Katze haben will!

Diskutiere Katze haben will! im Katzen Haltung Forum im Bereich Katzen Forum; Mir ging es nicht darum dir ein Verhalten vorzuschreiben. Aber wenn man Tierhalter ist, ist das nicht anders wie bei einem Kind. Es ist ein...
micky281105

micky281105

Registriert seit
22.05.2009
Beiträge
742
Reaktionen
0
Wer sagt denn nur weil ich 16 bin muss ich mich erwachsen verhalten? Ich musste mit 5 Jahren alleine auf meine Schwester aufpassen habe sie versorgt war für sie da war wie eine Mutter. Ich hab genug von dem erwachsen sein und mal ehrlich hat hier denn keiner ein bisschen Humor? In den Titel wurde anscheinend ein bisschen zu viel rein interpretiert ;)
Mir ging es nicht darum dir ein Verhalten vorzuschreiben. Aber wenn man Tierhalter ist, ist das nicht anders wie bei einem Kind. Es ist ein Lebewesen, das volkommen von dir abhängig ist.
Da kann man nicht genug davon haben erwachsen sein zu müssen. Denn wenn dann was schiefgeht
(natürlich im Extremfall) wird das betroffene Tier es nicht mit Humor nehmen können.

Ich kann dich übrigens verstehen und musste auch viel zu früh erwachsen sein wegen eines tollen Familienmitglieds:silence::roll:, aber nur weil man sich wie ein Kind verhält, bekommt man davon seine Kindheit nicht zurück. :)

EDIT (automatische Beitragszusammenführung)

Mein Stiefvater wenn ihm was nicht gefällt, hab ich wahrscheinlich von ihm ;)
ich will einfach nur jemanden der auch mal für mich da ist
Aber die Katzen werden nicht für dich da sein können. Jedenfalls nicht immer oder wenn du es willst. Im Gegenteil. Du wirst für sie da sein müssen und dich um sie kümmern und wenn sie dich astronomische Tierarztkosten kosten oder einfach immer unsauber sind oder ständig etwas kaputt machen, dann musst du für sie da sein und das Problem beheben.
Ich war mit Katzen zum Glück nie in so einer Situation, aber ich glaube, dass das furchtbar nervenaufreibend und anstrengend werden kann. Wenn dann jemand vorher schon gegen die Anschaffung war, wird er statt zu unterstützen noch zusätzlich Druck machen.
 
Mitch

Mitch

Registriert seit
25.08.2010
Beiträge
3.808
Reaktionen
0
Das war auch mein erster Gedanke - du wirst bei einer Katze genau das Gegenteil bekommen. Anstatt dass jemand für dich da ist, musst du für sie wieder da sein und dich um sie kümmern, egal wie es dir geht und ob du gerade Lust drauf hast.
 
F

FelixS

Registriert seit
01.12.2013
Beiträge
2.624
Reaktionen
0
Wer sagt denn nur weil ich 16 bin muss ich mich erwachsen verhalten?
Musst du nicht. Wunder dich dann aber auch nicht, wenn dich keiner wie eine Erwachsene behandelt.

Ich musste mit 5 Jahren alleine auf meine Schwester aufpassen habe sie versorgt war für sie da war wie eine Mutter.
... jetzt wird das zu so einer Oliver Twist Story?

Naja, die Diskussion führt ja zu nix. Deine Eltern wollen keine Katze, also wird es auch keine geben. Du kannst dir selber mal eine kaufen, wenn du erwachsen bist.
 
K

Kiwi

Registriert seit
08.03.2011
Beiträge
8.527
Reaktionen
0
Mein Stiefvater wenn ihm was nicht gefällt, hab ich wahrscheinlich von ihm ;)
ich will einfach nur jemanden der auch mal für mich da ist
Das versteh' ich sehr gut..
Wenn ich das richtig verstehe, scheint es ja nicht nur rosenrot bei euch zu laufen und es scheint zwischen dir und deinem Stiefvater nicht unerhebliche Spannungen zu geben..

