Ab welchen alter kann mann welpen alleine schlafen lassen ?

Diskutiere Ab welchen alter kann mann welpen alleine schlafen lassen ? im Hunde Verhalten und Erziehung Forum im Bereich Hunde Forum; Freelancer, dir ist klar, das du jetzt deine firstLuna auch vorstellen musst und uns berichten musst, wie es mit ihr läuft, oder?:mrgreen...
Status
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
Knopfstern

Knopfstern

Moderator
Registriert seit
10.09.2005
Beiträge
31.597
Reaktionen
10
Freelancer, dir ist klar, das du jetzt deine
Luna auch vorstellen musst und uns berichten musst, wie es mit ihr läuft, oder?:mrgreen:
Vorstellen kannst du sie hier :
https://www.tierforum.de/f199-hunde-vorstellung.html

Viel spass bei uns im Forum!=)
 
S

SusanneC

Registriert seit
07.09.2009
Beiträge
15.432
Reaktionen
0
Das freut mich total!

Ich würdeauch erst mal ein Türgitter am Schlafzimmer anbringen, und wenn das sitzt kannst Du dann ein immer niedrigeres Brett nehmen. Wir haben hier vor unserem Meerschweinchengehege im Wonzimmer auch mal mit 40cm Zaun angefangen, auch eher symbolisch für einen goldenRetriever, und jetzt mit 15cm Brett akzeptiert er das immer noch erstklassig. Die Meerschweinchen auch, das klappt also bei mehreren Tierarten.

und die meisten Leute die sich für dein haus interessieren schreckt der Hund direkt im haus mehr als der draußen - hunde die viel im Garten alleine sind bellen ja sowieso oft, da schaut kaum jemand danach, und am anderen Ende vom Garten ein Stück mit Schlafmitteln oder Gift präpariertes Fleisch geben ist unauffällig. Direkt im Haus lässt sich ein Hund von einem Eindrinling nicht mehr füttern.

Im garten in es was anderes, weil Hunde da ja oft genug vom Briefträger oder den nachbarn Leckerchen zugesteckt bekommen (die sagen dann zwei tage später "ach ich hab dem da mal Wurst gegeben, die war schon ein wenig alt" - und Du weißt, dass Du den Tierarzttermin wegen dem schlimmen Duchfall wieder absagen kannst) - da sind Hunde dran gewöhnt, dass sie über den Zaun weg immer mal wieder was kriegen.
 
Cosy

Cosy

Registriert seit
01.06.2010
Beiträge
373
Reaktionen
0
Unser Hund durfte nachts auch nicht zu meinen Eltern ins Schlafzimmer. Wenn, dann durfte er auf den Teppich vor meinem Bett liegen, aber sonst schlief er immer in seinem korb im Wohnzimmer.

Ich finde deinen Entschluss gut :D
Aber an alle : Macht euch einen ausbruchssicheren, hohen Zaun um den Garten, nicht dass es euch so geht wie uns! ;) :roll:
 
Yvi179

Yvi179

Registriert seit
15.11.2009
Beiträge
6.189
Reaktionen
0
Oh mein Gott, sowas habe ich ja lange nicht gelesen. HUnde haben die eigenschaft, ob es eine gute ist oder nicht sei mal da so hingestellt, sich anzupassen und/oder sich abzufinden mit allen. Wenn ein Hund 13 std am tag allein ist finden sie es sicher nicht toll, aber sie finden sich damit ab.
Es ist doch hier nicht ding der Sache ob der Hund glücklich ist, zudem kann man nie sagen ob der Hund glücklich ist oder nicht, da er es nicht sagen kann. Und klar das er sich freut wenn ein Hund mal gesellschaft bekommt, da er ja nur draußen schlafen darf.
Zudem hast du dir mal gedanken darüber gemacht was das für die Konchen bedeutet für einen Hund der noch nicht ausgewachsen ist? Ich habe hier so einen, mal davon abgesehen das er absolut nicht sozialiesiert war mit Menschen, weil er kaum welche zu sehen bekam, hat er schiefe Knochen, anden Hinterbeinen, Vorne sieht es auch nicht besser aus. Er läuft recht komisch was auf Hd schließen könnte, worde aber ausgeschlossen.

Man kann nicht sagen der Hund ist glücklich. Meist merkt man es erst wenn er auffälligkeiten zeigt, wie absolute Unverträglichkeit Artgenossen gegenüber, bellen im Garten wenn einer vorbei geht und und und und.
Zudem fangen Hunde meist allein draussen mist an zu bauen. Hunde gehören nicht mehr in den Garten oder auf den Hof. Zudem ist die Maus keine Beschützer von Haus und Hof sondern eine Apporthund, kurz ein Jäger. Ja oh mein Gott Goldies Jagen, und bringen die Beute. Weiß kaum einer ist aber so.

