Eigenes Pferd?

Diskutiere Eigenes Pferd? im Pferde Forum Forum im Bereich Tiere Allgemein; Ich hab so eins schon gesehen :D war aber leider nicht zum Verkauf ^^ ja ich hab jetz vier im Auge. Ein 4jähriger Wallach, da steht viel mehr...
  • Eigenes Pferd? Beitrag #41
KaninHorse-Freak

KaninHorse-Freak

Beiträge
633
Punkte Reaktionen
0
Ich hab so eins schon gesehen :D war aber leider nicht zum Verkauf ^^ ja ich hab jetz vier im Auge. Ein 4jähriger Wallach, da steht viel mehr nicht, aber der is hier gleich um die Ecke, eine 12jährige Rappstute (stute :s :D) ein 7 jähriger Scheckwallach, der ist allerdings weit weg :/ 3h Fahrtund ein (Grauer!)schimmel Wallach. Grau liebe ich ja *_* :D ja ich bin komisch, der ist auch 7 und hat ein stolzes Stockmaß von 1,83m :) das is im Moment mein Favorit. Darf man hier Links reinstellen? wenn ja kann ich den mal zeigen :)
 
  • Eigenes Pferd? Beitrag #42
ponnyfreundin

ponnyfreundin

Beiträge
1.045
Punkte Reaktionen
1
Aber denk daran das graue Pferde auch Schimmel sind und noch weiß werden. Ich will dir ja deine Freude nicht vermiesen. Die Stute meine Ma war mal ein Rappschimmel mit 7 jetzt ist sie 19 und Fliegen schimmel.

Ja so ne Links gehen doch glaub ich, machst damit ja keine Werbung.
 
  • Eigenes Pferd? Beitrag #44
ponnyfreundin

ponnyfreundin

Beiträge
1.045
Punkte Reaktionen
1
Super und der Preis allein ist ja schon schön und das für nen Holsteiner *haben will*:D
Ja der wird weiß. Der Kopf fängt schon an;) Aber Schimmel sind auch schön! Und ja die Farben Frage erledigt sich dann natürlich, was den Einkauf an Zubehör ungemein erleichtert:D

Berichte mal wenn du da warst! Bin soooo neugierig....:eusa_shhh:
 
  • Eigenes Pferd? Beitrag #45
KaninHorse-Freak

KaninHorse-Freak

Beiträge
633
Punkte Reaktionen
0
Jaaa *.* und vorallem die Größe ist super :Dhmm naja ich kenne einen schimmel, da is der Kopf weiß und der rest grau ^^ aber man soll ja eh nicht nach der Farbe gehen :D´danke :) mach ich :D dauert nur leider noch zwei Wochen :( wenn er bis dahin noch da ist. Aber ich ruf einfach heute abend gleich an :)
 
  • Eigenes Pferd? Beitrag #46
Queeny87

Queeny87

Beiträge
1.199
Punkte Reaktionen
0
Hmm ich schmeiß dann auch mal meinen Senf dazu und bin auch gleich mal ehrlich:

Die 1. Seite liest sich komplett so als ob u nur ein Pferd kaufen willst um deine Vorraussetzungen zu erreichen, sprach ich jemand drauf an war das ja garnicht so....
Du hast nicht genügend Geld und deine Eltern sin nicht einverstanden...ehrlich das sind mehr als miese Vorraussetzungen um ein eigenes Pfer zu halten. Zumal u nun eher nach Freizeitpferden schaust, mit denen du das vielleicht erreichen willst....
Das wird so alles nichts, dein Berufswunsch in Ehren, aber hast du mal weiter überlegt? Was passiert mit dem Hotti wenn du wegziehst? Was wenn du ihn nicht mitnehmen kannst? Dann stehst du da...
Dann die Sache mit dem Geld....sehen wir das ganze mal realistisch:
Du brauchst wenn du das haben willst, ein Pferd reell ausgebildet, mind. L-fertig auf dem du was lernen kannst und mit dem du weiterkommst....dafür würde ich ca. 10.000€ veranschlagen, ich weiß ja nicht wie gut du reitest aber selbst wenn du ein Pferd kaufst was noch nicht soviel kann und das du fördern willst, kostet dich das mehr als 3000€....
Und ich rede jetzt nur vom Kaufpreis, was ist wenn das Pferd ne Kolikop braucht? Springen deine Eltern ein...?