Wie sieht es denn mit anderen Tieren aus? Darfst du überhaupt kein Haustier haben oder nur eben keine Katze? Auch Kaninchen können prima Gesellschafter sein. Oder Meerschweinchen. Sie werden schnell zahm und müssen auch gar nicht langweilig sein.
Außerdem würden sie wahrscheinlich viel mehr "deins" sein, als eine Katze. Katzen suchen sich ihre Menschen meistens selbst aus. Und so wie ich Katzen könne, würde dein Stiefvater am Ende noch ihr Lieblingsmensch :lol:

Wenn die Situation zuhause nicht immer so rosig ist, verstehe ich gut, dass du dir einen tierischen Gesellschafter wünschst. Frag doch mal, ob vielleicht auch ein anderes Haustier möglich wäre und schaue dann, ob ihr euch auf einen Kompromiss einigen könnt.
Und die Katzen können dann immer noch kommen, wenn du deinen eigenen Haushalt hast :)
 
seven

seven

Registriert seit
24.12.2006
Beiträge
33.887
Reaktionen
13
Off-Topic
sich suchend umguckt... WO ist meine Gebetsmühle? Ey, wenn ich den erwische, der die geklaut hat!
ZWEI Katzen! ZWEI! Die Mehrzahl von Katze ist KATZEN! Bitte!
 
K

Kiwi

Registriert seit
08.03.2011
Beiträge
8.527
Reaktionen
0
Oder wie wäre es mit Vögelchen?
Ich würde dir grundsätzlich empfehlen dir ein Tier zu holen, dass du bei späterer Wohnungssuche nicht mit angeben musst.. Falls es bei euch so arg ist, dass du gern bald ausziehen würdest, macht das die Wohnungssuche natürlich leichter. Ich weiß ja nicht, wie schlimm es ist, ich hoffe, ich unterstelle nichts^^

EDIT (automatische Beitragszusammenführung)

Seven, ja zwei Katzen sind besser als eine :mrgreen: Wäre dann ja aber eh ein Freigänger. Auch da besser zwei Katzen!!! Aber kein Muss
 
seven

seven

Registriert seit
24.12.2006
Beiträge
33.887
Reaktionen
13
Off-Topic
Auch Freigänger sind besser zu zweit aufgehoben - draußen fechten sie in der Regel lieber Revierkämpfe aus als Freundschaften zu schließen... Ein Muss nicht... nein... ich habe auch Freunde, die Katzen in Einzelhaltung haben, auch Freigänger.... die eine (die ich gerade eben man noch kennen lernen durfte, nur Haut und Knochen, gerade mal 2 kg schwer) hat sich jetzt mal eben zum Sterben nach draußen verzogen mit 19 Jahren, die andere stromert immer noch so vor sich hin, ist auch inzwischen 15 Jahre alt... joar.... kann man interpräkativer Meinung sein... alt geworden sind sie... aber waren sie glücklich?
 
Choupette

Choupette

Registriert seit
03.08.2014
Beiträge
2.711
Reaktionen
19
Auch Kaninchen können prima Gesellschafter sein. Oder Meerschweinchen. Sie werden schnell zahm und müssen auch gar nicht langweilig sein.
:shock::mrgreen:
Bitte, bitte nicht! Die TE scheint etwas zum knuddeln und festhalten (mehrdeutig gemeint) zu suchen, da ist sie bei Meeris und Kaninchen an der falschen Adresse! Auch Vögel finde ich nicht empfehlenswert für die Planung der TE. Ich möchte in die Worte nicht mehr reininterpretieren, als sie sagt, aber wenn sie jemanden sucht, "der auch mal für sie da ist", dann klingt das nicht danach, als wolle sie Beobachtungstiere und das sind mMn alle der oben genannten Vorschläge.:)


@TE:
Die meisten Tiere sind nicht für dich da, sondern du für sie. Es ist eine romantische Vorstellung, dass die Tiere zu einem kommen und mit einem schmusen, wenn man es braucht. Ja, manche sind manchmal so feinfühlig - die meisten aber nehmen keine Rücksicht wenn du traurig bist und wollen gerade dann spielen, raufen, nerven, Socken auffressen, kratzen, Gassi gehen, haben Hunger, Durst oder Durchfall und kotzen dir aufs Kopfkissen.:mrgreen: Ist jetzt natürlich n bissl übertrieben dargestellt, und ich finde auf jeden Fall, dass Tiere Seelentröster sind, aber eben auf ihre tierische Art. Eine Katze (bzw. zwei Katzen;)) wird dir nicht übers Haar streicheln oder mit dir köpfeln, wenn du es brauchst. Sie will dann z.B. gefüttert werden oder spielen - es ist ihre Art Aufmerksamkeit zu bekommen und vielleicht würde dich das schon aus deinen Gedanken reißen. Aber verabschiede dich von der Vorstellung, wie es im TV gezeigt wird, dass die Tiere extrem feinfühlig auf dich reagieren und dich mti Zärtlichkeiten aus dem Loch holen, in dem du steckst.
 