Ach hier ist eh Hopf und Malz verloren.
Mich würde aber interessieren ob ihr der Züchterin erzählt habt wie ihr den Hund halten wollt. Mit Sicherheit wohl nicht, oder sie kommt aus ähnlichen verhältnissen.
Wo schläft sie im Winter????
 
Cosy

Cosy

Registriert seit
01.06.2010
Beiträge
373
Reaktionen
0
@Yvi179: Wie du vll. nicht gelesen hast, hat der TE seine Meinung geändert!
Lies doch alles mal nochmal genau durch bevor du gleich wieder schreibst dass "Hopfen und Malz" verloren sind.
 
Knopfstern

Knopfstern

Moderator
Registriert seit
10.09.2005
Beiträge
31.597
Reaktionen
10
ähm, Yvi, das finde ich jetzt echt nen Starkes Stück!
Les bitte nochmal ALLES komplett durch!
Gewöhnt euch alle echt mal an, bevor ihr urteilt, das ihr ALLES Durchlest!:roll:
 
Yvi179

Yvi179

Registriert seit
15.11.2009
Beiträge
6.189
Reaktionen
0
Ich habe viel gelesen, aber meistens haben sich hier die Antworten und co überschnitten oder gesagt sie worden nur anders Formuliert also habe ich nur grob überflogen. Ist aber nochlange keine Grund hier gleich so böse zu werden, sondern man kann auch nett darauf hinweisen. Ist ja nicht so das ich unmensch bin und mich nie entschuldigen würde, oder ähnlliches!

Großes Sorry an der TE.

Lg
 
Cosy

Cosy

Registriert seit
01.06.2010
Beiträge
373
Reaktionen
0
beim 'überfliegen' hättest du aber merken müssen dass die letzten Antworten nur positiv waren..
egal, passiert!
 
Engelchen09

Engelchen09

Registriert seit
02.02.2009
Beiträge
1.401
Reaktionen
0
ich finde es total toll, dass hier ein umdenken stattgefunden hat.

prinzipiell finde ich es für einen hund absolut angenehm, wenn er den garten zur verfügung hat. denn draußen ist ja nunmal viel mehr los. dennoch braucht der hund die nähe zum menschen, denn die nähe gibt ihm sicherheit. mein hund kann tagsüber rein- und rauslaufen, wie er möchte. ganz interessant ist aber, dass er zum schlafen immer reinkommt. er nickert nur dann mal draußen, wenn ich oder mein partner auch draußen sind. daran kann man schon erkennen, dass es den hund in eine sichere umgebung zieht, und die ist eben da, wo wir auch sind.

mein hund darf übrigens auch nicht ins schlafzimmer. er hat im flur vor dem schlafzimmer einen korb stehen, da hat er uns im blick. er akzeptiert diese grenze völlig. von klein an übrigens.
 
A

Amalia

Registriert seit
02.05.2011
Beiträge
3.061
Reaktionen
0
Erstmal großes Lob und gratuliere an die Themenerstellerin zum umdenken. :)

Dass hier alle so sehr gegen das draußen schlafen sind, wundert mich ehrlich ein bisschen. Unsere Züchterin meinte damals sogar, dass Hund so geschaffen sind, dass sie eigentlich am liebsten draußen schlafen sollen und wollen. Sie selbst hielt ihre Hunde alle in einer großen Hundehütte, welche im Winter auch warm genug war. Unsere Bella schlief auch liebend gerne draußen, besonders als sie schon etwas älter war fiel ihr das Atmen da auch um einiges leichter an der frischen Luft. Wenn sie rein wollte, hat sie kurz gebellt, wenn sie wieder rauswollte, ebenso. Im Alter bekam sie da dann so ihren eigenen kopf und alles lief nach ihrer Nase. Drei-viermal in der Nacht zwischen Terrasse und warmer Stube zu wechseln war dann ganz normal (früher sind wir mit ihr zwischen 8 Uhr abend bis 8 Uhr morgens eigentlich nie raus gegeangen). Aber was macht man nicht alles für seinen Liebling. :)

Eine unsichtbare grenze, wie bereits angesprochen halte ich für überaus sinnvoll. Auch unsere Bella durfte nur in ein paar Räume im Haus und musste auch bei uns Kindern im oberen Stock im Flur auf ihrem Bettchen schlafen. Unsere Türen standen aber immer offen, so dass sie mal schnell ihre Nase reinstecken konnte. Und wenn sie mal Angst hatte, bei Gewitter oder so, hab ich eben meine Matratze geschnappt und bei ihr draußen auf dem Boden geschlafen. Hat super geklappt, ein gemeinsames Schlafzimmer halte ich nicht für wichtig.