Sorry alles ein bisschen unüberlegt....
 
  • Eigenes Pferd? Beitrag #47
KaninHorse-Freak

KaninHorse-Freak

Beiträge
633
Punkte Reaktionen
0
Nein, alles überlegt ;) ich suche ein Pferd, was noch nicht so gut ausgebildet ist, mit dem ich das zusammen lerne, meine RL hilft mir dabei, die bildet ja junge Pferde aus. Ein Pferd, klar möchte ich das für meine Ziele, aber jeder der mich kennt, weiß wie sehr ich dieses Pferd lieben würde. Meine RB zum Beispiel, am Anfang konnte ich ihn nicht leiden, jetz wo wir ein Team geworden sind und ich ihn besser kenne, liebe ich ihn über alles. Ich möchte eine Beziehung zum Pferd aufbauen, ohne alles ins Gelände, Zirkuslektionen, vielleicht mal schwimmen gehen, ich möchte einfach ein Pferd was mir vertraut und dem ich vertraue. Ein Pferd braucht eine Bezugsperson und die möchte gerne mal ich sein. Bei meiner RB ist das natürlich die Besí, auch wenn ich in manchen Situationen merke, dass er mich auch mag. Außerdem, hat er sich seine Rente verdient und ich kann sonst kein anderes Pferd reiten. Bei einer OP würden meine Eltern einspringen und ganz dagegen sind sie ja auch nicht. Ich meine wenn sie total dagegen währen würden sie mich nicht 2 Stunden zum Probereiten fahren. Ich möchte kein Pferd was jetz schon L- fertig ist, das währe Verschwendung, bis ich so weit bin. Aber ich möchte EIN Pferd das ich in- und auswendig kenne, mit dem ich das zusammen lerne, mit dem ich zusammen besser werde. Ihr könnt ja sagen das geht nicht, aber bei meiner RL war es genau so, die hatte auch "nur" ein Freizeitpferd, der geht dieses Jahr mit sieben seine erste Saison L und das eigentliche Dressurpferd, startet ende des Jahres M.
 
  • Eigenes Pferd? Beitrag #48
Queeny87

Queeny87

Beiträge
1.199
Punkte Reaktionen
0
Na dann hoffe ich mal das Beste, aber ich sehe immer noch Schwachpunkte, besonders in den Punkten Geld und Eltern...
Klar ganz dagegen sind sie nicht aber ganz dafür auch nicht....und das ist bei Minderjährigen grade bei so großen und teuren Tieren wie zb. Pferd unerlässlich....du wirst noch lange finanziell abhängig sein von deinen Eltern und wenn die nicht 100% dahinter stehen, sehe ich auf Dauer schwarz...

Lass es ganz dumm kommen und du kannst das Tier die nächsten 5 Jahre nicht bezahlen allein...was amchst du wenn deine Eltern dann feststellen...ne ist uns alles zu teuer....und dann?

Und zu dem Freizeit L Pferd....schön wenn es da geklappt hat aber das kann auch gründlich in die Hose gehen....wenn du wirklich den beruf erlernen willst und diese Qualis brauchst und das Pferd eignet sich trotz allem nicht dafür bist du doppelt belastet, dann hast du ein eigenes Pferd und musst trotzdem schauen das du woanders was herbekommst....
 
  • Eigenes Pferd? Beitrag #49
ponnyfreundin

ponnyfreundin

Beiträge
1.045
Punkte Reaktionen
1
Aber mal ganz ehrlich, wer hat in Hinsicht Geld keine Schwachpunkte?



Bestimmt sind wir alle nicht reich, die wir Pferde haben. Aber man muss eigentlich nur wissen wie man diese Schwachpunkte irdendwie ausgleichen kann. Ich kauf mir ja auch kein Auto und denke daran was ist wenn es kaputt geht?
Klar sollte man was an die Seite packen für Notfälle und einen guten Sattel kaufen, aber das sind alles keine Mega Beträge. Nur wenn ich mir ein Pferd für 10.000 kaufen kann muss ich auch das andere Geld locker sitzen haben.



