Ungeklärt krank

Diskutiere Ungeklärt krank im Ratten Gesundheit Forum im Bereich Ratten Forum; Hallo, auch Dir ein herzliches Danke für`s Drücken, Wiwichen. :) Aus lauter Verzweiflung (ich weiß das man es wegen dem Honig nicht soll) holten...
Status
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
Sternlein

Sternlein

Registriert seit
09.12.2009
Beiträge
834
Reaktionen
0
Hallo,

auch Dir ein herzliches Danke für`s Drücken, Wiwichen. :)

Aus lauter Verzweiflung (ich weiß das man es wegen dem Honig nicht soll) holten wir gerade Karottensaft weil Jamiro den eigentlich gern trinkt. Auch den rührt er nicht an. Honigmelone ebenso wenig. Er verweigert also weiterhin alles was viel Flüssigkeit enthält. Aber er frisst unglaublich gut. Ich habe
den Eindruck das er auch wieder am Trockenfutter war.
Wir holten gerade so ein Vitaminsaft aus der Zoohandlung wovon man ein paar Tropfen ins Trinkwasser gibt. Ich möchte ihm dies in den Brei mischen (weil er ja nicht trinkt).

Jamiro hat nun
- einen kleinen Teenapf
- kleinen Karottensaftnapf (verdünnt)
- kleinen Wassernapf
- Wassertränke
- Honigmelone
- Schlangengurke
- Brei der mit Kamillentee versetzt wurde (zumindest den nimmt er)
- sein Trockenfutter
Mehr können wir aktuell nicht tun. Das ist ein Gefühl der Machtlosigkeit.

Er pinkelt leider noch recht viel. Habe heute schon ziemlich oft den Käfig trocken legen müssen. Die Infusion hat er also sozusagen schon weitest gehend ausgeschieden.

Das er so futtert, macht mir Hoffnung. Das er sich Flüssigkeit nicht mal einflößen lässt, nimmt wieder Hoffnung. Mal läuft er zwar schwankend aber ziemlich schnell. Mal liegt er so schlapp da das man meinen könnte, er verstirbt in der nächsten Stunde. Kein TA findet eine Ursache oder klare Krankheit. Jamiro wird also nur symptomatisch und nicht gezielt auf eine bestimmte Krankheit behandelt.
So sehr waren wir noch nie im Ungewissen.
 
Sternlein

Sternlein

Registriert seit
09.12.2009
Beiträge
834
Reaktionen
0
Wir kommen gerade aus der Tierklinik. Jamiro wurde heute mal richtig gequält. Er liegt nun nur noch da und mag gerade nicht mal mehr fressen.

Jamiro bekam wieder seine Infusion und die entzündungshemmende Spritze. Dann wurde er geröngt da sich nun auch bei dem Tierarzt der Tierklinik Ratlosigkeit breit macht.
Danach schaute er in Jamiros Maul und Hals. Heute wurde da sehr intensiv und tief geschaut. Da Jamiro nicht narkosefähig ist, musste er es so über sich ergehen lassen. Ihr glaubt gar nicht was wir und vor allem Jamiro da mit machten. Jamiro schrie natürlich richtig auf und fing an aus der Nase zu bluten. Aber es blieb keine andere Möglichkeit.

Ergebnisse: Röntgenbild war einwandfrei. Es war nichts ungewöhnliches zu sehen. Keine Tumore (wir hatten nun nämlich schon den Verdacht eines Organtumores) und auch sonst nichts auffälliges.
Die Zähne und all das was der TA erkannte, waren völlig in Ordnung. Jamiro hat nun bei 2 Tierärzten alle denkbaren Untersuchen durchmachen müssen und es gibt immer noch keine Diagnose! Nicht mal ein Schnüpfchen konnte festgestellt werden.

Wir haben nun noch BeneBac bekommen da Jamiro aktuell ganz leicht gegen drückt wenn man seinen Bauch abtastet. Aber auch eine Darmentzündung (die er laut Untersuchungen nicht mehr hat) würde nicht erklären warum Jamiro Breie frisst, jedoch festes sowie Flüssigkeit verweigert.