K

Kiwi

Registriert seit
08.03.2011
Beiträge
8.527
Reaktionen
0
Absolut nicht, Choupette! Klar, kein Tier ist ein Kuscheltier, auch meine Katzen haben keinen Bock geknuddelt zu werden. Auf dem Schoß liegen und streicheln gern, aber in den Arm nehmen und drücken findet glaube ich kaum ein Tier richtig gut. ;)
Dass Kleintiere langweilig oder nur Beobachtungstiere sind, ist schlicht ein Aberglaube. Solange keine schlechte Vorgeschichte vorliegt, können sich auch Kaninchen auf dem Schoß zum Streicheln wohlfühlen und auch mit dir interagieren, wie durch Klickertraining oder auch auf ihren Namen hören.
Vögel kann man jetzt nicht schmusen, das liegt so, wie es uns möglich ist, einfach nicht in ihrer Natur. Aber auch mit Vögeln kann man interagieren, ihnen Sachen beibringen und Spaß an ihnen haben.
 
Choupette

Choupette

Registriert seit
03.08.2014
Beiträge
2.711
Reaktionen
19
Kiwi, zwei der drei Tierarten halte ich selber bzw. habe ich gehalten, nämlich Meeris und Wellensittiche. Klar kann man Sittichen etwas beibringen, mein einer Sittich hat das Wort "Mama" als ich noch ein Kind war so perfekt nachgeahmt, dass meine Mutter in mein Zimmer gestürmt kam, um zu gucken was ich wollte.;) Die Sittiche haben auch allerhand anderen Krams auf freiwilliger Basis gemacht, aber die Regel ist das nicht.
Meine Schweine kann ich auch unterm Kinn kraulen und teilweise (selten) an der Seite, aber keins von denen würde freiwillig zum Streicheln kommen. Und die haben keine schlechten Erfahrungen gemacht.
Es gibt Ausnahmen, die so zutraulich werden, sich streicheln lassen, "Kunststückchen machen" und dabei glücklich sind, aber mit der Erwartung daran darf man sich diese Tierarten nicht holen!
Und ich finde es auch wichtig das hier zu betonen, denn die TE klingt für mich... wie soll ich das sagen... als würde sie ein Tier suchen, an dem sie sich festhalten kann. Und da wäre sie bei Ninchen, Meeris und Vögeln nocht schlechter bedient als bei Hund und Katz.
 
die-eule

die-eule

Registriert seit
21.08.2011
Beiträge
1.218
Reaktionen
0
Entschuldigt bitte, wenn ich jetzt den Vorschlaghammer auspacke, aber...

Lea, mit deinem Ton kommst du hier nicht weiter. Was war dass denn bitte für eine erste Vorstellung?

Mal davon abgesehen.... das undurchsichtige Gerede, was du hier von dir gibst, gibt mir das Gefühl, dass du nen Therapeuten brauchst.
Alles, was ich hier gelesen habe, sagt mir "Hilfe", "Ich brauche Aufmerksamkeit", "Ich pubertiere und weiß nicht wohin mit mir".

Tierhaltung ist da absolut nicht das Richtige. Du solltest dich erst mal mit dir selbst auseinandersetzen und klar werden, bevor du Verantwortung für ein anderes Lebewesen übernimmst.
 
K

Kiwi

Registriert seit
08.03.2011
Beiträge
8.527
Reaktionen
0
Off-Topic
Es kommt immer auf die Intensität an, mit der man sich mit den Tieren beschäftigt. Klickertraining z.B. baut viel Vertrauen auf. Meerschweinchen hatte ich selbst nie welche. Eine Freundin von mir allerdings schon. Die kleinen Kartoffeln sind einem auch auf den Schoß gekrabbelt.

Kaninchen hatte ich selbst viele. Dabei war nur eines, das wirklich scheu war und sie hatte eben vorgeschichte. Und auch wenn ich mich nie intensiv mit ihnen beschäftigt habe, hatte ich einige Kandidaten, die völlig selbstständig auf meinen Schoß gehüpft kamen ;)
Kaninchen sind wahnsinnig soziale Tiere und auch wenn sie einen nicht als vollwertigen Sozialpartner ansehen können, können sie schon ein festes Vertrauen zu Menschen aufbauen.
 
Choupette

Choupette

Registriert seit
03.08.2014
Beiträge
2.711
Reaktionen
19
Off-Topic
Streite ich ja auch gar nicht ab. Aber ich finde nicht, dass man sich diese Tierarten mit der Hoffnung holen sollte, dass sie so zutraulich werden.:)[/OT

Du solltest dich erst mal mit dir selbst auseinandersetzen und klar werden, bevor du Verantwortung für ein anderes Lebewesen übernimmst.
Der Tipp ist allerdings auch recht sinnvoll.
 