Ich find aber die Einstellung super zusammen mit dem Pferd zu lernen! Ja in dem Alter ist das eben doof mit Pferd kaufen, was wenn der Wunsch nach diesem Beruf noch umschlägt, was ist wenn man wo anders hin zieht, hat man wenn man raus ist bei den Eltern nach der Ausbildung direkt einen Job? Hat man die Zeit?

Bei diesen ganzen Sachen stand meine Ma hinter mir. Ohne sie wäre das nicht gegangen. Jetzt bin ich in der Ausbildung und mein Pony ist immernoch in Ihrer Obhut, weil ich kann mir das nicht leisten. Aber allen Zweifeln zum trotz, wenn deine Eltern hinter dir stehen dann klappt das alles.
 
  • Eigenes Pferd? Beitrag #50
Queeny87

Queeny87

Beiträge
1.199
Punkte Reaktionen
0
Klar haben auch andere Schwachpunkte, aber hier steht in meinen Augen nicht so richtig bzw schließt sich aus....Kaum eigenes Geld UND die Eltern stehen da nicht 100% hinter...diese Kombi macht mir Sorgen...
Und mein Gott die Eltern stehen eben NICHT dahinter....nicht wie bei dir! Sonst sähe das hier ganz anders aus....

Aber man kann es sich auch schönreden....das ist vielleicht eine Lektion, die man manchmal hart lernen muss im Leben. Man bekommt nicht immer das was man möchte....Leidtragender ist das Tier im Endeffekt :?
Ich hätte auch gern sovieles, ist aber leider nicht möglich...so what....
 
  • Eigenes Pferd? Beitrag #51
ponnyfreundin

ponnyfreundin

Beiträge
1.045
Punkte Reaktionen
1
Off-Topic
Ja ich kenne das, leiste mir jetzt endlich auch mal wieder was schönes und wenn es "nur" was für 200 € ist... Aber dafür hab ich schwer gearbeitet und dann ist es um so schöner wenn ich es endlich habe:D


Ja stimmt schon irgendwie, aber wenn sie auch jetzt noch nicht dahinter stehen, dann würden sie doch nicht mit ihr zum Probereiten fahren oder? Ich weiß ja nicht... Spätestens wenn das Zubehör und so ins Gespräch kommt.... dann ist da wieder das liebe Geld...
 
  • Eigenes Pferd? Beitrag #52
KaninHorse-Freak

KaninHorse-Freak

Beiträge
633
Punkte Reaktionen
0
Naja, wenn das Pferd erstmal da ist, bezahlen sie auch ;) so war das bei meinen Kaninchen auch, mittlerweile haben wir da ca. 2000€ für Tierarzt ausgegeben.(chronische Schnupfer, Blähbauch, Tumor) mit dem Zubehör, das ist bei dem ganz praktisch, da ist das mit dabei ;) falls ich eins ohne kauf, kann ich mir auch erstmal einen Sattel von meiner RL leihen, als Bereiterin hat die genug, da wird auch einer passen :D und wegen dem ob ein Freizeitpferd L schafft, da lasse ich meinen Springlehrer gucken. Der kann das! Da kann keiner was sagen, der sucht sogar die Nachwuchspferde für Otto Becker raus. Unterricht würde ich umsonst bekommen, wenn die Stallmiete mal nicht ganz pünktlich kommt ist das nicht all zu schlimm, Ausrüstung kann ich alles leihen was fehlt, oder habs schon für meine RB gekauft. Also wenn das Pferd erstmal da ist klappt das
 
  • Eigenes Pferd? Beitrag #53
ponnyfreundin

ponnyfreundin

Beiträge
1.045
Punkte Reaktionen
1
Jedes Pferd ist wenn es auf die erde plumpst schon mal ein Pferd weder Freizeit noch Profi. Nur weil es ein Freizeitpferd JETZT ist, heißt das ja noch lange nicht das es mit dir (übertrieben ja...) in 5 Jahren auf S Niveau springt, oder? Jedes Pferd ist ein Pferd es kommt nur darauf an was ihm bei gebracht wird und ob es das vom physischen Verhältnis schaffft.
 
