Ab welchen alter kann mann welpen alleine schlafen lassen ?

Diskutiere Ab welchen alter kann mann welpen alleine schlafen lassen ? im Hunde Verhalten und Erziehung Forum im Bereich Hunde Forum; Warum geht ihr firstdenn noch nicht Gassi mit ihr? :shock:
Status
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
Bella88

Bella88

Dabei seit
10.04.2010
Beiträge
4.369
Reaktionen
0
Warum geht ihr
denn noch nicht Gassi mit ihr? :shock:
 
blackmagic82

blackmagic82

Dabei seit
03.06.2008
Beiträge
4.410
Reaktionen
0
Na ja ... meiner Meinung nach, kann man das auf nem Bild schlecht erkennen ob ein Hund glücklich ist oder nicht ^^ ...

Wieso geht ihr jetzt noch nicht Gassi? :shock:
Die Frage nach der Rasse steht aber noch im Raum :)
 
Dogma

Dogma

Foren-Engel
Dabei seit
18.05.2010
Beiträge
5.023
Reaktionen
0
Sorry, aber ich erkenne in einem Collie/Labrador keinen Hund, den man nicht bei entsprechender Auslastung sogar auf einem Bierdeckel halten könnte. Wichtig ist bei einem Hund, dass er körperlich und geistig seinem Alter und seiner Veranlagung entsprechend gefordert und gefördert wird und nicht, dass er sich alleine in einem riesigen Garten tummeln darf.

Wenn du wirklich bereit bist, deine Art der Hundehaltung einmal zu überdenken und dir umfangreiches Wissen über die Bedürfnisse von Hunden anzueignen, dann können wir dir hier wirklich ganze Romane erzählen, die genau dem widersprechen, was du derzeit als Optimum ansiehst. Aber irgendwas sagt mir, dass du in deiner Meinung schon arg gefestigt bist und das alles gar nicht hören/lesen willst.
 
F

freelancer007a

Dabei seit
16.06.2011
Beiträge
20
Reaktionen
0
sieht so ein unglücklicher hund aus ? http://img4.fotos-hochladen.net/uploads/hundi3equ5cp9m.jpg (unser alter)

@ sanni zur zeit geht sie noch nicht gassi, werden aber denke nächste woche anfangen falls sie damit klar kommt

EDIT (automatische Beitragszusammenführung)

roter colli, labrador
Steht doch oben roter colli, labrador mischling, wir haben diesen Hund erst seit Montag und dafür, das für sie noch alles neu ist, wollten wir sie nicht extra noch mit diesen Halsband, was für sie fremd und ungewohnt ist stressen.

EDIT (automatische Beitragszusammenführung)

Wichtig ist bei einem Hund, dass er körperlich und geistig seinem Alter und seiner Veranlagung entsprechend gefordert und gefördert wird und nicht, dass er sich alleine in einem riesigen Garten tummeln darf.
hören/lesen willst.
Wer sagt das er nicht körperlich und geistig gefördert wird ? am tag verbringen wir sehr viel zeit mit ihr und mehre kommandos kennt sie mittlerweile auch, und solang sie nen welpe ist, ist ja klar das wir und auch solange nachts noch um sie kümmern Oo
 
Dogma

Dogma

Foren-Engel
Dabei seit
18.05.2010
Beiträge
5.023
Reaktionen
0
Wieso hört diese (nächtliche) Fürsorge für den Hund in deinen Augen nach dem Welpenalter auf? Ein Hund ist nun mal ein Rudeltier, das ändert sich auch nicht, nur weil der Hund erwachsen wird. Ich finde es ja toll, dass euer Hund die Möglichkeit hat, durch eine Hundeklappe raus und rein zu können, wie es ihm gefällt, aber wieso ist dann der Zugang zum Haus/zur Familie durch eine vershclossene Tür versperrt?

Glaube mir, ein Hund ist glücklich, wenn er bei seinem Rudel sein kann. Da sind ihm selbst tausende Quadratmeter Garten schnuppe, wenn er seine Zeit dort alleine verbringen muss.
 
