Wasserversorgung sicher stellen bei Katzen

  • Ersteller des Themas SusanneC
  • Erstellungsdatum
Audrey

Audrey

Moderator
13.12.2005
10.118
7
Flumi, das kann gut am Trockenfutter liegen. Da müßtest Du mal rauskriegen wieviel sie tatsächlich kriegen - vielleicht Markierungen an der Packung anbringen oder so?
Bei Lilly
ist das auch so - wenn sie zu viel Trofu kriegt (durch Katzensitter oder so) fängt sie auch regelrecht an zu "saufen". Und wenn sie nur ganz wenig Trofu kriegt und sonst gestrecktes Nafu seh ich sie nie trinken.

Durchchecken wär in dem Alter aber wirklich mal angebracht... und, mhm, das müßt ihr natürlich selber wissen - ich bin selber kein Impffreund (meine werden auch nicht geimpft), aber bei Freigängern seh ich das schon anders...
 
Flumina

Flumina

01.07.2010
4.129
0
Huhu

Die Frage ist auch soll ich Ihnen mit 16 noch Impfungen antun. Bissher lebten sie Impffrei glücklich und hatten höchstens mal Zecken, Flöhe und das übliche Getier eben.

Durchchecken ist so ne sache solange die beiden "Gesund" sind denk ich mach ich da nix ist ja auch stress für die Opas. Aber wenn das mit dem Trinken so weitergeht ist es auf alle fälle mal eingeplant
 
*Mischling*

*Mischling*

Moderator
21.01.2011
17.077
0
Hey Audrey,

Aber hier im Thread steht ja auch mindestens 200ml plus gestrecktes Futter. Mir fällt es eben nur auf, weil er seit neuestem drinnen trinkt. Sonst hab ich meine beiden auch nie trinken sehen, er geht aber auch kaum noch raus ;) Ich muss sowieso nochmal nachmessen, wie viel es genau ist. Es ist die Bodendecke unserer Hundeschüssel, 100ml weiß ich, das mussten wir beim Hund schonmal abmessen, aber er trinkt am Tag eben mehr als das und ich schätze es sind <300ml. Ich mess es aber nochmal genau nach, damit ich es auch beim TA sagen kann.

Dankeschön!
 
*Mischling*

*Mischling*

Moderator
21.01.2011
17.077
0
Also nach der Futterrechnung wäre er mit Wasser ausreichend versorgt, wenn er frisst. Nach der Gewichtsrechnung müsste er ja 336ml am Tag trinken :shock: Wie gesagt, ich hab halt keinen Vergleichwert. Unsere Kätzin wiegt nur 2,5kg und ich hab sie noch nie trinken sehen....

Allerdings habe ich in beiden Fällen den Verdacht, dass unsere Nachbarin mal wieder füttert (kaum war sie im Urlaub, war meine Katze wieder pünktlich zu jeder Mahlzeit an der Türe :roll:). Letztes Mal hab ich ihr ausdrücklich untersagt, meinen Katzen Milch zu geben (Durchfall und Erbrechen), habe sie aber dann gesehen, wie sie Trockenfutter rausgestellt hat (auch für alle andern armen Kätzchen *kopfschüttel*). Auch darauf hab ich sie wieder angesprochen, jaja sie unterlässt es, aber wie gesagt, sicher bin ich nicht. Es kann durchaus sein, dass er dort TroFu frisst, was den Wasserbedarf auch ein Stück weit erklären würde. Er geht am Tag vll noch ein oder zwei Stunden raus, aber zum fressen reicht das ja alle mal... Ich muss da wohl nochmal mit ihr sprechen -.-'
 
Fina_5

Fina_5

26.09.2010
227
0
Huhu!
Also meine Katze trinkt wirklcih nie aus ihrem Trinknapf, was ich cniht evrstehe, frisch will sie es nicht abgestanden aber auch nciht!
Sie trinkt am liebsten aus Gießkannen die bei uns rund ums Haus herum stehen ..
Ist das normal? Wir geben ihr nämlcih nut TF und ab und zu NF!