Morgen bekommt er wieder eine Infusion und wird erneut nachgeschaut. Und dann müssen wir uns was überlegen. So sehr er Nachts auch durch die Gegend läuft... man kann ihn doch nicht ausschließlich mit Infusionen am Leben halten. Ich hoffe ganz arg das sich über Nacht noch irgendwas tut und Jamiro anfängt zu trinken.

Trotz Notdienst war der TA so nett, nicht gleich das 3-Fache der Gebührenverordnung zu nehmen. Nach dem gut ausgefallenden Röntgenbild dachte ich nämlich das mich der größte Schlag an der Kasse treffen würde (Allgemeinuntersuchung, Röntgen, Infusion, Spritze, BeneBac... all das im Notdienst wo Jamiro derzeit schon täglich zum TA muss).
 
zitroneneistee

zitroneneistee

Registriert seit
28.10.2010
Beiträge
5.815
Reaktionen
0
ohje Sternlein... das tut mir furchtbar leid...

was immer es ist, ich vermute mal dass das "vom futter weggedrückt werden" von seinen brüdern ne auswirkung davon sein könnte...?
ich finds super dass du auch so einen krankenkäfig hast. dann hat er wenigstens seine ruhe.

ich weiß dass du alles für Jamiro tust was in deiner macht steht. auch bin ich froh dass du so nen lieben mann hast der dich unterstüzt und alles mitmacht.
wüsch euch ganz viel kraft!

halt uns auf dem laufenden.
 
Schnitzi

Schnitzi

Registriert seit
22.03.2010
Beiträge
2.135
Reaktionen
0
Oh je Sternilein, es tut mir leid, was Ihr gerade alles mitmachen müsst...

Ich drücke Daumen und Zehen, dass Jamiro auf die Infusionen endlich anspringt und wünsche Euch viel Kraft!!!

Ganz liebe Grüße
Schnitzi
 
Sternlein

Sternlein

Registriert seit
09.12.2009
Beiträge
834
Reaktionen
0
Hallo ihr lieben,

Jamiro fängt an zu rasseln! Ist es möglich das er schon die ganze Zeit einen Infekt in sich hatte der noch nicht abhörbar war? Könnte es sein das er schon seit längerem Gliederschmerzen hat die keiner bemerkte?

Wir haben hier noch das Baytril unserer TÄ. Die sagte das wir es geben sollen wenn sich seine Situation über`s WE nicht bessert. Der TA aus der Klinik sagte das wir es nicht geben sollen. (Jamiro rasselte bis vorhin ja auch nicht...). Nun hört man es aber klar und deutlich sogar ohne das man ihn ans Ohr halten muss.
Bin hin und her gerissen. Vom Rasseln her müsste ich es ihm geben. Allerdings weiß ich nicht die genaue Benennung der entzündungshemmenden Aufbauspritze die er heute Morgen bekam und ob sich das mit Baytril verträgt.

Wie würdet ihr handeln? Was soll ich bloß jetzt machen?
 
haeschen

haeschen

Registriert seit
11.01.2010
Beiträge
957
Reaktionen
0
Ich würde bei dem Not-TA bei dem ihr wart anrufen und nachfragen, ob du es geben kannst oder lieber lassen sollst.
Wünsch euch weiterhin viel Kraft, hier sind immer noch alle Pfötchen und Daumen gedrückt für den kleinen Mann.
 
Sternlein

Sternlein

Registriert seit
09.12.2009
Beiträge
834
Reaktionen
0
Hallo,

wir haben da jetzt mehrmalig mit verschiedenen Handys/Telefonen versucht an zu rufen. Man wird immer nach dem 2. Durchbimmeln abgewürgt. 2 mal Freizeichen und dann kommt nichts mehr.
Ich werde jetzt heute Nacht versuchen so lange es geht wach zu bleiben. (Bei den Gedanken die ich derzeit im Kopf habe, ist problemloses Einschlafen eh unmöglich). Ich werde es also beobachten und ggf. den aktuell diensthabenden Not-TA anrufen. Wird es nicht schlimmer, rufe ich morgen früh sofort in der Klinik an. Denn wir haben eigentlich erst für morgen Abend in der Berufstätigensprechstunde den Termin für die nächste Infusion.
 
