HILFE hund hat schockolade gegessen was soll ich jetzt machen

Diskutiere HILFE hund hat schockolade gegessen was soll ich jetzt machen im Hunde Ernährung Forum im Bereich Hunde Forum; Gibt ja auch falschen firstKäse und falsche Wurst warum dann auch nicht Falsche schoki ??;)
Status
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
ixitrine

ixitrine

Registriert seit
01.09.2010
Beiträge
536
Reaktionen
0
Gibt ja auch falschen
Käse und falsche Wurst warum dann auch nicht Falsche schoki ??;)
 
Sina

Sina

Registriert seit
17.09.2008
Beiträge
11.117
Reaktionen
0
*hüstel*

1. Bitte beschränkt Euch auf eine sachliche Diskussion. Sollte hier weiterhin auf diesem Niveau diskutiert werden, ist hier ganz schnell zu.
2. Ich glaube nicht, dass Kompassqualle mit ihrem Beitrag die tägliche Fütterung von Schokolade propagieren wollte.
3. Zurück zum Thema.

Danke!
Sina
 
Flumina

Flumina

Registriert seit
01.07.2010
Beiträge
9.902
Reaktionen
2
Huhu

leider wurde die Seite gelöscht aber nach deinem Zitat verschärft sich mein verdacht das es einfach Geldbringend ist und anscheinend in

Ich werde und würde sowas dennoch nie im leben kaufen und meinem Hund geben. Denn meines wissens ist da Kakao drinnen und somit ist es ja doch Schokolade auch wenn nur wenig Teobromin (Richtig?) enthalten ist.

Das Problem sehe ich auch darin das sich Theobromin ja auch einlagert in den Organen und der Hund es Langsam erst abbaut wenn er also ständig wenig Schoko bekommt führt es iwann auch zur Vergiftung weil sich das nicht schnell genug abbaut
 
simone

simone

Registriert seit
15.01.2006
Beiträge
9.679
Reaktionen
0
Ich hoffe einfach mal, das kein normaler Mensch seinem Hund ständig so ein Zeug füttert. Kakao ist da auf jeden Fall drin. Kann man lesen, wenn man sich solche Produkte anschaut.
Aber ich gehe jetzt einfach mal davon aus :?, das die nicht bewusst giftiges Zeug verkaufen. Ungesunde Tierprodukte gibt es eh, aber bewusst Giftzeug?
 
Hundkatz

Hundkatz

Registriert seit
18.05.2010
Beiträge
2.131
Reaktionen
0
Eine Futterumstellung Trockenfutter mit Schokoflocken sollte ganz langsam erfolgen. Hast du denn vorher auch die Schokolade klein und flockig gerieben? Du solltest dabei darauf achten,das du bitte nur geringe Mengen Schokolade fütterst und bitte nur hochwertiges ohne Zuckerzusätze,da dies schädlich für den Hund ist. Die Portionen jeweils von Tag zu Tag dabei erhöhen. Wenn es ihm damit nicht gut geht,steige bitte auf ein anderes Futter um!
Was soll das den ?:shock:Ich glaub mich knutscht ein Elch.:evil: Was ist den das für ein Tipp ?
Schokolade hat in einem Futter gar nichts zu suchen.:!:
@Marze 97 hoffendlich keine Abführtropfen für den Menschen sonst kannst Du geich beim TA anrufen.
 
ixitrine

ixitrine

Registriert seit
01.09.2010
Beiträge
536
Reaktionen
0
Doch ich glaube wenn es denn wahr ist das es abführtropfen für Menschen waren. Aber ich denke eher dass das hier ein schlechter Scherz ist.
 