LG, anna
 
andie

andie

07.08.2008
4.333
0
Hallo Anna,

warum viele Katzen nicht so gern aus ihrem Napf trinken, weiß ich auch nicht. Meiner trinkt auch lieber überall, nur nicht aus dem Wassernapf :roll:

Aber könnt ihr denn nicht auf NaFu umsteigen? Das ist doch eh besser als TroFu und dann brauchst du dir auch keine Gedanken zu machen, dass sie zu wenig trinkt ;)

LG
 
Flumina

Flumina

01.07.2010
4.129
0
Huhu

Ich würde dir auch empfehlen auf Nafu umzusteigen. Trofu als Leckerchen kannste ja immer noch geben.ich geb Ihnen zb am Wochenende Abends Heimlich still und Leise eine Hand voll in die Schüssel damit sie mich Samstags oder Sonntags morgens nicht aufwecken
 
S

Schimpy

15.05.2011
3
0
benutzt jemand von euch diese Trinkbrunnen wie CatIt z.B? - was haltet ihr davon?
 
Fina_5

Fina_5

26.09.2010
227
0
@ Schimpy
Also meine freundin hat so einen Brunnen
Ihr kater (Wohnungskatze, 20 Jahre) trinkt immmer daraus, sie hat ihn auch für ihn anschafft! Ich denke das dass keine Schlechte Idee ist, aber von den Kosten her würde ich dir einfach einen Napf empfehelen, manche Katzte trinken auch daraus (meine aber nicht ;))

Lg, anna
 
seven

seven

24.12.2006
15.128
0
@Schimpy: Wir haben auch einen Trinkbrunnen.
Eine von unseren Katzen frisst ausschließlich Nassfutter, dazu ab und an mal ein Schlückchen Katzenmilch. Die nutzt das Teil nie.
Dann sind da noch zwei Katzen, die mögen TroFu, aber genauso gern auch NaFu... Die nutzen den Brunnen selten.
Und dann ist da noch unser John-Boy, der am liebsten nur TroFu fressen würde (kriegt er aber nicht, die drei TroFu-Fresser müssen sich morgens ´ne Handvoll TroFu teilen, das ist also nicht viel für jeden, ansonsten gibt´s hier nur NaFu) - der Knabe schaufelt sich natürlich das Meiste davon rein - aber er nutzt den Brunnen auch sehr intensiv. Es hat mir jetzt Sorge gemacht, dass letztens jemand schrieb, dass allein die Tatsache, dass Katzen überhaupt Wasser trinken, schon darauf hindeutet, dass sie dehydrieren... Wir werden also das TroFu noch mehr reduzieren (aber der John-Boy ist eh schon so ein dürres Gestell, weil der eben so gut wie kein NaFu frisst.... aber muss er dann wohl...)
Jedenfalls haben wir parallel zu dem Trinkbrunnen auch noch 2 Wassernäpfe in der Wohnung bzw. auf der Terrasse stehen - die werden aber nicht angerührt - wenn, dann wird aus dem Trinkbrunnen getrunken....

LG ,seven
 
seven

seven

24.12.2006
15.128
0
Dass sie eine Wasserunterversorgung haben und austrocknen. Das kann ganz schnell ganz gefährlich werden.... und eben zu Nierenversagen führen...
 
Fina_5

Fina_5

26.09.2010
227
0
Aber das sie trinken ist doch normal .. oder nicht ?
Was ist denn schlimmer : Wenn sie nichts trinken - oder etwas trinken ?
 