  • Eigenes Pferd? Beitrag #54
KaninHorse-Freak

KaninHorse-Freak

Beiträge
633
Punkte Reaktionen
0
Ja, das ist mir schon klar, aber manche haben halt mehr Potential und mit welchen die Potential und vorallem Spaß dran haben, erreicht man dieses Ziel glaube ich deutlich schneller. Ein Pferd was keinen Spaß dran hat, muss das ja nicht machen, aber genau so ein Pferd währe dann nichts für mich. Deswegen lass ich meinen Springlehrer mal gucken, der sagt mir dann wahrscheinlich auch gleich vorraus, wie das Pferd im Parcours sein wird :D
 
  • Eigenes Pferd? Beitrag #55
Queeny87

Queeny87

Beiträge
1.199
Punkte Reaktionen
0
Naja, wenn das Pferd erstmal da ist, bezahlen sie auch ;) ....... Also wenn das Pferd erstmal da ist klappt das

:shock::shock::shock: Sorry das war meine Bestätigung, dass das eben nicht überlegt ist...
Ich kaufe mir doch kein Lebewesen was bis zu 30 Jahre lebt mit der laxen Einstellung: Wenn es da ist passt es schon....
Huihuihui...finde ich unverantwortlich und man ist immer drauf angewiesen, dass die Eltern nicht auf einmal doch die Nase voll haben....

@ponyfreundin, es gibt auch Eltern, die geben einfach nach, damit die Kids nicht mehr nerven....;) Ich hoffe mal nicht das das der Fall ist aber naja....

Naja ich bin gespannt, aber bis aufs Erste raus hier....ich hoffe bloß das das für das Tier auch alles hinhaut so wie du es dir wünscht....

LG
 
  • Eigenes Pferd? Beitrag #56
Gumsche

Gumsche

Beiträge
441
Punkte Reaktionen
0
Ich war bis jetzt nur stiller Mitleser, aber nun möchte ich auch mal meine Meinung zu diesem Thema sagen.

Ich finde auch das du sehr sprunghaft bist was die Eigenschaften deines zukünftigen Pferdes angeht. Am Anfang willst du noch ein "fertiges" Pferd mit dem du deine Qualifikationen erreichen kannst haben. Und inzwischen geht auch ein Freizeitpferd oder sogar Jungpferd mit dem du zusammen lernen willst. Hinzu kommt noch das ich dauernd lese: "Das bezahlen dann meine Eltern", "Da hilft mir dann meine RL" und zu guter letzt "Da lass ich meinen Springlehrer mal gucken". :shock:

Entschuldige meine Frage...aber was machst DU denn dann eigentlich für dein zukünftiges Pferd? Du willst es lieb haben und es ist dein Traum, wie du hier geschrieben hast. Aber ich denke du bist ganz einfach nicht in der Lage dir deinen Traum SELBER zu ermöglichen. Ich fände es ganz einfach falsch wenn dir deine Eltern jetzt ein Pferd kaufen würden. Weil mit deiner "Das wird schon werden" Einstellung bist du meiner Meinung nach noch nicht reif genug für ein eigenes Pferd.

Das was ich geschrieben habe ist keines falls böse gemeint oder soll dich persönlich angreifen. Es soll lediglich mal ein Denkanstoß für dich sein und meine Meinung widerspiegeln. ;)
 
