Ein kleines Sammel Thema für Vegetarische Gerichte!

  • Autor des Themas Hamster_Lover
  • Erstellungsdatum
Yoko

Yoko

02.09.2008
99
*schiiiiieb* :D


Scharfe Maissuppe - vegan

2 Dosen Mais
2-3 Zwiebeln
0,5-1l Gemüsebrühe
1/8 l Kokosmilch (Im Original wird Sahne verwendet, hab ich aber hier durch Kokosmilch ersetzt und fand's gut.)
Margarine/Öl
2 El Mehl
1 Knoblauchzehe
1 rote Peperoni
1 Bund Schnittlauch
Salz & Pfeffer

Zwiebeln und Knoblauch würfeln und in Margarine glasig
dünsten. Mehl dazu geben, mit Brühe und Kokosmilch ablöchen und kurz aufkochen lassen.
Mais aus der Dose befreien und die Hälfte in den Topf geben. 5 Minuten garen, dann pürieren.
Die Peperoni halbieren, entkernen , klein schneiden und mit dem restlichen Mais in die Suppe, nochmal kurz köcheln lassen.
Schnittlauch fein hacken, in die Suppe geben. Nach Geschmack noch mit Salz und Pfeffer würzen.

*Guten Hunger*

Tipp: Man kann auch noch Räuchertofu-Würfelchen oder Paprika oder Möhren oder Croûtons usw. reinschnibbeln. :mrgreen:

LG Yoko
 
KiTTyRocKs

KiTTyRocKs

17.08.2007
744
Wow, das klingt super lecker und ob dus glaubst oder nicht ich überleg schon die ganze zeit was ich heut mit Mais kochen kann ^^ nu hab ich meine antwort, danke werd ich heut echt mal ausprobieren :)
 
Karamellogramm

Karamellogramm

26.04.2009
305
Off-Topic
Das klingt total lecker... *sabber*
 
Hamster_Lover

Hamster_Lover

18.11.2009
895
Oje da bekommt man ja Lust zu kochen(^_^)
 
Flumina

Flumina

01.07.2010
4.131
Hab mir gerade nicht alles durchgelesen möchte aber auch mal mein(e) Rezepte dazugeben

Erst mal eins. Ich Esse Fleisch aber nicht immer und jeden Tag. Ich koche auch sehr gerne mal Vegan oder Vegitarisch. Besonders gerne spagetti. Anstatt Soja oder Tofu verwende ich Sellerie als "Fleischersatz" ich weis jetzt werden viele Sagen das schmeckt doch gar nicht nach fleisch. Das muss es auch nicht. Mir reicht es wenn in der Sauce wenigstens etwas ist was eine Ähnliche konsistenz hat. Aber Sellerie schmeckt wenn man den Richtig würzt (Finde ich) schon nach Fleisch irgentwie.


Also mein Rezept für 2-3 Personen (da ich mich mit der Nudelmenge nicht auskenne ich kapiere das prinzib dahinter einfach nicht egal schreib ich einfach die Sauce auf)


Also

1 Doose gehackte Tomaten (Ich nehm meistens Frische Tomaten und schneid die selber. Erstens ist dann da keine Zitronensäure drinnen wegen Haltbar und 2 es schmeckt einfach besser. übrigens ich schäle die Tomaten nicht. Wer da aber tuen will müsste das also ohne meine Anleitung machen)

2-3 zehen Knoblauch

Frische Kräuter: Basilikum, petersilie, Tymian, Oregano, Mayoran ect (was euch hald schmeckt. ich verwende auch gelegentlich meine Kräutermischungen die ich selbst mache. Wer daran genaueres wissen will gerne per PN)

1-2 Zwiebeln (die schneide ich einmal in der Hölfte durch und dann Virtle ich sie. Danach schneide ich aus dem virtel die stücke und zwarso das es Virtelringe werden)