Flumina

Flumina

Registriert seit
01.07.2010
Beiträge
9.902
Reaktionen
2
Ich hoffe einfach mal, das kein normaler Mensch seinem Hund ständig so ein Zeug füttert. Kakao ist da auf jeden Fall drin. Kann man lesen, wenn man sich solche Produkte anschaut.
Aber ich gehe jetzt einfach mal davon aus :?, das die nicht bewusst giftiges Zeug verkaufen. Ungesunde Tierprodukte gibt es eh, aber bewusst Giftzeug?
Huhu Ich denke viele Hersteller wissen einfach nicht das Schoko für Hunde Giftig ist. Genauso wie andere Hersteller nicht wissen das zu kleine Laufräder mist sind. Es verkauft sich hald weil viele Menschen Ihren Hunden etwas "Gutes" gönnen wollen entweder denken sich diese Menschen dann "Hundeschoko kann nicht Giftig sein" oder sie wissen es nicht besser und würden auch normale geben
 
Kompassqualle

Kompassqualle

Registriert seit
27.11.2006
Beiträge
8.046
Reaktionen
0
Puh, Leute was ist hier los? Ich hatte gehofft der verteilte Beruhigungstee hätte gewirkt *statt dessen Baldrian verteilt*

Ich wollte mit meinem Versuch das Risiko vernünftig einzuschätzen doch nicht unterschwellig vorschlagen den Hund mit Schokolade zu füttern :shock:

Aber auch, wenn Schoki nicht der Hit ist, bitte, bitte differenziert doch trotzdem. Hundeschokolade z.B. enthält Kakao und damit Theobromin, dennoch ist es in den normalen Mengen die man einem Hund davon geben würde unschädlich. Sinnvoll ist Hundeschokolade für die Ernährung des Hundes nicht (nur überflüssige Kalorien) aber hier klingt es, als wäre es pures Gift und das stimmt so ja nun auch wieder nicht.

Das Problem sehe ich auch darin das sich Theobromin ja auch einlagert in den Organen und der Hund es Langsam erst abbaut wenn er also ständig wenig Schoko bekommt führt es iwann auch zur Vergiftung weil sich das nicht schnell genug abbaut.
irgendwie taucht dieses Gerücht immer wieder auf, aber ich kenne nicht einen einzigen seriösen Artikel oder Studie die das bestätigen würde und halte es für schlichtweg falsch.
Im Gegenteil ist mir aber eine Untersuchung der Unis Leipzig und Hannover bekannt, die besagt, das Theobromin bei Hunden in der Regel nach spätestens 48 Stunden abgebaut ist:
http://www.uni-leipzig.de/~vetppt/pdfs/pub23.pdf

Bitte differenziert doch in Zukunft ein bisschen, es ist doch keinem geholfen, wenn immer gleich blind Panik gemacht wird.

Ich würde mich trotzdem freuen, wenn sich die Threadstarterin nochmal traut sich zu melden und hier eine Rückmeldung gibt, wie es dem Hund jetzt geht.
 
Schattenseele

Schattenseele

Registriert seit
03.11.2009
Beiträge
17.227
Reaktionen
0
Also ich mache das wie immer. Kauknochen für den Hund, Schokolade für mich. Punkt.
 
Fuexle

Fuexle

Registriert seit
07.12.2010
Beiträge
777
Reaktionen
0
Ich hoffe einfach mal, das kein normaler Mensch seinem Hund ständig so ein Zeug füttert. Kakao ist da auf jeden Fall drin. Kann man lesen, wenn man sich solche Produkte anschaut.
Aber ich gehe jetzt einfach mal davon aus :?, das die nicht bewusst giftiges Zeug verkaufen. Ungesunde Tierprodukte gibt es eh, aber bewusst Giftzeug?
Soweit ich weiß, gibt oder gab es zumindest enttheobromisierte Schokoladendrops für Hunde oder sowas in der Art. Hatte zumindest vor x Jahren mal Werbung dafür in einer Zeitschrift gesehen. Ich denke, das ist auch mit Hundeschokolade gemeint; ich denke zumindest nicht, dass es wirklich Hersteller gibt, die normale Schokolade als Hundeschokolade verkaufen. Auch bei den enttheobromisierten Schokodrops ist Kakao drin, aber dem wurde das Theobromin eben irgendwie entzogen.
 