Schnitzi

Schnitzi

Registriert seit
22.03.2010
Beiträge
2.135
Reaktionen
0
Versuch auch später nochmal die Notfallnummer anzurufen um nachzufragen.

Wenn Du eh länger wach bist, kannst Du seine Situation auch übberwachen und schauen ob es schlimmer wird...

Du machst das sher gut Sternilein und ich denke an jamiro und Dich!

LieGrü Schnitzi
 
Sternlein

Sternlein

Registriert seit
09.12.2009
Beiträge
834
Reaktionen
0
Ich danke Dir, Schnitzi.

Gerade eben beobachtete ich Jamiro lange. Seit dem heutigen TA-Besuch frisst er kaum. Dementsprechend geschwächt ist er nun. Er kann jetzt kaum noch laufen.
Ich habe nun einen ganz traurigen Entschluss gefasst. Frisst Jamiro über Nacht genauso schlecht und sollte zudem morgen keine Ursache für seinen Zustand feststehen, lassen wir ihn erlösen.
Im Moment geht mir durch den Kopf dass das Rasseln ein Infekt bedeuten könnte der gerade auf Grund seines Zustandes entsteht. Wie auch immer... ich liebe Jamiro und möchte nicht das er sich weiterhin quält.
Ich habe die Hoffnung verloren. :022:
 
Schnitzi

Schnitzi

Registriert seit
22.03.2010
Beiträge
2.135
Reaktionen
0
Das tut mir sehr leid Sternilein, aber ich finde es toll, dass Du wirklich alles für Jamiro tust!

Woher das Rasseln nun kommt? Es könnte Ursache oder auch Nebeninfektion sein, aber Du warst nun auch schon bei mehreren TAs und der kleine Knopf wurde wirklich gründlich durchgecheckt!

Mach Dir keine Vorwürfe! Du tust wirklich alles und Jamiro ist Dir sicherlich sehr dankbar!!!

Fühl Dich gedrückt wenn Du magst...
 
Sternlein

Sternlein

Registriert seit
09.12.2009
Beiträge
834
Reaktionen
0
Hallo Schnitzi,

da Jamiro das Fressen fast einstellte seitdem er in der Klinik diese Untersuchung (Zähne/Hals) hatte, konnte ich es mir nur so erklären das der TA ihm richtig weh getan haben muss. Heute Nacht gab ich dann entgegen der Meinung des Klinik-TA`s einen Tropfen der Schmerzmittel die unsere TÄ uns mit gab. Jamiro fing wieder das Fressen an. Der Saftnapf war ebenfalls fast leer. Nun wissen wir aber nicht ob Jamiro darin nur gebadet oder auch was getrunken hat. Jamiro sieht jedenfalls aus wie "Sau". Da er gerade schläft, warte ich bis er etwas wach wird und wasche ihn erst mal mit einem feuchten Waschlappen.
Der Käfig sieht so aus wie Jamiro. Irgendwas hat er dort heute Nacht gemacht.
Hab vorhin unsere TÄ angerufen und mit der Baytrilbehandlung begonnen. Wir werden (da das WE heute eh vorbei ist) den Termin in der Klinik absagen und wieder zu unserer TÄ gehen. Mit der wägen wir dann heute Nachmittag den aktuellen Zustand und die entsprechende Handlung ab. Da Jamiro wieder etwas läuft (Kreislauf ist wieder stabiler) komme ich in einen Entscheidungskonflikt und brauche die Meinung unserer TÄ.
 
Schnitzi

Schnitzi

Registriert seit
22.03.2010
Beiträge
2.135
Reaktionen
0
Off-Topic
In meinem Kontrollzentrum steht, dass Du gerade etwas geschrieben hast Sternilein, aber im Thread sehe ich das nicht.
Da das Forum bei mir seit gestern etwas spinnt, dachte ich, ich schreib Dir das mal.

Falls es etwas Neues gibt und es Dir nicht zu viel ist, könntest Du mir Deinen Text kopieren und per PN schicken?

LieGrü Schnitzi
 
Wiwichen

Wiwichen

Registriert seit
06.02.2011
Beiträge
1.451
Reaktionen
0
Ich denke schon den ganzen Morgen an den kleinen Jamiro und warte sehnsüchtig auf neue Informationen...
Wir drücken hier alle noch ganz kräftig.
 