1/2 Sellerie
4-5 Karotten
Salz (vorzugsweise Meersalz)
Bunter Pfeffer
Chilli nach Geschmack ich verwende nur wenig
Olivenöl
Zuccini
So ich glaub das war es erst mal


Also den sellerie reibe ich mit der küchenreibe. Natürlich erst wenn er geschählt wurde/ist
Die Karotten schneide ich ein mal in der Länge durch und dann nochmal in der Länge. Danach in Mundgroße Stücke

Knoblauch in Scheiben

Tomaten in Würfel (wenn Ihr allerdings die Dose nehmt etfällt das schneiden)

Kräuter wenn geht einzeln Hacken und in kleine schüsseln legen
Zuccini in der Länge Halbieren. Nochmals der länge Virteln und dann wieder Mundgroße Stücke schneiden

für das Gemüse habe ich Schüsseln wo ich es getrennt reinlege. Der Sellerie 8gerieben) muss noch gewürzt werden. Das mache ich mit Meersalz, Pfeffer und wer mag kann auch Suppenwürzpulver verwenden


Dann die Zwiebeln in Olivenöl anrösten bis sie weich sind. Karotten und Sellerie dazu. Weiterrösten und dann die Zuccini dazu und den Knoblauch. Das dann noch ca3-4 Minuten rösten bei mittlerer Hitze und danach mit Tomaten aufgiesen und einen Teil der Kräuter dazugeben. Würzen und köcheln lassen bis das Gemüse bisfest aber dennoch weich ist. Das dauert ungefähr 10-20 minuten. kurz vor ende nochmal mit Kräutern bestreuen und servieren mit Nudeln
 
Zuletzt bearbeitet:
Gwenyfer

Gwenyfer

06.02.2009
1.226
Vegetarische Rezepte

Bevor ich Kinder bekam, lebte ich vegetarisch und ich muss gestehen, ich aß unregelmäßig, nicht sonderlich viel und gekocht habe ich auch eigentlich nicht.

Als ich später schwanger wurde änderte sich das alles und mit Kindern muss ja auch Fleisch auf den Tisch, denn ich halte nichts von abwiegen von Körnchen und Zusätzen, damit die Kinder genug von allem haben, also aß ich auch Fleisch.

Mitlerweile sind sie was größer und da ich es eh gerade mit dem Darm habe und kaum was essen darf/kann, habe ich mir vorgenommen für die Kinder weiterhin mehrmals die Woche mit Fleisch zu kochen, aber selber darauf zu verzichten und darum nun mein Thread, ich interessiere mich für fleischlose Gerichte zum nachkochen!

Liebe Grüße,

Nicole
 
Dira

Dira

29.10.2008
2.089
aber ich denke das sie tipps und rezepte von uns haben möchte sonst würde sie sowas ja einfach googlen, kochen nach unseren lieblingsrezepten und erfahrungen ;)

also hier ein schnelles aber sehr leckeres essen das ich sehr, sehr gerne mache

Nudeln kochen bis sie aldente sind und in eine pfanne geben, öl rein und anbraten, höchstens für 2 min.
Nun einer (je nach portionen), salz, pfeffer,zwibel(kleine würfel, menge wie man möchte), knoblauchzähen und je nach geschmak andere kräuter rein wie man halt huger drauf hat aber die oben genanten zutaten sollte alle rein^^
nun auch noch braten bin das ei zu rührei geworden ist, nun is das essen auch schon fertig.

geht schnell und schmekt immer wider :D!

lg udn viel spaß beim kochen^-^
 
freake

freake

29.06.2009
1.948
Sagt mal, hat jemand von euch schon mal mit sowas hier gekocht? Ich hab mir das aus Neugierde bestellt, und heute gleich ausprobiert, aber so richtig zufrieden war ich nicht. Hab es einfach in Brühe eingeweicht und dann gebraten - das wars irgendwie nicht so. Hat jemand einen Rezeptvorschlag oder einen Erfahrungsbericht für mich? =)

Liebe Grüße,
freake
 
KiTTyRocKs

KiTTyRocKs

17.08.2007
744
Hey freake ;)

Ja das Sojagranulat benutzt ich regelmässig zum kochen, für Chilli sin Carne zB oder auch Bolognese Soße, Canneloni hab ich damit auch schon gemacht und Kohlrouladen.Also quasi behandel ich es wie Hack und es muss für alles herhalten wo normalerweise Hackfleisch reinkommt.Also auch mit Zwiebeln mischen.