Winchester

Winchester

Registriert seit
29.12.2010
Beiträge
821
Reaktionen
0
Himmel, was für ein Stress hier.

Mein Hund hat auch schon mal nen Schokoriegel gefressen, ich fütter ihm es nicht, doch wenn mal was rumliegt... naja men Gott.

Keiner der Hund die ich kenne hat irgendwie negativ auf Schokolade reagiert.
Ein TA meinte sogar, dass sich dieses Gerücht so hält, damit Kinder die Hunde nicht mit dem Kram vollstopfen.
 
*Mischling*

*Mischling*

Moderator
Registriert seit
21.01.2011
Beiträge
30.953
Reaktionen
3
Hey,
nachdem ich mich inzwischen wieder beruhigt habe (und wach bin^^) melde ich mich auch nochmal: Mein Max hat auch ab und an einen Schokokeks gefuttert, einmal auch einen Mohrenkopf, ist nichts bei gewesen. Ich habe mich hier wesentlich mehr an der halben Flasche Abfürhmittel gestört, denn das kann wirklich gefährlich sein.

Ein anderer Punkt sind die ganzen "Menschenprodukte" für Hunde. Ja, mein Hund hat auch schon Schokodrops bekommen, die gibts mit weißer Schokolade, Vollmilch usw., da sind der Kreativität keine Grenzen gesetzt. Allerdings habe ich mir die Beschreibung angeschaut und festgestellt, dass bei meinen zumindest keinen Schokolade drin war. Die sahen halt so aus und rochen süßlich, aber es war keine Schokolade/Kakao darin. Allerdings gibts die glaub schon gar nicht mehr :eusa_think: Aber es gibt ja auch Hundesalami (die ich ganz witzig finde), die Meterwurst für Hunde hab ich auch schon gesehen, einmal haben wir "Hundebier" geschenkt bekommen usw. Die ganzen Dinge haben für meinen Hund keinen Nutzen, aber hin und wieder finde ich es witzig für mich und den Hund, er bekommt ein neues Leckerli (ich ess ja auch nicht jeden Tag das gleiche :D) und ich hab nen süßen Anblick, wie er an der Meterwurst knabbert. Allerdings schaue ich mir zuvor an, was drin ist.

Allerdings fehlt mir immernoch das Verständnis für den Nutzen von Schokoraspeln auf dem Hundefutter, ebenso wie ich nicht verstehe, wieso man eine Umstellungsempfehlung für diese gibt. Wenn ich meinen Hund dicker bekommen möchte, gibts auch andere Wege. Meinem Kind würde ich auch nicht jeden Tag Schokolade vorsetzen, oder? ;) Aber was außer "dick machen" soll das dem Hund denn nützen? Mal ganz abgesehen davon, dass das meiner Meinung nach auch nicht gut für die Zähne ist (so hat man das mir als Kind immer erklärt: Der Hund putzt keine Zähne :p).

LG
 
*Collie*

*Collie*

Registriert seit
08.08.2010
Beiträge
8.000
Reaktionen
0
Himmel, was für ein Stress hier.

Mein Hund hat auch schon mal nen Schokoriegel gefressen, ich fütter ihm es nicht, doch wenn mal was rumliegt... naja men Gott.