Sternlein

Sternlein

Registriert seit
09.12.2009
Beiträge
834
Reaktionen
0
Hallo Wiwichen,

heute Morgen gab es 2 Gespräche mit unserer TÄ. Letztlich sagte sie das wir die Infusion heute ausfallen sollen weil Jamiro nach den Schmerzmitteln wieder Interesse am fressen bekam. Wir sollen bis morgen schauen ob ihre Medikationsempfehlung (die wir ja auf Anraten des Klinik-TA`s unterbrachen, was ich ehrlich gesagt bereue) doch noch mal was bewirkt.
Sie erklärte mir das sowas auch eine Abwägungssache ist. Die täglichen Infusionen können der Maßen Stress verursachen das es die Sache nicht besser, sondern eventuell schlimmer macht. Jamiro soll heute also absolute Ruhe und seine Medikamente haben.
Nun ist er aber so schwach das er alleine nicht mehr fressen kann. Sein Kopf ist zu unkoordiniert. Er lässt sich aber mit der Spritze füttern. Ich füttere ihn alle 2 Stunden und flöße ihm auch Flüssigkeit ein. Die Flüssigkeit spuckt er mir weiterhin entgegen. Das Futter und die Medikamente (auch BeneBac) schluckt er aber komplett.

Wir haben mit der Spritze die Schwierigkeit das er definitiv Schmerzen hat wenn wir sie von der rechten Seite ins Mäulchen einführen. Der Klinik-TA hat ihm gestern bei der Zahn-/Halsuntersuchung in die rechte Backe gekniffen und dies erst unterlassen als ich mehrmals und später auch wirklich säuerlich darum gebeten habe dies zu unterlassen. Naja... Jamiro wehrt sich mit allen Kräften die er noch hat wenn man ihm nun an der Seite berührt. Wir dürfen/können die Spritze also ausschließlich von der linken Seite ins Mäulchen einführen.

Ich grübel den ganzen Tag schon ob es ein Fehler war in über`s WE in der Klinik weiter behandeln zu lassen. Wie es immer so ist... man überlegt ja ob man es nicht besser hätte anders machen sollen. Hätte ich die gestrige Untersuchung sofort verweigern sollen...? Schließlich geht es Jamiro seitdem so richtig schlecht.

Unsere TÄ sagte (wie auch ich) das morgen nur die Erlösung bleibt wenn er mit Hilfe der Medis und Ruhe (möglichst wenig Stress) nicht schnellstens wieder zu Kräften kommt. Er wird also keine weitere Infusion mehr bekommen. Entweder es geschieht ein Wunder oder... ich mag es nicht ausschreiben. Unsere TÄ und ich waren da einer Meinung.
 
Schnitzi

Schnitzi

Registriert seit
22.03.2010
Beiträge
2.135
Reaktionen
0
Ach Sternilein, mach Di bitte keine Vorwürfe!
Du kannst nicht wissen, was der Not-TA macht und wenn Du nicht hiunfährst, dann hat der Knopf keine medizinische Versorgung...

Du hast alles richtig gemacht und Dich auch für ihn eingesetzt als er Dich gebraucht hat!

Jetzt wünsche ich Dir viel Kraft für diese lange Nacht und wünsche Jamiro ganz fest ein Wunder!!!

Ganz liebe Grüße Schnitzi
 
haeschen

haeschen

Registriert seit
11.01.2010
Beiträge
957
Reaktionen
0
Wir drücken hier weiterhin alle Daumen und Pfötchen und hoffe ganz doll das noch ein Wunder geschieht.
Ich finde es echt toll was du alles für den kleinen Kerl tust :clap:
 
zitroneneistee

zitroneneistee

Registriert seit
28.10.2010
Beiträge
5.815
Reaktionen
0
also vorwürfe brauchst du dir sicher keine machen!!! du tust ja alles für den kleinen was in deiner macht steht!
alle daumen und pfoten sind gedrückt.
 
Sternlein

Sternlein

Registriert seit
09.12.2009
Beiträge
834
Reaktionen
0
Hallo ihr lieben,

Vorweg: Jamiro ist über die Regenbogenbrücke gegangen. Und wenn er scheinbar zu einem Ort nicht hin wollte, dann war es dort hin.