Wenn ich es einweiche würz ich allerdings richtig ordentlich, nicht nur mit Brühe, weils sonst ziemlich fad schmeckt. also da ruhig mal übertreiben mit dem würzen.
 
freake

freake

29.06.2009
1.948
Hi,
danke! =) Das probier ich mal aus. Ich mach einfach die TAge mal eine Bolognese mit dem Granulat, mal sehen, ob sie was wird. =) Machst du die Zwiebeln schon beim Einweichen mit rein, oder erst danach?
LIebe Grüße,
freake
 
KiTTyRocKs

KiTTyRocKs

17.08.2007
744
Bitte, gern geschehn ;)

Nee die Zwiebeln kommen nicht mit zum einweichen , aber halt als erstes in den Topf zum andünsten.

Ach und übrigens , es haben schon einige Leute mein Chilli oder die Bolognese gegessen und es gar nicht gemerkt das es kein Fleisch war^^ da grade die Konsestenz vom Granulat so verblüffend ähnlich ist.
 
freake

freake

29.06.2009
1.948
Das ist gut zu wissen :mrgreen:

Ich hab heute diese Medallions gemacht - und es war echt nicht so dolle. Also es hat ganz gut geschmeckt, eben nach Soja, und nach Gemüsebrühe, aber nicht so, wie ich es mir vorgestellt hatte. Ich probier es beim nächsten mal mit viel Zwiebel und Knobi aus - demnächst folgen Rezepte :D
 
KiTTyRocKs

KiTTyRocKs

17.08.2007
744
Ja da muss man leider schon übertrieben würzen damit es ordentlich Geschmack annimmt auch nicht nur in dem Wasser sondern danach im topf/Pfanne auch noch. Wobei ich persönlich finde das es bei Fleisch auch nicht anders ist, mir hat es damals auch nur überwürzt geschmeckt.
 
Schnitzi

Schnitzi

22.03.2010
998
Hallöle,

habe gerade den Thread entdeckt und bedanke mich ganz hezlich für die vielen tollen Ideen :mrgreen:

Ich hätte auch noch was Schönes beizutragen... In meinem Umfeld leben viele 'Genussmenschen'. Die sind immer ganz erschrocken, wenn ich sage, das bei veganer Ernährung immer Tiere und ausnahmslos alle tierischen Produkte entfallen und denken ich würde nur Rohkostsalat essen... :roll:

Am besten lassen sich diese Gemürter mit veganem Kuchen, ich sag mal, bestechen ;)

Hier mein Lieblingsrezept: vegan

Schokostreusel-Kirsch-Kuchen
(ergibt 1 Blech)

Zutaten:
Teig:
250 gr Pflanzenmargerine
200 gr Puderzucker
320 gr Apfelmuß
300 gr Weizenmehl
50 gr Stärkemehl (pflanliches, die Sorte ist egal)
3 TL Backpulver
3 TL Soja- oder Hafermilch

Belag:
ca. 2 Gläser Sauerkirschen (abgetropft ca. 370 gr)
200-300 gr Marzipan

Streusel:
150 gr Mehl
100 gr Puderzucker
1 TL Kakaopulver
100 gr Pflanzenmargerine

Pflanzenmargerine zum Fetten des Blechs oder Backpapier (ich nehme immer letzteres)