Bella88

Bella88

Dabei seit
10.04.2010
Beiträge
4.369
Reaktionen
0
wir haben diesen Hund erst seit Montag und dafür, das für sie noch alles neu ist, wollten wir sie nicht extra noch mit diesen Halsband, was für sie fremd und ungewohnt ist stressen.
Das mit dem Halsband ist absoluter Bullshit. So viel mal vorweg... Und dann sagst du ihr habt den Hund seit Montag erst, aber ihr habt ja schon mehrere Kommandos ihr nahegebracht? Das stresst den Hund sicher mehr, als sie an das Halsband zu gewöhnen und an die Leine und mit ihr raus zu gehen :roll:
 
F

freelancer007a

Dabei seit
16.06.2011
Beiträge
20
Reaktionen
0
sind wir menschen nicht auch rudeltiere ? und den meisten macht es nix aus alleine zu schlafen, ich denke das ist wohl einfach ne ansichtssache und sicher auch vom hund abhängig, der eine hund kommt gut alleine aus der andere evtl nicht. ich denke unserer kommt alleine aus, wenn sie sagen wir mal nach nen halben jahr alt genug ist wird es sich ja zeigen :)
 
Federchen

Federchen

Dabei seit
07.04.2010
Beiträge
3.028
Reaktionen
0
Off-Topic
Halbes Jahr find ich aber nicht alt genug aber nunja..
 
F

freelancer007a

Dabei seit
16.06.2011
Beiträge
20
Reaktionen
0
Das mit dem Halsband ist absoluter Bullshit. So viel mal vorweg... Und dann sagst du ihr habt den Hund seit Montag erst, aber ihr habt ja schon mehrere Kommandos ihr nahegebracht? Das stresst den Hund sicher mehr, als sie an das Halsband zu gewöhnen und an die Leine und mit ihr raus zu gehen :roll:
das einzige was Bullshit ist, ist das was du schreibst... wenn du ein hund auf spielweiße sachen beibringst z.b. komm her und mit leckerli belohnst, ist es solang mann es nicht übertreibt sicher nicht stressig, ausserdem sollte ein hund die befehle "komm her, nein(pfui) und sitz" können bevor mann gassi geht
 
Federchen

Federchen

Dabei seit
07.04.2010
Beiträge
3.028
Reaktionen
0
Sitz muss ein Welpe sicher nicht können bevor man Gassi geht. Und für Komm üben gibt es Schleppleinen.
 
Bella88

Bella88

Dabei seit
10.04.2010
Beiträge
4.369
Reaktionen
0
Und was ist, wenn du dann fest stellen musst, dass sie eben nicht mit klar kam? :roll: Dann hast du einen Hund mit Verhaltensproblemen!

EDIT (automatische Beitragszusammenführung)

das einzige was Bullshit ist, ist das was du schreibst... wenn du ein hund auf spielweiße sachen beibringst z.b. komm her und mit leckerli belohnst, ist es solang mann es nicht übertreibt sicher nicht stressig, ausserdem sollte ein hund die befehle "komm her, nein(pfui) und sitz" können bevor mann gassi geht
Du willst mir also sagen, dass du mit deinem Hund nicht eher richtig raus gehen willst (Gassi), bis er alle von dir besagten Kommandos beherrscht? wie lange willst du dann bitte damit warten? :roll:

Es ich wichtig für die Sozialisierung, dass der Hund raus kommt und alles kennen lernt, was es da draußen in der Welt so gibt und eben auch seine Artgenossen trifft und lernt mit ihnen umzugehen usw. Das kann er wohl kaum in eurem Garten, wenn er da alleine vor sich hin "versauert". :roll:
 
Dogma

Dogma

Foren-Engel
Dabei seit
18.05.2010
Beiträge
5.023
Reaktionen
0
Stärkt denn ein Mensch seine Bindung auch über das Kontaktliegen? Nein? Hunde tun dies aber.