Folgendes ist fast so unglaublich wie (mal wieder) unerklärlich.

Heute Morgen ging ich zum Käfig. Jamiro lag wie ganzkörpergelähmt da und gab mir nur noch mit dem Kopf zu verstehen: "Ich habe Hunger!" Ich fütterte ihn. Er hat den Brei hastig und fix geschluckt. Er hatte mächtigen Hunger. Er gab mir dann aber auch zu verstehen ab wann er nicht mehr mochte. Ich gab ihm den Brei damit er in seiner letzten Stunde nicht noch das unangenehme Gefühl des Hungers zusätzlich zu allem anderen verspüren musste. Ebenso mischte ich Schmerzmittel drunter um ihm seine letzte Stunde möglichst "würdig" und mit möglichst wenig Qualen zu gestalten.
Dann rief ich die nächst gelegene Tierärztin an nachdem ein anderer Tierarzt mir pampig erklärte das er am operieren ist und vor 10 Uhr keine Zeit für eine Einschläferung hat. (Unsere TÄ wäre zu weit weg gewesen. Es hätte zu viel Zeit gekostet. Ich wollte dem Leid schnellst möglich ein Ende setzen).
Ich erklärte der TÄ den ganzen Sachverhalt, Vorgeschichte, einfach alles. Jamiro war kopfmäßig offensichtlich ganz klar. Er deutete mit dem Kopf immer darauf hin was er gerade wollte. Gestreichelt werden oder anders hin gelegt werden... alles deutete er für den logisch denkenden Menschen verständlich.
Die TÄ meinte dann das er vllt. einen Wirbelsäulentumor hätte. Ich antwortete ihr das alles untersucht wurde. Auch geröntgt wurde er. Sie konnte kaum glauben was sie sah und selbst ihr tat die Einschläferung um so mehr weh weil Jamiro kopfmäßig voll da war. Die TÄ erwähnte auch immer wieder das sie es nocht nicht erlebte das eine Ratte in dem optischen Zustand noch so klar im Kopf ist. Andere Ratten schauen dann immer sozusagen "nach innen gekehrt". Jamiro fixierte jedoch bestimmte Dinge. Er fixierte auch die Tierärztin mit seinem Blick. Und als sie mit ihm sprach (sie hielt ihn auf ihre Augenhöhe), streckte Jamiro den Kopf zu ihr hin und gab zu verstehen das er zu hört.

Jamiros Kreislauf war in Wirklichkeit nicht geschwächt wie die Einschläferung bewies. Jamiro fiel schnell in Narkose. Dann musste die TÄ aber noch 4 mal nachspritzen. Die 3 letzten male spritzte sie ins Herz und Lunge. Jamiros Herz schlug weiter - ganz regelmäßig und kräftig. Es war also eine sehr lange Einschläferung. Ich war aber ab dem Moment an beruhigt wo Jamiro in Narkose fiel. Weil - ab da an war sein Leid beendet.

Nach langem warten und hin und her sagte die Tierärztin dann die Worte die ich nie vergessen werde. Ganz leise sagte sie: "Das Herz wird schwächer. Jetzt macht er sich auf den Weg."

Bin fix und fertig. Was war das? Unerklärliche Krankheit. (Auch heute waren seine Atemwege wieder als perfekt diagnostiziert worden, so wie alles andere vom inneren her). Dann stellte sich heraus das die Organe und der Kreislauf nicht wirklich schwach waren. Man könnte meinen das Jamiro von hinten nach vorne nach und nach innerhalb der letzten Woche gelähmt worden sei.

[VERSTECK]"Viel zu früh musstest Du gehen. Viel zu viel Leid musstest Du die letzte Zeit ertragen.
Mach es gut mein kleiner Kämpfer. Ich hoffe, das Du gut dort angekommen bist, wo auch immer Du jetzt bist. Ich liebe Dich unendlich. Deine Brüder, Herrchen und Frauchen werden Dich ganz dolle vermissen.
"[/VERSTECK]

Beitrag wurde jetzt so lang weil ich es mir unter anderem gerade von der Seele schreiben wollte.
 