Zubereitung:
1. Kirschen in ein Sieb abschütten und gut abtropfen lassen.
2. Pflanzenmargerine mit einem Handrührer geschmeidig rühren und dann den Zucker langsam zugeben und weiterrühren bis die Masse cremig ist.
3. DAs Apfelmuß unter weiterem Rühren zugeben.
4. Mehl, Stärke und BAckpulver vermischen. Die Mischung unter weiterem Rühren portionsweise langsam durchsieben und einrühren.
5. Den BAckofen vorheizen: UMluft 180 Grad Celsius / Ober- und Unterhitze 200 Grad Celsius.
6. Den Teig auf dem mit Backpapier ausgelegtem oder eingefettetem BAckblech gleichmäig verteilen und die abgetropften Kirschen ebenfalls darauf gleichmäßig verstreuen.
7. DAs Marzipan in sehr kleine Stückchen schneiden oder rupfen und gleichmäßg über die Kischen streuen.
8. Streusel: Das Mehl in eine Rührschüssel sieben, Zucker, Kakaopulver und Pfalnzenmargerine dazugeben und mit dem Handrührgerät durchrühren bis sich kleine Streusel bilden.
9. Die Streusel über die Kirschen und das Marzipan gleichmäßig verteilen und das Blech in den vorgeheizten BAckofen 25-30 Minuten auf der mittleren Schiene backen.
10. Auskühlen lassen, anbieten und genießen... :mrgreen:

Tip:
1.Wenn der Teig durch das Apfelmuß zu flüssig/bappig ist, etwas Mehl zugeben bis er sich gut auf dem Backblech verteilen lässt.
2. Vegetarier können auch Kuhmilch verweneden.
3. Anstatt der 320 gr Apfelmuß können Vegetarier auch 4 Eier nehmen. (ca. 80 gr Apfelmuß ersetzen 1 Ei in Backrezepten)
4. Veganer könne das Apfelmuß auch durch 4 EL Sojamehl mit 4 EL Wasser ersetzen. (1 EL Sojamehl + 1 EL Wasser ersetzen ebenfalls 1 Ei)

Wie gesagt, damit hab ich sie eigentlich alle immer begeistert und beweisen können, dass es echt nicht schwer ist auch vegan zu genießen!

Viel Spaß Euch beim nachbacken und beim Naschen :mrgreen:

LieGrü Schnitzi

 
Ina4482

Ina4482

Moderator
09.09.2008
9.797
Mein gestern spontan "frei nach Schnauze" zusammengewürfeltes Kartoffel-Gulasch:

6 - 7 mittelgroße - große Kartoffeln
1 rote Paprika
2 große Tomaten
2 Zwiebeln
1 ltr. Gemüsebrühe
zum Würzen: Paprika, Chili, Salz, Pfeffer, Soja-Sauce, Petersilie, Knoblauch
etwas Olivenöl
3 EL Tomatenmark
ein bißchen Mehl zum andicken

Zwiebeln und Knoblauch im Olivenöl glasig werden lassen, das ganze mit der Gemüsebrühe aufgießen. In kleine Würfel gehackte Kartoffeln, Paprika, Tomaten dazu. Aufkochen lassen, Tomatenmark unterrühren, nach Geschmack würzen und ca. 20 Minuten köcheln lassen, bis die Kartoffeln weich sind. Zum Schluss mit etwas Mehl andicken und die Petersilie dazu geben.
Ich hab dann mit einem frischen Baguette das ganze genossen :).
 
Karamellogramm

Karamellogramm

26.04.2009
305
Wie unverschämt, hier sowas Leckeres zu präsentieren, wenn ich nix groß essen darf. :( Das klingt richtig gut.
 
S

sanfterengel

12.05.2010
195
Off-Topic

Bevor ich Kinder bekam, lebte ich vegetarisch und ich muss gestehen, ich aß unregelmäßig, nicht sonderlich viel und gekocht habe ich auch eigentlich nicht.