Außerdem ist es noch etwas anderes, wenn der sich aussuchen kann, wo er schlafen möchte oder ob ihm eine dieser Möglichkeiten von Grund auf verweigert wird. Und nun sag mir bitte nicht, dass du bei deinem Hund den Unterschied erkennen kannst, ob er glücklich und zufrieden mit seinem Schafplatz ist oder ob er sich nur seinem Schicksal ergeben und sich damit arrangiert hat. Bei allem Respekt, aber um das zu sehen, muss man ein ganzes Portiönchen mehr Wissen über Hunde haben. Natürlich sitzen nicht alle Hunde jaulend und wie ein Häufchen Elend auf ihrer Decke und machen ihrem Unmut lautstark Luft, denn viele Hunde trauern leise und für Menschenaugen kaum sehbar. Das heißt aber nicht, dass es ihnen egal ist.

Was spricht denn eigentlich dagegen, die Tür generell offen stehen zu lassen und dem Hund zumindest die Option zu lassen, in eurer Nähe schlafen zu können? Wenn er dann den kühlen Fliesenboden um Fur bevorzugt oder sogar ein lauschiges Gartenplätzchen, dann ist das doch ok, doch wenn er lieber wenigstens Sichtkontakt möchte (viele Hunde brauchen das einfach), dann würde es euch doch auch nicht umbringen, wenn der Hund irgendwo in eurer Nähe liegt, während ihr schlaft.
 
S

SusanneC

Dabei seit
07.09.2009
Beiträge
15.432
Reaktionen
0
Hallo!

Mein Schwiegervater hat einen Berner-Sennen-Hund in einer 20m² Wohnung. Und das durchaus artgerecht. weil er jeden tag mit seinem Hund mindestens 5 Stunden draußen unterwegs ist, er läuft mit ihm, setzt sich mit ihm in den Park und so weiter. Der Hund hat sicher deutlich mehr vom leben als ein Hund, der jeden Tag 24 Stunden alleine in einem Garten sitzt.

Hunde sind rudeltiere und wollen bei ihrem Rudel sein. Insbesondere Welpen bis zu einem Alter von 5 Monaten sollten nicht länger als wenige Minuten alleine bleiben müssen.
Wenn ein Hund dann langsam älter wird kann man ihn langsam und nach und nach ans alleine sein heran führen. Mit einem dreiviertel Jahr kann er dann auch mal mehrere Stunden alleine bleiben.

Aber insbesondere in der Nacht ist es von existenzieller Wichtigkeit für einen Hund, direkt bei seinem rudel zu sein. Das hat etwas mit uralten instinkten zu tun: in einer Gruppe ist ein einzelnes Tier sehr viel sicherer als alleine. in einem Rudel kann jemand wache halten und die anderen warnen, wenn angreifer kommen, und gemeinsam kann man sich verteidigen. Alleine ist man ein hilfloses Opfer - insbesondere ein Baby ist chancenlos, und hat deswegen als ganz tief verwurzelten Instinkt "wenn ich alleine bin muss ich sterben". Dieser instinkt sorgt dafür, dass jeder noch so unternehmungslustige Junghund sich nicht zu weil von seinem Rudel entfernt und drauf achtet, nicht den Anschluss zu verlieren, wenn das rudel weiter zieht.

Sperrst Du Deinen Welpen jetzt nachts weg, heißt dass, er hat den Anschluss an sein Rudel verloren und ist ein hilfloses Opfer, und er gerät in Panik. wenn er das regelmäßig so erfärht stumpft er ab, und sieht euch menschen nicht mehr als sein Rudel, sondern hat ein ähnliches Verhältnis zu euch wie zu anderen Hunden, die man ab und zu im Park trifft - aber ihr seid nicht mehr sein Rudel und werdet es auch niemals sein können, egal was ihr tut, denn nachts, dann wenn es am gefährlichsten ist, dann seid ihr ja nicht da und schließt ihn aus eurem rudel aus. Das ist eben die ganz wichtige Zeit, zu der man sich als Rudel NIEMALS trennt.
 
F

freelancer007a

Dabei seit
16.06.2011
Beiträge
20
Reaktionen
0
@bello... wer sagt das er nicht bereits mit einen anderen hund gespielt hat ? wer sagt das wir nicht mit ihm spielen und ihn auslasten ? sicher brauch ein hund sein auslauf, aber wenn sie bei ihrer mutter wären, würden sie sich jetzt auch noch nicht draußen rumtreiben... wofür komm her oder sitz ? wenn du mit einem hund gassi gehst bringst du ihn auch gleich bei sich vor straßenübergängen zu setzen und komm her ist ein muss... lass dir mal die leine ausversehen runterfallen oder der hund berfreit sich doch irgendwie, da ist es sehr sinnvoll das er komm her beherscht.... du bist sicher eine person wo der hund entscheidet wo die gassirunde hingeht (also der hund geht mir dir gassi und nicht du mit ihm...)
 
