kleine wenigstens für eine Weile beschäftigt. Hier kommt auch immer in der Wohnung verteiltes Trofu gut an (auch wenn das nicht lange vorhält ;)) Sonst gibt es ja leider nicht viel, womit sich die Katzen längere Zeit alleine beschäftigen können. (Außer einem Artgenossen natürlich :p)
 
S

SusanneC

Registriert seit
07.09.2009
Beiträge
15.432
Reaktionen
0
Nur am rande: ich finde es auch falsch, ausgerechnet ein Baby Monatelang alleine vereinsamen zu lassen, damit es nach der Kastration raus kann. Da hätte man auch eine bereits kastrierte Katze aus dem Tierheim nehmen können, so ist das eine Monatelange Quälerei für den kater. gerade wenn er täglich 11 Stunden alleine ist, die zweibeiner dann noch 8 Stunden schlafen, da bleibt ja kaum Zeit für ihn.
 
N

neuhaus21

Registriert seit
21.12.2011
Beiträge
1
Reaktionen
0
Hallo newwonda,
Was das Beste ist, und für wen, kommt doch auch eine Moralische Komponente dazu.
Versetze Dich in Dein, in Das Wesen, dass DU ja sehr lieb hast.
Das Beste, Du suchst jemanden in Deiner Nähe, die das Kätzchen über das
Wochenende am Besten bei jemanden amderem sein kann und wenn die noch Kätzchen hätten,
wäre das sicher sehr Abwechslungsreich für Dein Kätzchen
und die Frage nach einem 2ten Büsi würde sich auch lösen.
Schreib einen Zettel und stecke ihn z.B. im Suppermart auf:idea:
KATZE
 
lucian

lucian

Registriert seit
18.06.2010
Beiträge
7.817
Reaktionen
3
Hallo

die TE hat den Thread 2006 geöffnet. Das dürfte sich inzwischen also erledigt haben ;)

Allerdings muss ich deinem Rat widersprechen. Räumliche Veränderung sollten bei KAtzen nur als allerlezte möglichkeit gemacht werden. Kazten kommen mit Veränderungen nicht gut zurecht und für 2 Tage hin und dann wieder zurück (oder so ähnlich) bedetuet enormen Stress für die Kazte

LG
 
Die 7 M´s

Die 7 M´s

Registriert seit
24.06.2007
Beiträge
22.186
Reaktionen
0
Nur am rande: ich finde es auch falsch, ausgerechnet ein Baby Monatelang alleine vereinsamen zu lassen, damit es nach der Kastration raus kann. Da hätte man auch eine bereits kastrierte Katze aus dem Tierheim nehmen können, so ist das eine Monatelange Quälerei für den kater. gerade wenn er täglich 11 Stunden alleine ist, die zweibeiner dann noch 8 Stunden schlafen, da bleibt ja kaum Zeit für ihn.



Allerdings muss ich deinem Rat widersprechen. Räumliche Veränderung sollten bei KAtzen nur als allerlezte möglichkeit gemacht werden. Kazten kommen mit Veränderungen nicht gut zurecht und für 2 Tage hin und dann wieder zurück (oder so ähnlich) bedetuet enormen Stress für die Kazte

Beides absolut richtig!
 
T

tanja1976

Registriert seit
22.12.2011
Beiträge
2
Reaktionen
0
Hallo!
Ich hab mir zwar die Beiträge alle durchgelesen aber jeder Fall istja dann doch wieder speziell..

Im Laufe diesen Jahres habe ich vor mir 2 kleine Katzen zuzulegen, vorher möchte ich doch noch einiges abklären.
Ich hab eine 95m² Wohnung auf 2 Ebenen im 2. Stock. Die Katzen müssten also in der Wohnung bleiben.
Ich bin etwa 15 Mal im Monat für 13-14 Stunden arbeiten und etwa 3 Mal 25 Stunden durchgehend... Meine Frage: kann ich überhaupt Katzen halten wenn ich doch immer über längere Zeit arbeiten bin oder würdet ihr mir eher abraten???
Bin für alle Ratschläge dankbar!
Tanja
 
lucian

lucian

Registriert seit
18.06.2010
Beiträge
7.817
Reaktionen
3
Prinzipell ist das kein Problem, so lange du zwei Katzen hast.