Als ich später schwanger wurde änderte sich das alles und mit Kindern muss ja auch Fleisch auf den Tisch, denn ich halte nichts von abwiegen von Körnchen und Zusätzen, damit die Kinder genug von allem haben, also aß ich auch Fleisch.

Mitlerweile sind sie was größer und da ich es eh gerade mit dem Darm habe und kaum was essen darf/kann, habe ich mir vorgenommen für die Kinder weiterhin mehrmals die Woche mit Fleisch zu kochen, aber selber darauf zu verzichten und darum nun mein Thread, ich interessiere mich für fleischlose Gerichte zum nachkochen!

Liebe Grüße,

Nicole
Auch wenn die Userin inzwischen gelöscht ist, möchte ich für die Nachwelt dieses Gerücht mal nichts stehen lassen. Kinde rbrauchen KEIN Fleisch. Und vegetarische/vegane Ernährung hat nichts mit abwiegen udn ausrechnen zu tun, sondern einfach mit ausgewogener abwechslungsreicher Ernährung (ist fast wie barf :D ).
Um den Grüchten mal aus dem Weg zu helfen.

Kinde rbrauchen Fleisch wegen des Vitamin B12s.
Blödsin, besonders in Hülsenfrüchten (hoffe richtig gemerkt) ist es enthalten.

Kinder brauchen Fleisch (und Fisch) wegen der Omegasäuren, v.a. Omega 3 Fettsäure.

Blödsin. Fisch schadet mehr, als dass er nutzt, durch die Belastung mit Schwermetallen. V.a. die Omega-3-Fettsäure ist beispielsweise in Leinöl enthalten. Die bruacht man nicht aus tierischen Produkten.

Kinder brauchen Mich wegen des Calciums.
Eine der größten Irrlehren in der Nahrungsbranche. Ja, Milch enthält sehr viel Calcium. Unser Körper braucht es v.a. für die Nervenbahnen. Das Problem daran ist, dass der Körper das Calcium aus der Milch nicht verwerten kann. Er muss körpereigenes Ca aufwenden um das aus der Milch abbauen zu können. Er macht also ein Nullgeschäft,w enn nicht sogar ein Minusgeschäft. Calcium gibt es auch in pflanzlicher Form. Es gibt beispielsweise eine Meeresrotalge, die der Reismilch der Marke Alnatura beigesetzt ist. DIeses Calcium kann der Körper auch verwenden.

Kinder brauchen Eier.
Wozu? Das Eiweiß, welches im Eigelb enthalten ist, gibts auch in vielen Pflanzen. Außerdem sollten Kidner unter einem Jahr kein Ei essen,d a dies sehr schwer verdaulich und ehr schädlich als gesundheitsförderlich ist.

Kinder brauhcen Honig, da er gesünder als Zucker ist.
Ist er nicht. Macht genauso Karies, da genauso Glukose enthalten ist. Das ist sich selbst austricksen, genauso wie mit den vielen Süßstoffen.

Man sieht also: Kinder können ruhig vegan ernährt werden. Es ist teilweise sogar besser. Es spricht objektiv kein Grund dagegen.
Vielmehr sollten Kinder vor dem ersten Lebensjahr kein Fisch, Ei, Honig oder Soja erhalten, da es die Gehirnentwicklung beeinträchtigt.

Soja ist allgemein nicht so gesund, wie oft gedacht wird.

Außerdem ist ab dem Abstillen sowieso eine Milchfreie Ernährung empfohlen, da etwa 98% der Weltbevölkerung eine natürliche Laktoseintolleranz haben. Milch ist nämlich Babynahrung. Nach der Stillzeit entwickelt sich das Enzym Laktase, welches die Laktose aufspaltet, langsam zurück, wodurch mit etwa 3 Jahren eine vollständige Laktoseintolleranz entstanden ist. Es gibt weltweit nur sehr wenige Menschen, die das Enzym bis ins hohe Alter hinein haben. Das ist eigentlich die "Krankheit", nciht wie viele denken die Laktoseintolleranz. Wenn ihr Eurem Körper was gutes tun wollt, verzichtet auf Milchprodukte, sie sind für die menschliche Ernährung nicht bestimmt. Vielmehr trinken wir den Kälbern ihre wichtige Nahrung weg.