Knopfstern

Knopfstern

Moderator
Dabei seit
10.09.2005
Beiträge
31.597
Reaktionen
10
So, kommt doch bitte alle mal wieder ein wenig runter und atmet durch! ;)

Mich würde einfach mal der Tages ablauf von euch und dem Hund interessieren!
Wird es so sein, das der Hund, wenn er aus dem Welpen alter raus ist, draussen bleibt oder darf er dann auch in die Wohnung?
Ein Collie Mix muss ausgelastet werden, vorallem mit dem Kopf, weil diese lernen wollen und beschäftigung, ich habe 12 Jahre selber einen Collie Mix gehabt!

nun habe ich neben meinem Doberman Schäferhund *fast 10 Jahre*Einen Husky-Leonberger Mix!
Bei diesem Hund kommt der Husky durch und der will Lernen, Spielen und Rennen!
Selbst ich bekomme es hin, in einer 100qm Wohnung, einen 6 Monate alten Husky Mix auszulasten!Hier will gesagt sein, Huskys sind eigentlich keine Stadt/Vorstadt Hunde, ausser man kann diesen Wirklich 100% auslastung bieten! Das muss gegeben sein! Aber selbst bei Huskys kann man gerechte Haltung in einer Wohnung hinbekommen!

Für Hunde ist es das A und O, in einem Rudel zu leben, das heisst, nciht draussen im Garten, auf sich alleine gestellt.
Sondern drin, mit seinem Rudel!
du wirst NIRGENDS hunde finden, die ganz alleine leben!
Weder Wölfe, noch Hunde in Spanien, Italien, anderen Ländern, die Tiere leben immer in kleinen Rudeln!
Und dieses Rudel wird vom Menschen in der Hundehaltung ersetzt!
Das ist deine Aufgabe!
Wenn der Hund uneingeschränkten zugang zum Haus hat und jeder zeit entscheiden kann, ob er bei euch ist oder draussen, dann wäre das etwas anderes!
Jedoch durch gehend,grade bei so einer Sensiblen rasse, das Tier draussen zuhalten, halte ich für sehr Schädlich!

Wenn du dir mal Beiträge von Martin Rütter etc anschaust, wirst du genau das sehen!
Ich kann dir Bücher von ihm Empfehlen, genauso wie von Jan Nijboer, wo du all dieses finden wirst, das Hunde ihren Menschen als Bezugs Person brauchen!
Du wirst gefahr laufen, das dein Hund eigenständig wird und ein Einzelgänger, der sein Revier bis aufs Blut verteidigen wird!
Da wäre dann wieder der Menschliche fehler!

Was ich noch sagen möchte, fang bitte ab morgen sofort an, dem Hund Leine und Halsband zu zeigen!mach ihm das Spielerisch um, leg ihm die leine hin, lassihn schnüffeln!
Es ist wichtig, das der Hund dies jetzt lernt und nicht erst die Kommandos, die man neben bei einzel Trainiern kann!
Ich habe unseren Ben seit knappen 3 Wochen und er kannte mit 6 Monaten Keine Leine, kein Halsband, nix!Du wirst ein total verängstigtes Tier an der Leine haben, wenn du nicht jetzt in der Wichtigsten Phase damit anfängst!