Allerdings würd ich in deinem Fall, wenn du da 25 Stunden durcharbeitest, keine Kitten nehmen.

Die dürfen ja so viel Fressen, wie sie wollen und sollten das am Besten in 4 bis 5 Mahlzeiten bekommen. Da sind 25 Stunden Pause dazwischen für meinen Geschmack eindeutig zu viel.
Und es wird sicherlich auch schwer sein, jemanden zu finden, der 4-5 mal bei dir zu Hause vorbei kommt und die Kazten füttert in der Zeit

Außerdem scheinst du Kaztenanfänger zu sein und Kitten können unheimlich anstrengend sein.

Von daher würd ich, alles in allem, eher schon zu etwas älteren und ruhigeren Mietzen, so ab 2 Jahren raten (2 Jahre ist ja auch noch gar nichts für Katzen)

Sieh dich doch einfach mal im TH um, wenn es so weit ist, vielleicht findest du ja auch gleich Katzen, die sich gern mögen und nur zu Zweit vermittelt werden.

Die Katzen drin zu lassen, ist kein Problem, deine Wohnung ist von der Größe heer mehr als geeignet. Aber auch hier wieder, wenn es da zwei eben gibt, die sicherlich mt einer Treppe verbunden sind, würd ich auch von Kitten abraten. Die sind noch sehr tollpatisch und unvorsichtig und da kann dann leider schnell mal was passieren.

Ansonsten, da du dich ja so vorbildlich vorher informierst (übrigens hierfür mal etwas :clap:, dass machen leider nicht viele) leg ich dir mal generell unser Katzenforum, insbesondere unser Ernöhrungsforum ans Herz. Leider gibt es imme rnoch viele Falschinformationen und Ammenmärchen über Kaztenhaltung und -ernährung.

LG
 
S

Substantia Nigra

Registriert seit
19.03.2008
Beiträge
3.192
Reaktionen
0
@tanja:
Ich schließ mich lucian in allen Punkten an - vor allem ist es toll, dass du dich informierst und nachfragst :)
Genauso würde ich auch zu einem Katzenpärchen ab zwei Jahren raten, die sind zwar immernoch wild und aufgeweckt, aber nicht mehr so schlimm wie Kitten. Und zu zweit kannst du die auch ohne schlechtes Gewissen ab und zu alleine lassen.
 
S

SusanneC

Registriert seit
07.09.2009
Beiträge
15.432
Reaktionen
0
Hallo!

Ich würde Dir auch zu schon ausgewachsenen Katzen raten, schon alleine wegen der Unfallgefahr auf der Treppe. Die sollte auch mit Teppich rutschsicher gemacht werden, vielleicht wäre es auch machbar, da gleich einen großen Kratzbaum mit hoch zu führen, die sind oft einfacher zu erklettern. Die Treppen bei Maisonette-Wohnungen sind ja auch oft extrem steil.

Erwachsene Katzen halten es auch besser ohne Futter aus, wenn Du da vor dem Dienst eine 400g-Dose gibst und gleich danach wieder geht das, vielleicht noch eine oder zwei Hand voll trockenfutter bereit stellen (aber nicht zu viel trockenfutter, das ist von der ganzen ernährung her nicht übermäßig sinnvoll), vielleicht auch in einem Fummelbrett oder intelligenzspielzeug.

Bei erwachsenen Katzen gibt es einfach deutlich weniger Risiken, dass in der Zwischenzeit was schief geht. Und sie brauchen einfach viel weniger Futter.

Ach ja, und plane ein paar Klos mehr ein - so 3-4 würde ich mal rechnen. Gerade bei den langen Arbeitszeiten würden zwei Klos schon sehr knapp werden, keine Katze nutzt gerne ein Klo, wo schon eine große Stinkbombe drinnen liegt. wenn Du nicht da bist bleibt das ja dann liegen.
 
T

tanja1976

Registriert seit
22.12.2011
Beiträge
2
Reaktionen
0
Danke für die ehrlichen Antworten!

Wenn ich mir die Katzen nehme, möchte ich mir sowieso etwa 2 Wochen Urlaub nehmen.
Bin zwar kein Katzenneuling ( hab als Kind immer Katzen gehabt) aber ich halte nichts davon, Tiere halten zu wollen und wenn es dann schwierig wird, sie wieder wegzugeben ( is ja kein Mantel!)