Achso, und was noch ist: DIe meisten Menschen mit Laktoseintolleranz haben eine Kreuzallergie zu Soja. ;)



So, ich weiß, dass das jetzt viel war, aber dieser ernährungsphysiologische Ausflug war mir jetzt grad wichtig. Ich selbst bin durch meinen Sohn vegetarier geworden, weil ich mir gesagt habe, dass ich nciht will, dass mein Kind schon vor nem Jahr Fleisch isst, aber wenn iche s esse, will er auch. Das war der Anlass, der Grund war der Tierschutzgedanke und der, dass es gesünder ist. Unterstützend dazu war, dass Mama gesagt hat, sie koche für mich und Joel dann immer extra vegetarisch. Vegan ist momentan noch nicht bzw. nur schwer möglich, ist aber angestrebt.

Nun möchte ich auch ein paar Rezepte Beisteuern.

Gemüseauflauf - vegan möglich, sonst vegetarisch

Da ich immer frei nach Schnauze koche, leider keien Mengenangabe

für 8 Personen

Kartoffeln (man kann pro Person so 2 bis 3 rechnen)
2 große Zwiebeln
Mohrrüben, frisch
1 Dose Mais
Paprika bunt, frisch
passierte Tomaten
Pfeffer
Salz
"Csipös"

Zur Erklärung. "Csipös" heißt nicht wirklich so. Das ist ein Gewürz, welches wir aus unganr immer mitbrignen. Sieht aus wie Tomatenmark, wird aber aus scharfen Paprikas (Chili?) gemacht. Ist in einer Tube, die Sorten gibts in süß und scharf. Dieses "Csipös" heißt in ungarisch einfahc nur scharf. Den richtigne Namen des Produkts kann ihc nicht lesen, da er zu verschnörkelt geschrieben ist. Zu kaufen gibts das ab und an auch in Dtl. Habs in Halle (Saale) am Bahnhof an nem ungarischen Stand auch schon gesehen - schweineteuer hier natürlich. Wer das nicht hat, kann es weglassen oder einfach normales scharfes Paprikapulver nehmen!

Zubereitung
Kartoffeln schälen und würfeln, in einem Topf mit Salz und Wasser garen. In der Zwischenzeit Öl in eine Pfanne geben, Zwíebeln klein würfeln und goldig/glasig braten (am besten auf kleiner Flamme). Während dessen die Mohrrüben schälen und würfeln. Wem das zu lange dauert: in einer kleinen Reibe kann man dünne "Streifen" reiben, wodurch es schneller geht. Die Mphrrüben auf die Zwiebeln geben, und mit braten lassen. Die Paprika waschen und würfeln. Ebenfalls in die Pfanne geben. Es empiehlt sich gelbe udn grüne Paprika, der Farbe wegen. ;) Erstes Würzen mit Pfeffer und Salz. Deckel drauf und bei kleiner Flamme garen. Zwischendurch immer wieder umrühren, damits nicht ansetzt. Wenn es halb- 3/4 gar ist, die Dose Mais draufkippen. Wieder etwas garen lassen. Dann eine Packung (400ml?) passierte Tomaten drauf. Wieder würzen mit Pfeffer, Salz und diesmal Csipös. Diesmal ohne Deckel garen lassen, um die überschüssige Flüssigkeit der passierten Tomaten verdunsten zu lassen. Wenn einem die Konsistenz gefällt und das Gemüse gar ist, die Platte ausstellen. In der Zwischenzeit sind die Kartoffeln gar geworden. Den Ofen auf 180°C vorheizen. Eine große Auslaufform mit normalem Rapsöl ausstreichen. Die Kartoffen hineingeben. Dann das Gemüse obendrauf. Käse oder Industriekäse drauf. In den Ofen, mittig, 180°C, Ober-Unter-Hitze bis der Käse verlaufen oder schon leicht knusprig ist - nach Geschmack variabel.
Guten Appetit