Lg, Sanni!:)
 
Bella88

Bella88

Dabei seit
10.04.2010
Beiträge
4.369
Reaktionen
0
@bello... wer sagt das er nicht bereits mit einen anderen hund gespielt hat ? wer sagt das wir nicht mit ihm spielen und ihn auslasten ? sicher brauch ein hund sein auslauf, aber wenn sie bei ihrer mutter wären, würden sie sich jetzt auch noch nicht draußen rumtreiben... wofür komm her oder sitz ? wenn du mit einem hund gassi gehst bringst du ihn auch gleich bei sich vor straßenübergängen zu setzen und komm her ist ein muss... lass dir mal die leine ausversehen runterfallen oder der hund berfreit sich doch irgendwie, da ist es sehr sinnvoll das er komm her beherscht.... du bist sicher eine person wo der hund entscheidet wo die gassirunde hingeht (also der hund geht mir dir gassi und nicht du mit ihm...)
Das ist ja nett, dass du dir um meinen Hund und seine Erziehung Sorgen machst ^^ Aber keine Sorge, er geht perfekt mit und ohne Leine Beifuß und ist immer und jeder Zeit abrufbar ;) Ich bestimmte die Richtung und das Tempo und er folgt! ;)

Abgesehen davon heiße ich Bella und nicht Bello, auch wenn wir hier von Hunden reden.

Ich habe nirgends gesagt, dass ein Hund diese Kommandos nicht können braucht :roll: Sondern, dass er von Anfang an mit euch raus gehen soll, auch in dem Alter, wenn er diese Kommandos noch nicht 100 % beherrscht.

Man kann diese Kommandos nämlich auch super draußen üben ;) Das nur mal nebenbei. Es dauert nämlich eine Weile, bis ein Hund all die wichtigen Kommandos sicher beherrscht und ich hoffe nicht, dass du bis dahin nicht richtig Gassi gehen willst mit ihm.

Abgesehen davon meine ich mit Sozialisierung nicht nur mal spielen mit einem anderen Hund, sondern den Kontakt zu allen möglichen Hunden. Kleinen, großen, alten junge usw. Und eben die ganzen anderen Einflüsse, wie Radfahrer, Bahn, Bus usw.
 
Dogma

Dogma

Foren-Engel
Dabei seit
18.05.2010
Beiträge
5.023
Reaktionen
0
Freelancer, genau andersrum wird ein Schuh draus. Ein Welpe, der sich im Rude zuhause fühlt, der folgt seinem Leader - besonders in den ersten Wochen - auch ohne Leine, auch ohne Kommandos, völlig freiwillig. Das geschieht rein aus dem Rudeltrieb heraus. Alerdings benötigt er dabei auch die enge Bindung zum Rudel und da gibt es halt einige Kniffe, wie man diese stärken kann. Ein enges Zusammenleben gehört dazu.
 
blackmagic82

blackmagic82

Dabei seit
03.06.2008
Beiträge
4.410
Reaktionen
0
ääähm ... mann kann einen Welpen auch überfordern ... Sachen wie sich automatisch hinsetzen ist mit 10 Wochen sicherlich total fehl am Platz ...

Das sind Scherze die man mit 6 - 8 Monaten mal beginnen kann ;)
Am Anfang ist nur eines wichtig und das ist die Bindung zu dem neuen Menschen ... die Kleine kommt frisch zu euch ... weg von Mama, weg von den Geschwistern, neue Umgebung, fremde Leute ... und dann ballern schon Kommandos auf sie ein? :S

Ehrlich gesagt habe ich das Gefühl hier gegen eine Wand zu reden ... Was 15 Jahre richtig war, ist nun auch wieder richtig ...

Bis vor wenigen Jahren wurde noch mit Stachelhalsband etc pp gearbeitet ... ob das gut ist, lasse ich dahingestellt, manchmal muss man einfach von dem Alteingesessenen weggehen, weil man eben neue Wege und vorallem bessere Wege findet.

Nein, ich will damit nicht sagen, dass du Stachelhalsband anwendest, ich will dir nur an diesem Beispiel zeigen, dass man manche Erziehungsarten einfach mal überdenken muss und auch akzeptieren muss, dass man es eben Jahrelang falsch gemacht hat
 
F

freelancer007a

Dabei seit
16.06.2011
Beiträge
20
Reaktionen
0
@ SusanneC

erstmal danke das du dir die mühe gemacht hast mir deine ansicht rüberzubringen

1. glaubst du wirklich das im modernen hund noch diese alten instinkte so stark aktiv sind ?
2. einen welpen nicht länger als wenige minuten alleine lassen, wie stellst du dir das eigentlich vor ? ^^
es gibt doch leute die arbeiten müssen bzw wenn sich ein einzelner mensch nen welpe anschafft, kann er das bei weiten nicht einhalten.

bist du der Meinung das z.b. Alleinlebende Menschen, die arbeiten gehen, oder auch nicht arbeiten gehen (arbeitslos z.b.) sich keine Hunde anschaffen dürfen ?
 