seven

seven

24.12.2006
15.128
0
Fina, das kommt darauf an, was sie so an Futter bekommen ;)
Katzen als ehemalige Wüstenbewohner trinken so gut wie gar nicht. Die decken normalerweise ihren Flüssigkeitsbedarf übers Futter. Sie haben auch kein Durstgefühl - und genau das ist die Gefahr.
Wenn man jetzt - so wie Du z. B. - fast nur TroFu füttert, dann können die Katzen ihren Flüssigkeitsbedarf gar nicht decken. Sie trinken viel zu wenig. Sie müssten das 4fache der TroFu-Menge an Flüssigkeit zu sich nehmen, und das schafft normalerweise keine Katze....
Wenn man also Nassfutter füttert, nehmen die Katzen schon recht viel Flüssigkeit aus dem NaFu auf. Eine Katze, die ausschließlich NaFu bekommt, wird so gut wie gar nichts mehr zusätzlich trinken, ist damit aber auch ganz gut bedient.
Eine Katze, die nur TroFu (oder überwiegend TroFu) bekommt, KANN den Flüssigkeitsbedarf gar nicht ausgleichen. Schon allein deswegen nicht, weil das a) eine enorme Menge wäre und weil sie wirklich b) erst dann anfangen zu trinken, wenn sie anfangen, zu dehydrieren...
Das ist ungefähr so, als wenn Du eine Wüstenwanderung machst, nur eine Flasche Wasser mitnimmst und nach 5km feststellst, dass Du Durst hast. Bis Du das gemerkt hast, sind aber bestimmt schon 3km vorbei, in denen Dein Körper schon vorher gern Flüssigkeit gehabt hätte.... (Ok, der Vergleich hinkt, weil der Mensch nicht erst dann Flüssigkeit zu sich nimmt, wenn er dehydriert). Aber ein Wüstenwanderer teilt sich sein Wasser eben einfach genau ein und kann eigentlich gar nicht so viel Wasser mitnehmen, wie er bräuchte.... Die Katzen machen das eben unbewusst und nehmen dann viel zu wenig Flüssigkeit auf.....

Ich rede wirr.....
*Katzenfutter machen geht... Nassfutter übrigens ;) *
 
Fina_5

Fina_5

26.09.2010
227
0
Ich werde mal meine Mutter darauf hinweisen das wir NaFu kaufen sollen ;)
Aber wir machen am besten noch den Sack Royal Camin leer!

Wir gegen unserer Fina immer ToFu und halt mal als leckerlie NaFu das war bisher immer ok
NaFu geben wir ihr Kittekat in so päckchen nicht in dosen ihr hats immer geschmeckt odeer sollen wir anderes NaFu geben ?
Sry, das ich jetzt über Futter schreibe! Nur kurz dann höre ich wieder auf ;)
 
Fuexle

Fuexle

07.12.2010
495
0
Fina, lies dich hier am besten mal ein bisschen durchs Ernährungsforum. Kittekat ist eher minderwertiges Futter, da gibt es viel besseres, hochwertiges Futter. Einfach mal hier ein bisschen durchs Forum stöbern oder mal auf Sandras Tieroase rumschauen. Da gibt es eigentlich nur gutes Futter und da kannst du ohne Bedenken bestellen. Wenn du nicht im Internet bestellen magst, kannst du dich da ja trotzdem mal, dann bekommst du einen Überblick über gute Marken. Die bekommst du halt nicht im Supermarkt, sondern eher im Zoohandel oder z.B. bei Fressnapf.
 
Breathe

Breathe

13.04.2011
90
0
blöde frage, ich weiß: können katzen eigentlich zu viel trinken?

ich geb immer noch wasser aufs nafu a la lieber zu viel, als zu wenig, der rest wird schon wieder ausgeschieden.

oder schädigt das die nieren?
 
*Mischling*

*Mischling*

Moderator
21.01.2011
17.077
0
Zu viel trinken von sich aus können sie schon, da vermehrter Wasserbedarf auf Krankheiten schließen lässt. Wenn du ihnen allerdings zusätzliches Wasser auf das Futter gibst werden sie eben mehr pinkeln müssen. Ob das auf die Blase Auswirkungen haben kann, weiß ich auch nicht, aber für die Nieren macht es denke ich nichts. Nur wieso gibst du extra Wasser übers Futter? Nassfutter deckt den Bedarf schon gut, wenn sie dann noch eine Trinkmöglichkeit für den Fall der Fälle haben reicht das völlig. Bei Freigänger weißt du eh nicht, aus welchen Pfützen sie noch trinken ;)

LG
 
S

SusanneC

07.09.2009
12.331
0
Mehr Flüssigkeit schadet nicht, solange es nicht gerade mehr als ein halber Liter pro katze und tag wird stört das nicht.
 

Neueste Beiträge

Ähnliche Themen