Nun ja, nun noch viel Glück mit deiner Luna und lass von ihrer Entwicklung hören.
 
Engelchen09

Engelchen09

Registriert seit
02.02.2009
Beiträge
1.401
Reaktionen
0
Gegen das draußen schlafen spricht im Grunde genommen nicht viel sofern ein trockener, geschützter Platz vorhanden ist. Nur ist Außenhaltung NUR mit mindestens zwei Hunden artgerecht und vertretbar. Einen einzelnen Hund vom übrigen (Menschen-)Rudel zu separieren ist nicht richtig. Wenn er natürlich frei wechseln kann ist das in Ordnung, ihn aber komplett nach draußen zu sperren ist nicht okay, denn in bestimmten Momenten bevorzugt der Hund definitiv den Schutz des Rudels.
 
Status
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
Thema:

Ab welchen alter kann mann welpen alleine schlafen lassen ?

Ab welchen alter kann mann welpen alleine schlafen lassen ? - Ähnliche Themen

  • Meine Hündin ( 8 Monate alt ) zieht sobald wir vom spazieren nach Hause gehen

    Meine Hündin ( 8 Monate alt ) zieht sobald wir vom spazieren nach Hause gehen: Hallo zusammen, bin zufällig auf diese Seite gestoßen, und ich fand Sie direkt sympatisch. Ich hoffe Ihr habt auch ein paar Tipps für mich. Meine...
  • Erziehung eines älteren Hundes

    Erziehung eines älteren Hundes: Hallo ihr Lieben, Es geht um meinen Hund Max, der diesen Sommer 15 Jahre alt geworden ist. Er lebt schon seit er ein Welpe war bei uns (damals...
  • Jack Russel wird nicht stubenrein

    Jack Russel wird nicht stubenrein: Hallo an alle. Ich habe seit mehr als zwei Wochen eine Jack Russel Dame aus Portugal. Sie ist 6 Jahre alt und war wohl Straßenhund bevor sie in...
  • Mein zwei Jahre alter Hund wird immer aggressiver!!

    Mein zwei Jahre alter Hund wird immer aggressiver!!: Ich habe seit zwei Jahren einen Havanesen, der bis jetzt eigentlich auch nie Probleme gemacht hat, nun fängt er allerdings an immer wenn ihm etwas...
  • 5 Monate und alt ohne Erziehung

    5 Monate und alt ohne Erziehung: Hallo miteinander, an die erfahrenen Zwerghundebesitzer habe ich eine Bitte um Tips, wie man ihn dazu bringt an der lockeren Leine zu laufen...
  • Ähnliche Themen
  • Meine Hündin ( 8 Monate alt ) zieht sobald wir vom spazieren nach Hause gehen

    Meine Hündin ( 8 Monate alt ) zieht sobald wir vom spazieren nach Hause gehen: Hallo zusammen, bin zufällig auf diese Seite gestoßen, und ich fand Sie direkt sympatisch. Ich hoffe Ihr habt auch ein paar Tipps für mich. Meine...
  • Erziehung eines älteren Hundes

    Erziehung eines älteren Hundes: Hallo ihr Lieben, Es geht um meinen Hund Max, der diesen Sommer 15 Jahre alt geworden ist. Er lebt schon seit er ein Welpe war bei uns (damals...
  • Jack Russel wird nicht stubenrein

    Jack Russel wird nicht stubenrein: Hallo an alle. Ich habe seit mehr als zwei Wochen eine Jack Russel Dame aus Portugal. Sie ist 6 Jahre alt und war wohl Straßenhund bevor sie in...
  • Mein zwei Jahre alter Hund wird immer aggressiver!!

    Mein zwei Jahre alter Hund wird immer aggressiver!!: Ich habe seit zwei Jahren einen Havanesen, der bis jetzt eigentlich auch nie Probleme gemacht hat, nun fängt er allerdings an immer wenn ihm etwas...
  • 5 Monate und alt ohne Erziehung

    5 Monate und alt ohne Erziehung: Hallo miteinander, an die erfahrenen Zwerghundebesitzer habe ich eine Bitte um Tips, wie man ihn dazu bringt an der lockeren Leine zu laufen...