Maische

Maische

Registriert seit
16.04.2010
Beiträge
14.585
Reaktionen
0
Ich muss allen zustimmen und erwachsen find ich deine antworten nicht grad, auch wenn du Kind sein willst, dann wunder dich wie schon gesagt wurde nicht das wir dich auch so behandeln und dazu hab ich kein nerv.

Aber was ich sagen wollte, Kiwi NEIN KANINCHEN SIND KEINE KUSCHELTIERE.
Ich habe selber Kaninchen wie Meeries und Vögel gehabt bzw hab sie noch. Und keins der Tiere(Auch Kaninchen Molli aber die ist eh mehr Hund als Ninchen) mag es auf den Schoß. Klar gibt es ausnahmen, aber das sind wirklich ausnahmen. Bitte wir predigen das hier andauernd wieso machst du das jetzt zu nichte? :/ Das ist aberglaube das kuschelige Kaninchen das man ja soooo toll knuddeln kann, die wahrheit sieht aber anders aus.
Klickertraining kann man natürlich machen, aber auch da gibt es welche die es mögen und welche die es nicht mögen.

Aber darf ich mal ehrlich sein? So wie du hier schreibst würde ich dir kein Tier anraten. Wenn du Kind sein willst dann geh mit Kuscheltieren spielen, aber nicht mit echten Tieren. Tiere bedeuten Verantwortung und die willst du ja nicht mehr haben, wie ich es verstehe...
 
K

Kiwi

Registriert seit
08.03.2011
Beiträge
8.527
Reaktionen
0
Off-Topic
Wo habe ich bitte geschrieben, dass Kaninchen Kuscheltiere sind? Zitiere das doch bitte mal für mich, Maische, ich bin offenbar blind.
 
seven

seven

Registriert seit
24.12.2006
Beiträge
33.887
Reaktionen
13
Soooo..... und jetzt wird es vielleicht so allmählich mal Zeit, ganz tief durchzuatmen ;)
Ich denke, die TE hat jetzt reichlichst Hinweise und Tipps und Empfehlungen bekommen - vielleicht lassen wir sie jetzt erstmal wieder zu Wort kommen, bevor wir uns gegenseitig hochschaukeln? (Ich nehme mich da übrigens nicht aus ;) )
LG, seven
 
K

Kiwi

Registriert seit
08.03.2011
Beiträge
8.527
Reaktionen
0
Off-Topic
Dann gern per PN, Maische. Deine Behauptung, ich würde irgendwelche Bemühungen zunichte machen, hat mich doch sauer aufstoßen lassen.
 
Maische

Maische

Registriert seit
16.04.2010
Beiträge
14.585
Reaktionen
0
Okay tut mir leid, dann hab ich es raus gelesen aus dem da: "Wie sieht es denn mit anderen Tieren aus? Darfst du überhaupt kein Haustier haben oder nur eben keine Katze? Auch Kaninchen können prima Gesellschafter sein. Oder Meerschweinchen. Sie werden schnell zahm und müssen auch gar nicht langweilig sein."
Zahm wenn ich das hör denk ich immer an die kleinen kusheligen Tiere in den armen der Besitzer die überall hingeschleppt werden ;)
Ist eben nicht so, außer eins, der Molli, mag es nicht ein einziges anfasst zu werden, nichtmal selber kommen würden die Tierchen ;)
 
Keisuke

Keisuke

Registriert seit
22.08.2013
Beiträge
1.294
Reaktionen
35
Wenn deine Eltern nicht mitziehen, sehe ich rot.

Auf dem Papier gehören die Katzen schon seit Anfang an mir - aber ich bin heilfroh, dass ich meine Eltern habe. Klar, ich verdiene inzwischen Geld, mein Taschengeld habe ich früher auch gerne für die Katzen ausgegeben, aber trotzdem! Kommt jetzt eine dicke Tierarztrechnung, dann zahle ich sie nicht ganz;
wenn ich ausziehen möchte und die Katzen (auch Freigänger) nicht mitnehmen kann, weiß ich, dass sie bei meinen Eltern ein gutes Zuhause haben werden.

Was ich damit sagen will: Dein Leben wird sich in den nächsten Jahren so verändern! Und schaffen dir deine Eltern jetzt Katzen an, weil du sooo sehr flehst, dann wird es nicht lang dauern und es kommen Sprüche wie "Es sind deine Katzen, kümmer' dich gefälligst drum! Wir haben dir gesagt, dass wir da nicht helfen." usw - und sei es auch nur, weil du gerne in den Urlaub möchtest und deine Eltern sich dann kümmern müssen; oder du mal länger am Wochenende weg bist und die Eltern müssen dann füttern o.ä.
 