Geüse-Reis-Auflauf - vegetarisch

für 8 Personen

2 Tüten Tüten-Spitzkornreis
Mohrrüben
1 Dose Champignons
1 Dose Mais
Erbsen
1 Becher Quark
1 kleines Ei
Milch
Salz
Pfeffer
Dill
(Schnittlauch, Petersilie)
Käse


Zubereitung
Reis mit Salz in einem Topf zum kcohen bringen. In einem weiteren Topf Erbsen, Champignons, Mohrrüben, Mais mit Salz garen.
Eine große Auflaufform mit normalem Öl einstreichen.
In einer kleinen Schüssel 1/2 Becher Quark mit Milch verrühren. Es sollte schon leciht flüssig, nicht mehr cremig, sein. Dazu Pfeffer und Salz. Das Ei in einer Tasse mit einer Gabel schaumig schlagen. Unter den Quark als Bindemittel rühren. Dill und bei Bedarf andere Kräuter zurühren.
Den Reis wenn er gar ist in die Auflauufform geben. Das Gemüse obendrauf geben, die Soße draufgießen udn alles verrühren. Obendrauf Käse. In den auf 180°C vorgeheizten Ofen stellen. Backen, bis der Käse verlaufen ist, bzw. knusprig ist, je nach Geschmack.
Guten Appetit!

Falsches Gehacktes (Aufstrich) - vegan

200g Mandeln, gemahlen
1-2 Dosen Tomatenmark, doppelt Konzentriert
Zwiebeln
Pfeffer
Salz

Zubereitung
Die Mandeln in eine Schüssel, Zwiebeln hacken, dazugeben, Tomatenmark dazu, evtl. ein bisschen Wasser, damits cremiger wird, mit Pfeffer udn Salz abschmecken. Umrühren, fertig. SOllte es noch zu bitter nach Tomatenmark schmecken, müssen noch mehr gehackte Zwiebeln dazu. 1-2 sollten aber eigentlich reichen.
Guten Appetit
Man kann damit z.B. auch gefüllte Paprika machen - das als die Füllung nehmen.

Kartoffelsalat - vegetarisch

für 8 Personen

Kartoffeln
1-2 Zwiebeln
Pfeffer
Salz
1 Glas saure Gurken
1 grüne Gruke
2 Paprika
1 Apfel
6 Eier
1 Glas Mayonaise

Kartoffeln schälen und mit Salz kochen. Zwiebeln hacken in eine groooooße Schüssel geben. Kartoffeln darauf, Pfeffer drauf, und solange in der Schüssel schneiden, bis alles gut vermischt und die Kartoffeln schön klein, fast bereiig sind.
In eine zweite Schüssel saure Gurken, grüne Gurke, Paprika würfeln. Apfel schälen und reiben. Eier hart kochen und in große Stücke würfeln. Zu den Kartoffeln geben, 1/2 Glas Mayonaise drauf, etwas Gurkenwasser (macht den besonderen Geschmack) dazu.
Guten Appetit!


vegetarische Klopse - vegan

Grünkern, gemahlen
Zwiebeln
Pfeffer
Salz
Wasser

Zubereitung
Grünkern mit Wasser zu einem flüssigen Brei rühren und mit Salz kurz aufkochen. Wenns kocht, bisschen Wasser hinzufügen, umrühren, bei kleiner Hitze 3-5 min kochen lassen, zwischendurhc immer mal wiede rühren. Abkühlen lassen.Zwiebeln hacken, würzen. Kleine 1/2-Handtellergroße flache Klopse formen udn braten.
Kann man auch aufs Brot machen.
Guten Appetit.