  • Eigenes Pferd? Beitrag #57
KaninHorse-Freak

KaninHorse-Freak

Beiträge
633
Punkte Reaktionen
0
Ich weiß, dass das alles ziemlich komisch rüberkommt. Mir ist es eigentlich egal wie weit das Pferd ausgebildet ist, Hauptsache ich komme mit ihm klar. Es sollte halt möglichst schonmal gesprungen sein. Und was ich für mein Pferd tue: ich bezahle den Kaufpreis+ ganze Ausstattung, deswegen kanns ja nur so wenig kosten. Außerdem bin ich dann wenn eins da ist, die die ich um es kümmert, es bewegt zusammen mit meiner RL weiter ausbildet und auch kleiner Tierarztkosten bezahlt. Und ich weiß jetz nicht wirklich was daran schlimm sein soll, wenn ich mir hilfe bei meiner RL hole und beim Kauf meinen Springlehrer mal schauen lasse. Ich hatte mir das so gedacht, dass ich mir das Pferd erstmal alleine anschaue und wenn es mir gefällt mit TA für AKU und meinen RLs. Meine eigentliche RL sagt mir dann schon, ob sie denkt dass wir zusammen passen und mein Springlehrer sagt mir dann ob das Pferd für meine Ziele "was taugt" und bevor ihr sagt, das merkt man ja selbst ob man mit einem Pferd zusammen passt oder nicht; meine vorige RB, der vierjährige, ich hätte nie gedacht dass ich mit dem klarkomm, aber nach ein paar Tipps von meiner RL und zweimal reiten habe ich dieses Pferd geliebt, wirklich geliebt ich hätte mir damals nie vorstellen können ihn nichtmehr zu reiten. Kam ja leider, oder zum glück, teils teils anders. Meine jetzige RB bin ich früher ja schon öfter im Unterricht geritten und da mochte ich ihn nicht wirklich, aber nach diesem Jahr jetz werde ich richtig eifersüchtig wenn andere ihn reiten :D da gab es einfach so tolle Momente, die einen zusammen geschweist haben. Also kurz- nein ich merke es nicht gleich ob ein Pferd zu mir passt oder nicht. Und ja, wenn es da ist passt es. Ich kenne meine Eltern und weiß genau, dass die ein Tier nicht mit Schmerzen rumstehen lassen. Klar machen die das nicht umsinst, ich muss dass dann in unserer Firma abarbeiten aber gut, dann kehr ich halt den rest meines Lebens jeden Samstag die Lagerhalle. Ist ja auch nicht das schlimmste, wenn man dafür seinen Traum verwirklichen kann
 
  • Eigenes Pferd? Beitrag #58
ponnyfreundin

ponnyfreundin

Beiträge
1.045
Punkte Reaktionen
1
Ich verstehe dich da schon mit dem "sprunghaften" denn wenn man anfängt sich mit so einem Thema zu beschäftigen setzt man sich ja auch mit allen eventualitäten auseinander. Ich hab vor einem Jahr auch gedacht ich kaufe mir wenn ein Rohes Pferd wenn es so weit ist, und es soll ein Friese sein dann war es ein Araber und letztendlich ist es dann doch wieder ein ausgebildeter Fjordi den ich dann haben möchte.

Deshalb denke ich das du dich bis vor kurzem oder auch immernoch in der Entscheidungsphase befunden hast, was will ich genau und wie soll das aussehen. Ich finde es gut das du deine RL mitnimmst, denn du willst ja ein bestimmtes Ziel erreichen. Mit meinem Fjordi, springen nicht Dressur ja , das wusste ich aber auch erst nach 3 Jahren die er bei mir war. Und ich glaub so möchtest du das nicht, daher finde ich das ganz gut, dass du dir da Hilfe zu holst.

Und ich hoffe das deine Eltern voll und ganz hinter dir stehen.

EDIT (automatische Beitragszusammenführung)

Deine letzten beiden Sätze hab ich glatt überlesen... Find ich gut mit der Einstellung! Arbeiten für das was man haben will:D
 
  • Eigenes Pferd? Beitrag #59
Queeny87

Queeny87

Beiträge
1.199
Punkte Reaktionen
0
Ich weiß, dass das alles ziemlich komisch rüberkommt. Mir ist es eigentlich egal wie weit das Pferd ausgebildet ist, Hauptsache ich komme mit ihm klar. Es sollte halt möglichst schonmal gesprungen sein. Und was ich für mein Pferd tue: ich bezahle den Kaufpreis+ ganze Ausstattung, deswegen kanns ja nur so wenig kosten.