Audrey

Audrey

Moderator
Registriert seit
13.12.2005
Beiträge
16.069
Reaktionen
34
Ich muß jetzt auch mal widersprechen - Katzen können absolut Seelentröster sein. Seit knapp einer Woche wissen wir, daß meine Mama Krebs hat. Der Nachbarskater (etwa 6-7 Monate alt) klebt an ihr. Wie gesagt - der Nachbarskater! Und der ist auch gut für sie, weil sie über ihn wirklich lachen kann. Ich selber bin auch völlig durch den Wind (ihre Krebsart ist nix gutes), und meine eigenen Katzen kleben auch noch mehr an mir als sonst schon. Und sind insofern wirklich gut für mich! Natürlich ist nicht garantiert, daß man an solche Katzen gerät, aber es gibt sie.

Andererseits - Lea, Du bist 16. Du versteht Dich mit Deinem Stiefvater offensichtlich nicht. Was ist denn, wenn Du daheim ausziehst, was ja wohl abzusehen ist? Warte die paar Jahre noch ab und hol Dir dann Deine Herzenskatzen!
 
Thema:

Katze haben will!

Katze haben will! - Ähnliche Themen

  • Anschaffung - Ja oder nein?

    Anschaffung - Ja oder nein?: Mein Kater ist 2010 mit 15 Jahren sehr plötzlich verstorben. Ich wollte danach erst mal keine Katze mehr, da ich ihn von kleinauf hatte und es...
  • Kater zähmen - besteht noch Hoffnung?

    Kater zähmen - besteht noch Hoffnung?: Hallo zusammen, mich bin neu hier und ich hoffe, dass ich meine Frage im richtigen Forum stelle. Wir haben im September zwei Kätzchen aus dem...
  • Wie überzeuge ich meine Eltern davon eine Katze zu bekommen?

    Wie überzeuge ich meine Eltern davon eine Katze zu bekommen?: Hi, ich wünsche mir schon mega lange eine Katze und möchte jetzt endlich eine haben(also zwei Wohnungskatzen). Ich habe mich auch schon im...
  • Junger Kater der bisher alleine im Haushalt lebte kommt zu älterm Kater

    Junger Kater der bisher alleine im Haushalt lebte kommt zu älterm Kater: Hallo erstmal, möchte mir auch mal einen Rat holen. Also, ich habe einen schwarzen 8 Jahre alten kastrierten Kater (Krümel) der es sehr...
  • Kann ich mir eine Katze anschaffen? Was sagt ihr?

    Kann ich mir eine Katze anschaffen? Was sagt ihr?: Halloooo, mein letzter Beitrag in diesem Forum ist schon eine ganze Weile her, damals ging es noch um eine Streuner-Katze, die wir ins Tierheim...
  • Ähnliche Themen
  • Anschaffung - Ja oder nein?

    Anschaffung - Ja oder nein?: Mein Kater ist 2010 mit 15 Jahren sehr plötzlich verstorben. Ich wollte danach erst mal keine Katze mehr, da ich ihn von kleinauf hatte und es...
  • Kater zähmen - besteht noch Hoffnung?

    Kater zähmen - besteht noch Hoffnung?: Hallo zusammen, mich bin neu hier und ich hoffe, dass ich meine Frage im richtigen Forum stelle. Wir haben im September zwei Kätzchen aus dem...
  • Wie überzeuge ich meine Eltern davon eine Katze zu bekommen?

    Wie überzeuge ich meine Eltern davon eine Katze zu bekommen?: Hi, ich wünsche mir schon mega lange eine Katze und möchte jetzt endlich eine haben(also zwei Wohnungskatzen). Ich habe mich auch schon im...
  • Junger Kater der bisher alleine im Haushalt lebte kommt zu älterm Kater

    Junger Kater der bisher alleine im Haushalt lebte kommt zu älterm Kater: Hallo erstmal, möchte mir auch mal einen Rat holen. Also, ich habe einen schwarzen 8 Jahre alten kastrierten Kater (Krümel) der es sehr...
  • Kann ich mir eine Katze anschaffen? Was sagt ihr?

    Kann ich mir eine Katze anschaffen? Was sagt ihr?: Halloooo, mein letzter Beitrag in diesem Forum ist schon eine ganze Weile her, damals ging es noch um eine Streuner-Katze, die wir ins Tierheim...