Stopffutter mit Gurkensalat - vegetarisch

für 8 Personen

Kartoffeln
2 große Zwiebeln
Salz
Pfeffer
Zucker
Milch
grüne Gurke
Zitrone
Sahne
Eier

Kartoffeln schälen und mit Salz kochen. Zwiebeln hacken und in der Pfanne mit viel Öl glasig bis goldbraun braten. Kartoffeln abgießen, Zwiebeln mit dem Öl auf die Kartoffeln, und mit dem Stampfer gut durchstampfen udn mischen.

Die Gurke in Scheiben in eine Schüssel raspeln. Pfeffer, Salz, und etwas Zucker hinzugeben. eine halbe Zitrone pressen und den Saft dazu. Mind. 10min ziehen lassen. Etwas Sahne und Milch dazugeben, sodass es schön flüssig ist und die Gurken drin schwimmen.

Eier in einer Schüssel mit Salz und Schnittlauch (gehackt) schlagen. In eine heiße Pfanne geben udn sofort (!) rühren. Solange imemr wieder rühren udn kurz anbraten lassen, bis das Ei gar ist.

Stopffutter auf den Teller geben, Ei drüber verteilen. Die Gurken in einem Schälchen servieren.

Kartoffeln mit Babyschale und Tomatensalat - vegan
geht nur im Sommer

Frisch geerntete Kartoffeln aus dem Garten
Salz
Kümmel
Tomaten
Zwiebeln
Pfeffer
kaltgepressetes Sonnenblumenöl

Die Kartoffeln waschen, größere Kartoffeln halbieren. Nicht schälen! auf ein Blech legen (ohne Backpapier oder Ausfetten). Mit ´Salz und Kümmel bestreuen. Etwa 20min bei 200°C, Ober-Unterhitze backen.
Tomaten Würfeln, Zwiebeln hacken, Pfeffer, Salz dazugeben, 2EL kaltgepresstes Sonnenblumenöl, umrühren, fertig.

Schnelles, leichtes Essen für heiße Sommertage!

Gelber Gries mit Erdbeeren - vegetarisch

Rezept folgt

Hefeklöße mit Erdbeeren oder Heiddelbeeren - vegetarisch/vegan?

Rezept folgt

Pizza selbstgemacht - vegetarisch

Rezept folgt

Süßes Lainsamenbrot - vegetarisch

Rezept folgt




So, viel Spaß damit. Die letzten muss ich Mama nochmal fragen, wie die genau gingen.
 
Yoko

Yoko

02.09.2008
99
Off-Topic

Kinde rbrauchen Fleisch wegen des Vitamin B12s.
Blödsin, besonders in Hülsenfrüchten (hoffe richtig gemerkt) ist es enthalten.

Man sieht also: Kinder können ruhig vegan ernährt werden. Es ist teilweise sogar besser. Es spricht objektiv kein Grund dagegen.

Off-Topic
Tut mir leid, aber da liegst du teilweise echt falsch.
B12 wird ausschlieslich von Bakterien synthetisiert, es ist in Fleisch und anderen tierischen Produkten (Milch, Eier) enthalten. B12 kommt nicht in Hülsenfrüchten vor!
Viele Fertigprodukte werden heutzutage mit B12 angereichert, trotzdem ist es ratsam bei veganer Ernährung B12 zu sublimentieren.

In Hülsenfrüchten ist der Eisengehalt recht hoch, wobei man davon ausgeht, dass dies nicht so gut verwertet werden kann wie Eisen aus Fleisch.

Mit der Aussage "Man sieht also: Kinder können ruhig vegan ernährt werden. Es ist teilweise sogar besser." Wäre ich eher vorsichtig. Wie gesagt können zumindest B12 und Eisen kritisch sein.