Keiner der Hund die ich kenne hat irgendwie negativ auf Schokolade reagiert.
Ein TA meinte sogar, dass sich dieses Gerücht so hält, damit Kinder die Hunde nicht mit dem Kram vollstopfen.
Ein Gerücht ist es definitiv nicht, sieh dir dazu mal die Posts von Kompassqualle ab. Aber ich stimm dir auch zu, dass man nicht wegen einem Schokoriegel so einen Stress schieben muss, meiner hat auch schonmal einen Weihnachtsmann geklaut... Allerdings verstehe ich es bei Leibe nicht, warum man seinen Hund mit Schokomüsli füttern muss. Ich kenne ja viele schlechte Hundefutter, aber selbst die würde ich dem Müsli vorziehen (und die sind bestimmt auch preiswerter als das Müsli)... manchmal hoffe ich einfach, dass hier nur munter drauf los getrollt wird :(

Es wäre echt schön, wenn die entsprechende Userin die Fütterung davon mal erklären könnte? Das interessiert mich nämlich brennend.
 
Status
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
Thema:

HILFE hund hat schockolade gegessen was soll ich jetzt machen

HILFE hund hat schockolade gegessen was soll ich jetzt machen - Ähnliche Themen

  • Hund isst nicht.

    Hund isst nicht.: Guten Morgen, Ich denke es gibt oder gab dieses Thema schon sehr oft, meine Hündin, mischling genaue rassen unbekannt Schäferhund, Windhund mix...
  • Hilfe mein Hund frisst nicht und nimmt ab!!!

    Hilfe mein Hund frisst nicht und nimmt ab!!!: Hallo ich bin neu hier kurze vorstellung von uns: ich bin nicky 29 jahre mein hund tuno ist 10 ein podenco-dobermann aus spanien. Habe folgendes...
  • Hilfe mein Hund ist zu dünn!

    Hilfe mein Hund ist zu dünn!: Hallo zusammen, es geht um meinen 3 Jährigen Rüden Schäferhund/Labrador Mix, ich weis einfach nicht mehr was ich da noch machen soll, er ist...
  • Hund völlig abgemagert,hilfe

    Hund völlig abgemagert,hilfe: Hallo liebe User, Ich bin neu hier und kenn mich eigentlich noch nicht So gut aus. Ich habe ein Riesen Problem mit meiner Hündin. Also erzähl...
  • Hund hat Herzblatt gerfressen,Was tun,giftig? HILFE !!

    Hund hat Herzblatt gerfressen,Was tun,giftig? HILFE !!: Hey,alle miteinander :) Als ich vorhin nach Hause kam und mein kleiner Cookie (Yorkshire Terrier,3 Monate alt) mich schon erwartet hat,hab ich...
  • Hund hat Herzblatt gerfressen,Was tun,giftig? HILFE !! - Ähnliche Themen

  • Hund isst nicht.

    Hund isst nicht.: Guten Morgen, Ich denke es gibt oder gab dieses Thema schon sehr oft, meine Hündin, mischling genaue rassen unbekannt Schäferhund, Windhund mix...
  • Hilfe mein Hund frisst nicht und nimmt ab!!!

    Hilfe mein Hund frisst nicht und nimmt ab!!!: Hallo ich bin neu hier kurze vorstellung von uns: ich bin nicky 29 jahre mein hund tuno ist 10 ein podenco-dobermann aus spanien. Habe folgendes...
  • Hilfe mein Hund ist zu dünn!

    Hilfe mein Hund ist zu dünn!: Hallo zusammen, es geht um meinen 3 Jährigen Rüden Schäferhund/Labrador Mix, ich weis einfach nicht mehr was ich da noch machen soll, er ist...
  • Hund völlig abgemagert,hilfe

    Hund völlig abgemagert,hilfe: Hallo liebe User, Ich bin neu hier und kenn mich eigentlich noch nicht So gut aus. Ich habe ein Riesen Problem mit meiner Hündin. Also erzähl...
  • Hund hat Herzblatt gerfressen,Was tun,giftig? HILFE !!

    Hund hat Herzblatt gerfressen,Was tun,giftig? HILFE !!: Hey,alle miteinander :) Als ich vorhin nach Hause kam und mein kleiner Cookie (Yorkshire Terrier,3 Monate alt) mich schon erwartet hat,hab ich...