Falscher Ansatz....
Der Kaufpreis ist noch das wenigste was du zahlen musst und knauserst da schon dran bzw. musst da schon sparen.....was ist mit dem Rest??

Vom Liebhaben bezahlen sich keine Rechnungen...was ist wenn deine ganze Rechnung am Schluss nicht aufgeht? Geh doch mal vom absoluten Notfall aus: Was ist wenn du auf einmal ganz allein für das Hotti aufkommen musst?
Wenn deine Eltern dahinter stehen würden ja okay, aber bis jetzt lese ich das nicht so richtig und glaube das auch nicht so richtig....
 
  • Eigenes Pferd? Beitrag #60
Gumsche

Gumsche

Beiträge
441
Punkte Reaktionen
0
Ich sehe das genauso wie Queeny87.

Ich bin ja nun auch selber Pferdebesitzer und habe auch schon so einige Rechnungen vom TA bekommen wo ich mich erstmal setzen musste. Sowas kann man einfach nicht vorhersehen. Ein Pferd ist einfach kein Kaninchen (was du ja als Vergleich genommen hast). Da kann unter Umständen gleich die erste Rechnung mal 2000 Euro sein (was ihr ja laut deinen Angaben für dein krankes Kaninchen ausgegeben habt). Natürlich kann auch alles gut gehen und dein Pferd erkrankt niemals ernsthaft, aber so würde ich nicht rechnen. Du hast geschrieben das du dir monatlich 20 Euro zurücklegen willst...glaubst du im Ernst das, dass reicht?

Versteh das jetzt nicht falsch, ich habe nix dagegen wenn man als Schüler oder Kind ein eigenes Pferd bekommt. Ganz im Gegenteil, ich werde meiner Tochter im nächsten Jahr auch ein eigenes Pony kaufen. Aber wenn deine Eltern nicht zu 100% hinter dir stehen wird das auf kurz oder lang daneben gehen. Irgendwann werden sie die Nase voll davon haben das sie ohne Ende Geld in ein Tier pumpen was sie ja nur angeschafft haben, weil du sie mehr oder weniger dazu überredet hast.

Das ist das was ich aus dem lese was du hier geschrieben hast. Und iwann hat hier auch mal jemand geschrieben (ich weiss leider nicht mehr genau wer) das man nicht reich sein muss um ein Pferd zu halten. Nein, man muss nicht reich sein. Aber man sollte genug Geld haben um sich ein Pferd wirklich leisten zu können. Und zwar angefangen bei der Anschaffung über das Zubehör, Futter, Ausbildung bis zum TA. Und auch wenn das viele nicht wahr haben wollen, wenn man das wirklich vernünftig machen möchte und es dem Tier an nix fehlen soll, ist das doch ein kleines Vermögen.

Und wenn ich dann lese das du schon wegen des Zubehörs am Kaufpreis sparen musst, habe ich da ernsthafte Bedenken.
 
Thema:

Eigenes Pferd?

Eigenes Pferd? - Ähnliche Themen

Ist mein Pferd zu dünn ?: Hallo zusammen, ich bin neu hier und hoffe auf hilfreiche Antworten von euch :) Seit Oktober letzten Jahres habe ich eine RB. Er ist 13 Jahre...
Eltern zum eigenen Pferd überreden: Hallo; Ich möchte mir hier im Forum einen Rat holen. Nämlich ist es mein größter Wunsch , ein eigenes Pony / Kleinpferd zu „bekommen“. Ich bin (...
Eigenes Pferd im Studium finanzieren: Hallo liebe Foris :) Ich muss einfach mal meine Gedanken mit euch teilen, sonst platze ich. Ich habe nach einer 4 jährigem Pause wieder mit dem...
Reitbeteiligung, Fragen, Probleme: Hallo, Ich bräuchte mal wieder euren Rat. Vor einiger Zeit hab ich ja schon mal wegen des Preises für die RB gefragt. (Kostet 150€ im monat) Hab...
Ponykauf - hab ich an alles gedacht?: Hallo zusammen, ich habe vor einigen Monaten schonmal geschrieben. Der Übersicht halber starte ich aber einen neuen Thread. Wahrscheinlich...
Oben