Zuletzt bearbeitet:
Schnitzi

Schnitzi

Registriert seit
22.03.2010
Beiträge
2.135
Reaktionen
0
Ach Sternilein, es tut mir leid!
Fühl Dich gedrückt wenn Du magst...

Ich weiß wie schwierig es ist. Ronja und Hexchen waren auch noch voll ansprechbar und haben interagiert, aber irgendwann weiß man, dass der Weg ganz klar in Richtung Tod geht, egal wie wach sie noch geistig sind. Und dieser Weg wird leider sehr qualvoll...

Ich finde, Du hast das Richtige getan und Jamiro sieht das von der anderen Seite der RBB aus wohl auch so!

Komm gut rüber kliener Jamiro und lass Dir die tolsten Drops- und Käseberge hinter der RBB schmecken!!!

Ganz liebe Grüße
Schnitzi
 
Wiwichen

Wiwichen

Registriert seit
06.02.2011
Beiträge
1.451
Reaktionen
0
Fühl dich gedrückt!
Wir werden an euch denken.
 
Status
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
Thema:

Ungeklärt krank

Ungeklärt krank - Ähnliche Themen

  • Chronisch Kranke Ratte

    Chronisch Kranke Ratte: So, Hallo erstmal. Ich bin seit einem Jahr zum ersten Mal Rattenmama von ursprünglich 3, jetzt nur noch 2 Rattenjungs. Maduk und Boris. Kleine...
  • Ratten Flankenatmung?

    Ratten Flankenatmung?: Hallo ihr Lieben, ich bin neu im Forum. Sollte ich Fehler machen, verzeihen mir bitte :). Ich habe vor drei Wochen drei Ratten gekauft. Hatte von...
  • Kranke Ratte die nicht frisst ...

    Kranke Ratte die nicht frisst ...: Hallo , ich bin neu hier und suche um Hilfe ! Ich habe 2 Kleine zuckersüße Ratten die 12 Wochen alt sind ungefähr und einer davon ist stark...
  • Kranke Ratte von der Gruppe trennen und zwangsfüttern?

    Kranke Ratte von der Gruppe trennen und zwangsfüttern?: Hallo ich habe eine Frage undzwar ich habe ein 4er Rudel Ratten Jungs gehabt :( Die kleinen sind am 23.07 geboren und seit einer Woche bei...
  • ungeklärte knackende Geräusche

    ungeklärte knackende Geräusche: Hallo ihr Lieben, wir wissen uns so langsam keinen Rat mehr . vor etwa 3 Wochen waren wir mit unseren 5 Kleinen beim Tierarzt, da sie einen...
  • ungeklärte knackende Geräusche - Ähnliche Themen

  • Chronisch Kranke Ratte

    Chronisch Kranke Ratte: So, Hallo erstmal. Ich bin seit einem Jahr zum ersten Mal Rattenmama von ursprünglich 3, jetzt nur noch 2 Rattenjungs. Maduk und Boris. Kleine...
  • Ratten Flankenatmung?

    Ratten Flankenatmung?: Hallo ihr Lieben, ich bin neu im Forum. Sollte ich Fehler machen, verzeihen mir bitte :). Ich habe vor drei Wochen drei Ratten gekauft. Hatte von...
  • Kranke Ratte die nicht frisst ...

    Kranke Ratte die nicht frisst ...: Hallo , ich bin neu hier und suche um Hilfe ! Ich habe 2 Kleine zuckersüße Ratten die 12 Wochen alt sind ungefähr und einer davon ist stark...
  • Kranke Ratte von der Gruppe trennen und zwangsfüttern?

    Kranke Ratte von der Gruppe trennen und zwangsfüttern?: Hallo ich habe eine Frage undzwar ich habe ein 4er Rudel Ratten Jungs gehabt :( Die kleinen sind am 23.07 geboren und seit einer Woche bei...
  • ungeklärte knackende Geräusche

    ungeklärte knackende Geräusche: Hallo ihr Lieben, wir wissen uns so langsam keinen Rat mehr . vor etwa 3 Wochen waren wir mit unseren 5 Kleinen beim Tierarzt, da sie einen...