Ich hab an eine Thai und eine Bengalkatze gedacht-die find ich so schön , deswegen die Katzenkinder...
na ja werd mir das mit den Erwachsenen durch den Kopf gehen lassen.
Danke nochmal!
Tanja
 
S

Substantia Nigra

Registriert seit
19.03.2008
Beiträge
3.192
Reaktionen
0
Sorry, aber Thai und Bengal sind genau die Rassen, zu denen ich dir nicht geraten hätte ;)
Gerade Bengalen sind unglaublich aktiv und bewegungsfreudig und da denke ich, die sollten vielleicht nicht so lange alleine lassen. Außerdem sind Bengalen deswegen meiner Meinung nach die einzige Rasse, die man nur mit einem Kumpel der eigenen Rasse zusammen halten sollte, weil alle anderen bei dem Temperament mit Sicherheit schnell überfordert sind.
Falls du jetzt Urlaub hast, kannst du die Zeit ja nutzen und mal unverbindlich im Tierheim vorbeischneien und gucken, was da so lebt. Gerade "ältere" Katzenpärchen haben es oft schwer, vermittelt zu werden.
 
Status
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
Thema:

Wie lange kann ich meine Katze alleine lassen?

Wie lange kann ich meine Katze alleine lassen? - Ähnliche Themen

  • Katze länger weg als jemals zuvor

    Katze länger weg als jemals zuvor: Wir haben jetzt seit fast 1,5 Jahren 2 Zuchtkatzen. Obwohl sie vom selben Züchter kommen und Geschwister sind, unterscheiden sie sich...
  • Wie lange Katzen allein lassen?

    Wie lange Katzen allein lassen?: Hallo Ihr Lieben, bis gerade habe ich mich halbtot gesucht, weil ich der festen Überzeugung bin, dass es so einen Thread schon gibt - aber ich...
  • Wie lange 13 W alte Katze alleine lassen?

    Wie lange 13 W alte Katze alleine lassen?: Hallo, wir bekommen im Januar eine 13 Wochen alte Russisch Blau. Sie wird ca. um die 6 Monate, natürlich nach der Kastration und je nach Wesen zum...
  • 4 Monate im Ausland - was mache ich mit meinen Katzen

    4 Monate im Ausland - was mache ich mit meinen Katzen: Hallo ihr lieben. ich bin ab März 4 Monate im Ausland, ich weiß nicht was ich mit meinen 2 Katzen machen soll. Ich habe schon nach mehreren...
  • Katze ist zum ersten mal länger weg

    Katze ist zum ersten mal länger weg: Hallo! Seit dem gestern, dem 19. Mai spurlos verschwunden. Sie ist eine absolute Freigängerin und ist sterilisiert. Unsere Katze ist extrem...
  • Katze ist zum ersten mal länger weg - Ähnliche Themen

  • Katze länger weg als jemals zuvor

    Katze länger weg als jemals zuvor: Wir haben jetzt seit fast 1,5 Jahren 2 Zuchtkatzen. Obwohl sie vom selben Züchter kommen und Geschwister sind, unterscheiden sie sich...
  • Wie lange Katzen allein lassen?

    Wie lange Katzen allein lassen?: Hallo Ihr Lieben, bis gerade habe ich mich halbtot gesucht, weil ich der festen Überzeugung bin, dass es so einen Thread schon gibt - aber ich...
  • Wie lange 13 W alte Katze alleine lassen?

    Wie lange 13 W alte Katze alleine lassen?: Hallo, wir bekommen im Januar eine 13 Wochen alte Russisch Blau. Sie wird ca. um die 6 Monate, natürlich nach der Kastration und je nach Wesen zum...
  • 4 Monate im Ausland - was mache ich mit meinen Katzen

    4 Monate im Ausland - was mache ich mit meinen Katzen: Hallo ihr lieben. ich bin ab März 4 Monate im Ausland, ich weiß nicht was ich mit meinen 2 Katzen machen soll. Ich habe schon nach mehreren...
  • Katze ist zum ersten mal länger weg

    Katze ist zum ersten mal länger weg: Hallo! Seit dem gestern, dem 19. Mai spurlos verschwunden. Sie ist eine absolute Freigängerin und ist sterilisiert. Unsere Katze ist extrem...