S

SusanneC

Dabei seit
07.09.2009
Beiträge
15.432
Reaktionen
0
Du glaubst doch wohl nicht wirklich, dass ein Hundebaby weg rennen würde, wenn Dir die Leine runter fällt? Ein Hund, der dich als seine Ersatzeltern, als Ersatzrudel akzeptiert läuft nicht weg, höchstens ein erwachsener Hund, dem es einerseits unglaublich langweilig ist, und der andererseits genau weiß, wie er wieder heim kommt.
 
Status
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
Thema:

Ab welchen alter kann mann welpen alleine schlafen lassen ?

Ab welchen alter kann mann welpen alleine schlafen lassen ? - Ähnliche Themen

  • Meine Hündin ( 8 Monate alt ) zieht sobald wir vom spazieren nach Hause gehen

    Meine Hündin ( 8 Monate alt ) zieht sobald wir vom spazieren nach Hause gehen: Hallo zusammen, bin zufällig auf diese Seite gestoßen, und ich fand Sie direkt sympatisch. Ich hoffe Ihr habt auch ein paar Tipps für mich. Meine...
  • Erziehung eines älteren Hundes

    Erziehung eines älteren Hundes: Hallo ihr Lieben, Es geht um meinen Hund Max, der diesen Sommer 15 Jahre alt geworden ist. Er lebt schon seit er ein Welpe war bei uns (damals...
  • Jack Russel wird nicht stubenrein

    Jack Russel wird nicht stubenrein: Hallo an alle. Ich habe seit mehr als zwei Wochen eine Jack Russel Dame aus Portugal. Sie ist 6 Jahre alt und war wohl Straßenhund bevor sie in...
  • Mein zwei Jahre alter Hund wird immer aggressiver!!

    Mein zwei Jahre alter Hund wird immer aggressiver!!: Ich habe seit zwei Jahren einen Havanesen, der bis jetzt eigentlich auch nie Probleme gemacht hat, nun fängt er allerdings an immer wenn ihm etwas...
  • 5 Monate und alt ohne Erziehung

    5 Monate und alt ohne Erziehung: Hallo miteinander, an die erfahrenen Zwerghundebesitzer habe ich eine Bitte um Tips, wie man ihn dazu bringt an der lockeren Leine zu laufen...
  • Ähnliche Themen
  • Meine Hündin ( 8 Monate alt ) zieht sobald wir vom spazieren nach Hause gehen

    Meine Hündin ( 8 Monate alt ) zieht sobald wir vom spazieren nach Hause gehen: Hallo zusammen, bin zufällig auf diese Seite gestoßen, und ich fand Sie direkt sympatisch. Ich hoffe Ihr habt auch ein paar Tipps für mich. Meine...
  • Erziehung eines älteren Hundes

    Erziehung eines älteren Hundes: Hallo ihr Lieben, Es geht um meinen Hund Max, der diesen Sommer 15 Jahre alt geworden ist. Er lebt schon seit er ein Welpe war bei uns (damals...
  • Jack Russel wird nicht stubenrein

    Jack Russel wird nicht stubenrein: Hallo an alle. Ich habe seit mehr als zwei Wochen eine Jack Russel Dame aus Portugal. Sie ist 6 Jahre alt und war wohl Straßenhund bevor sie in...
  • Mein zwei Jahre alter Hund wird immer aggressiver!!

    Mein zwei Jahre alter Hund wird immer aggressiver!!: Ich habe seit zwei Jahren einen Havanesen, der bis jetzt eigentlich auch nie Probleme gemacht hat, nun fängt er allerdings an immer wenn ihm etwas...
  • 5 Monate und alt ohne Erziehung

    5 Monate und alt ohne Erziehung: Hallo miteinander, an die erfahrenen Zwerghundebesitzer habe ich eine Bitte um Tips, wie man ihn dazu bringt an der lockeren Leine zu laufen...